Die Rabentochter

Die Rabentochter

Psychothriller

Beschreibung

Eine starke Frau, ein dramatisches Geheimnis – von der Autorin der "Moortochter"

Zehn Jahre ist es her, dass Rachel Cunningham ihre Mutter erschoss. Damals war sie 11. Und der Schuss war ein tragischer Unfall – so zumindest in Rachels Erinnerung. Bei der Tragödie verlor sie auch noch den Vater, der sich aus Kummer das Leben nahm. Seither lebt Rachel mit ihren Schuldgefühlen in einer psychiatrischen Klinik. Doch dann drängen sich Fragen auf, die sie nicht beantworten kann – und schließlich entlässt sich die volljährige Rachel selbst. Sie sucht Rat bei ihrer Tante Diana, die mittlerweile in der Hütte von Rachels Eltern wohnt, und befindet sich bald in höchster Gefahr ...

Ungekürzte Lesung mit Julia Nachtmann
10h 31min

Details

  • Verkaufsrang

    1201

  • Sprecher Julia Nachtmann
  • Spieldauer

    631 Minuten

  • Fassung

    ungekürzt

  • Abo-Fähigkeit

    Ja

  • Medium

    MP3

  • Family Sharing

    Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Das meinen unsere Kund*innen

4.6/5.0

38 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

5/5

Die Rabentochter - Hörbuchfassung

Eine Kundin/ein Kunde aus Löningen am 30.07.2021

Bewertet: Hörbuch-Download

Normalerweise bin ich ein Buch-Leser und lasse mir nichts vorlesen, aber eine geplante längere Autofahrt hat mich dazu inspiriert, ein Hörbuch zu kaufen. Kurz und knapp: ich fand das Hörbuch klasse. Ich war anfangs etwas skeptisch, aber die Geschichte war spannend erzählt. Mal aus der "Tochter" - dann aus der "Mutter" Perspektive. Für mich manchmal etwas zu fantastisch (die Gabe, einige Tiere zu verstehen), aber dennoch eine gern gehörte Vorlesung. Zum Inhalt schreibe ich jetzt nichts - das haben andere genug getan - nur soviel: die ganzen Aufzählungen der Tiere, Blumen etc waren (wie bereits jmd anderes schrieb) etwas "too much", aber als Hörbuch weitaus erträglicher als wenn man es hätte lesen müssen.

5/5

Die Rabentochter - Hörbuchfassung

Eine Kundin/ein Kunde aus Löningen am 30.07.2021
Bewertet: Hörbuch-Download

Normalerweise bin ich ein Buch-Leser und lasse mir nichts vorlesen, aber eine geplante längere Autofahrt hat mich dazu inspiriert, ein Hörbuch zu kaufen. Kurz und knapp: ich fand das Hörbuch klasse. Ich war anfangs etwas skeptisch, aber die Geschichte war spannend erzählt. Mal aus der "Tochter" - dann aus der "Mutter" Perspektive. Für mich manchmal etwas zu fantastisch (die Gabe, einige Tiere zu verstehen), aber dennoch eine gern gehörte Vorlesung. Zum Inhalt schreibe ich jetzt nichts - das haben andere genug getan - nur soviel: die ganzen Aufzählungen der Tiere, Blumen etc waren (wie bereits jmd anderes schrieb) etwas "too much", aber als Hörbuch weitaus erträglicher als wenn man es hätte lesen müssen.

4/5

Spannend und düster

Stefanie_booksweetbook am 25.01.2021

Bewertet: Hörbuch-Download

"Die Rabentochter" von Karen Dionne war mein erstes Buch der Autorin. Dieses Hörbuch wurde von Julia Nachtmann gelesen. Die heute 26 jährige Rachel, glaubte 15 Jahre fest daran, ihre Mutter ermordet zu haben. Deshalb verblieb sie auf eigenem Wunsch in der Psychiatrie. Als sie jedoch Akteneinsicht nimmt wird ihr klar, dass sie es nicht gewesen sein kann und macht sich auf den Weg nach Hause, zu ihrer Schwester und Tante, die noch immer am Ort des Geschehens leben. Zu Anfang hatte ich etwas Probleme in die Geschichte einzutauchen, aber als Rachel in ihrem Zuhause angekommen ist hat mich die Geschichte gepackt. Abwechselnd wird die Geschichte einmal aus Rachels Sicht in der Gegenwart und aus Jennys Sicht, Rachels Mutter, in der Vergangenheit erzählt. Den Erzählstrang von Jenny fand ich sehr spannend und fesselnd. Wie sie das schwierige Zusammenleben mit ihrer älteren Tochter Diana beschreibt und erzählt, hat mich total gepackt. Ich war teilweise echt schockiert was so alles passierte. Auch in Rachels Perspektive wird immer spannender und nach und nach setzt sich alles zu einem großen ganzen zusammen. Was mir auch sehr gefallen hat, war die Liebe zu den Tieren die hier sehr schön und besonders dargestellt wurde. Ich hatte Bilder der Tiere und der Umgebung im Kopf und konnte mir alles richtig gut vorstellen. Insgesamt ist es ein düsterer und dunkler Thriller, der mich fesseln konnte. Das liegt auch mit daran, dass die Leserin Julia Nachtmann, durch ihre Stimme eine die geheimnisvolle und düstere Atmosphäre in meinem Kopf entstehen ließ. Ich vergebe gerne ein Lese- und Hörempfehlung für diesen spannenden und düstereren Psychothriller.

