Ein unvergänglicher Sommer

Ein unvergänglicher Sommer

Roman

eBook

66% sparen

3,99 € 11,99 € *

inkl. gesetzl. MwSt. *befristete Preissenkung des Verlages.

Ein unvergänglicher Sommer

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 3,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 15,95 €

Beschreibung

Ein Schneesturm in Brooklyn, und den Auffahrunfall tut Richard als belanglose Episode ab. Aber kaum ist der eigenbrötlerische Professor zuhause, steht die Fahrerin des anderen Autos vor der Tür. Evelyn ist völlig aufgelöst: In ihrem Kofferraum liegt eine Leiche. Zur Polizei kann sie nicht, denn das scheue guatemaltekische Kindermädchen ist illegal im Land. Richard wendet sich Hilfe suchend an Lucía, seine draufgängerische chilenische Untermieterin, die ebenfalls an der Uni tätig ist. Lucía drängt zu einer beherzten Aktion: Die Leiche muss verschwinden. Hals über Kopf machen sie sich auf den Weg in die nördlichen Wälder, auf eine Reise, die die drei zutiefst verändern wird. Und am Rande dieses Abenteuers entsteht etwas zwischen Richard und Lucía, von dem sie beide längst nicht mehr zu träumen gewagt hatten.

»Nicht die Schwerkraft hält unser Universum im Gleichgewicht, sondern die Liebe.« Isabel Allende erzählt uns eine Geschichte, wie nur sie es kann, beseelt, humorvoll und lebensklug. Eine Geschichte von Flucht, Verlust und spätem Neuanfang. Und davon, wie viel wir Menschen erleiden können, ohne unsere Hoffnung zu verlieren.

»Von starken Frauen erzählt so mitreißend nur Isabel Allende!«

Cosmopolitan 02.05.2018

Details

Verkaufsrang

697

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

13.08.2018

Verlag

Suhrkamp Verlag AG

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

697

Erscheinungsdatum

13.08.2018

Verlag

Suhrkamp Verlag AG

Seitenzahl

350 (Printausgabe)

Dateigröße

2060 KB

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Más allá del invierno

Übersetzer

Svenja Becker

Sprache

Deutsch

EAN

9783518758922

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

80 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Ein unvergänglicher Sommer im Winter!

Rebecca aus Wien am 29.05.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich habe das Buch im Sommer 2021 gelesen, sozusagen als Sommerlektüre mit "echtem" Inhalt, da dieser bei Frau Allende immer dicht und angenehm lehrreich ist. Da war es schon ein wenig schwierig einzusehen, dass die Hauptgeschichte in der Winterzeit und in der Kälte geschieht. Meine Schuld, ich hab den Klappentext nicht gelesen und mich ausschließlich auf den deutschen Titel verlassen! Die Geschichte selbst ist ernst, aber nicht ohne Witz, unfassbar einfühlsam werden die drei liebenswerten Hauptcharaktäre Lucia, Richard und Evelyn beschrieben. Das Buch hat mir vom Anfang bis zum Ende gefallen. An zwei Stellen im Buch konnte ich allerdings meine Tränen nicht zurückhalten - Traurigkeit über die leichten Worte, die einen sehr schlimmen Teil im Leben von Evelyn beschreiben. Ich habe einiges über Südamerika gelernt - aber das ist für niemanden überraschend, der einmal ein Buch von Isabel Allende gelesen hat.

Ein unvergänglicher Sommer im Winter!

Rebecca aus Wien am 29.05.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich habe das Buch im Sommer 2021 gelesen, sozusagen als Sommerlektüre mit "echtem" Inhalt, da dieser bei Frau Allende immer dicht und angenehm lehrreich ist. Da war es schon ein wenig schwierig einzusehen, dass die Hauptgeschichte in der Winterzeit und in der Kälte geschieht. Meine Schuld, ich hab den Klappentext nicht gelesen und mich ausschließlich auf den deutschen Titel verlassen! Die Geschichte selbst ist ernst, aber nicht ohne Witz, unfassbar einfühlsam werden die drei liebenswerten Hauptcharaktäre Lucia, Richard und Evelyn beschrieben. Das Buch hat mir vom Anfang bis zum Ende gefallen. An zwei Stellen im Buch konnte ich allerdings meine Tränen nicht zurückhalten - Traurigkeit über die leichten Worte, die einen sehr schlimmen Teil im Leben von Evelyn beschreiben. Ich habe einiges über Südamerika gelernt - aber das ist für niemanden überraschend, der einmal ein Buch von Isabel Allende gelesen hat.

