Funkenmord (Ein Kluftinger-Krimi 11)
Ein Kluftinger-Krimi Band 11

Funkenmord (Ein Kluftinger-Krimi 11)

Kluftingers elfter Fall: 2 CDs

15% sparen 12,69 € 14,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

gebundene Ausgabe

22,99 €

eBook (ePUB)

3,99 €

Hörbuch

ab 12,69 €

  • Funkenmord (Ein Kluftinger-Krimi 11)

    2 MP3-CD

    Sofort lieferbar

    12,69 €

    14,99 €

    2 MP3-CD
  • Funkenmord (Ein Kluftinger-Krimi 11)

    12 CD (2020)

    Sofort lieferbar

    19,99 €

    28,99 €

    12 CD (2020)

Hörbuch-Download

13,95 €

Beschreibung

Kluftinger ermittelt in einem Cold Case - der Nummer-1-Bestseller von Deutschlands erfolgreichstem Autorenduo

Kluftinger steht vor einem Rätsel: Wie um Himmels Willen funktioniert eine Waschmaschine? Wieso gibt es verschiedene Sorten Waschmittel? Und wie überlebt man eine Verkaufsparty für Küchenmaschinen bei Doktor Langhammer? Weil seine Frau Erika krank ist und zu Hause ausfällt, muss sich Kluftinger mit derartig ungewohnten Fragen herumschlagen.

Die Aufgaben im Präsidium sind nicht weniger anspruchsvoll: Der Kommissar will nach über dreißig Jahren den grausamen Mord an einer Lehrerin aufklären. Die junge Frau wurde am Funkensonntag an einem Kreuz verbrannt. Doch das Team des Kommissars zeigt wenig Interesse an dem Fall. Nur die neue Kollegin Lucy Beer steht dem Kommissar mit ihren unkonventionellen Methoden zur Seite. Der letzte Brief des Mordopfers bringt die beiden auf eine heiße Spur.

Details

Beschreibung

Details

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

133 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Kann Kluftinger den alten Fall lösen?

Bücherwurm78 am 04.08.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Funkenmord ist der 11. Fall für Kommissar Kluftinger im Allgäu. Bereits im Vorgängerbuch wurde angedeutet, dass sich Kluftinger auf der Suche nach dem wahren Mörder von Karin Kruse, die vor 35 Jahren ermordet wurde, begibt. Zusammen mit der neuen Kollegin versucht er dem Mörder auf die Spur zu kommen. Wie auch die anderen Bücher hat mir Funkenmord auch sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist wie gewohnt, flüssig, es gibt keine langweiligen Passagen im Text. Beim Lesen habe ich auch immer irgendwie alles bildlich vor mir. Besonders sympathisch ist natürlich Kluftinger mit seiner ganz speziellen Art. Es gefällt mir auch, dass es bei diesen Krimis immer zwei Seiten gibt. Die Fall der gerade gelöst werden muss, aber auch die private Seite von den Beteiligten. Fazit: Wieder ein sehr gelungener Krimi von Klüpfel und Kobr, freue mich schon jetzt über einen neuen Fall.

Kann Kluftinger den alten Fall lösen?

Bücherwurm78 am 04.08.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Funkenmord ist der 11. Fall für Kommissar Kluftinger im Allgäu. Bereits im Vorgängerbuch wurde angedeutet, dass sich Kluftinger auf der Suche nach dem wahren Mörder von Karin Kruse, die vor 35 Jahren ermordet wurde, begibt. Zusammen mit der neuen Kollegin versucht er dem Mörder auf die Spur zu kommen. Wie auch die anderen Bücher hat mir Funkenmord auch sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist wie gewohnt, flüssig, es gibt keine langweiligen Passagen im Text. Beim Lesen habe ich auch immer irgendwie alles bildlich vor mir. Besonders sympathisch ist natürlich Kluftinger mit seiner ganz speziellen Art. Es gefällt mir auch, dass es bei diesen Krimis immer zwei Seiten gibt. Die Fall der gerade gelöst werden muss, aber auch die private Seite von den Beteiligten. Fazit: Wieder ein sehr gelungener Krimi von Klüpfel und Kobr, freue mich schon jetzt über einen neuen Fall.

