Der schwarzzüngige Dieb  (Schwarzzunge, Bd. 1)

Der schwarzzüngige Dieb (Schwarzzunge, Bd. 1)

eBook

20,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der schwarzzüngige Dieb (Schwarzzunge, Bd. 1)

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 24,95 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 26,00 €
eBook

eBook

ab 20,99 €

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

20.08.2022

Verlag

Klett Cotta

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

20.08.2022

Verlag

Klett Cotta

Seitenzahl

528 (Printausgabe)

Dateigröße

8259 KB

Originaltitel

The Blacktongue Thief

Übersetzt von

  • Urban Hofstetter
  • Michael Pfingstl

Sprache

Deutsch

EAN

9783608119299

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.1

117 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Wem gehört meine Treue?

Hortensia13 am 29.12.2023

Bewertungsnummer: 2097392

Bewertet: eBook (ePUB)

Der schwarzzüngige Kinsch Na Shannack muss sich die Gunst der Diebesgilde wieder erarbeiten und die Kosten seiner Ausbildung ihnen zurückzahlen. Bei einem Raubzug trifft er auf die Ritterin Galva, die eine Überlebende der brutalen Koboldkriege ist. Sie ist auf der Suche nach ihrer Königin, die seit dem Angriff der Riesen auf eine Stadt im Norden vermisst wird. Kinsch entscheidet sich Galva zu begleiten und erlebt viele Gefahren, die nach seinem Leben trachten. Der Protagonist Kinsch gefiel mir, da er so ein Stehaufmännchen ist, dass sich einfach jeder Situation anpassen kann. Und alles machte er mit einer Prise derben Humor. Was aber etwas erschlagend wirkt, sind die vielen eigentümlichen Namen, Sprachen, Bezeichnung und Worldbuilding. Eigentlich ist die Erzählung, was alle auf ihrer Reise erleben, sehr interessant, manchmal sind nur die Erklärungen dazu langatmig gestaltet. Mein Fazit: Wer sich von einem High Fantasy Abenteuer nicht abschrecken lässt, hat viel Vergnügen mit Kinsch und seinen Gefährten. 4 Sterne.
Melden

Wem gehört meine Treue?

Hortensia13 am 29.12.2023
Bewertungsnummer: 2097392
Bewertet: eBook (ePUB)

Der schwarzzüngige Kinsch Na Shannack muss sich die Gunst der Diebesgilde wieder erarbeiten und die Kosten seiner Ausbildung ihnen zurückzahlen. Bei einem Raubzug trifft er auf die Ritterin Galva, die eine Überlebende der brutalen Koboldkriege ist. Sie ist auf der Suche nach ihrer Königin, die seit dem Angriff der Riesen auf eine Stadt im Norden vermisst wird. Kinsch entscheidet sich Galva zu begleiten und erlebt viele Gefahren, die nach seinem Leben trachten. Der Protagonist Kinsch gefiel mir, da er so ein Stehaufmännchen ist, dass sich einfach jeder Situation anpassen kann. Und alles machte er mit einer Prise derben Humor. Was aber etwas erschlagend wirkt, sind die vielen eigentümlichen Namen, Sprachen, Bezeichnung und Worldbuilding. Eigentlich ist die Erzählung, was alle auf ihrer Reise erleben, sehr interessant, manchmal sind nur die Erklärungen dazu langatmig gestaltet. Mein Fazit: Wer sich von einem High Fantasy Abenteuer nicht abschrecken lässt, hat viel Vergnügen mit Kinsch und seinen Gefährten. 4 Sterne.

Melden

Braucht bis es spannend wird und fesseln kann

MsChili am 07.12.2022

Bewertungsnummer: 1839717

Bewertet: eBook (ePUB)

