Fräulein vom Amt – Die Nachricht des Mörders
Band 1
Artikelbild von Fräulein vom Amt – Die Nachricht des Mörders
Charlotte Blum

1. Fräulein vom Amt - Die Nachricht des Mörders

Fräulein vom Amt – Die Nachricht des Mörders

Roman

Hörbuch-Download (MP3)

Fräulein vom Amt – Die Nachricht des Mörders

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 24,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 4,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Dagmar Bittner

Spieldauer

12 Stunden und 10 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

01.08.2022

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Gesprochen von

Dagmar Bittner

Spieldauer

12 Stunden und 10 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

01.08.2022

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

159

Verlag

Argon Digital

Sprache

Deutsch

EAN

9783732459629

Weitere Bände von Alma Täuber ermittelt

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

125 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine Telefonistin ermittelt

Lesemama am 30.11.2022

Bewertungsnummer: 1835680

Bewertet: Hörbuch-Download

Zum Hörbuch: Alma ist Telefonistin in Baden Baden. Zufällig hört sie mit wie ein Mann meldet das der "Auftrag" erledigt ist und die Leiche entsorgt. Als eine Frauenleiche gefunden wird, ist sich Alma sicher, wie hat den Mörder gehört. Zusammen mit dem Kommissaranwärter Ludwig Schiller macht sie sich auf den Mörder zu finden und findet Gefallen an der Detektivarbeit. Meine Meinung: 1922 war es Frauen noch nicht möglich bei der Polizei zu arbeiten und trotzdem hat sich Alma sehr für die Poliziearbeit interessiert. Zusammen mit ihren Feundin Emmi genießt sie noch ihre Unabhängigkeit, etwas das in der Zeit auch sehr ungewöhnlich war. Ich mag Romane die in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts spielen sehr gerne lesen, so war ich auch auf das Hörbuch sehr gespannt. Ein ruhiger, aber dennoch spannender Krimi, eine sehr angenehme Erzählstimme sorgte für ein schönes Hörerlebnis. Die Geschichte war gut erzählt und sehr unterhaltsam, gerne verfolge ich Alma weiter.
Melden

Eine Telefonistin ermittelt

Lesemama am 30.11.2022
Bewertungsnummer: 1835680
Bewertet: Hörbuch-Download

Zum Hörbuch: Alma ist Telefonistin in Baden Baden. Zufällig hört sie mit wie ein Mann meldet das der "Auftrag" erledigt ist und die Leiche entsorgt. Als eine Frauenleiche gefunden wird, ist sich Alma sicher, wie hat den Mörder gehört. Zusammen mit dem Kommissaranwärter Ludwig Schiller macht sie sich auf den Mörder zu finden und findet Gefallen an der Detektivarbeit. Meine Meinung: 1922 war es Frauen noch nicht möglich bei der Polizei zu arbeiten und trotzdem hat sich Alma sehr für die Poliziearbeit interessiert. Zusammen mit ihren Feundin Emmi genießt sie noch ihre Unabhängigkeit, etwas das in der Zeit auch sehr ungewöhnlich war. Ich mag Romane die in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts spielen sehr gerne lesen, so war ich auch auf das Hörbuch sehr gespannt. Ein ruhiger, aber dennoch spannender Krimi, eine sehr angenehme Erzählstimme sorgte für ein schönes Hörerlebnis. Die Geschichte war gut erzählt und sehr unterhaltsam, gerne verfolge ich Alma weiter.

Melden

Historischer Krimi im mondänen Baden-Baden

Bewertung aus Stuttgart am 03.09.2022

Bewertungsnummer: 1779056

Bewertet: Hörbuch-Download

Im Jahr 1922 arbeitet Alma Täuber in Baden-Baden als Telefonistin. Mir ihrer Freundin Emmi genießt sie das unbeschwerte Leben als junge Frau, die ihr Leben selbstbestimmt in die eigenen Hände nehmen will. Bei ihrer Arbeit hört sie zufällig den Bruchteil eines Gesprächs mit, der sie misstrauisch werden lässt. Sie findet heraus, dass dieser Anruf mit dem Mord an einer Frau zusammenhängt. Bei der Polizei allerdings will man ihr nicht so recht Glauben schenken. Nur Kommissaranwärter Ludwig Schiller nimmt sie ernst. So ergibt es sich, dass die beiden gemeinsam weiter ermitteln. Dem Autorenduo unter dem Pseudonym Charlotte Blum ist mit diesem Buch ein wunderschöner historischer Krimi gelungen, der einen gut zusammengesponnenen Fall bestens einbindet in die damaligen historischen Gegebenheiten. Es ist spannend, mit Alma und Emmi das Leben junger Frauen in der damaligen Zeit zu erkunden. Auch das mondäne Leben im Baden-Baden der Zwanziger Jahre findet Eingang in die Geschichte, man spürt den Geist der damaligen Zeit durch die Erzählung wehen. Die Charaktere sind äußerst authentisch gelungen, man glaubt ihnen den Lebensstil, den die Geschichte ihnen zuschreibt. Alma erweist sich als eine taffe junge Frau, die nicht nur als Fräulein vom Amt gute Dienste leistet, sondern auch einen guten ermittlerischen Instinkt vorweisen kann. Die Sprecherin Dagmar Bittner haucht ihren Charakteren das Leben je nach Temperament und Situation ein, so dass man gespannt ihren Erzählungen lauscht und mit Alma mitfiebert. Ich bin schon gespannt auf weitere Fälle mit Alma, Emmi und Ludwig. Sehr gerne empfehle ich das Buch sowie das Hörbuch weiter und vergebe alle 5 möglichen Sterne.
Melden