4/5

Spannend und düster

Stefanie_booksweetbook am 25.01.2021
Bewertet: Hörbuch-Download

"Die Rabentochter" von Karen Dionne war mein erstes Buch der Autorin. Dieses Hörbuch wurde von Julia Nachtmann gelesen. Die heute 26 jährige Rachel, glaubte 15 Jahre fest daran, ihre Mutter ermordet zu haben. Deshalb verblieb sie auf eigenem Wunsch in der Psychiatrie. Als sie jedoch Akteneinsicht nimmt wird ihr klar, dass sie es nicht gewesen sein kann und macht sich auf den Weg nach Hause, zu ihrer Schwester und Tante, die noch immer am Ort des Geschehens leben. Zu Anfang hatte ich etwas Probleme in die Geschichte einzutauchen, aber als Rachel in ihrem Zuhause angekommen ist hat mich die Geschichte gepackt. Abwechselnd wird die Geschichte einmal aus Rachels Sicht in der Gegenwart und aus Jennys Sicht, Rachels Mutter, in der Vergangenheit erzählt. Den Erzählstrang von Jenny fand ich sehr spannend und fesselnd. Wie sie das schwierige Zusammenleben mit ihrer älteren Tochter Diana beschreibt und erzählt, hat mich total gepackt. Ich war teilweise echt schockiert was so alles passierte. Auch in Rachels Perspektive wird immer spannender und nach und nach setzt sich alles zu einem großen ganzen zusammen. Was mir auch sehr gefallen hat, war die Liebe zu den Tieren die hier sehr schön und besonders dargestellt wurde. Ich hatte Bilder der Tiere und der Umgebung im Kopf und konnte mir alles richtig gut vorstellen. Insgesamt ist es ein düsterer und dunkler Thriller, der mich fesseln konnte. Das liegt auch mit daran, dass die Leserin Julia Nachtmann, durch ihre Stimme eine die geheimnisvolle und düstere Atmosphäre in meinem Kopf entstehen ließ. Ich vergebe gerne ein Lese- und Hörempfehlung für diesen spannenden und düstereren Psychothriller.

Unsere Kund*innen meinen

Die Rabentochter

von Karen Dionne

4.6/5.0

38 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von S. Fritze

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

S. Fritze

Thalia Darmstadt - Boulevard

Zum Portrait

5/5

Wenn man Angst vor seinem eigenen Kind haben sollte

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Tod ihrer Eltern beschäftigt Rachel auch nach 15 Jahren immer noch. Doch alles, was sie über die Umstände zu wissen glaubt, kann gar nicht zusammenpassen. Obwohl es recht vorausschaubar war, war es doch so spannend und erschreckend, zu was ein Mensch fähig sein kann. Rachel mit ihrer etwas angeknacksten Persönlichkeit ist sehr sympathisch und man hofft die ganze Zeit, dass sie doch noch die wahren Umstände um den Tod ihrer Eltern herausfindet. Am besten haben mir die Erzählungen aus der Sicht von Rachels und Dianas Mutter gefallen, sie haben ein bisschen zur Entwirrung beitragen können. Auch der große Anteil der biologischen Studien hat mir gut gefallen, das hat mir die beeindruckende Umgebung nochmal besser vor Augen geführt. Aber umso beängstigender, dass an einem scheinbar so friedlichen und schönen Ort so schlimme Dinge geschehen können.
5/5

