• Der Lärm des Lebens
  • Der Lärm des Lebens
  • Der Lärm des Lebens
  • Der Lärm des Lebens
  • Der Lärm des Lebens

Der Lärm des Lebens

"Hingebungsvoll ... Ein Buch, das einen umarmt und dankbar macht." WDR 5

Buch (Gebundene Ausgabe)

24,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Lärm des Lebens

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 19,59 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,00 €
eBook

eBook

ab 19,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2476

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

12.03.2024

Verlag

Rowohlt Berlin

Seitenzahl

304

Beschreibung

Rezension

Ungemein witzig und hinreißend komisch ... Da hat einer ein Buch geschrieben, der mit dem Herzen durchs Leben geht. ("Stern")
Ein im besten Sinne schöner, warmer Heimatroman. ("Juan Moreno")
Als Schriftsteller ist Jörg Hartmann in seine Heimat zurückgekehrt,
eine Gegend, die er nun liebevoll zwischen zwei Buchdeckeln
eingeschlossen hat … sehr humorvoll. ("Micky Beisenherz, Kölner Treff")
Ein tolles Buch. ("NDR, DAS!")
Hochkomisch …, nachdenklich und gewinnend. ("Westdeutsche Allgemeine Zeitung")
Hingebungsvoll … Ein Buch, das einen umarmt und dankbar macht. ("WDR 5")
Jörg Hartmann nimmt die Leser mit auf eine faszinierende Reise durch
seine Vergangenheit. ("SWR")
Ein Buch mit kühnem, fein gesponnenem Bogen. ("Märkische Allgemeine")
Jedes Wort lohnt die Lektüre. ("nachtkritik.de")
Neben der berührenden und humorvollen Familienerzählung vermittelt ‹Der Lärm des Lebens› zugleich ein Stück Zeitgeschichte. ("RBB Kultur")

Details

Verkaufsrang

2476

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

12.03.2024

Verlag

Rowohlt Berlin

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

20,9/13,2/3 cm

Gewicht

394 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7371-0198-1

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.1

94 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Vom Aufwachsen im Ruhrpott hinein in die Theaterwelt

Adele aus Bremen am 09.06.2024

Bewertungsnummer: 2219188

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Schauspieler Jörg Hartmann gibt in der Lärm des Lebens sehr persönliche Einblicke in die Anfänge seiner Schauspielkarriere Anfang der 90er Jahre und das Aufwachsen in einem klassischen Arbeiterhaushalt der 70er Jahre im Ruhrpott. Sehr informativ sind nicht nur die Einblicke in die Theaterwelt, die Hürden und Erfolge als Jungschauspieler und das aufregende Berlin nach dem Mauerfall. Der Schauspieler erzählt ebenso über das Aufwachsen im Deutschland der 60er und 70er, noch geprägt von der Schuldfrage des Nachkriegsdeutschlands, dem Wiederaufbau und zeichnet so eine kleine Sozialstudie des klassischen Arbeitermilieus in seiner Heimat Herdecke zu dieser Zeit. Berührt haben mich die Begegnungen mit und Reflexionen über seinen Vater, der mittlerweile an Demenz erkrankt ist. Hier zeigt Hartmann, dass er nicht nur ein hervorragender Schauspieler, sondern auch ein aufmerksamer und emphatischer und nicht zuletzt sozialkritischer Beobachter der Gesellschaft, seiner Mitmenschen und Angehörigen ist. Die Struktur ist für mich nicht vollständig gelungen. Auch wenn die Geschichte von Anekdoten lebt, hätte ich mir oft eine deutlichere zeitliche und geographische Verortung, sei es im Text oder durch Überschriften gewünscht. In der Gesamtschau ist der Lärm des Lebens ein gelungenes Debüt mit berührenden Reflexionen über das Leben und Aufwachsen des Schauspielers im Ruhrpott mit all seinen (auch sprachlichen) Eigenheiten und interessanten Einblicken in die Theater- und Schauspielwelt.
Melden

