Die Reise ins Reich
Artikelbild von Die Reise ins Reich
Tobias Ginsburg

1. Die Reise ins Reich

Die Reise ins Reich

Unter Rechtsextremisten, Reichsbürgern und anderen Verschwörungstheoretikern

Hörbuch-Download (MP3)

Die Reise ins Reich

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 19,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Details

Gesprochen von

Tobias Ginsburg

Spieldauer

8 Stunden und 52 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

11.11.2022

Hörtyp

Lesung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Gesprochen von

Tobias Ginsburg

Spieldauer

8 Stunden und 52 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

11.11.2022

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

167

Verlag

Audio-To-Go

Sprache

Deutsch

EAN

4066004519258

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Tiefe Abgründe

Bewertung am 21.12.2021

Bewertungsnummer: 1626974

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Tobias Ginsburg begibt sich auf eine viel längere Reise als geplant. Wohin? Es geht ins Reich. Er schleust sich beispielsweise in Reichsbürger- oder Neue Rechte Bewegungen und versucht ein wenig, die Hintergründe zu verstehen. Erschreckend und verstörend, trotzdem immer mit einer Prise Humor versehen. Auch das Hörbuch, das vom Autoren selbst gelesen wird, kann ich wärmstens empfehlen.
Melden

Tiefe Abgründe

Bewertung am 21.12.2021
Bewertungsnummer: 1626974
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Tobias Ginsburg begibt sich auf eine viel längere Reise als geplant. Wohin? Es geht ins Reich. Er schleust sich beispielsweise in Reichsbürger- oder Neue Rechte Bewegungen und versucht ein wenig, die Hintergründe zu verstehen. Erschreckend und verstörend, trotzdem immer mit einer Prise Humor versehen. Auch das Hörbuch, das vom Autoren selbst gelesen wird, kann ich wärmstens empfehlen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Reise ins Reich

von Tobias Ginsburg

5.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Tobias Groß

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Tobias Groß

Thalia Leipzig

Zum Portrait

4/5

In einer Welt des Wahnsinns existiert das Reich noch immer

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Dramaturg und Undercover-Journalist Tobias Ginsburg hat für sein literarisches Sachbuch einen radikalen Selbstversuch gestartet. Für seine invstigative »Reise ins Reich« recherchierte Ginsburg über Monate unter dem Pseudonym „Tobias Patera“ im rechts-radikal-extremen Milieu, indem er sich mit zahlreichen bekannten und unbekannten Akteur:innen unterhielt, Veranstaltungen besuchte und seine Gesundheit riskierte – schließlich ist die „Szene“ nicht für ihre Friedfertigkeit bekannt. Seine zentrale Erkenntnis: das Deutsche Reich ist nie untergegangen, es existiert in den Köpfen unzähliger Menschen fort. Menschen, welche in einer parallelen Welt leben, die nur wenig mit der Realität zu tun hat und nicht mehr durch sachlich-objektive Argumente zu erreichen sind. Eine (braune) Welt des Wahnsinns, der Wissenschaftsfeindlichkeit und der alle Lebensbereiche durchdringen Verschwörungserzählungen – die auch nicht mehr vor der Mitte der Gesellschaft Halt macht. »Die Reise ins Reich. Unter Rechtsextremisten, Reichsbürger und andere Verschwörungstheoretikern« erschien erstmals im Jahr 2018. In der hier vorliegenden stark erweiterten und dringend notwendigen Neuauflage, deckt Ginsburg in wallraffscher Tradition die umfassenden Verknüpfungen rechts-radikal-extremer Akteur:innen auf. Egal ob Reichsbürger:innen, etwaige Parteifunktionäre oder selbsternannte Querdenker:innen, sie alle eint der Hass auf Eliten, Andersdenkende und das angeblich Fremde. Allerdings hätten dem Bericht eine Prise weniger Satire und Comedy gut getan, ist das Thema doch zu Ernst, sind die Akteur:innen zu gewaltbereit, um sie permanent ins Lächerliche zu ziehen. Trotzdem ist »Die Reise ins Reich« ein lesenswertes und Angst machendes Sachbuch. Eine erhellende Warnung vor der Unterschätzung der radikal-extremen und sich immer weiter vereinenden politischen Rechten.
4/5

In einer Welt des Wahnsinns existiert das Reich noch immer

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Dramaturg und Undercover-Journalist Tobias Ginsburg hat für sein literarisches Sachbuch einen radikalen Selbstversuch gestartet. Für seine invstigative »Reise ins Reich« recherchierte Ginsburg über Monate unter dem Pseudonym „Tobias Patera“ im rechts-radikal-extremen Milieu, indem er sich mit zahlreichen bekannten und unbekannten Akteur:innen unterhielt, Veranstaltungen besuchte und seine Gesundheit riskierte – schließlich ist die „Szene“ nicht für ihre Friedfertigkeit bekannt. Seine zentrale Erkenntnis: das Deutsche Reich ist nie untergegangen, es existiert in den Köpfen unzähliger Menschen fort. Menschen, welche in einer parallelen Welt leben, die nur wenig mit der Realität zu tun hat und nicht mehr durch sachlich-objektive Argumente zu erreichen sind. Eine (braune) Welt des Wahnsinns, der Wissenschaftsfeindlichkeit und der alle Lebensbereiche durchdringen Verschwörungserzählungen – die auch nicht mehr vor der Mitte der Gesellschaft Halt macht. »Die Reise ins Reich. Unter Rechtsextremisten, Reichsbürger und andere Verschwörungstheoretikern« erschien erstmals im Jahr 2018. In der hier vorliegenden stark erweiterten und dringend notwendigen Neuauflage, deckt Ginsburg in wallraffscher Tradition die umfassenden Verknüpfungen rechts-radikal-extremer Akteur:innen auf. Egal ob Reichsbürger:innen, etwaige Parteifunktionäre oder selbsternannte Querdenker:innen, sie alle eint der Hass auf Eliten, Andersdenkende und das angeblich Fremde. Allerdings hätten dem Bericht eine Prise weniger Satire und Comedy gut getan, ist das Thema doch zu Ernst, sind die Akteur:innen zu gewaltbereit, um sie permanent ins Lächerliche zu ziehen. Trotzdem ist »Die Reise ins Reich« ein lesenswertes und Angst machendes Sachbuch. Eine erhellende Warnung vor der Unterschätzung der radikal-extremen und sich immer weiter vereinenden politischen Rechten.

Tobias Groß
  • Tobias Groß
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von M. Dupré

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

M. Dupré

Thalia Trier - Trier-Galerie

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auf Undercover-Mission zwischen Reichsbürgern, Nazis, kompletten Spinnern - und den teilweise Mitgefühl erregenden verkrachten Existenzen, die ihnen hinterherlaufen. Ein faszinierender Blick in eine gefährliche Parallelwelt.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auf Undercover-Mission zwischen Reichsbürgern, Nazis, kompletten Spinnern - und den teilweise Mitgefühl erregenden verkrachten Existenzen, die ihnen hinterherlaufen. Ein faszinierender Blick in eine gefährliche Parallelwelt.

M. Dupré
  • M. Dupré
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Die Reise ins Reich

von Tobias Ginsburg

0 Rezensionen filtern

  • Die Reise ins Reich