Anleitung ein anderer zu werden
Artikelbild von Anleitung ein anderer zu werden
Édouard Louis

1. Anleitung ein anderer zu werden

Anleitung ein anderer zu werden

Ungekürzte Lesung mit Patrick Güldenberg (1 mp3-CD)

Hörbuch (CD)

26,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Variante: 1 CD (ungekürzt, 2022)

Anleitung ein anderer zu werden

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,00 €
eBook

eBook

ab 17,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 16,99 €

Beschreibung

Details

Medium

CD

Sprecher

Patrick Güldenberg

Spieldauer

6 Stunden und 11 Minuten

Erscheinungsdatum

21.09.2022

Verlag

Der Audio Verlag

Beschreibung

Rezension

»Von aufwühlender Schönheit.« Le Monde
»Ein seltener Glücksfall – ein Autor, der etwas zu sagen hat und bereit ist, es ohne Rücksicht auf sich selbst zu tun.« The New York Times

Details

Medium

CD

Sprecher

Patrick Güldenberg

Spieldauer

6 Stunden und 11 Minuten

Erscheinungsdatum

21.09.2022

Verlag

Der Audio Verlag

Anzahl

1

Hörtyp

Lesung

Übersetzer

Sonja Finck

Sprache

Deutsch

EAN

9783742426093

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

61 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Komplett anders als erwartet...

labbelman am 27.11.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich bin völliger Neuling bei den Romanen von Édouard Louis und so stolperte ich bei dieser Lektüre eher ins kalte Wasser. Im Buch blickt der Autor zurück sowohl auf seine Kindheit und Zeit als Unbekannter als auch auf seine Zeit als Debütautor und gibt tiefe Einblicke in sein bisheriges Leben. Schonungslos und sehr offen taucht der Leser ein und man fragt sich bei der Lektüre oft: Könnte ich auch so mutig sein und wäre es mir die Veränderung überhaupt wert? Wäre ich dann noch ich selbst? Durch den Roman fühlte ich mich selbst ein wenig gezwungen zu schauen wie meine Erziehung, Familie und Freunde auf mich einwirken und siehe da, auch hier gibt es Punkte, die änderungswürdig sind. Ich mag es, wenn Bücher mich nachdenklich stimmen und mich zur Selbstreflexion nötigen. Das schafft nicht jeder. Gut zur Geltung kommt wie die Gesellschaft und das Außen auf einen ungewollt einwirken und mitunter verhindern man selbst zu sein, weil es nur menschlich ist gefallen zu wollen. Fazit: Keine leichte Kost und dennoch für mich etwas mit Tiefgang. Prädikat gut.

Komplett anders als erwartet...

labbelman am 27.11.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich bin völliger Neuling bei den Romanen von Édouard Louis und so stolperte ich bei dieser Lektüre eher ins kalte Wasser. Im Buch blickt der Autor zurück sowohl auf seine Kindheit und Zeit als Unbekannter als auch auf seine Zeit als Debütautor und gibt tiefe Einblicke in sein bisheriges Leben. Schonungslos und sehr offen taucht der Leser ein und man fragt sich bei der Lektüre oft: Könnte ich auch so mutig sein und wäre es mir die Veränderung überhaupt wert? Wäre ich dann noch ich selbst? Durch den Roman fühlte ich mich selbst ein wenig gezwungen zu schauen wie meine Erziehung, Familie und Freunde auf mich einwirken und siehe da, auch hier gibt es Punkte, die änderungswürdig sind. Ich mag es, wenn Bücher mich nachdenklich stimmen und mich zur Selbstreflexion nötigen. Das schafft nicht jeder. Gut zur Geltung kommt wie die Gesellschaft und das Außen auf einen ungewollt einwirken und mitunter verhindern man selbst zu sein, weil es nur menschlich ist gefallen zu wollen. Fazit: Keine leichte Kost und dennoch für mich etwas mit Tiefgang. Prädikat gut.

