Giovannis Zimmer

Giovannis Zimmer

Baldwins berühmtester Roman - neu übersetzt

eBook

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Giovannis Zimmer

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 13,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

57968

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

21.02.2020

Verlag

dtv

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

57968

Erscheinungsdatum

21.02.2020

Verlag

dtv

Seitenzahl

208 (Printausgabe)

Dateigröße

2744 KB

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Giovanni's Room

Übersetzt von

Miriam Mandelkow

Sprache

Deutsch

EAN

9783423437202

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Verzweifelter Lebens- und Liebesroman

NiWa am 07.08.2020

Bewertungsnummer: 1361114

Bewertet: Hörbuch-Download

In den 1950er-Jahren in Paris lernt der Amerikaner David den charismatischen Giovanni kennen. Sie beginnen eine Affäre, die in einem Unglück enden wird. „Giovannis Zimmer“ ist ein dramatischer Roman über Verlangen und verzweifelter Liebe, der im Paris von 1950 spielt. David ist Amerikaner im Paris der 1950er-Jahre. Er genießt den französischen Flair, flirtet mit dem Ambiente der Stadt und lässt sich durch die betörende Atmosphäre treiben. In einer Bar begegnet er Giovanni und es knistert auf den ersten Blick. Rasch wickelt er den selbstbewussten, attraktiven Kellner um den Finger, und eine verheißungsvolle Affäre nimmt ihren Lauf. Schon zu Beginn ist deutlich, dass diese Romanze keinesfalls Davids Vorstellungen einer amourösen Beziehung entspricht. Er ist verlobt, sehnt sich nach dem Leben an der Seite einer Frau, und träumt von einer Familie mit Kindern, was im Gegensatz zu seinem Verhalten sowie Verlangen steht. David merkt, dass dieser Lebenstraum sein Traum von einem Traum ist. Tatsächlich sehnt er sich nach Giovannis festen Griff, den zärtlichen Eskapaden und betörenden Stunden, wenn sie gemeinsam in seinem Zimmer sind. James Baldwin schrieb diesen Roman in einer Zeit, in der gleichgeschlechtliche Liebe ein radikales Tabuthema war. Homosexualität steht teilweise unter dogmatischen Strafen, die Gesellschaft verschließt davor die Augen und die Szene zwinkert sich schelmisch zu, während sie hinter vorgehaltener Hand ihren Vorlieben frönt. Es ist der Nährboden für Scham, Selbstverleugnung und emotionalem Missbrauch, dem David und Giovanni hoffnungslos ausgeliefert sind. Neben diesem Tabubruch, der Darstellung gleichgeschlechtlicher Sehnsucht, zärtlicher Gefühle und dem unstillbaren Wunsch nach einem gemeinsamen Fortbestehen, explodiert die Geschichte in einer verstörend-intensiven Auseinandersetzung mit der eigenen Wesensart. Baldwin schildert die innere Zerrissenheit seiner Figur David. Der Amerikaner ist letztendlich auf der Flucht vor sich selbst und hat sich dazu nach Paris verirrt. Während er seine Verlobte in Spanien auf Abstand hält, gibt er sich seinem wahren Wesen hin, ohne für sich selbst einzustehen. Scham, Reue und Verlangen zerren an seiner Seele, die nach und nach in einem gnadenlosen Fiasko untergeht. Für mich als Leserin ergab sich daraus eine herzzerreißende Erfahrung. Davids Gefühle schwappen über, er verliert den Boden und findet keinen Halt. Am liebsten hätte ich ihm seine eigene Verleumdung ins Gesicht geschmissen, ihn an der Hand gepackt und ihn in Giovannis Zimmer geführt. Es bleibt eine beklemmende, wehmütige und verzweifelte Liebe, die sich ihrer selbst schämt und mir als intensive, ergreifende Geschichte im Gedächtnis bleibt.
Melden

