• Ein Sommer in Niendorf
  • Ein Sommer in Niendorf
  • Ein Sommer in Niendorf

Ein Sommer in Niendorf

SPIEGEL Bestseller Platz 1

Buch (Gebundene Ausgabe)

22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Ein Sommer in Niendorf

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
eBook

eBook

ab 17,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 13,99 €

Beschreibung


"Mir stand beim Lesen oft der Mund offen, und jetzt, wo ich fertig bin, steht er mir immer noch offen. Das ist wie ein Mythos der Alten Griechen, in die Moderne gebeamt (und nach Niendorf)." Ulrich Matthes

Das neue Buch von Heinz Strunk erzählt eine Art norddeutsches «Tod in Venedig», nur sind die Verlockungen weniger feiner Art als seinerzeit beim Kollegen aus Lübeck. Ein bürgerlicher Held, ein Jurist und Schriftsteller namens Roth, begibt sich für eine längere Auszeit nach Niendorf: Er will ein wichtiges Buch schreiben, eine Abrechnung mit seiner Familie. Am mit Bedacht gewählten Ort – im kleinbürgerlichen Ostseebad wird er seinesgleichen nicht so leicht über den Weg laufen – gerät er aber bald in die Fänge eines trotz seiner penetranten Banalität dämonischen Geists: ein Strandkorbverleiher, der Mann ist außerdem Besitzer des örtlichen Spirituosengeschäfts. Aus Befremden und Belästigtsein wird nach und nach Zufallsgemeinschaft und irgendwann Notwendigkeit. Als Dritte stößt die Freundin des Schnapshändlers hinzu, in jeder Hinsicht eine Nicht-Traumfrau – eigentlich. Und am Ende dieser Sommergeschichte ist Roth seiner alten Welt komplett abhandengekommen, ist er ein ganz anderer …

Dieser Roman ist nominiert für den deutschen Buchpreis.



Heinz Strunk hat eine spektakuläre Sündenparabel geschrieben. Und er zelebriert darin eine grosse Menschenfreundlichkeit ... Jetzt legt der Autor noch einmal nach. Er wächst über sich hinaus, bis er fast aussieht wie Thomas Mann und Strunks neues Buch «Ein Sommer in Niendorf» wie «Der Tod in Venedig». ("Neue Zürcher Zeitung")
Strunk lässt seine Figur auf Art des Hauses vor sich selbst kapitulieren. Das ist ebenso erschütternd wie komisch ... Selten hat er so pointiert erzählt. ("Hamburger Abendblatt")
"Tragödie einer Entwürdigung" hat Thomas Mann seinen "Tod in Venedig" genannt, als Schopenhauer- und Nietzsche-Kenner wohl wissend, dass tief drinnen im Menschen ein Drang nach Selbstaufgabe rumort und täglich in Schach gehalten werden will. In Strunks grandios düsterer, todesnaher Sommergeschichte findet diese Tragödie zwar ein anderes Ende, dennoch alles andere als ein glückliches. ("Welt am Sonntag")
Nur wenige Kolleg*innen vermögen an die schelmische Pointierheit eines
Heinz Strunk heranzukommen. ("Neues Deutschland")
Eine grandiose Beschreibung einer inneren wie äußeren Tristesse ("Welt online")
Als präziser Beobachter und gnadenloser Beschreiber porträtiert Strunk den Absturz eines arroganten, selbstgefälligen Erfolgsmenschen, demaskiert seinen misogynen und misanthropen Helden in seiner Lächerlichkeit und ist doch voll milder Empathie. ("Welt am Sonntag")
Aber da ist immer auch, und das ist Strunks große Kunst, die Verbundenheit, die man spürt, zu den krachend Gescheiterten, den Jammerlappen und den Verlierertypen. Und der Humor, der die Tristesse mit Komik abfedert ("Cicero")
Ein Sommer in Niendorf beginnt ohne großen Aufschlag, eher mit einem kleinen Strudel. Doch der Sog wird stärker. Bald ist man von Strunks Figuren wieder genauso befremdlich angezogen wie diese untereinander. ("Der Standard")
Empathie oder gar Mitleid mit Roth, dem Helden, will beim Leser nicht so recht aufkommen .... Das spricht aber nicht unbedingt gegen diesen Roman, der eine ganz eigene, großartige Dynamik entwickelt und der von einem großen Sinn für das Groteske und Komische lebt. Am Ende hält Strunk eine wirklich überraschende - und sogar recht versöhnliche - Pointe bereit. ("SWR 2 "Lesenswert"")
Strunk ist ein zugleich komischer und berührender Roman geglückt. ("Radio Bremen Zwei")

Details

Verkaufsrang

170

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

14.06.2022

Verlag

Rowohlt

Seitenzahl

240

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

170

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

14.06.2022

Verlag

Rowohlt

Seitenzahl

240

Maße (L/B/H)

20,5/13/2,7 cm

Gewicht

357 g

Auflage

4. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-498-00292-3

Das meinen unsere Kund*innen

3.6

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

norddeutscher "Tod in Venedig"?

Bewertung am 24.09.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Mann macht Urlaub in Niendorf. Es ist ein Schriftsteller und Jurist ( oder umgekehrt), der in der Stille einen Roman über die familie schreiben will. und sich in der Stille verliert. Das reicht also, um auf die longlist zum deutschen Buchpreis zu gelangen! Nein, nein, bei Leibe nicht. Hier habe ich das " norddeutsche " >Tod in Venedig < sehr verkürzt wiedergegeben. Es steckt einiges drin, aber es reichte wohl nicht für die Shortlist. Dabei ist Heinz Strunk kein Unbekannter. Bis jetzt hat er 17 Romane geschrieben und das ist schon was. Aber ob Strandkorbbesitzer und gleichzeitig Spirituosenhändler nebst Freundin etwas bewirken, nun denn, wie immer sage ich: Selber lesen. Und herzlichen Glückwunsch zur Nominierung.

norddeutscher "Tod in Venedig"?