Ein Buch, das mich teilweise an meine Grenzen gebracht hat. Wie bei vielen Büchern habe ich hier auch noch die Hörversion zur Verfügung gehabt und die hat es mir doch wahnsinnig erleichtert mit all den Namen und Begriffen. Denn in der Lesefassung war ich schnell überfordert. Wobei man den Einstieg mit den ersten Seiten einlesen sollte, um sich mit der Sprache und den Formulierungen des Autors vertraut zu machen. Kinsch Na Shannack ist der Diebesgilde einiges für seine Ausbildung schuldig. Um nicht bestraft zu werden, übernimmt er eine große Aufgabe, die sich als schwieriger und weitgreifender entpuppt, als anfangs erwartet. Nachdem ich schon mal begonnen hatte, habe ich mich dann irgendwann nochmal von Anfang an ans Buch gewagt. Beim ersten Mal bin ich weder mit der Sprache, noch mit Kinsch richtig warm geworden. Ich fand die Diebesgilde seltsam und die Sprache zu derb und obszön. Doch der zweite Versuch hat mir besser gefallen, nachdem ich mich dann auch vom Hörbuch mitreißen lassen konnte. Und der Sprecher macht seinen Job wirklich gut. Er haucht den Figuren Leben ein und lockert alles etwas auf. Etwas anstrengend fand ich die Lieder und es gab doch ein paar Längen im Buch. Doch im Großen und Ganzen hat es mich recht gut unterhalten und die bunte Reisetruppe hat mir doch noch gut gefallen. Es gibt auch immer wieder Überraschungen und das Ende ist offen für eine Fortsetzung, wenn auch der erste große Handlungsstrang abgeschlossen ist. Hauptsächlich begleitet man Kinsch auch auf seiner Reise, es gibt viele Beschreibungen der Orte und all dem. Wer so etwas nicht mag, sollte also die Finger von diesem Buch lassen! Ein Buch, in das man definitiv vorher rein lesen sollte und das in der Hörfassung für mich einfacher war, aufgrund der fremd klingenden Namen und Bezeichnungen.
Melden

Braucht bis es spannend wird und fesseln kann

MsChili am 07.12.2022
Bewertungsnummer: 1839717
Bewertet: eBook (ePUB)

Ein Buch, das mich teilweise an meine Grenzen gebracht hat. Wie bei vielen Büchern habe ich hier auch noch die Hörversion zur Verfügung gehabt und die hat es mir doch wahnsinnig erleichtert mit all den Namen und Begriffen. Denn in der Lesefassung war ich schnell überfordert. Wobei man den Einstieg mit den ersten Seiten einlesen sollte, um sich mit der Sprache und den Formulierungen des Autors vertraut zu machen. Kinsch Na Shannack ist der Diebesgilde einiges für seine Ausbildung schuldig. Um nicht bestraft zu werden, übernimmt er eine große Aufgabe, die sich als schwieriger und weitgreifender entpuppt, als anfangs erwartet. Nachdem ich schon mal begonnen hatte, habe ich mich dann irgendwann nochmal von Anfang an ans Buch gewagt. Beim ersten Mal bin ich weder mit der Sprache, noch mit Kinsch richtig warm geworden. Ich fand die Diebesgilde seltsam und die Sprache zu derb und obszön. Doch der zweite Versuch hat mir besser gefallen, nachdem ich mich dann auch vom Hörbuch mitreißen lassen konnte. Und der Sprecher macht seinen Job wirklich gut. Er haucht den Figuren Leben ein und lockert alles etwas auf. Etwas anstrengend fand ich die Lieder und es gab doch ein paar Längen im Buch. Doch im Großen und Ganzen hat es mich recht gut unterhalten und die bunte Reisetruppe hat mir doch noch gut gefallen. Es gibt auch immer wieder Überraschungen und das Ende ist offen für eine Fortsetzung, wenn auch der erste große Handlungsstrang abgeschlossen ist. Hauptsächlich begleitet man Kinsch auch auf seiner Reise, es gibt viele Beschreibungen der Orte und all dem. Wer so etwas nicht mag, sollte also die Finger von diesem Buch lassen! Ein Buch, in das man definitiv vorher rein lesen sollte und das in der Hörfassung für mich einfacher war, aufgrund der fremd klingenden Namen und Bezeichnungen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der schwarzzüngige Dieb (Schwarzzunge, Bd. 1)

von Christopher Buehlman

4.1

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Kristina Schüler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kristina Schüler

Thalia Mühlhausen

Zum Portrait

4/5

Spannendes Fantasy Abenteuer mit einer interessanten Erzählstruktur

Bewertet: eBook (ePUB)