Vom Aufwachsen im Ruhrpott hinein in die Theaterwelt

Adele aus Bremen am 09.06.2024
Bewertungsnummer: 2219188
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Schauspieler Jörg Hartmann gibt in der Lärm des Lebens sehr persönliche Einblicke in die Anfänge seiner Schauspielkarriere Anfang der 90er Jahre und das Aufwachsen in einem klassischen Arbeiterhaushalt der 70er Jahre im Ruhrpott. Sehr informativ sind nicht nur die Einblicke in die Theaterwelt, die Hürden und Erfolge als Jungschauspieler und das aufregende Berlin nach dem Mauerfall. Der Schauspieler erzählt ebenso über das Aufwachsen im Deutschland der 60er und 70er, noch geprägt von der Schuldfrage des Nachkriegsdeutschlands, dem Wiederaufbau und zeichnet so eine kleine Sozialstudie des klassischen Arbeitermilieus in seiner Heimat Herdecke zu dieser Zeit. Berührt haben mich die Begegnungen mit und Reflexionen über seinen Vater, der mittlerweile an Demenz erkrankt ist. Hier zeigt Hartmann, dass er nicht nur ein hervorragender Schauspieler, sondern auch ein aufmerksamer und emphatischer und nicht zuletzt sozialkritischer Beobachter der Gesellschaft, seiner Mitmenschen und Angehörigen ist. Die Struktur ist für mich nicht vollständig gelungen. Auch wenn die Geschichte von Anekdoten lebt, hätte ich mir oft eine deutlichere zeitliche und geographische Verortung, sei es im Text oder durch Überschriften gewünscht. In der Gesamtschau ist der Lärm des Lebens ein gelungenes Debüt mit berührenden Reflexionen über das Leben und Aufwachsen des Schauspielers im Ruhrpott mit all seinen (auch sprachlichen) Eigenheiten und interessanten Einblicken in die Theater- und Schauspielwelt.

Melden

Die echte Lebensgeschichte

Bewertung aus Hagen am 08.06.2024

Bewertungsnummer: 2218910

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Lärm des Lebens. Das Buch beinhaltet 304 Seiten und ist als Hardcover zu erwerben. Jörg Hartmann erzählt in diesem Buch seine Lebensgeschichte. Teils auch die von seinen Eltern und Großeltern. Es ist eine Erzählung über eine Familie die zusammenhält und seine Wurzeln in NRW hat. Jörg hat mit der Familie viel erlebt, mit den gehörlosen Großeltern, die die Zeit des Nationalsozialismus erlebt haben, seine Mutter, die für die Familie zusätzlich Geld beigesteuert hat als Pommesbuden Betreiberin und das grosse Vorbild der Vater, der an Demenz erkrankt ist, der aber sein Handwerk als Dreher sehr gut verstanden und ausgeübt hat. Jörg H. wollte darstellen, wie es ist, zurück zu den Wurzeln zu finden. Sich Gedanken zu machen über die eigene Herkunft , die Heimat, über Anfang und Ende, wie schnell alles vergehen kann. Die Idee des Schreibens kam mit dem Tod des Vaters, er wollte alles in Worte fassen, was ihm wichtig war, es ist wie eine Verarbeitung des Verlustes. Im eigenen Leben Ordnung zu machen, zu schauen, was einen ausmacht, was einen geprägt hat. Es ist keine direkte Biographie. Den Jörg H. kennt man aus dem Dortmunder Tatort, als Kommissar Faber. Der Schreibstil ist leicht, locker, für den Leser verständlich und interessant geschrieben, es lädt zum Nachdenken ein. Bei mir kam keine Langeweile auf. Es gab immer wieder interessante Abschnitte aus dem Leben von Jörg H., die Situationen werden gut dargestellt und beschrieben. Sehr ausführlich auch die Zeit seiner Anfänge auf kleinen Bühnen bis auf die Berliner Schaubühne. Wie das Familienleben damit geprägt worden ist. Die aktuelle Situation, die er vor Kurzem, wie wir alle erlebt hat. Da wird die Covid 19 Pandemie und der Ausbruch des Ukraine Krieges thematisert. Meiner Meinung nach hätte ich mehr über die Zeit beim Film und Fernsehen erfahren wollen. Ich wurde trotzdem gut unterhalten, vergebe 4 Sterne und eine Weiterempfehlung.
Melden

