Das große Heft

Das große Heft

eBook

6,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Das große Heft

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,00 €
eBook

eBook

ab 6,99 €

Beschreibung

Agota Kristof, in die Schweiz emigrierte Ungarin, die in französischer Sprache schreibt, protokolliert in ihrem ersten Roman eine Kindheit, die nichts Idyllisches hat. Die Zwillingsbrüder werden zur Großmutter aufs Land geschickt, sie betteln, hungern, schlachten, stehlen, töten, sie stellen sich taub, blind und bewegungslos - sie haben gelernt, was sie zum Überleben brauchen.

Details

Verkaufsrang

52704

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

15.02.2013

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

52704

Erscheinungsdatum

15.02.2013

Verlag

Rotbuch Verlag

Seitenzahl

144 (Printausgabe)

Dateigröße

1374 KB

Übersetzer

Eva Moldenhauer

Sprache

Deutsch

EAN

9783867895491

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Grossartig!

Bewertung aus Zürich am 16.06.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

«Wir haben zwei Stunden, um das Thema zu behandeln und zwei Blatt Papier zur Verfügung.(…) Wenn es «Gut» ist, können wir den Aufsatz in das grosse Heft abschreiben. Um zu entscheiden, ob es «Gut» oder «Nicht Gut» ist, haben wir eine sehr einfache Regel: Der Aufsatz muss wahr sein. (…) Die Wörter, die die Gefühle definieren, sind sehr unbestimmt, es ist besser man vermeidet sie und hält sich an die Beschreibung der Dinge, der Menschen und von sich selbst.» (aus Aufsatz "Unsere Studien") Die Aufsätze der Zwillinge sind schnörkellos, die Sätze kurz und gefühlskalt. Die Zwillinge urteilen nicht, sie beobachten, entscheiden und handeln. Der Roman erschüttert gerade deshalb.

Grossartig!

Bewertung aus Zürich am 16.06.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

«Wir haben zwei Stunden, um das Thema zu behandeln und zwei Blatt Papier zur Verfügung.(…) Wenn es «Gut» ist, können wir den Aufsatz in das grosse Heft abschreiben. Um zu entscheiden, ob es «Gut» oder «Nicht Gut» ist, haben wir eine sehr einfache Regel: Der Aufsatz muss wahr sein. (…) Die Wörter, die die Gefühle definieren, sind sehr unbestimmt, es ist besser man vermeidet sie und hält sich an die Beschreibung der Dinge, der Menschen und von sich selbst.» (aus Aufsatz "Unsere Studien") Die Aufsätze der Zwillinge sind schnörkellos, die Sätze kurz und gefühlskalt. Die Zwillinge urteilen nicht, sie beobachten, entscheiden und handeln. Der Roman erschüttert gerade deshalb.

Die Zeit heilt keine Wunden

Bewertung aus Wien am 21.11.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Großartig. Dieser Roman reflektiert die Tristesse, des damaligen Ungarn, über eine, in großer Armut, lebenden Familie. Alle Beteiligten suchen Wege zu überleben, verzweifeln aber daran und erliegen einem, für sie unbarmherzigen Schicksal. Selbst der Leser wird mit-, beziehungsweise hineingerissen.

Die Zeit heilt keine Wunden

Bewertung aus Wien am 21.11.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Großartig. Dieser Roman reflektiert die Tristesse, des damaligen Ungarn, über eine, in großer Armut, lebenden Familie. Alle Beteiligten suchen Wege zu überleben, verzweifeln aber daran und erliegen einem, für sie unbarmherzigen Schicksal. Selbst der Leser wird mit-, beziehungsweise hineingerissen.

Unsere Kund*innen meinen

Das große Heft

von Agota Kristof

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Michel Adam

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Michel Adam

Thalia Gießen

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Agota Kristof schildert das Heranwachsen von Zwillingen zu Kriegszeiten in einem nicht näher beschriebenen Land. Statt Gefühlen herrschen hier Kälte und stoische Rationalität vor. Eine nüchterne und zugleich aufwühlende Sicht auf Krieg voll inhaltlicher und sprachlicher Wucht.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Agota Kristof schildert das Heranwachsen von Zwillingen zu Kriegszeiten in einem nicht näher beschriebenen Land. Statt Gefühlen herrschen hier Kälte und stoische Rationalität vor. Eine nüchterne und zugleich aufwühlende Sicht auf Krieg voll inhaltlicher und sprachlicher Wucht.

Michel Adam
  • Michel Adam
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das große Heft

von Agota Kristof

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das große Heft