Die Bücher, der Junge und die Nacht

Die Bücher, der Junge und die Nacht

Roman

eBook

17,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Bücher, der Junge und die Nacht

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
eBook

eBook

ab 17,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 14,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

851

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

01.10.2022

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

851

Erscheinungsdatum

01.10.2022

Verlag

Droemer Knaur Verlag

Seitenzahl

532 (Printausgabe)

Dateigröße

2591 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783426464618

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

78 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Bücherjagd

Fredhel am 08.12.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Der Roman beginnt 1933 in Leipzig, der Nationalsozialismus ist überall gegenwärtig, als sich der Buchbinder Jakob Steinfeld in die hübsche Juli Pallandt verliebt. Es ist eine kurze Romanze zwischen zwei verfeindeten Familien (wie bei Romeo und Julia), nach der das Mädchen für immer verschwindet. Jakob kann noch ein Manuskript von ihr einbinden, das Juli unbedingt vor ihrer Familie versteckt halten will. Hier gefällt mir gut, wie die bedrohliche Atmosphäre durch die SS und die Willkür ihrer Handlanger sehr anschaulich wider gegeben wird. Zehn Jahre später, im dichten Bombenhagel, kann sich ein Junge aus seinem Gefängnis befreien. Er hat Hilfe von dem geheimnisumwitterten Mercurio, einem sehr gefährlichen Mann, der ihm jedoch den Vater ersetzt. Zusammen gehen sie auf Bücherjagd in den ausgebombten Städten. Sie suchen nach ausgefallenen Werken und verkaufen sie an Sammler. Davon leben sie. Doch Mercurio ist auf der Suche nach einem ganz speziellen Buch voller dunkler Geheimnisse. Diese beiden Bücher ziehen sich wie ein roter Faden durch die Episoden in drei verschiedenen Zeitabschnitten.  Im Jahr 1971 spielen sie erneut eine Rolle, als Robert Steinfeld bei der Auflösung der legendären Bibliothek der Pallandts behilflich ist. Jetzt endlich lüftet sich das Geheimnis. Ich habe den Roman als Hörbuch gehört. Die Geschichte wird sehr gut vorgetragen, aber sie konnte mich leider nicht dauerhaft fesseln. Die Sprache des Autors Kai Meyer ist wunderschön, die Idee für den Plot bestechend, aber die Ausführung hätte für mich straffer sein müssen. Vielleicht hätte ich es spannender gefunden, wenn über den Inhalt der zwei besagten Bücher etwas mehr bekannt geworden wäre, aber so fehlte mir in längeren Passagen das Tempo. 

Bücherjagd

Fredhel am 08.12.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Der Roman beginnt 1933 in Leipzig, der Nationalsozialismus ist überall gegenwärtig, als sich der Buchbinder Jakob Steinfeld in die hübsche Juli Pallandt verliebt. Es ist eine kurze Romanze zwischen zwei verfeindeten Familien (wie bei Romeo und Julia), nach der das Mädchen für immer verschwindet. Jakob kann noch ein Manuskript von ihr einbinden, das Juli unbedingt vor ihrer Familie versteckt halten will. Hier gefällt mir gut, wie die bedrohliche Atmosphäre durch die SS und die Willkür ihrer Handlanger sehr anschaulich wider gegeben wird. Zehn Jahre später, im dichten Bombenhagel, kann sich ein Junge aus seinem Gefängnis befreien. Er hat Hilfe von dem geheimnisumwitterten Mercurio, einem sehr gefährlichen Mann, der ihm jedoch den Vater ersetzt. Zusammen gehen sie auf Bücherjagd in den ausgebombten Städten. Sie suchen nach ausgefallenen Werken und verkaufen sie an Sammler. Davon leben sie. Doch Mercurio ist auf der Suche nach einem ganz speziellen Buch voller dunkler Geheimnisse. Diese beiden Bücher ziehen sich wie ein roter Faden durch die Episoden in drei verschiedenen Zeitabschnitten.  Im Jahr 1971 spielen sie erneut eine Rolle, als Robert Steinfeld bei der Auflösung der legendären Bibliothek der Pallandts behilflich ist. Jetzt endlich lüftet sich das Geheimnis. Ich habe den Roman als Hörbuch gehört. Die Geschichte wird sehr gut vorgetragen, aber sie konnte mich leider nicht dauerhaft fesseln. Die Sprache des Autors Kai Meyer ist wunderschön, die Idee für den Plot bestechend, aber die Ausführung hätte für mich straffer sein müssen. Vielleicht hätte ich es spannender gefunden, wenn über den Inhalt der zwei besagten Bücher etwas mehr bekannt geworden wäre, aber so fehlte mir in längeren Passagen das Tempo. 