Die echte Lebensgeschichte

Bewertung aus Hagen am 08.06.2024
Bewertungsnummer: 2218910
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Lärm des Lebens. Das Buch beinhaltet 304 Seiten und ist als Hardcover zu erwerben. Jörg Hartmann erzählt in diesem Buch seine Lebensgeschichte. Teils auch die von seinen Eltern und Großeltern. Es ist eine Erzählung über eine Familie die zusammenhält und seine Wurzeln in NRW hat. Jörg hat mit der Familie viel erlebt, mit den gehörlosen Großeltern, die die Zeit des Nationalsozialismus erlebt haben, seine Mutter, die für die Familie zusätzlich Geld beigesteuert hat als Pommesbuden Betreiberin und das grosse Vorbild der Vater, der an Demenz erkrankt ist, der aber sein Handwerk als Dreher sehr gut verstanden und ausgeübt hat. Jörg H. wollte darstellen, wie es ist, zurück zu den Wurzeln zu finden. Sich Gedanken zu machen über die eigene Herkunft , die Heimat, über Anfang und Ende, wie schnell alles vergehen kann. Die Idee des Schreibens kam mit dem Tod des Vaters, er wollte alles in Worte fassen, was ihm wichtig war, es ist wie eine Verarbeitung des Verlustes. Im eigenen Leben Ordnung zu machen, zu schauen, was einen ausmacht, was einen geprägt hat. Es ist keine direkte Biographie. Den Jörg H. kennt man aus dem Dortmunder Tatort, als Kommissar Faber. Der Schreibstil ist leicht, locker, für den Leser verständlich und interessant geschrieben, es lädt zum Nachdenken ein. Bei mir kam keine Langeweile auf. Es gab immer wieder interessante Abschnitte aus dem Leben von Jörg H., die Situationen werden gut dargestellt und beschrieben. Sehr ausführlich auch die Zeit seiner Anfänge auf kleinen Bühnen bis auf die Berliner Schaubühne. Wie das Familienleben damit geprägt worden ist. Die aktuelle Situation, die er vor Kurzem, wie wir alle erlebt hat. Da wird die Covid 19 Pandemie und der Ausbruch des Ukraine Krieges thematisert. Meiner Meinung nach hätte ich mehr über die Zeit beim Film und Fernsehen erfahren wollen. Ich wurde trotzdem gut unterhalten, vergebe 4 Sterne und eine Weiterempfehlung.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Lärm des Lebens

von Jörg Hartmann

4.1

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Smilla Jacobsen

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Smilla Jacobsen

Thalia Heidenheim

Zum Portrait

5/5

Bunt wie das Leben selbst

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Man muss Jörg Hartmann nicht kennen, um Gefallen an seinem Buch zu finden! Hartmann erzählt mit viel Witz und überraschender Offenheit aus seinem ganz gewiss nicht langweiligem Leben. Dabei lässt er den Leser an seiner Gedankenwelt teilhaben, mit welcher er sich bestimmt an der einen oder anderen Stelle nur zu gut identifizieren kann. Der Titel “Der Lärm des Lebens” bringt es auf den Punkt: Ein Buch voller menschlicher Erfahrungen, welche alle Farben des Lebens enthalten - ob hell oder dunkel.
5/5

Bunt wie das Leben selbst

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Man muss Jörg Hartmann nicht kennen, um Gefallen an seinem Buch zu finden! Hartmann erzählt mit viel Witz und überraschender Offenheit aus seinem ganz gewiss nicht langweiligem Leben. Dabei lässt er den Leser an seiner Gedankenwelt teilhaben, mit welcher er sich bestimmt an der einen oder anderen Stelle nur zu gut identifizieren kann. Der Titel “Der Lärm des Lebens” bringt es auf den Punkt: Ein Buch voller menschlicher Erfahrungen, welche alle Farben des Lebens enthalten - ob hell oder dunkel.

Smilla Jacobsen
  • Smilla Jacobsen
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Kathrin Leibrock

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kathrin Leibrock

Jenaer Universitätsbuchhandlung Thalia – EKZ Neue Mitte

Zum Portrait

5/5

Heimat

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Jörg Hartmann reiht sich also ein in die Riege der Schauspieler, die sich auf die Spuren ihrer Herkunft begeben, der Heimat nachspüren, der Chronik der Familie. Gelingt es? Ja, unbedingt, denn wie vor ihm schon Joachim Meyerhoff, Christian Berkel oder Edgar Selge, ist auch Jörg Hartmann ein wunderbarer Erzähler und alle zusammen, gemäß ihres eigentlichen Berufes, auch großartige Sprecher. Deshalb lohnt es sich auch hier, "Der Lärm des Lebens" anzuhören.
5/5

Heimat

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Jörg Hartmann reiht sich also ein in die Riege der Schauspieler, die sich auf die Spuren ihrer Herkunft begeben, der Heimat nachspüren, der Chronik der Familie. Gelingt es? Ja, unbedingt, denn wie vor ihm schon Joachim Meyerhoff, Christian Berkel oder Edgar Selge, ist auch Jörg Hartmann ein wunderbarer Erzähler und alle zusammen, gemäß ihres eigentlichen Berufes, auch großartige Sprecher. Deshalb lohnt es sich auch hier, "Der Lärm des Lebens" anzuhören.

Kathrin Leibrock
  • Kathrin Leibrock
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der Lärm des Lebens

von Jörg Hartmann

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Lärm des Lebens
  • Der Lärm des Lebens
  • Der Lärm des Lebens
  • Der Lärm des Lebens
  • Der Lärm des Lebens