Historischer Krimi im mondänen Baden-Baden

Bewertung aus Stuttgart am 03.09.2022
Bewertungsnummer: 1779056
Bewertet: Hörbuch-Download

Im Jahr 1922 arbeitet Alma Täuber in Baden-Baden als Telefonistin. Mir ihrer Freundin Emmi genießt sie das unbeschwerte Leben als junge Frau, die ihr Leben selbstbestimmt in die eigenen Hände nehmen will. Bei ihrer Arbeit hört sie zufällig den Bruchteil eines Gesprächs mit, der sie misstrauisch werden lässt. Sie findet heraus, dass dieser Anruf mit dem Mord an einer Frau zusammenhängt. Bei der Polizei allerdings will man ihr nicht so recht Glauben schenken. Nur Kommissaranwärter Ludwig Schiller nimmt sie ernst. So ergibt es sich, dass die beiden gemeinsam weiter ermitteln. Dem Autorenduo unter dem Pseudonym Charlotte Blum ist mit diesem Buch ein wunderschöner historischer Krimi gelungen, der einen gut zusammengesponnenen Fall bestens einbindet in die damaligen historischen Gegebenheiten. Es ist spannend, mit Alma und Emmi das Leben junger Frauen in der damaligen Zeit zu erkunden. Auch das mondäne Leben im Baden-Baden der Zwanziger Jahre findet Eingang in die Geschichte, man spürt den Geist der damaligen Zeit durch die Erzählung wehen. Die Charaktere sind äußerst authentisch gelungen, man glaubt ihnen den Lebensstil, den die Geschichte ihnen zuschreibt. Alma erweist sich als eine taffe junge Frau, die nicht nur als Fräulein vom Amt gute Dienste leistet, sondern auch einen guten ermittlerischen Instinkt vorweisen kann. Die Sprecherin Dagmar Bittner haucht ihren Charakteren das Leben je nach Temperament und Situation ein, so dass man gespannt ihren Erzählungen lauscht und mit Alma mitfiebert. Ich bin schon gespannt auf weitere Fälle mit Alma, Emmi und Ludwig. Sehr gerne empfehle ich das Buch sowie das Hörbuch weiter und vergebe alle 5 möglichen Sterne.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Fräulein vom Amt – Die Nachricht des Mörders

von Charlotte Blum

4.4

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Annemarie Domke

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Annemarie Domke

Thalia Halberstadt - Rathauspassage

Zum Portrait

4/5

Mord + 20er-Jahre = gutes Buch

Bewertet: Hörbuch-Download

Ich bin ein großer Fan der 1920er-Jahre und mag die Bücher aus der Zeit. Ich finde es toll, wie die Autor:innen mich immer wieder in die Zeit zurück versetzen. Nicht nur die Kleidung wird beschrieben aber hier und da mal ein Lied, was ich im Hintergrund hab laufen lassen um ganz in der Stimmung zu sein. Wenn dann noch ein Mord von einem Fräulein aufklärt wird und die Liebe auch nicht zu kurz kommt, kann es nur gut werden. Fräulein Gold von Anne Stern ist dazu auch eine gute Empfehlung.
4/5

Mord + 20er-Jahre = gutes Buch

Bewertet: Hörbuch-Download

Ich bin ein großer Fan der 1920er-Jahre und mag die Bücher aus der Zeit. Ich finde es toll, wie die Autor:innen mich immer wieder in die Zeit zurück versetzen. Nicht nur die Kleidung wird beschrieben aber hier und da mal ein Lied, was ich im Hintergrund hab laufen lassen um ganz in der Stimmung zu sein. Wenn dann noch ein Mord von einem Fräulein aufklärt wird und die Liebe auch nicht zu kurz kommt, kann es nur gut werden. Fräulein Gold von Anne Stern ist dazu auch eine gute Empfehlung.

Annemarie Domke
  • Annemarie Domke
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Katrin Hulha

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Katrin Hulha

Thalia Fulda

Zum Portrait

5/5

Bei Anruf Mord

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Baden-Baden in den 20ern - Als die aufgeweckte Alma bei der Arbeit zufällig einen sonderbaren Anruf mithört, lässt ihr dies keine Ruhe mehr. Auf eigene Faust stellt sie Nachforschungen an und bald schon ist das Fräulein vom Amt selbst in Gefahr... Spannender Auftakt der Reihe um die Telefonistin Alma. Gelungene Story, die bis zum Schluss spannend bleibt und sich nicht nur durch das Setting von anderen Titeln dieser Art abhebt (es muss nicht immer Berlin in den 20ern sein...)
5/5

Bei Anruf Mord

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Baden-Baden in den 20ern - Als die aufgeweckte Alma bei der Arbeit zufällig einen sonderbaren Anruf mithört, lässt ihr dies keine Ruhe mehr. Auf eigene Faust stellt sie Nachforschungen an und bald schon ist das Fräulein vom Amt selbst in Gefahr... Spannender Auftakt der Reihe um die Telefonistin Alma. Gelungene Story, die bis zum Schluss spannend bleibt und sich nicht nur durch das Setting von anderen Titeln dieser Art abhebt (es muss nicht immer Berlin in den 20ern sein...)

Katrin Hulha
  • Katrin Hulha
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Fräulein vom Amt – Die Nachricht des Mörders

von Charlotte Blum

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Fräulein vom Amt – Die Nachricht des Mörders