Schonungslose Identitätssuche

julesandjude am 14.11.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In dem ausdrucksstarken autobiografischen Roman "Anleitung ein anderer zu werden" von Edouard Louis beschreibt Louis, wie er sein Leben und sich selbst verändert hat. Er geht hierbei einen äußerst schmerzhaften Weg zwischen Selbstverleugnung und Selbsterfindung, sein Weg ist übersät mit Menschen, die er zurückgelassen hat, und er empfindet eine Menge Bedauern, dennoch tut es ihm nicht leid, denn er ist jetzt sein eigener Mann. Wie auch schon in seinen vorherigen autobiografischen Romanen erzählt Louis von seiner Kindheit in prekären Verhältnissen, die von Gewalt und Armut überschattet war sowie von Rassismus und Homophobie geprägt war. Er spricht über seine Eltern, seinem gefühlskalten Vater, dem Entdecken seiner Homosexualität und seiner Flucht aus der nordfranzösischen Provinz. Im Gegensatz zu seinen anderen Romanen liegt der Schwerpunkt aber mehr auf seiner radikalen Selbstverwirklichung, Louis spricht über seine Gedanken und Bemühungen zu fliehen, die von seinem Wunsch nach Rache angetrieben werden. Louis wollte, dass die Menschen, die ihn wegen seiner Homosexualität schikanierten und diskriminierten Scham empfinden, und er gibt auch zu, dass das Abstreifen seiner alten Identität als Intellektueller in Paris, die ihn von seiner eigenen Familie wegführte, ihm das Gefühl gab, Macht über das Erbe zu haben, für das er sich selbst schämte. Aber der Roman ist auch eine Danksagung und eine Entschuldigung an die Menschen in Louis Leben, die von seinem Wunsch nach Veränderung betroffen waren. Der erste Teil ist an Elena gerichtet, einer Freundin, die er während seines Studiums in Amiens kennengelernt hat und deren Familie von Akademikern zu Vorbildern für Louis werden. Der zweite Teil richtet sich an Didier Eribon, der auch zu seinem Vorbild und Freund wird und der dritte wieder an Elena. Außerdem gibt es auch Passagen, in denen er sich direkt an seinen Vater wendet, und einige, in denen er mit seinem eigenen Spiegelbild spricht. Trotz seines sozialen Aufstiegs ist er innerlich zerrissen, hat nicht das Gefühl angekommen zu sein und er kann seine Herkunft und seine Unsicherheit nicht überwinden. "Anleitung ein anderer zu werden" ist ein starkes Buch über Identitätssuche, indem Louis schonungslos offen und ehrlich ist und das aufgrund seines Inhalts und des direkten und präzisen Schreibstils von Louis noch lange nachhallt.

Schonungslose Identitätssuche

julesandjude am 14.11.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In dem ausdrucksstarken autobiografischen Roman "Anleitung ein anderer zu werden" von Edouard Louis beschreibt Louis, wie er sein Leben und sich selbst verändert hat. Er geht hierbei einen äußerst schmerzhaften Weg zwischen Selbstverleugnung und Selbsterfindung, sein Weg ist übersät mit Menschen, die er zurückgelassen hat, und er empfindet eine Menge Bedauern, dennoch tut es ihm nicht leid, denn er ist jetzt sein eigener Mann. Wie auch schon in seinen vorherigen autobiografischen Romanen erzählt Louis von seiner Kindheit in prekären Verhältnissen, die von Gewalt und Armut überschattet war sowie von Rassismus und Homophobie geprägt war. Er spricht über seine Eltern, seinem gefühlskalten Vater, dem Entdecken seiner Homosexualität und seiner Flucht aus der nordfranzösischen Provinz. Im Gegensatz zu seinen anderen Romanen liegt der Schwerpunkt aber mehr auf seiner radikalen Selbstverwirklichung, Louis spricht über seine Gedanken und Bemühungen zu fliehen, die von seinem Wunsch nach Rache angetrieben werden. Louis wollte, dass die Menschen, die ihn wegen seiner Homosexualität schikanierten und diskriminierten Scham empfinden, und er gibt auch zu, dass das Abstreifen seiner alten Identität als Intellektueller in Paris, die ihn von seiner eigenen Familie wegführte, ihm das Gefühl gab, Macht über das Erbe zu haben, für das er sich selbst schämte. Aber der Roman ist auch eine Danksagung und eine Entschuldigung an die Menschen in Louis Leben, die von seinem Wunsch nach Veränderung betroffen waren. Der erste Teil ist an Elena gerichtet, einer Freundin, die er während seines Studiums in Amiens kennengelernt hat und deren Familie von Akademikern zu Vorbildern für Louis werden. Der zweite Teil richtet sich an Didier Eribon, der auch zu seinem Vorbild und Freund wird und der dritte wieder an Elena. Außerdem gibt es auch Passagen, in denen er sich direkt an seinen Vater wendet, und einige, in denen er mit seinem eigenen Spiegelbild spricht. Trotz seines sozialen Aufstiegs ist er innerlich zerrissen, hat nicht das Gefühl angekommen zu sein und er kann seine Herkunft und seine Unsicherheit nicht überwinden. "Anleitung ein anderer zu werden" ist ein starkes Buch über Identitätssuche, indem Louis schonungslos offen und ehrlich ist und das aufgrund seines Inhalts und des direkten und präzisen Schreibstils von Louis noch lange nachhallt.

