Die karierten Mädchen

Die karierten Mädchen

Roman

eBook

18,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die karierten Mädchen

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
eBook

eBook

ab 18,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 22,95 €

Beschreibung

Blind und mit u?ber neunzig Jahren beginnt Klara, ihre Erinnerungen auf Kassette aufzunehmen. Auf der Suche nach dem Menschen, der sie einmal war, vertraut sie den Bändern ein Geheimnis an, von dem nicht einmal ihre Kinder etwas wissen. Ist ihre Familie bereit fu?r die wahre Geschichte ihres Lebens?
Siebzig Jahre zuvor: Die junge Klara ist u?berglu?cklich. Mitten in der Weltwirtschaftskrise 1929 bekommt sie eine Stelle als Lehrerin in einem Kinderheim in Oranienbaum. Als dort eines Tages Tolla, ein einjähriges Mädchen, abgegeben wird, fu?hlt sich Klara ihm auf Anhieb stark verbunden. Doch bald spitzt sich die wirtschaftliche Lage des Heims zu. Klara, die das Haus inzwischen leitet, sucht die Nähe der neuen nationalsozialistischen Machthaber in der Hoffnung auf Rettung. Zu spät erkennt sie, mit wem sie sich eingelassen hat. Die Nationalsozialisten wollen aus dem Heim eine Ausbildungsstätte fu?r junge Frauen machen, in der Klara ihren Schu?lerinnen die Liebe zu Volk und Kind vermitteln soll, statt sie zu eigenständig denkenden Menschen zu erziehen. Gleichzeitig ist sie unter der Hakenkreuzflagge und den ständigen Besuchen der Nazi-Funktionäre plötzlich selbst in Gefahr: denn Tolla, das Waisenmädchen, das inzwischen wie eine Tochter an Klaras Seite lebt, ist ju?discher Herkunft.

>Die karierten Mädchen< ist der erste Band einer Trilogie, die vom Ende der Zwanziger- bis in die Sechzigerjahre reicht. Sie ist inspiriert von den Lebenserinnerungen von Alexa Hennig von Langes Großmutter, die diese im hohen Alter auf mehr als 130 Tonbandkassetten aufgenommen hat.

Details

Verkaufsrang

367

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

01.08.2022

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

367

Erscheinungsdatum

01.08.2022

Verlag

DuMont Buchverlag

Seitenzahl

368 (Printausgabe)

Dateigröße

3026 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783832182571

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

104 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Klaras Leben

Fredhel am 23.08.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Die einundneunzigjährige blinde Klara lebt noch eigenständig in ihrem Haus. Sie beginnt, ihre Lebensgeschichte auf Kassetten zu sprechen. So wechselt die Zeitebene immer zwischen Gegenwart und Nazideutschland hin und her. Klara beginnt ihren Lebenslauf als Hauswirtschaftslehrerin in einem Heim für tuberkulosekranke Kinder, dessen Leitung sie bald übernehmen kann.  Die Zeiten werden immer schwerer, und um das Heim und die ihr lieb gewordenen Kinder halten zu können, arrangiert sich Klara mit dem Naziregime. Das Buch erzählt vom Alltag der Leiterin, von den Schwierigkeiten und von den schönen Momenten. Vor allem erzählt es die Geschichte einer Frau, die sich anpasst und den Mund hält, egal wie schlimm es um sie herum zugeht. Ein paar Jahre lang versteckt sie ein jüdisches Mädchen, aber für den Leser bleibt sie trotzdem eine Mitläuferin wie so viele damals, die den bequemen Weg gegangen sind. Es bleibt eine gewisse Distanz zu dieser Protagonistin. Man fiebert nicht mit, man hat höchstens Achtung vor ihrer Arbeitsleistung. Es gibt auch eine Liebesgeschichte samt langjähriger Ehe, die jedoch das Herz des Lesers nicht sehr berührt. Sehr ärgerlich ist, dass das Buch ziemlich abrupt aufhört. Etwas eher hätte es einen Sinnabschnitt gegeben. Die weiteren Bände werde ich wohl nicht lesen, aber ich kann mir gut vorstellen, dass andere Leser Klaras Leben interessanter finden, als ich es tue.

