Autorenporträt von

Michael Köhlmeier

Michael Köhlmeier, geboren 1949 in Hard am Bodensee, lebt als freier Schriftsteller in Hohenems/Vorarlberg und Wien. Zahlreiche Veröffentlichungen, sehr erfolgreich als Erzähler antiker und heimischer Sagenstoffe und biblischer Geschichten. Sein Werk wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. Rauriser Literaturpreis (1983), Manès-Sperber-Preis (1995) und Anton-Wildgans-Preis (1996). Zuletzt erschienen u. a. „Matou“ (2021), „Das Philosophenschiff“ (2024).Bei Residenz erschienen: „Wenn ich wir sage“ (2019) und „Die Gitarre“ in der Reihe „Dinge des Lebens“..
Hanna Zeckau, hat Kommunikationsdesign an der Kunsthochschule Berlin-Weissensee und an der École des Arts décoratifs Paris studiert. Sie lebt in Berlin und arbeitet seit 2006 als Illustratorin, Buchgestalterin und Grafik-Designerin für zahlreiche Verlage, kulturelle Institutionen und Universitäten. Sie unterrichtet als Lehrbeauftragte an verschiedenen Hochschulen.

Zuletzt erschienen

Sex & Crime in den griechischen Sagen

Sex & Crime in den griechischen Sagen

Wenn Michael Köhlmeier und Raoul Schrott ein Bier trinken, erzählen sie keine Witze, sondern griechische Sagen. Das könnte man zumindest meinen, wenn man den Romancier und den HesiodÜbersetzer (Theogonie) beim Fachsimpeln über Prometheus, Pandora, Dämonen, Monster und die Liebschaften der Götter erlebt hat. Und darüber, wie Zeus den Menschen vernichten wollte und nach einigen gescheiterten Versuchen die Idee hatte, dieses Vorhaben einfach dem Menschen selbst zu überlassen. Ein Themenabend im Rahmen der lit.COLOGNE 2015.
Mehr erfahren

Hörbuch-Download (MP3)

9,95 €

Bestseller

Ähnliche Autor*innen

Alles von Michael Köhlmeier

Filtern und Sortieren

Sortierung
Kategorie
Sprachen
Preis
Altersempfehlung
Reihen
Veröffentlichungsdatum
Lieferbarkeit