Bewertung am 24.09.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Mann macht Urlaub in Niendorf. Es ist ein Schriftsteller und Jurist ( oder umgekehrt), der in der Stille einen Roman über die familie schreiben will. und sich in der Stille verliert. Das reicht also, um auf die longlist zum deutschen Buchpreis zu gelangen! Nein, nein, bei Leibe nicht. Hier habe ich das " norddeutsche " >Tod in Venedig < sehr verkürzt wiedergegeben. Es steckt einiges drin, aber es reichte wohl nicht für die Shortlist. Dabei ist Heinz Strunk kein Unbekannter. Bis jetzt hat er 17 Romane geschrieben und das ist schon was. Aber ob Strandkorbbesitzer und gleichzeitig Spirituosenhändler nebst Freundin etwas bewirken, nun denn, wie immer sage ich: Selber lesen. Und herzlichen Glückwunsch zur Nominierung.

Genial

Bewertung am 17.06.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich fand das Buch sehr beeindruckend und bewegend, hab es in einer Nacht durchgelesen und schon für ein paar Freundinnen und Freunde nachbestellt. Empfehlung, unbedingt lesen! 5 Sterne!

Genial

Bewertung am 17.06.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich fand das Buch sehr beeindruckend und bewegend, hab es in einer Nacht durchgelesen und schon für ein paar Freundinnen und Freunde nachbestellt. Empfehlung, unbedingt lesen! 5 Sterne!

Unsere Kund*innen meinen

Ein Sommer in Niendorf

von Heinz Strunk

3.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Ulrike Zimmermann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ulrike Zimmermann

Mayersche Köln-Mülheim

Zum Portrait

4/5

Ein Sommer ohne Heititei und Glitzer. Ein Buch zum Wundern, Staunen und Spaß haben!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieser Sommer ist sonnig, salzig, von Möwen begleitet und gut durchtränkt von Hochprozentigem. Die Einsamkeit ist gegenwärtig,Die Sehnsucht nach weiblicher Nähe, Liebe und Geborgenheit stark. Dieses Buch hat ein gutes Ende, soviel kann ich verraten. Dieser Niendorfer Sommer hat mir gefallen. Ich habe gelacht, mich geekelt, darüber gefreut, wie nah sich doch Genie und Wahnsinn sind. Für die Dialoge und die auf den Punkt gebrachten, ohne Drumherumgesabbel beschriebenen Charaktere ziehe ich den Hut! Ohne irgendwelche Beschönigungen kriegen wir hier unsere Welt vor den Bug geknallt. Einfach köstlich, wenn auch erschreckend deprimierend. Wer Lust auf einen Sommerroman hat ohne Heititei und Glitzer, dafür mit irrsinnigen alkoholgeschwängerten Dialogen und all der daraus resultierenden Konsequenzen, ist hier genau richtig.
4/5

Ein Sommer ohne Heititei und Glitzer. Ein Buch zum Wundern, Staunen und Spaß haben!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieser Sommer ist sonnig, salzig, von Möwen begleitet und gut durchtränkt von Hochprozentigem. Die Einsamkeit ist gegenwärtig,Die Sehnsucht nach weiblicher Nähe, Liebe und Geborgenheit stark. Dieses Buch hat ein gutes Ende, soviel kann ich verraten. Dieser Niendorfer Sommer hat mir gefallen. Ich habe gelacht, mich geekelt, darüber gefreut, wie nah sich doch Genie und Wahnsinn sind. Für die Dialoge und die auf den Punkt gebrachten, ohne Drumherumgesabbel beschriebenen Charaktere ziehe ich den Hut! Ohne irgendwelche Beschönigungen kriegen wir hier unsere Welt vor den Bug geknallt. Einfach köstlich, wenn auch erschreckend deprimierend. Wer Lust auf einen Sommerroman hat ohne Heititei und Glitzer, dafür mit irrsinnigen alkoholgeschwängerten Dialogen und all der daraus resultierenden Konsequenzen, ist hier genau richtig.

Ulrike Zimmermann
  • Ulrike Zimmermann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Sina Hufnagel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sina Hufnagel

Thalia Baden-Baden

Zum Portrait

1/5

Mal so gar nicht meins...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Selten einen so abstoßenden Roman gelesen. Zu beobachten, wie ein gebildeter Mann in kürzester Zeit so in der Gosse landet und dabei auch in jeglicher Hinsicht darüber zu lesen, hat mich kopfschüttelnd zurückgelassen. Sehr detailgetreu nimmt Strunk den Leser hier mit und ich frage mich, möchte man das wirklich lesen? Dies darf jeder selbst entscheiden.
1/5

Mal so gar nicht meins...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Selten einen so abstoßenden Roman gelesen. Zu beobachten, wie ein gebildeter Mann in kürzester Zeit so in der Gosse landet und dabei auch in jeglicher Hinsicht darüber zu lesen, hat mich kopfschüttelnd zurückgelassen. Sehr detailgetreu nimmt Strunk den Leser hier mit und ich frage mich, möchte man das wirklich lesen? Dies darf jeder selbst entscheiden.

Sina Hufnagel
  • Sina Hufnagel
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Ein Sommer in Niendorf

von Heinz Strunk

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ein Sommer in Niendorf
  • Ein Sommer in Niendorf
  • Ein Sommer in Niendorf