Liebe in Zeiten des Hasses
Artikelbild von Liebe in Zeiten des Hasses
Florian Illies

1. Liebe in Zeiten des Hasses

Liebe in Zeiten des Hasses

Chronik eines Gefühls 1929–1939

Hörbuch-Download (MP3)

Variante: Hörbuch-Download (2021)

Liebe in Zeiten des Hasses

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,00 €
eBook

eBook

ab 19,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 19,95 €

Beschreibung

Details

Sprecher

Stephan Schad

Spieldauer

13 Stunden und 38 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Stephan Schad

Spieldauer

13 Stunden und 38 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

27.10.2021

Verlag

Argon Digital

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783732418992

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

17 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Spannender Einblick in eine düstere Zeit

Bewertung aus Stadthagen am 10.11.2021

Bewertet: Hörbuch-Download

Ich mochte schon die beiden Bücher "1913" und "1913- was ich noch erzählen wollte" schon unglaublich interessant und spannend. Der Ansatz, das Lebensgefühl einer Zeit anhand von Briefen, Tagebucheinträgen etc. von Künstlern, Schriftstellern und anderen Personen einzufangen, ist für mich sehr gelungen. Die Recherchearbeit, die dahinter steckt, ist für mich beeindruckend. Dieses Mal geht es nicht nur um ein Jahr, sondern gleich einen Zeitraum mehrerer Jahre - nämlich vom Ende der Weimarer Republik bis zum Anfang des zweiten Weltkriegs. Es geht um Liebe und Beziehungen, um Irrungen und Wirrungen einer Zeit und einer Generation, die noch die Wunden eines Krieges mit sich trägt, als der nächste schon beginnt. Hervorragend gelesen ein großer Genuss!

Spannender Einblick in eine düstere Zeit

Bewertung aus Stadthagen am 10.11.2021
Bewertet: Hörbuch-Download

Ich mochte schon die beiden Bücher "1913" und "1913- was ich noch erzählen wollte" schon unglaublich interessant und spannend. Der Ansatz, das Lebensgefühl einer Zeit anhand von Briefen, Tagebucheinträgen etc. von Künstlern, Schriftstellern und anderen Personen einzufangen, ist für mich sehr gelungen. Die Recherchearbeit, die dahinter steckt, ist für mich beeindruckend. Dieses Mal geht es nicht nur um ein Jahr, sondern gleich einen Zeitraum mehrerer Jahre - nämlich vom Ende der Weimarer Republik bis zum Anfang des zweiten Weltkriegs. Es geht um Liebe und Beziehungen, um Irrungen und Wirrungen einer Zeit und einer Generation, die noch die Wunden eines Krieges mit sich trägt, als der nächste schon beginnt. Hervorragend gelesen ein großer Genuss!

Atemlos!

Bewertung aus Bühne am 04.11.2021

Bewertet: Hörbuch-Download

Es ist kein Roman und auch kein Sachbuch, doch das möchte das Buch von Florian Illies nicht sein. Es geht um Liebe in einer dunklen Zeit - anhand von bekannten Persönlichkeiten der Zeit, wird Liebe in einzelnen Episoden definiert, in der Zeit von 1929 bis 1939. Es ist eine atemlose Reise, durch die KünstlerInnen dieser Zeit - Beauvoir, Baker, Klaus Mann, Adorno, Brecht, Weil, Hartmann mit den jeweiligen Partnern. Ich kann gar nicht alles erwähnen, was mich fasziniert hat, wer historisch/literarisch etwas interessiert ist, kann daraus eine Menge Freude ziehen. Die Episoden können durchaus so geschehen sein und das Buch, was ich das erste Mal als Hörbuch hörte, konnte ich nicht ausschalten. Mit Sicherheit hätte ich auch die Printausgabe nicht aus der Hand legen können. Hinter den Geschichten der einzelnen Paare scheinen auch immer wieder die politischen Hintergründe der Zeit durch, mit ihren Auswirkungen auf die Figuren. Der Sprecher, Stephan Schad, hat mit seiner einfühlsamen Stimme, jedes 'Liebespaar' gut dargestellt. Ich hatte immer das Gefühl, in der jeweiligen Geschichte involviert zu sein. Da ich auch andere Sprecher kenne, finde ich das wirklich gelungen und sehr gut anzuhören. Für mich ganz klar eine Hör- und bestimmt auch Leseempfehlung.

Atemlos!