Klaras Leben

Fredhel am 23.08.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Die einundneunzigjährige blinde Klara lebt noch eigenständig in ihrem Haus. Sie beginnt, ihre Lebensgeschichte auf Kassetten zu sprechen. So wechselt die Zeitebene immer zwischen Gegenwart und Nazideutschland hin und her. Klara beginnt ihren Lebenslauf als Hauswirtschaftslehrerin in einem Heim für tuberkulosekranke Kinder, dessen Leitung sie bald übernehmen kann.  Die Zeiten werden immer schwerer, und um das Heim und die ihr lieb gewordenen Kinder halten zu können, arrangiert sich Klara mit dem Naziregime. Das Buch erzählt vom Alltag der Leiterin, von den Schwierigkeiten und von den schönen Momenten. Vor allem erzählt es die Geschichte einer Frau, die sich anpasst und den Mund hält, egal wie schlimm es um sie herum zugeht. Ein paar Jahre lang versteckt sie ein jüdisches Mädchen, aber für den Leser bleibt sie trotzdem eine Mitläuferin wie so viele damals, die den bequemen Weg gegangen sind. Es bleibt eine gewisse Distanz zu dieser Protagonistin. Man fiebert nicht mit, man hat höchstens Achtung vor ihrer Arbeitsleistung. Es gibt auch eine Liebesgeschichte samt langjähriger Ehe, die jedoch das Herz des Lesers nicht sehr berührt. Sehr ärgerlich ist, dass das Buch ziemlich abrupt aufhört. Etwas eher hätte es einen Sinnabschnitt gegeben. Die weiteren Bände werde ich wohl nicht lesen, aber ich kann mir gut vorstellen, dass andere Leser Klaras Leben interessanter finden, als ich es tue.

Was für eine emotionale Geschichte

Philiene aus Süsel am 16.08.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

In den neunziger Jahren beschließt Klara ihre Lebensgeschichte auf Kassetten aufzunehmen. Sie ist fast blind, mittlerweile Witwe und beschließt endlich das zu erzählen, was sie nie erzählt hat... Klare Geschichte beginnt 1929, als sie als Hauswirtschaftslehrerin an ein Kinderheim kommt. Zunächst führt sie hier ein glückliches Leben. Doch dann nehmen sie das jüdische Mädchen Tilla auf. Das Baby ist Waise und wird zunächst im Heim heimlich aufgenommen und bald zu Klaras Ziehtochter.... Interessant fand ich den Alltag der Hauswirtschaftsschülerinnen, der sehr bildlich beschrieben wurde. Spannend war aber auch zu erleben, wie sich die Zeiten änderten und wie Klara sich entscheiden musste, wie weit sie sich mit den Nazies einlässt um ihr Heim zu retten und was das ganze für Tilla bedeutet. Zwischendurch gibt es immer wieder kurze Abschnitte aus dem Jahr 1999 mit der älteren Klara. Die fand ich großartig. Ich möchte sie ab den ersten Sätzen und musste immer wieder über sie schmunzeln. Ich lese sehr gerne Romane die über den Alltag der Menschen abseits der bekannten Geschichten der Geschichte erzählen. Jürgens wird einem doch das Leben der Menschen näher gebracht als in ihrem eigenen Alltag. Hier erleben wir eine junge Frau die in einer Zeit lebt, in der sie Entscheidungen treffen muss die es in einer anderen Zeit wohl nicht gegeben hatte.

Was für eine emotionale Geschichte

Philiene aus Süsel am 16.08.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

In den neunziger Jahren beschließt Klara ihre Lebensgeschichte auf Kassetten aufzunehmen. Sie ist fast blind, mittlerweile Witwe und beschließt endlich das zu erzählen, was sie nie erzählt hat... Klare Geschichte beginnt 1929, als sie als Hauswirtschaftslehrerin an ein Kinderheim kommt. Zunächst führt sie hier ein glückliches Leben. Doch dann nehmen sie das jüdische Mädchen Tilla auf. Das Baby ist Waise und wird zunächst im Heim heimlich aufgenommen und bald zu Klaras Ziehtochter.... Interessant fand ich den Alltag der Hauswirtschaftsschülerinnen, der sehr bildlich beschrieben wurde. Spannend war aber auch zu erleben, wie sich die Zeiten änderten und wie Klara sich entscheiden musste, wie weit sie sich mit den Nazies einlässt um ihr Heim zu retten und was das ganze für Tilla bedeutet. Zwischendurch gibt es immer wieder kurze Abschnitte aus dem Jahr 1999 mit der älteren Klara. Die fand ich großartig. Ich möchte sie ab den ersten Sätzen und musste immer wieder über sie schmunzeln. Ich lese sehr gerne Romane die über den Alltag der Menschen abseits der bekannten Geschichten der Geschichte erzählen. Jürgens wird einem doch das Leben der Menschen näher gebracht als in ihrem eigenen Alltag. Hier erleben wir eine junge Frau die in einer Zeit lebt, in der sie Entscheidungen treffen muss die es in einer anderen Zeit wohl nicht gegeben hatte.