Eine fantastische Welt voller Magie, ausgefallener Kreaturen und skurillen Charakteren. Die Geschichte rund um den Dieb Kinsch Na Schannack bietet dies alles, verpackt in einem interessantem Erzählstil, der vielleicht nicht jedem liegt. Mich hat das Buch dennoch gefesselt und in seinen Bann gezogen. Die unterschiedlichen Figuren wachsen einem schnell ans Herz, ebenso wie der Protagonist, welcher oft den Leser direkt anspricht. Hierbei kommt auch der Humor nicht zu kurz und ich habe stellenweise wirklich lachen müssen. Doch auch die Kämpfe können überzeugen und sind überraschend bildlich, teilweise blutig beschrieben worden, was sie nicht weniger spannend macht. Das Abenteuer führt uns durch eine fantasievolle Welt, welche zwar wundervoll beschrieben wird, jedoch hat man manchmal den Eindruck, dass zu viel auf einmal in dem Buch Platz finden muss. Von Kobolden, Riesen, Seeungeheuern, Hexen, ... etc. findet sich alles darin wieder, was gerade Fantasy Einsteigern etwas zu viel des Guten sein könnte. Mich konnte die Story dennoch überzeugen und ich bin gespannt, wie es rund um Kinsch weitergehen wird.
4/5

Spannendes Fantasy Abenteuer mit einer interessanten Erzählstruktur

Bewertet: eBook (ePUB)

Eine fantastische Welt voller Magie, ausgefallener Kreaturen und skurillen Charakteren. Die Geschichte rund um den Dieb Kinsch Na Schannack bietet dies alles, verpackt in einem interessantem Erzählstil, der vielleicht nicht jedem liegt. Mich hat das Buch dennoch gefesselt und in seinen Bann gezogen. Die unterschiedlichen Figuren wachsen einem schnell ans Herz, ebenso wie der Protagonist, welcher oft den Leser direkt anspricht. Hierbei kommt auch der Humor nicht zu kurz und ich habe stellenweise wirklich lachen müssen. Doch auch die Kämpfe können überzeugen und sind überraschend bildlich, teilweise blutig beschrieben worden, was sie nicht weniger spannend macht. Das Abenteuer führt uns durch eine fantasievolle Welt, welche zwar wundervoll beschrieben wird, jedoch hat man manchmal den Eindruck, dass zu viel auf einmal in dem Buch Platz finden muss. Von Kobolden, Riesen, Seeungeheuern, Hexen, ... etc. findet sich alles darin wieder, was gerade Fantasy Einsteigern etwas zu viel des Guten sein könnte. Mich konnte die Story dennoch überzeugen und ich bin gespannt, wie es rund um Kinsch weitergehen wird.

Kristina Schüler
  • Kristina Schüler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von E. Schwind

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

E. Schwind

Thalia Münster – Münster-Arkaden

Zum Portrait

5/5

Nicht nur schwarze Zunge, sondern auch dunkler Humor

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Protagonist dieser Geschichte ist Kinsch ein junger, schwarzzüngiger Dieb. Kinsch schuldet der Diebesgilde für seine „Ausbildung“ ein kleines Vermögen. Um seine Schulden zu begleichen, muss er sich für die Gilde auf eine gefährliche Reise begeben. Durch einen Zufall wird er von einer wortkargen Kriegerin, einer kleinen Hexe und einem mysteriösen blinden Kater begleitet. Somit ist die Truppe perfekt und die Quest kann beginnen. Eine humorvolle Fantasygeschichte, die richtig Laune macht!
5/5

Nicht nur schwarze Zunge, sondern auch dunkler Humor

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Protagonist dieser Geschichte ist Kinsch ein junger, schwarzzüngiger Dieb. Kinsch schuldet der Diebesgilde für seine „Ausbildung“ ein kleines Vermögen. Um seine Schulden zu begleichen, muss er sich für die Gilde auf eine gefährliche Reise begeben. Durch einen Zufall wird er von einer wortkargen Kriegerin, einer kleinen Hexe und einem mysteriösen blinden Kater begleitet. Somit ist die Truppe perfekt und die Quest kann beginnen. Eine humorvolle Fantasygeschichte, die richtig Laune macht!

E. Schwind
  • E. Schwind
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der schwarzzüngige Dieb (Schwarzzunge, Bd. 1)

von Christopher Buehlman

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der schwarzzüngige Dieb  (Schwarzzunge, Bd. 1)