Vegan, regional, saisonal

Einfache Rezepte für jeden Tag

Lisa Pfleger

(8)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

19,90 €

Accordion öffnen

eBook (PDF)

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Vegan schmeckt richtig gut! Immer mehr Menschen möchten gern vegan kochen und essen. Und am liebsten mit saisonalen und regionalen Zutaten. Lisa Pfleger stellt über 140 vegane Rezepte vor, darunter sehr viele einfache und schnelle Gerichte. Für ihre veganen Rezeptideen sind die meist saisonalen Zutaten einfach in der eigenen Region zu beschaffen. Immer wieder regen die Rezepte dazu an, Neues auszuprobieren: selbst auf Wildkräuterpirsch gehen oder vitaminreiche Keimlinge auf der Fensterbank sprießenlassen - für den ganz eigenen Pfiff in den Rezepten. Jahreszeitlich abwechslungsreiche, schnelle und unkomplizierte vegane Rezepte - von der veganen Last-Minute-Idee bis zum veganen Weihnachtsmenü.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 10.04.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8001-8068-4
Verlag Verlag Eugen Ulmer
Maße (L/B/H) 24,1/17,9/2,2 cm
Gewicht 628 g
Abbildungen mit 150 Farbfotos
Verkaufsrang 31796

Buchhändler-Empfehlungen

So macht gesunde Ernährung Spaß

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Wer einfach mal in die vegane Küche reinschnuppern möchte und sich für regionale und saisonale Zutaten interessiert, dem sei dieses informative, übersichtlich gegliederte und mit Appetit anregenden Fotografien versehene Kochbuch wärmsten empfohlen. Tolle Rezepte zum Selbermachen von Soßen wie Ketchup oder Dressings sind perfekt für die Vorratshaltung. Nicht nur für Veganer geeignet.

Für mich ein Standardwerk

P. Weiland, Thalia-Buchhandlung Kempten

Egal wie viele Kochbücher zu meiner Sammlung noch dazu kommen werden, immer wieder werde ich zu diesem Schmankerl greifen. Ehrlich! Denn "Vegan, Regional, Saisonal" ist vollgepackt mit tollen Rezepten, deren Zubereitung einfach ist und die sehr lecker schmecken. Zudem sind hier WIRKLICH regionale Rezepten enthalten. Bei mir gibt es jetzt im Frühjahr immer leckere Brennnessel-Cremesuppe. Herrlich.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
2
0
0
0

Auch für Nicht-Veganer lecker
von einer Kundin/einem Kunden am 04.04.2016

Ich lebe zwar selber nicht vegan, achte aber sehr darauf regionale und saisonale Produkte vom Bauern nebenan zu kaufen und meinen Fleischkonsum in Grenzen zu halten. Da ich bereits seit einiger Zeit den Blog von Lisa Pfleger verfolge, habe ich jetzt auch endlich das Kochbuch bestellt und bin total begeistert. Es macht richtig Ap... Ich lebe zwar selber nicht vegan, achte aber sehr darauf regionale und saisonale Produkte vom Bauern nebenan zu kaufen und meinen Fleischkonsum in Grenzen zu halten. Da ich bereits seit einiger Zeit den Blog von Lisa Pfleger verfolge, habe ich jetzt auch endlich das Kochbuch bestellt und bin total begeistert. Es macht richtig Appetit auf frisches Gemüse und Obst und die Rezepte sind super einfach nachzukochen und mit vielen Tipps aus eigenen Erfahrungen von Lias Pfleger versehen. Ein wirklich empfehlenswertes, anregendes und offenes Kochbuch, das Lust zum Nachkochen macht.

Wirklich sehr hilfreich und ansprechend!
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 13.12.2015