Skurrile Rahmenhandlung, interessante Charaktere…

Bewertung aus Nittendorf am 26.01.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

In ihrem Roman „Ein unvergänglicher Sommer“ lässt Autorin Isabel Allende zunächst drei ungewöhnliche Figuren aufeinanderprallen: den verknöcherten Richard, ein etwas unbeholfener und weltfremder 60jähriger Uniprofessor, seine temperamentvolle, aus Chile stammende, zwei Jahre ältere Untermieterin Lucia, ebenfalls als Gastdozentin an Richards Uni tätig und einer Affäre mit ihm nicht abgeneigt sowie die schüchterne junge Evelyn, die aus Guatemala geflohen ist und schwarz als Kindermädchen bei einer wohlhabenden Familie in Brooklyn arbeitet. Die skurrile Rahmenhandlung besteht darin, dass Evelyn sich hilfesuchend ausgerechnet an Richard wendet, der mit seinem Pkw auf den ihrer Arbeitgeber aufgefahren ist, und ihn um Hilfe bittet, die im Kofferraum ihres Pkws befindliche Frauenleiche verschwinden zu lassen. Das alles findet während eines Schneesturms in Brooklyn statt, durch den die drei auch noch auf engstem Raum zusammengepfercht werden. Innerhalb dieser etwas schrägen Rahmenhandlung entwickelt Isabell Allende dann jedoch die Schicksale der drei Hauptprotogonisten, insbesondere beleuchtet sie durch zahlreiche Rückblenden Evelyns Kindheit in Guatemala, die dortigen Missstände und ihre Flucht vor der hiesigen Mafia ins gelobte Land Amerika. Auch Lucias Vergangenheit in Chile wird näher beleuchtet, wenn auch nicht so ausführlich wie Evelyns, und Richards Persönlichkeit, seine an Pedantismus grenzende Korrektheit wird auch näher ausgestaltet. Nach allerlei turbulenten Szenen – u.a. Polizeikontrolle mit Leiche im Kofferraum – wird auch noch der Aufklärung des Mordfalles Rechnung getragen: das Trio stürzt sich auf Ermittlungen in Evelyns Gastfamilie, in der ebenfalls nicht alles Gold ist, was glänzt. Vom schwerbehinderten Kind bis zur frustrierten Ehefrau im goldenen Käfig, das Bild der sogenannten besseren Gesellschaft wird gehörig angekratzt… Insgesamt eine spannende und zugleich sehr emotionale Geschichte, die gleichzeitig Krimielemente, komödiantische Züge aber auch sehr viel Gesellschaftskritik vereint!

Skurrile Rahmenhandlung, interessante Charaktere…

Bewertung aus Nittendorf am 26.01.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

In ihrem Roman „Ein unvergänglicher Sommer“ lässt Autorin Isabel Allende zunächst drei ungewöhnliche Figuren aufeinanderprallen: den verknöcherten Richard, ein etwas unbeholfener und weltfremder 60jähriger Uniprofessor, seine temperamentvolle, aus Chile stammende, zwei Jahre ältere Untermieterin Lucia, ebenfalls als Gastdozentin an Richards Uni tätig und einer Affäre mit ihm nicht abgeneigt sowie die schüchterne junge Evelyn, die aus Guatemala geflohen ist und schwarz als Kindermädchen bei einer wohlhabenden Familie in Brooklyn arbeitet. Die skurrile Rahmenhandlung besteht darin, dass Evelyn sich hilfesuchend ausgerechnet an Richard wendet, der mit seinem Pkw auf den ihrer Arbeitgeber aufgefahren ist, und ihn um Hilfe bittet, die im Kofferraum ihres Pkws befindliche Frauenleiche verschwinden zu lassen. Das alles findet während eines Schneesturms in Brooklyn statt, durch den die drei auch noch auf engstem Raum zusammengepfercht werden. Innerhalb dieser etwas schrägen Rahmenhandlung entwickelt Isabell Allende dann jedoch die Schicksale der drei Hauptprotogonisten, insbesondere beleuchtet sie durch zahlreiche Rückblenden Evelyns Kindheit in Guatemala, die dortigen Missstände und ihre Flucht vor der hiesigen Mafia ins gelobte Land Amerika. Auch Lucias Vergangenheit in Chile wird näher beleuchtet, wenn auch nicht so ausführlich wie Evelyns, und Richards Persönlichkeit, seine an Pedantismus grenzende Korrektheit wird auch näher ausgestaltet. Nach allerlei turbulenten Szenen – u.a. Polizeikontrolle mit Leiche im Kofferraum – wird auch noch der Aufklärung des Mordfalles Rechnung getragen: das Trio stürzt sich auf Ermittlungen in Evelyns Gastfamilie, in der ebenfalls nicht alles Gold ist, was glänzt. Vom schwerbehinderten Kind bis zur frustrierten Ehefrau im goldenen Käfig, das Bild der sogenannten besseren Gesellschaft wird gehörig angekratzt… Insgesamt eine spannende und zugleich sehr emotionale Geschichte, die gleichzeitig Krimielemente, komödiantische Züge aber auch sehr viel Gesellschaftskritik vereint!

