Wallace

Wallace

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Wallace

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 15,39 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,00 €
eBook

eBook

ab 11,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

05.02.2019

Verlag

Schöffling

Seitenzahl

264

Maße (L/B/H)

21,1/13,4/3 cm

Beschreibung

Rezension

»Eine hinreißende Meditation über Erfolg und das dafür notwendige Quäntchen Glück, und über die Fähigkeit, diesem Glück – zur Not – etwas nachzuhelfen.«
Denis Scheck, Druckfrisch

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

05.02.2019

Verlag

Schöffling

Seitenzahl

264

Maße (L/B/H)

21,1/13,4/3 cm

Gewicht

409 g

Auflage

2. Auflage - Neuausgabe

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-89561-132-2

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

8 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wallace

Bewertung am 11.11.2021

Bewertungsnummer: 1604535

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Alfred Russel Wallace hatte etwa zeitgleich mit Darwin die "Entstehung der Arten" entdeckt. Gebührt Ihm der Ruhm der Darwin zuteil wurde?
Melden

Wallace

Bewertung am 11.11.2021
Bewertungsnummer: 1604535
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Alfred Russel Wallace hatte etwa zeitgleich mit Darwin die "Entstehung der Arten" entdeckt. Gebührt Ihm der Ruhm der Darwin zuteil wurde?

Melden

Bewertung am 16.04.2021

Bewertungsnummer: 507466

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Woher hatte Charles Darwin den Impuls für seine spannenden Entdeckungsreisen, auf denen er seiner Zeit vorauseilte? Wer war Alfred Russel Wallace? Diese und andere Fragen klärt Anselm Oelze hier literarisch gekonnt.
Melden

Bewertung am 16.04.2021
Bewertungsnummer: 507466
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Woher hatte Charles Darwin den Impuls für seine spannenden Entdeckungsreisen, auf denen er seiner Zeit vorauseilte? Wer war Alfred Russel Wallace? Diese und andere Fragen klärt Anselm Oelze hier literarisch gekonnt.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Wallace

von Anselm Oelze

4.5

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Claudia Engelmann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Claudia Engelmann

Thalia Korbach

Zum Portrait

5/5

Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Was wäre, wenn nicht Darwin der Vater der Evolutionstheorie gewesen wäre, sondern ein gewisser Wallace? Diesem philosophischen Fragespiel stellt sich der Autor auf raffinierte Weise, in dem er zwei Leben miteinander verbindet und auf wunderbar farbenprächtig-überbordende Art erzählt. Da ist natürlich zum einen der neugierige, vertrauensselige und etwas naive Naturforscher Wallace, der im brasilianischen Regenwald alle möglichen Tiere, Arten eben, sammelt. Zum anderen lernen wir im Hier und Jetzt Bromberg kennen, einen zurückgezogenen, ziemlich verschrobenen einsamen Mann, der als Nachtwächter im Naturkundemuseum arbeitet. Hier stolpert er im wahrsten Sinn über Wallace und kann ihn und die Geschichte seines Scheiterns nicht mehr “loslassen”...ein großartiges, bemerkenswertes Debüt! Und als Hörbuch uneingeschränkt empfehlenswert, gelesen von Robert Stadlober und Wolfram Koch in einer ungekürzten Fassung – ein wahrer Hörgenuss!!!
5/5

Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Was wäre, wenn nicht Darwin der Vater der Evolutionstheorie gewesen wäre, sondern ein gewisser Wallace? Diesem philosophischen Fragespiel stellt sich der Autor auf raffinierte Weise, in dem er zwei Leben miteinander verbindet und auf wunderbar farbenprächtig-überbordende Art erzählt. Da ist natürlich zum einen der neugierige, vertrauensselige und etwas naive Naturforscher Wallace, der im brasilianischen Regenwald alle möglichen Tiere, Arten eben, sammelt. Zum anderen lernen wir im Hier und Jetzt Bromberg kennen, einen zurückgezogenen, ziemlich verschrobenen einsamen Mann, der als Nachtwächter im Naturkundemuseum arbeitet. Hier stolpert er im wahrsten Sinn über Wallace und kann ihn und die Geschichte seines Scheiterns nicht mehr “loslassen”...ein großartiges, bemerkenswertes Debüt! Und als Hörbuch uneingeschränkt empfehlenswert, gelesen von Robert Stadlober und Wolfram Koch in einer ungekürzten Fassung – ein wahrer Hörgenuss!!!