Bereits seit sie sie 16 Jahre alt ist, ernährt sich Lisa Pfleger vegan. Seitdem bereitet ihr Kochen große Freude. Etwa 2008 ging sie dann noch einen Schritt weiter, da sie schon länger von Selbstversorgung träumt. Zu erst kaufte sie nur noch saisonale und regionale Lebensmittel ein, bis sie das Experiment startete. Sie begann z... Bereits seit sie sie 16 Jahre alt ist, ernährt sich Lisa Pfleger vegan. Seitdem bereitet ihr Kochen große Freude. Etwa 2008 ging sie dann noch einen Schritt weiter, da sie schon länger von Selbstversorgung träumt. Zu erst kaufte sie nur noch saisonale und regionale Lebensmittel ein, bis sie das Experiment startete. Sie begann zu experimetieren, probierte aus, welche Lebensmittel sich wann am besten anbauen lassen, und ist immer auf der Suche nach neuen Ideen. So entwickelt sich ihr Projekt immer weiter, genauso wie ihr Speiseplan. In “Vegan regional saisonal” stellt sie Rezepte vor, die zeigen, wie viel sich mit mit frischem Obst und Gemüse oder Wildpflanzen zaubern lässt. Zu Beginn werden nach einer ansprechenden Einleitung Zutaten beschrieben, welche sich regional anbauen lassen. Schon hier lässt sich eindeutig erkennen, dass es vielfältige Möglichkeiten gibt. Als nächstes wird die Frage beantwortet, wo man regionale Lebensmittel alternativ zum Supermarkt erwerben kann. Sehr haben mich hier Food Coops (Lebensmittelkooperativen) und die solidarische Landwirtschaft interessiert. Im Anschluss daran werden die wichtigsten Küchenutensilien beschrieben und ihre Verwendung erklärt. Und dann geht es auch schon mit den Grundrezepten los. Diese lassen sich sehr schnell und leicht zubereiten und werden für viele Rezepte als Basis benötigt. Die verschiedenen Grundrezepte sind sehr gut beschrieben, vor allem aber die persönlichen Bemerkungen und Tipps verleihen dem Ganzen seinen Charme. Sehr hilfreich finde ich auch die Tabelle zu Kochzeiten von Getreide. Nach den verschiedenen abwechslungsreichen Salatdressing-Grundrezepten geht es mit den eigentlichen Gerichten los. Diese sind, was mich sehr anspricht, nach Jahreszeiten geordnet. Auch gehört zu jeder Jahreszeit eine bestimmte Farbe, sodass sich ganz leicht und ohne viel Blättern direkt das richtige Kapitel aufschlagen lässt. Zu Beginn eines jeden solchen Kapitels wird etwas generelles zu der Jahreszeit und den saisonalen Produkten gesagt. Die Abschnitte selber sind wie folgt gegliedert: Zu erst Suppen und Salate, dann Hauptgerichte, Brotzeit und Snacks, und zu guter Letzt Süßes. Mir gefallen die Rezepte sehr. Einige sind sehr leicht umzusetzen, andere hingegen nehmen mehr Zeit in Anspruch und sind aufwendiger. So gibt es leckere Gerichte wenn es mal schnell gehen muss, aber auch Rezepte für Oster- oder Weihnachtsmenüs. Mit mehr als 140 Rezepten ist für jeden etwas dabei. Darüber hinaus sind die Rezepte sehr schön gestaltet. So regen viele Fotos zum Nachkochen oder -backen an. Die Rezepte sind für zwei Personen konzipiert, lassen sich jedoch mühelos auf beliebig viele Portionen umrechnen. Sehr verständlich werden die Rezepte erklärt und kurze Tipps oder Anmerkungen verleihen dem Buch etwas Persönliches. Aber auch die mit kleinen passenden Fotos verziehrten Info-Boxen, welche immer wieder zu finden sind, tragen dazu bei. Zeichnungen verschönern ebenfalls das Gesamtbild. Ich habe viele Rezepte ausprobiert und bin ganz begeistert von der Frische und den vielen Möglichkeiten, die einem mit regionaler saisonaler veganer Ernährung gegeben werden. Die Rezepte sind absolut alltagstauglich und abwechslungsreich! Zum Selberanbauen wird man nicht nur durch die leckeren Gerichte, sondern auch durch die Tipps zu Kartoffelzucht und Co. angeregt. Auch die Saisonkalender zu Gemüse, Obst und Wildpflanzen gefallen mir sehr. Alles in allem merkt man, dass die Autorin bereits sehr viel ausprobiert hat und gerne andere dazu anregen möchte auch mit veganen regionalen saisonalen Produkten zu experimentieren. Außerdem merkt man, dass sehr viel Mühe in diesem Buch steckt.

Der vegane Trend geht weiter...
von I. Schneider aus Mannheim am 18.09.2014

Die Autorin Lisa Pfleger lebt mit ihrem Mann auf dem Land und sie leben größtenteils nur von den Dingen, die sie als Selbstversorger anbauen, natürlich vegan. Sie hat den Fokus darauf gelegt, saisonal vegan zu kochen, was natürlich nicht immer ganz einfach ist. In diesem Kochbuch gibt Lisa Pfleger einen sehr guten Überblick über... Die Autorin Lisa Pfleger lebt mit ihrem Mann auf dem Land und sie leben größtenteils nur von den Dingen, die sie als Selbstversorger anbauen, natürlich vegan. Sie hat den Fokus darauf gelegt, saisonal vegan zu kochen, was natürlich nicht immer ganz einfach ist. In diesem Kochbuch gibt Lisa Pfleger einen sehr guten Überblick über ihre einfachen und schmackhaften, veganen Rezepte, die sehr gut und schnell, unkompliziert und lecker nachgekocht werden können, denn sie verwendet keine exotischen Zutaten, sondern arbeitet mit den Lebensmitteln, die sie zur Verfügung hat. Einfach bewundernswert und klasse!


  • Artikelbild-0