Unsere Kund*innen meinen

Ein unvergänglicher Sommer

von Isabel Allende

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Ingbert Edenhofer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingbert Edenhofer

Thalia Essen - Allee-Center

Zum Portrait

4/5

So ist also Allende

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Meine bisherige Vorstellung von der Welt der Isabel Allende beschränkte sich auf Bilder aus der Verfilmung von "Das Geisterhaus" - besonders die Szenenbilder mit Glenn Close und Meryl Streep ließen mich eine Art moderne Brontë-Literatur erwarten mit überforderten Frauen, in denen es brodelt, ohne dass das komplett nach außen dringen darf. Wie groß war also meine Überraschung, wie agil die Protagonisten in "Ein unvergänglicher Sommer" sind! Was als harmloser Auffahrunfall beginnt, gibt den Weg frei für die Reise in die Psychen von drei Figuren mit einem reichen Innenleben. Die junge Evelyn aus Guatemala und der US-Amerikaner Richard haben vieles mitgemacht - möglicherweise hat die Chilenin Lucía von den dreien noch die am wenigsten traumatische Vergangenheit, ist aber gleichzeitig das Herz des Romans. Als bisheriger Nicht-Kenner des Stils der Allende wartete ich bei der Annäherung zwischen Richard und Lucía die ganze Zeit darauf, dass eine Katastrophe einsetzt, und auch Evelyn hat mit Gefahren zu kämpfen - aber ich will nicht zu viel verraten. Ich wäre jedenfalls überrascht, wenn das mein einziger Ausflug ins Werk von Isabel Allende ist. Das mag zwar alles nicht bahnbrechend neu sein, aber ich dachte z.B. immer wieder an Bodo Kirchhoffs "Widerfahrnis", das ebenfalls Personen, die einander nicht sehr gut kennen, zusammen in ein Auto führen. "Ein unvergänglicher Sommer" ist viel reichhaltiger. Gerade wenn man Figuren mag, lohnt es sich also fraglos.
4/5

So ist also Allende

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Meine bisherige Vorstellung von der Welt der Isabel Allende beschränkte sich auf Bilder aus der Verfilmung von "Das Geisterhaus" - besonders die Szenenbilder mit Glenn Close und Meryl Streep ließen mich eine Art moderne Brontë-Literatur erwarten mit überforderten Frauen, in denen es brodelt, ohne dass das komplett nach außen dringen darf. Wie groß war also meine Überraschung, wie agil die Protagonisten in "Ein unvergänglicher Sommer" sind! Was als harmloser Auffahrunfall beginnt, gibt den Weg frei für die Reise in die Psychen von drei Figuren mit einem reichen Innenleben. Die junge Evelyn aus Guatemala und der US-Amerikaner Richard haben vieles mitgemacht - möglicherweise hat die Chilenin Lucía von den dreien noch die am wenigsten traumatische Vergangenheit, ist aber gleichzeitig das Herz des Romans. Als bisheriger Nicht-Kenner des Stils der Allende wartete ich bei der Annäherung zwischen Richard und Lucía die ganze Zeit darauf, dass eine Katastrophe einsetzt, und auch Evelyn hat mit Gefahren zu kämpfen - aber ich will nicht zu viel verraten. Ich wäre jedenfalls überrascht, wenn das mein einziger Ausflug ins Werk von Isabel Allende ist. Das mag zwar alles nicht bahnbrechend neu sein, aber ich dachte z.B. immer wieder an Bodo Kirchhoffs "Widerfahrnis", das ebenfalls Personen, die einander nicht sehr gut kennen, zusammen in ein Auto führen. "Ein unvergänglicher Sommer" ist viel reichhaltiger. Gerade wenn man Figuren mag, lohnt es sich also fraglos.

Ingbert Edenhofer
  • Ingbert Edenhofer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Anja Söllner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anja Söllner

Thalia Hof

Zum Portrait

5/5

Wunderbare unterhaltsame Spannung mit Seitenhieb auf Gesellschaftliche Unterschiede

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Späte Liebe- Ein Schneesturm in New York führt den Uni-Professor Richard, seine chilenische Kollegin Lucia und das illegale Kindermädchen Evelyn aus Guatemala zusammen. Im Kofferraum: Eine Leiche!
5/5

Wunderbare unterhaltsame Spannung mit Seitenhieb auf Gesellschaftliche Unterschiede

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Späte Liebe- Ein Schneesturm in New York führt den Uni-Professor Richard, seine chilenische Kollegin Lucia und das illegale Kindermädchen Evelyn aus Guatemala zusammen. Im Kofferraum: Eine Leiche!

Anja Söllner
  • Anja Söllner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Ein unvergänglicher Sommer

von Isabel Allende

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ein unvergänglicher Sommer