Unsere Kund*innen meinen

Anleitung ein anderer zu werden

von Édouard Louis

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Emma-Luna Riegsinger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Emma-Luna Riegsinger

Thalia Karlsruhe

Zum Portrait

5/5

Extrem interessante und toll geschriebene Autofiktion eines vom Wunsch nach Veränderung Getriebenen

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich lese sehr gerne Bücher, die sich mit Themen wie persönlicher Identität, Veränderung der Identität und der Frage danach, ob wir als Menschen frei oder eher determiniert und unserem Schicksal unterworfen sind, beschäftigen. "Anleitung ein anderer zu werden" von Édouard Louis ist ein solches Buch. Darin begleiten wir ihn aus einem verarmten Dorf in Nordfrankreich in eine Kleinstadt, in der er das bildungsbürgerliche Leben kennen lernt, bis er daraus herauswächst und nach Paris zieht, um die reiche Bourgeoisie und sogar die Aristokratie kennenzulernen. In allen Phasen bleibt er rastlos und suchend, immer getrieben vom Wunsch, sein Leben noch mehr zu verändern und "etwas aus sich zu machen". Dabei stößt er an seine Grenzen - Menschen, die er zurücklassen muss, um seine Träume zu verwirklichen. Und er ist auch oft am Rande der Verzwiflung. Viele Figuren helfen ihm auf seinem Weg und viele von ihnen enttäuscht er. Als Leserin habe ich mitgefiebert, mitgeträumt, mitgelitten und den Autor teilweise auch verurteilt - und mich selbst in ihm wiedergefunden. Große Leseempfehlung!
5/5

Extrem interessante und toll geschriebene Autofiktion eines vom Wunsch nach Veränderung Getriebenen

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich lese sehr gerne Bücher, die sich mit Themen wie persönlicher Identität, Veränderung der Identität und der Frage danach, ob wir als Menschen frei oder eher determiniert und unserem Schicksal unterworfen sind, beschäftigen. "Anleitung ein anderer zu werden" von Édouard Louis ist ein solches Buch. Darin begleiten wir ihn aus einem verarmten Dorf in Nordfrankreich in eine Kleinstadt, in der er das bildungsbürgerliche Leben kennen lernt, bis er daraus herauswächst und nach Paris zieht, um die reiche Bourgeoisie und sogar die Aristokratie kennenzulernen. In allen Phasen bleibt er rastlos und suchend, immer getrieben vom Wunsch, sein Leben noch mehr zu verändern und "etwas aus sich zu machen". Dabei stößt er an seine Grenzen - Menschen, die er zurücklassen muss, um seine Träume zu verwirklichen. Und er ist auch oft am Rande der Verzwiflung. Viele Figuren helfen ihm auf seinem Weg und viele von ihnen enttäuscht er. Als Leserin habe ich mitgefiebert, mitgeträumt, mitgelitten und den Autor teilweise auch verurteilt - und mich selbst in ihm wiedergefunden. Große Leseempfehlung!

Emma-Luna Riegsinger
  • Emma-Luna Riegsinger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Gabriel Bernklau

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Gabriel Bernklau

Mayersche Köln - Neumarkt

Zum Portrait

3/5

Eddy reloaded

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wer zum ersten Mal etwas von Edouard Louis liest, wird von dieser Geschichte fasziniert sein: Der Aufstieg vom linkischen, ungebildeten Eddy zum in zig Sprachen übersetzten Starautoren Edouard ist eine Geschichte des unbedingten Willens und Schaffens. Wer nach diesem Buch gegriffen hat, weil er endlich „den neuen Louis“ lesen will, wird vielleicht (wie ich) enttäuscht sein: Diese Geschichte kennen wir schon, wenn wir „Das Ende von Eddy“ und „Im Herzen der Gewalt“ gelesen haben. Louis erzählt sie uns von Neuem, gewohnt gut, aber ich hätte mir mal was Anderes gewünscht. Vielleicht ist es eben doch so, so bewegt sein Leben bis zu seinem 26. Lebensjahr war, dass er keine andere als seine eigene Geschichte zu erzählen hat. Das wär schade.
3/5

Eddy reloaded

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wer zum ersten Mal etwas von Edouard Louis liest, wird von dieser Geschichte fasziniert sein: Der Aufstieg vom linkischen, ungebildeten Eddy zum in zig Sprachen übersetzten Starautoren Edouard ist eine Geschichte des unbedingten Willens und Schaffens. Wer nach diesem Buch gegriffen hat, weil er endlich „den neuen Louis“ lesen will, wird vielleicht (wie ich) enttäuscht sein: Diese Geschichte kennen wir schon, wenn wir „Das Ende von Eddy“ und „Im Herzen der Gewalt“ gelesen haben. Louis erzählt sie uns von Neuem, gewohnt gut, aber ich hätte mir mal was Anderes gewünscht. Vielleicht ist es eben doch so, so bewegt sein Leben bis zu seinem 26. Lebensjahr war, dass er keine andere als seine eigene Geschichte zu erzählen hat. Das wär schade.

Gabriel Bernklau
  • Gabriel Bernklau
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Anleitung ein anderer zu werden

von Édouard Louis

0 Rezensionen filtern

  • Anleitung ein anderer zu werden