Unsere Kund*innen meinen

Die karierten Mädchen

von Alexa Hennig Lange

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Simone Büchner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Simone Büchner

Thalia Coburg

Zum Portrait

5/5

Persönliches Schicksal & Historie

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Romane über die Zeit des Nationalsozialismus sind in der Literatur mittlerweile recht häufig anzutreffen und doch wird immer eine andere Facette dieser Zeit beleuchtet - das macht sie lesenswert. Zusätzlich scheint sich hier die Leseinspiration aus wahren, familiären Gegebenheiten und der Schilderung persönlicher Erlebnisse zu speisen. Es geht um Klara, die sich als junger Mensch in dieser politischen Lage wiederfindet und nicht nur für sich selbst verantwortlich ist, sondern als Leiterin eines Kinderheims für das Wohl der ihr anvertrauten Kinder. Daraus ergeben sich ein großes Konfliktpotenzial und ein moralisches Dilemma, zielt doch die herrschende Ideologie darauf ab, die deutsche Hausfrau zu formen und nicht arische Kinder nicht erwachsen werden zu lassen. Ein gutes Buch - gekonnt, mit viel Esprit verfasst.
5/5

Persönliches Schicksal & Historie

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Romane über die Zeit des Nationalsozialismus sind in der Literatur mittlerweile recht häufig anzutreffen und doch wird immer eine andere Facette dieser Zeit beleuchtet - das macht sie lesenswert. Zusätzlich scheint sich hier die Leseinspiration aus wahren, familiären Gegebenheiten und der Schilderung persönlicher Erlebnisse zu speisen. Es geht um Klara, die sich als junger Mensch in dieser politischen Lage wiederfindet und nicht nur für sich selbst verantwortlich ist, sondern als Leiterin eines Kinderheims für das Wohl der ihr anvertrauten Kinder. Daraus ergeben sich ein großes Konfliktpotenzial und ein moralisches Dilemma, zielt doch die herrschende Ideologie darauf ab, die deutsche Hausfrau zu formen und nicht arische Kinder nicht erwachsen werden zu lassen. Ein gutes Buch - gekonnt, mit viel Esprit verfasst.

Simone Büchner
  • Simone Büchner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Melanie Burgner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Melanie Burgner

Thalia Düsseldorf - Düsseldorf Arcaden

Zum Portrait

4/5

Auftakt einer Romantrilogie

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Über die Weimarer Republik bis hin zum Nazi-Regime möchte Klara ihrer Familie die Beweggründe und ihr Verhalten in dieser sehr schwierigen, harten Zeit erklären. Denn sie war Leiterin eines Frauenbildungsheim im NS-Erziehungssystem für lungenkranke Kinder, bis eines Tages ein jüdisches Mädchen eingeliefert wird, die alles für Klara verändert! Die über 90-jährige hat lange geschwiegen, vieles verdrängt und sie wollte auch einfach nicht mehr zurückblicken. Doch nun ist die Zeit gekommen, darüber zu reden und will alles für die Nachwelt auf Kassetten festhalten... Verwebung von Autobiografischen (inspiriert von Hennig von Langes Großmutter) mit Fiktiven ist dieser Auftakt sehr gelungen. Mit schlichter und berührender Sprache ist alles sehr bildhaft und nachvollziehbar. Das Ende bleibt offen und ich erwarte schon mit Spannung Band 2.
4/5

Auftakt einer Romantrilogie

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Über die Weimarer Republik bis hin zum Nazi-Regime möchte Klara ihrer Familie die Beweggründe und ihr Verhalten in dieser sehr schwierigen, harten Zeit erklären. Denn sie war Leiterin eines Frauenbildungsheim im NS-Erziehungssystem für lungenkranke Kinder, bis eines Tages ein jüdisches Mädchen eingeliefert wird, die alles für Klara verändert! Die über 90-jährige hat lange geschwiegen, vieles verdrängt und sie wollte auch einfach nicht mehr zurückblicken. Doch nun ist die Zeit gekommen, darüber zu reden und will alles für die Nachwelt auf Kassetten festhalten... Verwebung von Autobiografischen (inspiriert von Hennig von Langes Großmutter) mit Fiktiven ist dieser Auftakt sehr gelungen. Mit schlichter und berührender Sprache ist alles sehr bildhaft und nachvollziehbar. Das Ende bleibt offen und ich erwarte schon mit Spannung Band 2.

Melanie Burgner
  • Melanie Burgner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die karierten Mädchen

von Alexa Hennig Lange

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die karierten Mädchen