Samson und Nadjeschda

Samson und Nadjeschda

Kriminalroman

Buch (Gebundene Ausgabe)

24,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Samson und Nadjeschda

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,00 €
eBook

eBook

ab 20,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 12,95 €

Beschreibung

Kiew, 1919: In den Wirren nach der Russischen Revolution stößt der junge Samson, gerade zur Vollwaise geworden, beinahe durch Zufall zur neuen sowjetischen Polizei. Sein erster Fall ist gleich äußerst mysteriös: Ein abgeschnittenes Ohr, ein Knochen aus reinem Silber und ein Anzug aus feinem englischem Tuch geben ihm Rätsel auf. Doch die Zeiten sind gefährlich und halten jeden Tag neue Überraschungen bereit. Zum Glück lernt Samson die patente Nadjeschda kennen, die ihm bei den Ermittlungen hilft und an die er schon bald sein Herz verliert.

Details

Verkaufsrang

5662

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

27.07.2022

Illustrator

Jurij Nikitin

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

18,5/12,3/2,7 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

5662

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

27.07.2022

Illustrator

Jurij Nikitin

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

18,5/12,3/2,7 cm

Gewicht

345 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Samson i Nadežda

Übersetzer

  • Sabine Grebing
  • Johanna Marx

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-257-07207-5

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

80 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Magisch. Und real zugleich

Buchundbrimborium am 18.09.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Was habe ich eigentlich erwartet? Das frage ich mich, während ich das hier in das Internet tippe. Ich glaube, ich bin beeinflusst von der schnellen, waghalsigen und brutalen Erzählweise vieler Thriller und Kriminalromane der heutigen Zeit. Und genau das habe ich hier irgendwie auch erwartet - dabei vergessen, dass ich es mit Andrej Kurkow zu tun habe. Damit habe ich mir die Frage schon selbst beantwortet; ich hätte mir denken können, dass es eben keine leichtfertig brutale Erzählung werden würde. Vielmehr zarte, leise Töne, die Samson in seinem Ohr summen und ihm Angelegenheiten verraten. Das habe ich geliebt: Diesen magischen Realismus, der mich wirklich an Murakami erinnern ließ. Deshalb ist diese Geschichte so viel mehr als Krimi. Sie ist Zeuge einer Zeit, eines Ortes, den ich zusammen mit Samson betrete - stets stehe ich hinter ihm, bin sein Schatten. Stets an seiner Seite. Stets frierend. So muss erzählt werden!

Magisch. Und real zugleich

Buchundbrimborium am 18.09.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Was habe ich eigentlich erwartet? Das frage ich mich, während ich das hier in das Internet tippe. Ich glaube, ich bin beeinflusst von der schnellen, waghalsigen und brutalen Erzählweise vieler Thriller und Kriminalromane der heutigen Zeit. Und genau das habe ich hier irgendwie auch erwartet - dabei vergessen, dass ich es mit Andrej Kurkow zu tun habe. Damit habe ich mir die Frage schon selbst beantwortet; ich hätte mir denken können, dass es eben keine leichtfertig brutale Erzählung werden würde. Vielmehr zarte, leise Töne, die Samson in seinem Ohr summen und ihm Angelegenheiten verraten. Das habe ich geliebt: Diesen magischen Realismus, der mich wirklich an Murakami erinnern ließ. Deshalb ist diese Geschichte so viel mehr als Krimi. Sie ist Zeuge einer Zeit, eines Ortes, den ich zusammen mit Samson betrete - stets stehe ich hinter ihm, bin sein Schatten. Stets an seiner Seite. Stets frierend. So muss erzählt werden!