Claudia Engelmann
  • Claudia Engelmann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Matthias Kesper

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Matthias Kesper

Thalia Kassel

Zum Portrait

5/5

"Sei`s drum, es zählte doch jenes Wissen, das in der Luft lag..."

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es geht um den englischen Naturforscher Alfred Russel Wallace, der Mitte des 19. Jahrhunderts als erster Forscher eine Idee entwickelte, wie sich die verschiedenen Arten des Lebens entwickelt haben. Seine Erkenntnisse teilte er per Brief einem Forscherkollegen, Charles Darwin, mit, der wenig später sein "Von der Entstehung der Arten" veröffentlichte, und damit nicht nur einen veritablen Bestseller schrieb, sondern, wie schon der Name sagt, als Vater des "Darwinismus" gilt. Alfred Wallace findet nur im Vorwort des Buches einen kleinen Platz. Über diese Tatsache stolpert im wahrsten Sinne des Wortes der Museums-Nachtwächter Bromberg, dem bei einem nächtlichen Sturz diverse Bücher auf den Kopf fallen, er darin blättert und liest, und erst in`s Grübeln gerät, ob der Ungerechtigkeiten des Schicksals im allgemeinen, und später beschließt, Wallace endlich zu gebührenden wissenschaftlichen Ehren zu verhelfen... Anselm Oelze hat einen Roman geschrieben, der wie aus der Zeit gefallen wirkt: In feinster Sprache (der Mann hat u.a.Philosophical Theology in Oxford studiert...), die dem Sujet und der Handlung mehr als angemessen ist. Mit Kapitelüberschriften, die einen beim Lesen direkt in das vorvorige Jahrhundert bringen - eine Kunst, die heute längst vergessen scheint. Und einfach ein Buch über menschlichen Ehrgeiz und unbändigen Wissensdurst, angereichert mit feinstem britischen Understatement, das auch noch fast ein Wissenschafts-Thriller ist! Es erfolgt meinerseits eine uneingeschränkte, unbedingte Leseempfehlung!
5/5

"Sei`s drum, es zählte doch jenes Wissen, das in der Luft lag..."

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es geht um den englischen Naturforscher Alfred Russel Wallace, der Mitte des 19. Jahrhunderts als erster Forscher eine Idee entwickelte, wie sich die verschiedenen Arten des Lebens entwickelt haben. Seine Erkenntnisse teilte er per Brief einem Forscherkollegen, Charles Darwin, mit, der wenig später sein "Von der Entstehung der Arten" veröffentlichte, und damit nicht nur einen veritablen Bestseller schrieb, sondern, wie schon der Name sagt, als Vater des "Darwinismus" gilt. Alfred Wallace findet nur im Vorwort des Buches einen kleinen Platz. Über diese Tatsache stolpert im wahrsten Sinne des Wortes der Museums-Nachtwächter Bromberg, dem bei einem nächtlichen Sturz diverse Bücher auf den Kopf fallen, er darin blättert und liest, und erst in`s Grübeln gerät, ob der Ungerechtigkeiten des Schicksals im allgemeinen, und später beschließt, Wallace endlich zu gebührenden wissenschaftlichen Ehren zu verhelfen... Anselm Oelze hat einen Roman geschrieben, der wie aus der Zeit gefallen wirkt: In feinster Sprache (der Mann hat u.a.Philosophical Theology in Oxford studiert...), die dem Sujet und der Handlung mehr als angemessen ist. Mit Kapitelüberschriften, die einen beim Lesen direkt in das vorvorige Jahrhundert bringen - eine Kunst, die heute längst vergessen scheint. Und einfach ein Buch über menschlichen Ehrgeiz und unbändigen Wissensdurst, angereichert mit feinstem britischen Understatement, das auch noch fast ein Wissenschafts-Thriller ist! Es erfolgt meinerseits eine uneingeschränkte, unbedingte Leseempfehlung!

Matthias Kesper
  • Matthias Kesper
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Wallace

von Anselm Oelze

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Wallace