Das große Heft

Das große Heft

Roman

Buch (Taschenbuch)

10,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung


Ergreifend und ungeschönt protokolliert Agota Kristof in ihrer preisgekrönten und auch verfilmten Geschichte eine Kindheit, die nichts Idyllisches hat. Sie zeichnet das Schicksal zweier im Krieg heranwachsender Zwillingsbrüder, die in einer schlechten Welt auf erstaunlich mutige Weise ums Überleben kämpfen. Zur Großmutter aufs Land geschickt, betteln, hungern, schlachten, stehlen, töten sie, stellen sich taub, blind und bewegungslos − die Brüder haben gelernt, was sie zum Überleben brauchen.

»Ihr zentrales Werk >Das große Heft<, legt die Nerven blank, es öffnet den Zugang zu Schrecken, Ekel und Schmerz, doch rührt es ebenso an unsere Fähigkeit zu Liebe und Freiheit.«

Details

Verkaufsrang

30040

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

17.09.2013

Verlag

Piper

Seitenzahl

176

Maße (L/B/H)

19/11,8/1,7 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

30040

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

17.09.2013

Verlag

Piper

Seitenzahl

176

Maße (L/B/H)

19/11,8/1,7 cm

Gewicht

168 g

Auflage

6. Auflage

Originaltitel

Le grand cahier

Übersetzer

Eva Moldenhauer

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-492-30433-7

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Dieses Buch sollte jeder gelesen haben.

Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 18.09.2013

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Das große Heft" von Agota Kristof sollte möglichst jeder gelesen haben. Dieses Buch erzählt die Geschichte von zwei Zwillingsbrüdern, die in einem fiktiven Ostblockland (könnte Jugoslawien gewesen sein) in einem fiktiven Krieg (könnte in den neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts gewesen sein), evakuiert werden. Sie kommen zur Großmutter auf's Land. Dort schreiben die beiden kleinen Jungs alles, was sie beobachten und erleben in einfachen und knappen Hauptsätzen in ein "großes Heft". Sie werten nichts, sie erklären nichts, sie schreiben nur auf. Was für ein beklemmend großartiges Buch ist Kristof damit gelungen!!!

Dieses Buch sollte jeder gelesen haben.

Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 18.09.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Das große Heft" von Agota Kristof sollte möglichst jeder gelesen haben. Dieses Buch erzählt die Geschichte von zwei Zwillingsbrüdern, die in einem fiktiven Ostblockland (könnte Jugoslawien gewesen sein) in einem fiktiven Krieg (könnte in den neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts gewesen sein), evakuiert werden. Sie kommen zur Großmutter auf's Land. Dort schreiben die beiden kleinen Jungs alles, was sie beobachten und erleben in einfachen und knappen Hauptsätzen in ein "großes Heft". Sie werten nichts, sie erklären nichts, sie schreiben nur auf. Was für ein beklemmend großartiges Buch ist Kristof damit gelungen!!!

Die Zeit heilt keine Wunden

Bewertung aus Wien am 21.11.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Großartig. Dieser Roman reflektiert die Tristesse, des damaligen Ungarn, über eine, in großer Armut, lebenden Familie. Alle Beteiligten suchen Wege zu überleben, verzweifeln aber daran und erliegen einem, für sie unbarmherzigen Schicksal. Selbst der Leser wird mit-, beziehungsweise hineingerissen.

Die Zeit heilt keine Wunden

Bewertung aus Wien am 21.11.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Großartig. Dieser Roman reflektiert die Tristesse, des damaligen Ungarn, über eine, in großer Armut, lebenden Familie. Alle Beteiligten suchen Wege zu überleben, verzweifeln aber daran und erliegen einem, für sie unbarmherzigen Schicksal. Selbst der Leser wird mit-, beziehungsweise hineingerissen.

Unsere Kund*innen meinen

Das große Heft

von Agota Kristof

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Michel Adam

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Michel Adam

Thalia Gießen

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Agota Kristof schildert das Heranwachsen von Zwillingen zu Kriegszeiten in einem nicht näher beschriebenen Land. Statt Gefühlen herrschen hier Kälte und stoische Rationalität vor. Eine nüchterne und zugleich aufwühlende Sicht auf Krieg voll inhaltlicher und sprachlicher Wucht.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Agota Kristof schildert das Heranwachsen von Zwillingen zu Kriegszeiten in einem nicht näher beschriebenen Land. Statt Gefühlen herrschen hier Kälte und stoische Rationalität vor. Eine nüchterne und zugleich aufwühlende Sicht auf Krieg voll inhaltlicher und sprachlicher Wucht.

Michel Adam
  • Michel Adam
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das große Heft

von Agota Kristof

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das große Heft