Unzertrennlich

Unzertrennlich

Über den Tod und das Leben

Buch (Gebundene Ausgabe)

22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Unzertrennlich

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 18,95 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

35300

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

10.05.2021

Verlag

btb

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

21,8/14,4/3,5 cm

Beschreibung

Rezension

»Ein bestürzendes Buch über Vergänglichkeit und Abschied. Und ein ergreifend schönes über die Liebe.« ("Stern")
»›Unzertrennlich‹ ist ein kluges Buch, direkt und ohne Schnörkel, es geht auf eine sehr klare Art zu Herzen.« ("Christine Westermann, WDR 5 Bücher")
»Ein aufwühlendes, kluges Buch von einem beneidenswerten Paar.« ("Kirsten Breitenfellner, Falter")
»›Unzertrennlich‹ ist ein Denkmal für die Liebe.« ("Peter Pisa, Kurier")
»Es macht Mut, es gibt Kraft und es ist ein umwerfendes Plädoyer für die Liebe.« ("Manuela Tschida-Swoboda, Kleine Zeitung")

Details

Verkaufsrang

35300

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

10.05.2021

Verlag

btb

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

21,8/14,4/3,5 cm

Gewicht

552 g

Originaltitel

A MATTER OF DEATH AND LIFE

Übersetzer

Regina Kammerer

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-442-75921-7

Das meinen unsere Kund*innen

3.8

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Bewertung am 21.08.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Thema Vergänglichkeit ist oft ein Tabu-Thema, aber Irvin D. Yalom und Marilyn Yalom wagen sich daran, ihre Lebensgeschichte aufzuschreiben und sich mit dem Tod zu beschäftigen. Einerseits ein bedrückendes Buch, andererseits lebensbejahend und schön.

Bewertung am 21.08.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Thema Vergänglichkeit ist oft ein Tabu-Thema, aber Irvin D. Yalom und Marilyn Yalom wagen sich daran, ihre Lebensgeschichte aufzuschreiben und sich mit dem Tod zu beschäftigen. Einerseits ein bedrückendes Buch, andererseits lebensbejahend und schön.

Bewertung am 13.08.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses autobiographische Buch, das schon Christine Westermann empfohlen hat, ist zugleich ein Plädoyer für das Leben mit all seinen Faszetten als auch eine Beschreibung einer alten, reifen Liebe.

Bewertung am 13.08.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses autobiographische Buch, das schon Christine Westermann empfohlen hat, ist zugleich ein Plädoyer für das Leben mit all seinen Faszetten als auch eine Beschreibung einer alten, reifen Liebe.

Unsere Kund*innen meinen

Unzertrennlich

von Irvin D. Yalom, Marilyn Yalom

3.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Lena Jahrstorfer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lena Jahrstorfer

Thalia Regensburg - Donau-Einkaufszentrum

Zum Portrait

5/5

Tiefgründig und wunderschön!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wirklich selten war ich von einem Buch so tief ergriffen. Immer vor dem Hintergrund der Psychotherapie und dabei überhaupt nicht kitschig, strotzt dieses überaus intelligente Buch vor Emotionen. Die tiefe Liebe von Irv und Marilyn Yalom durchdringt jede Seite. Ich wünsche mir sehr, einen Tag mit den beiden verbringen zu dürfen. Zum Weinen schön!
5/5

Tiefgründig und wunderschön!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wirklich selten war ich von einem Buch so tief ergriffen. Immer vor dem Hintergrund der Psychotherapie und dabei überhaupt nicht kitschig, strotzt dieses überaus intelligente Buch vor Emotionen. Die tiefe Liebe von Irv und Marilyn Yalom durchdringt jede Seite. Ich wünsche mir sehr, einen Tag mit den beiden verbringen zu dürfen. Zum Weinen schön!