Aufschlussreiche Erzählung

froschman aus Linz am 18.09.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Samson wird 1919 nach der Russischen Revolution bei einem Überfall von Kosaken ein Ohr abgetrennt, seinem Vater wird der Schädel gespalten. Kurz darauf werden zwei Rotarmisten in seine Wohnung einquartiert. Der Schreibtisch seines Vaters, in dem in einer Schachtel das abgeschnittene Ohr liegt, wurde von den Behörden irrtümlich requiriert. Samson geht zur zuständigen Polizeiwache und muss einen Rapport über das Vorgefallene schreiben. Dieser war von ihm so gut formuliert, dass er auf der Stelle einen Job als Ermittler bekam. Das Ohr wird ein skurriler Gegenstand, da Samson das hört, was in der Nähe des abgeschnittenen Ohres gesprochen wird. Er lernt Nadjeschda kennen, die in der Nähe beim statistischen Amt arbeitet. Nach kurzer Zeit zieht sie bei ihm ein. Sie kann ihm bei Ermittlungen helfen. In den Wirren der Zeit nach der Russischen Revolution muss man immer achtsam sein, man kann sich vor niemanden sicher sein, Diebstähle und Morde sind an der Tagesordnung. Kurkovs Stil und Schreibweise ist sachlich, teilweise mit sarkastischem Humor. Er beschreibt das Alltagsleben in Kiew im Jahr 1919, die Probleme der Stadtbewohner werden sichtbar gemacht, der Mangel an Lebensmittel oder Heizmaterial ist lebens-bedrohlich. Ich würde dieses Buch nicht als Krimi bezeichnen, sondern als Erzählung. Das Cover ist schlicht gestaltet und typisch für den Diogenes-Verlag.

Aufschlussreiche Erzählung

froschman aus Linz am 18.09.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Samson wird 1919 nach der Russischen Revolution bei einem Überfall von Kosaken ein Ohr abgetrennt, seinem Vater wird der Schädel gespalten. Kurz darauf werden zwei Rotarmisten in seine Wohnung einquartiert. Der Schreibtisch seines Vaters, in dem in einer Schachtel das abgeschnittene Ohr liegt, wurde von den Behörden irrtümlich requiriert. Samson geht zur zuständigen Polizeiwache und muss einen Rapport über das Vorgefallene schreiben. Dieser war von ihm so gut formuliert, dass er auf der Stelle einen Job als Ermittler bekam. Das Ohr wird ein skurriler Gegenstand, da Samson das hört, was in der Nähe des abgeschnittenen Ohres gesprochen wird. Er lernt Nadjeschda kennen, die in der Nähe beim statistischen Amt arbeitet. Nach kurzer Zeit zieht sie bei ihm ein. Sie kann ihm bei Ermittlungen helfen. In den Wirren der Zeit nach der Russischen Revolution muss man immer achtsam sein, man kann sich vor niemanden sicher sein, Diebstähle und Morde sind an der Tagesordnung. Kurkovs Stil und Schreibweise ist sachlich, teilweise mit sarkastischem Humor. Er beschreibt das Alltagsleben in Kiew im Jahr 1919, die Probleme der Stadtbewohner werden sichtbar gemacht, der Mangel an Lebensmittel oder Heizmaterial ist lebens-bedrohlich. Ich würde dieses Buch nicht als Krimi bezeichnen, sondern als Erzählung. Das Cover ist schlicht gestaltet und typisch für den Diogenes-Verlag.

Unsere Kund*innen meinen

Samson und Nadjeschda

von Andrej Kurkow

4.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Simone Page

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Simone Page

Thalia Kaufbeuren

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das neue Buch von Kurkow ist diesmal ein Krimi,welcher vor 100 Jahren in Kiew spielt. Paralelen zu heute, sind daher unvermeidbar.Man wünscht dem Protagonisten,der trotz oder wegen seines fehelnen Ohres, ein mehr als ausgezeichnetes Gehör hat,ein langes Leben mit seiner Liebsten.
4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das neue Buch von Kurkow ist diesmal ein Krimi,welcher vor 100 Jahren in Kiew spielt. Paralelen zu heute, sind daher unvermeidbar.Man wünscht dem Protagonisten,der trotz oder wegen seines fehelnen Ohres, ein mehr als ausgezeichnetes Gehör hat,ein langes Leben mit seiner Liebsten.

Simone Page
  • Simone Page
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Karin Harmel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Karin Harmel

Thalia Bielefeld

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Kiew 1919. Die Welt ordnet sich neu. Wer nicht unter die Räder kommen will, muss sich anpassen. Und so wird die Waise Samson Ermittler und hat gleich den ersten Fall zu lösen,. Ach ja, gelebt werden muß auch. Surreal und spannend.
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Kiew 1919. Die Welt ordnet sich neu. Wer nicht unter die Räder kommen will, muss sich anpassen. Und so wird die Waise Samson Ermittler und hat gleich den ersten Fall zu lösen,. Ach ja, gelebt werden muß auch. Surreal und spannend.

Karin Harmel
  • Karin Harmel
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Samson und Nadjeschda

von Andrej Kurkow

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Samson und Nadjeschda