Typisch Klufti

Bewertung aus Welden am 09.06.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Das Cover hat mich im Ersten Moment total angesprochen. Und da ich schon alle Kluftinger-Romane gelesen habe, habe ich mir auch von diesem einiges Versprochen. Im Großen und Ganzen wurde ich zufrieden gestellt. Die Handlung war flüssig zu lesen, man fühlte sich nicht mitten in der Geschickte stehen gelassen. Nur passierte für meinen Geschmack etwas zu wenig in diesem Buch. Auch war die Hauptfigur (Kluftinger) in diesem Band nicht so spaßig unterwegs wie bei manch anderen. (Abgesehen von ein/zwei echt genial geschriebenen Klufti-Aktionen...) Die einzelnen Charaktere waren aber auch diesmal sehr gut getroffen. Das Ende war leider schon sehr früh zu erahnen und somit auch nicht sehr überraschend. Trotz allem würde ich das Buch empfehlen, weil es einfach so super angenehm zu lesen war und einen doch immer wieder ein bisschen schmunzeln lässt.

Typisch Klufti

Bewertung aus Welden am 09.06.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Das Cover hat mich im Ersten Moment total angesprochen. Und da ich schon alle Kluftinger-Romane gelesen habe, habe ich mir auch von diesem einiges Versprochen. Im Großen und Ganzen wurde ich zufrieden gestellt. Die Handlung war flüssig zu lesen, man fühlte sich nicht mitten in der Geschickte stehen gelassen. Nur passierte für meinen Geschmack etwas zu wenig in diesem Buch. Auch war die Hauptfigur (Kluftinger) in diesem Band nicht so spaßig unterwegs wie bei manch anderen. (Abgesehen von ein/zwei echt genial geschriebenen Klufti-Aktionen...) Die einzelnen Charaktere waren aber auch diesmal sehr gut getroffen. Das Ende war leider schon sehr früh zu erahnen und somit auch nicht sehr überraschend. Trotz allem würde ich das Buch empfehlen, weil es einfach so super angenehm zu lesen war und einen doch immer wieder ein bisschen schmunzeln lässt.

Unsere Kund*innen meinen

Funkenmord

von Volker Klüpfel, Michael Kobr

4.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Simone Page

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Simone Page

Thalia Kaufbeuren

Zum Portrait

5/5

Kluftinger und ein Fall aus seiner Vergangenheit

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

In seinem neuen Fall wird Kluftinger mit den Anfängen seiner Ermittlerarbeit konfroniert. Trotz der Verurteilung des damaligen "Täters" vor 30 Jahren, hat Kluftinger dieser Fall nie losgelassen.Aufmerksame Fans von ihm merken schnell, daß dieser Band nahtlos an den Vorgänger anschließt. Der Kommisar ist im Beruf reifer geworden aber immer noch genau so tolpatschig in Sachen Haushalt wie eh und je. Wie soll er es bloß ohne Erikas Kässpatzen aushalten und wer macht die Wäsche? Die kleinen Kabbeleien zwischen ihm und Dr.Langhammer tragen ebenfalls zum Lesevergnügen bei.Alles in allem ist es wieder ein sehr gelungener Krimi mit viel Potential zum Lachen und schmunzeln.
5/5

Kluftinger und ein Fall aus seiner Vergangenheit

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

In seinem neuen Fall wird Kluftinger mit den Anfängen seiner Ermittlerarbeit konfroniert. Trotz der Verurteilung des damaligen "Täters" vor 30 Jahren, hat Kluftinger dieser Fall nie losgelassen.Aufmerksame Fans von ihm merken schnell, daß dieser Band nahtlos an den Vorgänger anschließt. Der Kommisar ist im Beruf reifer geworden aber immer noch genau so tolpatschig in Sachen Haushalt wie eh und je. Wie soll er es bloß ohne Erikas Kässpatzen aushalten und wer macht die Wäsche? Die kleinen Kabbeleien zwischen ihm und Dr.Langhammer tragen ebenfalls zum Lesevergnügen bei.Alles in allem ist es wieder ein sehr gelungener Krimi mit viel Potential zum Lachen und schmunzeln.