Die Liebe zu Büchern verpackt in einem spannenden Roman

Sabrina Tschorn - Aus Liebe zum Lesen Literaturblog am 08.12.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Bereits vor vielen Jahren habe ich Kai Meyer als grandiosen Erzähler entdeckt. Ich habe schon viele seiner Kinder- und Jugendbücher gelesen, einige regelrecht verschlungen. Entsprechend gespannt war ich auf seinen neuen Roman „Die Bücher, der Junge und die Nacht“, mit dem er das gewohnte Genre verlässt. In drei Zeitebenen erzählt er die Geschichte des Buchexperten Jakob Steinfeld, der versucht, seine Vergangenheit zu ergründen und trifft dabei auf Menschen, die jede*r auf eine andere Art und Weise der Liebe zu den Büchern erlegen ist, die manchmal seltsame, bisweilen gar gefährliche Auswüchse annehmen kann. Seine bis zum Ende hin spannende Geschichte packt Kai Meyer in historisch äußerst interessante Zeiten und Schauplätze, wie das graphische Viertel Leipzig als die Nazis die Macht ergreifen, mitten in den zweiten Weltkrieg und in die DDR. Die Charaktere sind toll ausgearbeitet von den Protagonisten bis hin zu den Nebenfiguren. „Die Bücher, der Junge und die Nacht“ konnte mich von der ersten Seite an in seinen Bann ziehen. Die Liebe zu Büchern zieht sich durch den ganzen Roman und macht ihn zu einem außerordentlichen bibliophilen Lesegenuss mit ordentlich Spannung und einer guten Prise Historischem.

Die Liebe zu Büchern verpackt in einem spannenden Roman

Sabrina Tschorn - Aus Liebe zum Lesen Literaturblog am 08.12.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Bereits vor vielen Jahren habe ich Kai Meyer als grandiosen Erzähler entdeckt. Ich habe schon viele seiner Kinder- und Jugendbücher gelesen, einige regelrecht verschlungen. Entsprechend gespannt war ich auf seinen neuen Roman „Die Bücher, der Junge und die Nacht“, mit dem er das gewohnte Genre verlässt. In drei Zeitebenen erzählt er die Geschichte des Buchexperten Jakob Steinfeld, der versucht, seine Vergangenheit zu ergründen und trifft dabei auf Menschen, die jede*r auf eine andere Art und Weise der Liebe zu den Büchern erlegen ist, die manchmal seltsame, bisweilen gar gefährliche Auswüchse annehmen kann. Seine bis zum Ende hin spannende Geschichte packt Kai Meyer in historisch äußerst interessante Zeiten und Schauplätze, wie das graphische Viertel Leipzig als die Nazis die Macht ergreifen, mitten in den zweiten Weltkrieg und in die DDR. Die Charaktere sind toll ausgearbeitet von den Protagonisten bis hin zu den Nebenfiguren. „Die Bücher, der Junge und die Nacht“ konnte mich von der ersten Seite an in seinen Bann ziehen. Die Liebe zu Büchern zieht sich durch den ganzen Roman und macht ihn zu einem außerordentlichen bibliophilen Lesegenuss mit ordentlich Spannung und einer guten Prise Historischem.

Unsere Kund*innen meinen

Die Bücher, der Junge und die Nacht

von Kai Meyer

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Stefanie Schares

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Stefanie Schares

Mayersche Trier

Zum Portrait

5/5

Spannender Roman für Bücherfans

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Kai Meyer schafft es einen vielschichtigen Roman über die Macht und die Magie der Bücher zu schreiben, als auch einen spannenden Familienroman mit wunderschöner Liebesgeschichte. In mehreren Zeitebenen erleben wir eine Auseinandersetzung mit deutscher Geschichte anhand von ganz persönlichen Schicksalen. Eine bildreiche Sprache und zuweilen sehr humorvoll gezeichnete Charaktere bereiten ein wirkliches Lesevergnügen - für alle Bücherfans!
5/5

Spannender Roman für Bücherfans

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Kai Meyer schafft es einen vielschichtigen Roman über die Macht und die Magie der Bücher zu schreiben, als auch einen spannenden Familienroman mit wunderschöner Liebesgeschichte. In mehreren Zeitebenen erleben wir eine Auseinandersetzung mit deutscher Geschichte anhand von ganz persönlichen Schicksalen. Eine bildreiche Sprache und zuweilen sehr humorvoll gezeichnete Charaktere bereiten ein wirkliches Lesevergnügen - für alle Bücherfans!

Stefanie Schares
  • Stefanie Schares
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Ulrike Ackermann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ulrike Ackermann

Thalia Erlangen

Zum Portrait

5/5

Spannender Roman mit Wow-Effekt

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wer es liebt, durch Zeiten zu springen, dabei gefesselt von der Handlung zu sein und Büchern und Menschen einen großen Raum im Leben zu geben, der wird mehr als begeistert sein. Ich muss zugeben, das war meine erste Begegnung mit Kai Meyer aber es wird daraus sehr wahrscheinlich eine Bindung für das Leben werden. Bitte lesen Sie diesen überaus gelungen Roman, der zudem noch viele historische Details für uns bereit hält. Einfach toll!
5/5

Spannender Roman mit Wow-Effekt

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wer es liebt, durch Zeiten zu springen, dabei gefesselt von der Handlung zu sein und Büchern und Menschen einen großen Raum im Leben zu geben, der wird mehr als begeistert sein. Ich muss zugeben, das war meine erste Begegnung mit Kai Meyer aber es wird daraus sehr wahrscheinlich eine Bindung für das Leben werden. Bitte lesen Sie diesen überaus gelungen Roman, der zudem noch viele historische Details für uns bereit hält. Einfach toll!

Ulrike Ackermann
  • Ulrike Ackermann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Bücher, der Junge und die Nacht

von Kai Meyer

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Bücher, der Junge und die Nacht