Bewertung aus Bühne am 04.11.2021
Bewertet: Hörbuch-Download

Es ist kein Roman und auch kein Sachbuch, doch das möchte das Buch von Florian Illies nicht sein. Es geht um Liebe in einer dunklen Zeit - anhand von bekannten Persönlichkeiten der Zeit, wird Liebe in einzelnen Episoden definiert, in der Zeit von 1929 bis 1939. Es ist eine atemlose Reise, durch die KünstlerInnen dieser Zeit - Beauvoir, Baker, Klaus Mann, Adorno, Brecht, Weil, Hartmann mit den jeweiligen Partnern. Ich kann gar nicht alles erwähnen, was mich fasziniert hat, wer historisch/literarisch etwas interessiert ist, kann daraus eine Menge Freude ziehen. Die Episoden können durchaus so geschehen sein und das Buch, was ich das erste Mal als Hörbuch hörte, konnte ich nicht ausschalten. Mit Sicherheit hätte ich auch die Printausgabe nicht aus der Hand legen können. Hinter den Geschichten der einzelnen Paare scheinen auch immer wieder die politischen Hintergründe der Zeit durch, mit ihren Auswirkungen auf die Figuren. Der Sprecher, Stephan Schad, hat mit seiner einfühlsamen Stimme, jedes 'Liebespaar' gut dargestellt. Ich hatte immer das Gefühl, in der jeweiligen Geschichte involviert zu sein. Da ich auch andere Sprecher kenne, finde ich das wirklich gelungen und sehr gut anzuhören. Für mich ganz klar eine Hör- und bestimmt auch Leseempfehlung.

Unsere Kund*innen meinen

Liebe in Zeiten des Hasses

von Florian Illies

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Stephan Kliem

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Stephan Kliem

Thalia Krefeld

Zum Portrait

5/5

Wie ein Sog!!!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Seit seinem 2000er Werk "Generation Golf" verfolge ich die Werke von Florian Illies. Er schreibt so spannend, ergreifend, faszinierend und kurzweilig, man mag gar nicht mehr aufhören. Tauchen Sie ein in die 20er und 30er Jahre des vorigen Jahrhunderts, folgen Sie Sartre in Paris, Kaleko in Berlin und weiteren großen Literaturschaffenden dieser Epoche. Unbedingt Lesen!
5/5

Wie ein Sog!!!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Seit seinem 2000er Werk "Generation Golf" verfolge ich die Werke von Florian Illies. Er schreibt so spannend, ergreifend, faszinierend und kurzweilig, man mag gar nicht mehr aufhören. Tauchen Sie ein in die 20er und 30er Jahre des vorigen Jahrhunderts, folgen Sie Sartre in Paris, Kaleko in Berlin und weiteren großen Literaturschaffenden dieser Epoche. Unbedingt Lesen!

Stephan Kliem
  • Stephan Kliem
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Ulrike Kaiser

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ulrike Kaiser

Thalia Mülheim - Rhein-Ruhr-Zentrum

Zum Portrait

5/5

Künstler in schwierigen Zeiten

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Florian Illies hat diesmal den Zeitraum von 1929-1939 als Hintergrund für sein Buch gewählt. Im Mittelpunkt steht das große Thema "Liebe". Anfangs liest es sich recht unterhaltsam, und man taucht ein in den lurzweiligen Klatsch und Tratsch rund um die amourösen Beziehungen und Verwicklungen der Akteure. Für mich hat das Buch aber dann an Fahrt aufgenommebn, als die "Goldenen Zwanziger Jahre" durch die empostrebenden Nationalsozialisten ein Ende fanden und die Lust aufs Leben dem Kampf ums Überleben wich. Beste Unterhaltung für alle an Literatur und Kunst interessierten Leser*innen!
5/5

Künstler in schwierigen Zeiten

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Florian Illies hat diesmal den Zeitraum von 1929-1939 als Hintergrund für sein Buch gewählt. Im Mittelpunkt steht das große Thema "Liebe". Anfangs liest es sich recht unterhaltsam, und man taucht ein in den lurzweiligen Klatsch und Tratsch rund um die amourösen Beziehungen und Verwicklungen der Akteure. Für mich hat das Buch aber dann an Fahrt aufgenommebn, als die "Goldenen Zwanziger Jahre" durch die empostrebenden Nationalsozialisten ein Ende fanden und die Lust aufs Leben dem Kampf ums Überleben wich. Beste Unterhaltung für alle an Literatur und Kunst interessierten Leser*innen!

Ulrike Kaiser
  • Ulrike Kaiser
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Liebe in Zeiten des Hasses

von Florian Illies

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Liebe in Zeiten des Hasses