Schachnovelle

Schachnovelle

Buch (Taschenbuch)

3,49 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Schachnovelle

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 0,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 3,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 3,00 €
eBook

eBook

ab 0,49 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.03.2019

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

52

Maße (L/B/H)

22/15,5/0,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.03.2019

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

52

Maße (L/B/H)

22/15,5/0,5 cm

Gewicht

99 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7481-6552-1

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

35 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

ich bin was ich lese

Dine aus Leverkusen am 19.03.2024

Bewertungsnummer: 2157906

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In diesem Buch zeigt Stefan Zweig, dass eine Geschichte nicht über hunderte von Seiten haben muss, um einfach gut zu sein, um einen zu überzeugen und um tief in die Psyche eines Menschen einzudringen. Ich bin total begeistert von diesem Buch. Ich empfehle einfach, ohne große Erwartungen an, dieses Buch ran zu gehen und sich mitreißen zu lassen. Vielleicht aber nur vielleicht ist der Anfang etwas langatmig aber wenn man gegen Mitte des Buches ankommt, da wird das noch mal richtig richtig gut.
Melden

ich bin was ich lese

Dine aus Leverkusen am 19.03.2024
Bewertungsnummer: 2157906
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In diesem Buch zeigt Stefan Zweig, dass eine Geschichte nicht über hunderte von Seiten haben muss, um einfach gut zu sein, um einen zu überzeugen und um tief in die Psyche eines Menschen einzudringen. Ich bin total begeistert von diesem Buch. Ich empfehle einfach, ohne große Erwartungen an, dieses Buch ran zu gehen und sich mitreißen zu lassen. Vielleicht aber nur vielleicht ist der Anfang etwas langatmig aber wenn man gegen Mitte des Buches ankommt, da wird das noch mal richtig richtig gut.

Melden

Ein Klassiker der Weltliteratur

Bewertung am 06.02.2024

Bewertungsnummer: 2125417

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Novelle handelt von einer emotionalen, durch Nazis geprägte, Vergangenheit des Protagonisten welche ihn in seinem späteren Leben wieder einholt. Der Autor Stefan Zweig beschreibt die Situation mit seinem außergewöhnlichen Schreibstil. Das Talent Stefan Zweigs wird in diesem Werk sichtbar und bietet den LeserInnen eine gewisse Spannung während des Lesens. Jedoch möchte ich drauf aufmerksam machen, dass Zweig eine gehobene Sprache verwendet und die gesamte Novelle in einem hypotaktischen Stil verfasste, dies könnte eventuell bei manchen Stellen zu Verständnisschwierigkeiten führen. Für jüngere Generationen ist die Geschichte nicht so ansprechend, da sie nicht gerade zeitgemäß ist. Ich fand den Schreibstil des Autors sehr beeindruckend. Die Geschichte hat mir leider nicht so zugesagt, da es nicht mein präferiertes Buch-Genre ist. Jedoch ist und bleibt die Novelle ein Klassiker der Weltliteratur die ein wichtiges Thema aufgreift über das jeder Bescheid wissen sollte.
Melden

Ein Klassiker der Weltliteratur

Bewertung am 06.02.2024
Bewertungsnummer: 2125417
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Novelle handelt von einer emotionalen, durch Nazis geprägte, Vergangenheit des Protagonisten welche ihn in seinem späteren Leben wieder einholt. Der Autor Stefan Zweig beschreibt die Situation mit seinem außergewöhnlichen Schreibstil. Das Talent Stefan Zweigs wird in diesem Werk sichtbar und bietet den LeserInnen eine gewisse Spannung während des Lesens. Jedoch möchte ich drauf aufmerksam machen, dass Zweig eine gehobene Sprache verwendet und die gesamte Novelle in einem hypotaktischen Stil verfasste, dies könnte eventuell bei manchen Stellen zu Verständnisschwierigkeiten führen. Für jüngere Generationen ist die Geschichte nicht so ansprechend, da sie nicht gerade zeitgemäß ist. Ich fand den Schreibstil des Autors sehr beeindruckend. Die Geschichte hat mir leider nicht so zugesagt, da es nicht mein präferiertes Buch-Genre ist. Jedoch ist und bleibt die Novelle ein Klassiker der Weltliteratur die ein wichtiges Thema aufgreift über das jeder Bescheid wissen sollte.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Schachnovelle

von Stefan Zweig

4.2

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Carolin Heinitz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Carolin Heinitz

Thalia Dresden – Elbe Park

Zum Portrait

4/5

Schach-Wahn

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem mich "Verwirrung der Gefühle" so überrascht und überzeugt hatte, musste ich mich direkt an der Schachnovelle versuchen und wurde nicht enttäuscht. Selbst komplett ohne jegliche Schachkenntnisse wurde ich eingesogen in dieses literarische Meisterwerk. Diese Schachpartie ist wahnsinnig spannend und wirklich WAHNsinnig, da Dr. B., geprägt von seinen Traumata durch die NS-Zeit, in einen Schach-Wahn verfällt.
4/5

Schach-Wahn

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem mich "Verwirrung der Gefühle" so überrascht und überzeugt hatte, musste ich mich direkt an der Schachnovelle versuchen und wurde nicht enttäuscht. Selbst komplett ohne jegliche Schachkenntnisse wurde ich eingesogen in dieses literarische Meisterwerk. Diese Schachpartie ist wahnsinnig spannend und wirklich WAHNsinnig, da Dr. B., geprägt von seinen Traumata durch die NS-Zeit, in einen Schach-Wahn verfällt.

Carolin Heinitz
  • Carolin Heinitz
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von S. Kurewitz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

S. Kurewitz

Thalia Göttingen

Zum Portrait

5/5

Eine Schachpartie am Rande des Wahnsinns

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sprachlich überwältigend und präzise zugleich, erzählt Stefan Zweig die Geschichte der wohl legendärsten Schachpartie, die je auf einem Schiff gespielt wurde. Trotz der geringen Seitenanzahl taucht man in die Zeit des Nationalsozialismus ein und fühlt am eigenen Leib, wie die erdrückende Leere von Dr. B. Besitz zu ergreifen beginnt. Definitiv ein Buch, dass man mit Gänsehaut liest!
5/5

Eine Schachpartie am Rande des Wahnsinns

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sprachlich überwältigend und präzise zugleich, erzählt Stefan Zweig die Geschichte der wohl legendärsten Schachpartie, die je auf einem Schiff gespielt wurde. Trotz der geringen Seitenanzahl taucht man in die Zeit des Nationalsozialismus ein und fühlt am eigenen Leib, wie die erdrückende Leere von Dr. B. Besitz zu ergreifen beginnt. Definitiv ein Buch, dass man mit Gänsehaut liest!

S. Kurewitz
  • S. Kurewitz
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Schachnovelle

von Stefan Zweig

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Schachnovelle