Lena Jahrstorfer
  • Lena Jahrstorfer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Frau Dörfel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Frau Dörfel

Mayersche Bochum

Zum Portrait

5/5

Die Liebe endet nicht mit dem Leben

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

„Unzertrennlich“ ist womöglich das intimste Werk von Psychotherapeut Irvin D. Yalom. Bekannt vor allem für seine Bücher mit Fällen aus der Psychotherapie und für seine Romane mit therapeutischem Bezug, folgt er in diesem Buch der Bitte seiner Frau Marilyn dieses Buch mit ihm zu schreiben. Marilyn, selbst Geisteswissenschaftlerin und Autorin diverser Bücher, bekommt die ärztliche Nachricht über eine Krankheit, die sie nicht überleben wird. Marilyn und Irv müssen sich mit dem Gedanken abfinden, dass sie sich nach 65-jähriger Ehe in den nächsten Monaten voneinander verabschieden müssen. Die Leseerfahrung ist intensiv. Abwechselnd schreiben Irv und Marilyn die Kapitel mit ihren Gedanken und Ängsten zum bevorstehenden Tod nieder. Tiefgründig und philosophisch erlebt man als Leser*in diesen innigen und eigentlich höchst privaten Gedankenaustausch. Nicht umsonst sind diese beiden über 65 Jahre ein Paar geblieben, man spürt auf jeder Seite die tiefe Verbundenheit und Liebe dieser Menschen. Wer Irvin D. Yaloms übriges Werk kennt, der weiß, dass ihn Zeit seines Lebens eine lebendige Furcht vor dem Tod begleitet hat, die auch hier natürlich mit einfließt. Aus besonders diesem Grund war ich umso gespannter – sofern man diesen Wortlaut in Anbetracht der Hintergründe des Buches verwenden kann – auf dieses Werk. Für den Hinterbliebenen äußert sich die Arbeit mit seiner Frau an diesem Buch und das spätere alleinige Weiterschreiben selbsttherapeutisch. Jede Zeile dieses Buches hat mich unendlich bewegt, und ich habe nicht nur buchstäblich einige Tränen vergossen.
5/5

Die Liebe endet nicht mit dem Leben

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

„Unzertrennlich“ ist womöglich das intimste Werk von Psychotherapeut Irvin D. Yalom. Bekannt vor allem für seine Bücher mit Fällen aus der Psychotherapie und für seine Romane mit therapeutischem Bezug, folgt er in diesem Buch der Bitte seiner Frau Marilyn dieses Buch mit ihm zu schreiben. Marilyn, selbst Geisteswissenschaftlerin und Autorin diverser Bücher, bekommt die ärztliche Nachricht über eine Krankheit, die sie nicht überleben wird. Marilyn und Irv müssen sich mit dem Gedanken abfinden, dass sie sich nach 65-jähriger Ehe in den nächsten Monaten voneinander verabschieden müssen. Die Leseerfahrung ist intensiv. Abwechselnd schreiben Irv und Marilyn die Kapitel mit ihren Gedanken und Ängsten zum bevorstehenden Tod nieder. Tiefgründig und philosophisch erlebt man als Leser*in diesen innigen und eigentlich höchst privaten Gedankenaustausch. Nicht umsonst sind diese beiden über 65 Jahre ein Paar geblieben, man spürt auf jeder Seite die tiefe Verbundenheit und Liebe dieser Menschen. Wer Irvin D. Yaloms übriges Werk kennt, der weiß, dass ihn Zeit seines Lebens eine lebendige Furcht vor dem Tod begleitet hat, die auch hier natürlich mit einfließt. Aus besonders diesem Grund war ich umso gespannter – sofern man diesen Wortlaut in Anbetracht der Hintergründe des Buches verwenden kann – auf dieses Werk. Für den Hinterbliebenen äußert sich die Arbeit mit seiner Frau an diesem Buch und das spätere alleinige Weiterschreiben selbsttherapeutisch. Jede Zeile dieses Buches hat mich unendlich bewegt, und ich habe nicht nur buchstäblich einige Tränen vergossen.

Frau Dörfel
  • Frau Dörfel
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Unzertrennlich

von Irvin D. Yalom, Marilyn Yalom

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Unzertrennlich