Verzweifelter Lebens- und Liebesroman

NiWa am 07.08.2020
Bewertungsnummer: 1361114
Bewertet: Hörbuch-Download

In den 1950er-Jahren in Paris lernt der Amerikaner David den charismatischen Giovanni kennen. Sie beginnen eine Affäre, die in einem Unglück enden wird. „Giovannis Zimmer“ ist ein dramatischer Roman über Verlangen und verzweifelter Liebe, der im Paris von 1950 spielt. David ist Amerikaner im Paris der 1950er-Jahre. Er genießt den französischen Flair, flirtet mit dem Ambiente der Stadt und lässt sich durch die betörende Atmosphäre treiben. In einer Bar begegnet er Giovanni und es knistert auf den ersten Blick. Rasch wickelt er den selbstbewussten, attraktiven Kellner um den Finger, und eine verheißungsvolle Affäre nimmt ihren Lauf. Schon zu Beginn ist deutlich, dass diese Romanze keinesfalls Davids Vorstellungen einer amourösen Beziehung entspricht. Er ist verlobt, sehnt sich nach dem Leben an der Seite einer Frau, und träumt von einer Familie mit Kindern, was im Gegensatz zu seinem Verhalten sowie Verlangen steht. David merkt, dass dieser Lebenstraum sein Traum von einem Traum ist. Tatsächlich sehnt er sich nach Giovannis festen Griff, den zärtlichen Eskapaden und betörenden Stunden, wenn sie gemeinsam in seinem Zimmer sind. James Baldwin schrieb diesen Roman in einer Zeit, in der gleichgeschlechtliche Liebe ein radikales Tabuthema war. Homosexualität steht teilweise unter dogmatischen Strafen, die Gesellschaft verschließt davor die Augen und die Szene zwinkert sich schelmisch zu, während sie hinter vorgehaltener Hand ihren Vorlieben frönt. Es ist der Nährboden für Scham, Selbstverleugnung und emotionalem Missbrauch, dem David und Giovanni hoffnungslos ausgeliefert sind. Neben diesem Tabubruch, der Darstellung gleichgeschlechtlicher Sehnsucht, zärtlicher Gefühle und dem unstillbaren Wunsch nach einem gemeinsamen Fortbestehen, explodiert die Geschichte in einer verstörend-intensiven Auseinandersetzung mit der eigenen Wesensart. Baldwin schildert die innere Zerrissenheit seiner Figur David. Der Amerikaner ist letztendlich auf der Flucht vor sich selbst und hat sich dazu nach Paris verirrt. Während er seine Verlobte in Spanien auf Abstand hält, gibt er sich seinem wahren Wesen hin, ohne für sich selbst einzustehen. Scham, Reue und Verlangen zerren an seiner Seele, die nach und nach in einem gnadenlosen Fiasko untergeht. Für mich als Leserin ergab sich daraus eine herzzerreißende Erfahrung. Davids Gefühle schwappen über, er verliert den Boden und findet keinen Halt. Am liebsten hätte ich ihm seine eigene Verleumdung ins Gesicht geschmissen, ihn an der Hand gepackt und ihn in Giovannis Zimmer geführt. Es bleibt eine beklemmende, wehmütige und verzweifelte Liebe, die sich ihrer selbst schämt und mir als intensive, ergreifende Geschichte im Gedächtnis bleibt.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Giovannis Zimmer

von James Baldwin

5.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Patricia Päßler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Patricia Päßler

Thalia Dresden – Haus des Buches

Zum Portrait

3/5

Bleibt hinter meinen Erwartungen zurück - die aber vielleicht auch einfach zu hoch waren?

Bewertet: eBook (ePUB)

Von dem Buch hatte ich mir mehr erwartet... Es gilt ja schon fast als Klassiker und wird hochgelobt. Mir hat es weniger gut gefallen. Auf mich wirkte die Geschichte weniger tragisch, als vielmehr schäbig und schmutzig (genau wie Giovannis Zimmer, wenn der Vergleich gestattet ist). Damit passt die Geschichte zu David, von dem sie handelt und der sich genauso gibt. Mir war er sehr unsympathisch und mir taten Giovanni und Hella leid, die mit ihm gestraft waren. Ihre Geschichten fand ich interessanter, aber sie blieben recht oberflächlich, was wohl auch der Kürze des Buches geschuldet ist. Sprachlich war das Buch auch nicht ganz nach meinem Geschmack. Es liest sich oft umständlich. Zwar hat es kluge Momente, aber es kaschiert auch vieles und zeichnet Dinge weich, die "krass" vielleicht eindringlicher gewirkt hätten. Das ist vielleicht der Entstehungszeit geschuldet, wo man vieles noch nicht offen ansprechen konnte. Als Leser der heutigen Zeit muss man diesen antiquierten Charme mögen.
3/5

Bleibt hinter meinen Erwartungen zurück - die aber vielleicht auch einfach zu hoch waren?

Bewertet: eBook (ePUB)

Von dem Buch hatte ich mir mehr erwartet... Es gilt ja schon fast als Klassiker und wird hochgelobt. Mir hat es weniger gut gefallen. Auf mich wirkte die Geschichte weniger tragisch, als vielmehr schäbig und schmutzig (genau wie Giovannis Zimmer, wenn der Vergleich gestattet ist). Damit passt die Geschichte zu David, von dem sie handelt und der sich genauso gibt. Mir war er sehr unsympathisch und mir taten Giovanni und Hella leid, die mit ihm gestraft waren. Ihre Geschichten fand ich interessanter, aber sie blieben recht oberflächlich, was wohl auch der Kürze des Buches geschuldet ist. Sprachlich war das Buch auch nicht ganz nach meinem Geschmack. Es liest sich oft umständlich. Zwar hat es kluge Momente, aber es kaschiert auch vieles und zeichnet Dinge weich, die "krass" vielleicht eindringlicher gewirkt hätten. Das ist vielleicht der Entstehungszeit geschuldet, wo man vieles noch nicht offen ansprechen konnte. Als Leser der heutigen Zeit muss man diesen antiquierten Charme mögen.

Patricia Päßler
  • Patricia Päßler
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Lea Erdtmann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lea Erdtmann

Mayersche Aachen

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eins der wenigen Bücher, bei denen ich schon auf den ersten Seiten wusste: das wird ein Highlight! Es ist eine besondere Erfahrund dieses Buch zu lesen! Baldwin schreibt wahnsinnig bildlich und emotionsgeladen, die Geschichte ist so real und lebensecht. Riesige Empfehlung!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eins der wenigen Bücher, bei denen ich schon auf den ersten Seiten wusste: das wird ein Highlight! Es ist eine besondere Erfahrund dieses Buch zu lesen! Baldwin schreibt wahnsinnig bildlich und emotionsgeladen, die Geschichte ist so real und lebensecht. Riesige Empfehlung!

Lea Erdtmann
  • Lea Erdtmann
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Giovannis Zimmer

von James Baldwin

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Giovannis Zimmer