Wenn man Angst vor seinem eigenen Kind haben sollte

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Tod ihrer Eltern beschäftigt Rachel auch nach 15 Jahren immer noch. Doch alles, was sie über die Umstände zu wissen glaubt, kann gar nicht zusammenpassen. Obwohl es recht vorausschaubar war, war es doch so spannend und erschreckend, zu was ein Mensch fähig sein kann. Rachel mit ihrer etwas angeknacksten Persönlichkeit ist sehr sympathisch und man hofft die ganze Zeit, dass sie doch noch die wahren Umstände um den Tod ihrer Eltern herausfindet. Am besten haben mir die Erzählungen aus der Sicht von Rachels und Dianas Mutter gefallen, sie haben ein bisschen zur Entwirrung beitragen können. Auch der große Anteil der biologischen Studien hat mir gut gefallen, das hat mir die beeindruckende Umgebung nochmal besser vor Augen geführt. Aber umso beängstigender, dass an einem scheinbar so friedlichen und schönen Ort so schlimme Dinge geschehen können.

S. Fritze
  • S. Fritze
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Laura Kist

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Laura Kist

Thalia Karlsruhe

Zum Portrait

5/5

Der perfekte Thriller!

Bewertet: eBook (ePUB)

Karen Dionne hat mich mit ihrem Vorgängerbuch „Die Moortochter“ bereits in ihren Bann gezogen und das ist ihr auch mit diesem Nachfolger gelungen! Die Geschichte der Rabentochter handelt von Rachel, einer jungen Frau, die der festen Überzeugung ist, ihre Mutter mit einem Gewehr erschossen zu haben, als sie noch ein Kind war. Daher lebt Rachel auch seit sie 11 ist in einer psychiatrischen Klinik, in die sie sich selbst eingewiesen hat. Doch nach fast 15 Jahren kommen ihr Zweifel, ihre Erinnerungen und die Details aus dem Polizeibericht wollen nicht zusammenpassen und Rachel beschließt, der Wahrheit auf den Grund zu gehen. Als Leser erleben wir die Geschichte aus zwei Perspektiven. Dem Jetzt, in dem Rachel ihre Nachforschungen anstellt und versucht sich an jenen verhängnisvollen Tag zu erinnern, und dem Damals, in dem Rachel’s Mutter von ihrer Zeit als Forscherin im Wald der Upper Peninsula berichtet, in dem sie ihre Kinder großgezogen hat. Diese Abwechslung aus Gegenwart und Vergangenheit baut einen unglaublichen Spannungsbogen auf und ich konnte das Buch einfach nicht mehr weglegen! Karen Dionne gibt sich nicht mit einem großen Plottwist am Ende zufrieden; stattdessen webt sie geschickt nach und nach Informationen in die Geschichte ein, die einen näher an die Wahrheit bringen – ohne je zu viel zu verraten. Ein Schatz unter den Thrillern mit starken Frauen in der Hauptrolle!
5/5

Der perfekte Thriller!

Bewertet: eBook (ePUB)

Karen Dionne hat mich mit ihrem Vorgängerbuch „Die Moortochter“ bereits in ihren Bann gezogen und das ist ihr auch mit diesem Nachfolger gelungen! Die Geschichte der Rabentochter handelt von Rachel, einer jungen Frau, die der festen Überzeugung ist, ihre Mutter mit einem Gewehr erschossen zu haben, als sie noch ein Kind war. Daher lebt Rachel auch seit sie 11 ist in einer psychiatrischen Klinik, in die sie sich selbst eingewiesen hat. Doch nach fast 15 Jahren kommen ihr Zweifel, ihre Erinnerungen und die Details aus dem Polizeibericht wollen nicht zusammenpassen und Rachel beschließt, der Wahrheit auf den Grund zu gehen. Als Leser erleben wir die Geschichte aus zwei Perspektiven. Dem Jetzt, in dem Rachel ihre Nachforschungen anstellt und versucht sich an jenen verhängnisvollen Tag zu erinnern, und dem Damals, in dem Rachel’s Mutter von ihrer Zeit als Forscherin im Wald der Upper Peninsula berichtet, in dem sie ihre Kinder großgezogen hat. Diese Abwechslung aus Gegenwart und Vergangenheit baut einen unglaublichen Spannungsbogen auf und ich konnte das Buch einfach nicht mehr weglegen! Karen Dionne gibt sich nicht mit einem großen Plottwist am Ende zufrieden; stattdessen webt sie geschickt nach und nach Informationen in die Geschichte ein, die einen näher an die Wahrheit bringen – ohne je zu viel zu verraten. Ein Schatz unter den Thrillern mit starken Frauen in der Hauptrolle!

Laura Kist
  • Laura Kist
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Rabentochter

von Karen Dionne

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0