Simone Page
  • Simone Page
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Ingbert Edenhofer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingbert Edenhofer

Thalia Essen - Allee-Center

Zum Portrait

3/5

Nicht so ganz zeitgemäß

Bewertet: Hörbuch (CD)

Kluftinger und seine Autoren Klüpfel und Kobr sind wohl nicht die Krone des Fortschritts. Ich finde es schwer einzuschätzen, wie viel davon satirisch gemeint ist, um Kluftinger als altbacken daherkommen zu lassen und wie viel davon den Autoren selber anzulasten ist. Immerhin lesen sie ihre Hörbücher ja zu einem großen Teil selber und sind so auch akustisch mitverantwortlich für die überzogenen akustischen Klischees, wenn es um die russische Thermomix-Verkäuferin oder den indischen Pfarrer geht. Das wirkt dann doch alles nach eher der Sensibilität des 20. Jahrhunderts. Und es gibt im Kluftinger-Universum ja durchaus auch Ausländer, die nicht zu Witzfiguren verkommen. Yumiko, Kluftingers japanische Schwiegertochter, ist so ein Beispiel, aber auch die syrischen Kinder, die diesmal eine Bedeutung bekommen. Mehr davon bitte. Ansonsten ist "Funkenmord" total okay für Kluftinger-Freunde. Langhammer und Maier sind beide recht präsent und Lucy, die Neue in Kluftingers Team, bringt auch ein wenig neuen Wind in die Serie. Mal schauen, wohin sie sich noch entwickelt. Auch mag ich die stärkere Einbindung von Kluftingers Eltern. Führen wir jetzt die Figuren wieder mehr ins Heute, und schon kann Band 12 wieder ein Hit werden!
3/5

Nicht so ganz zeitgemäß

Bewertet: Hörbuch (CD)

Kluftinger und seine Autoren Klüpfel und Kobr sind wohl nicht die Krone des Fortschritts. Ich finde es schwer einzuschätzen, wie viel davon satirisch gemeint ist, um Kluftinger als altbacken daherkommen zu lassen und wie viel davon den Autoren selber anzulasten ist. Immerhin lesen sie ihre Hörbücher ja zu einem großen Teil selber und sind so auch akustisch mitverantwortlich für die überzogenen akustischen Klischees, wenn es um die russische Thermomix-Verkäuferin oder den indischen Pfarrer geht. Das wirkt dann doch alles nach eher der Sensibilität des 20. Jahrhunderts. Und es gibt im Kluftinger-Universum ja durchaus auch Ausländer, die nicht zu Witzfiguren verkommen. Yumiko, Kluftingers japanische Schwiegertochter, ist so ein Beispiel, aber auch die syrischen Kinder, die diesmal eine Bedeutung bekommen. Mehr davon bitte. Ansonsten ist "Funkenmord" total okay für Kluftinger-Freunde. Langhammer und Maier sind beide recht präsent und Lucy, die Neue in Kluftingers Team, bringt auch ein wenig neuen Wind in die Serie. Mal schauen, wohin sie sich noch entwickelt. Auch mag ich die stärkere Einbindung von Kluftingers Eltern. Führen wir jetzt die Figuren wieder mehr ins Heute, und schon kann Band 12 wieder ein Hit werden!

Ingbert Edenhofer
  • Ingbert Edenhofer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Funkenmord

von Volker Klüpfel, Michael Kobr

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Funkenmord (Ein Kluftinger-Krimi 11)