SN

Sabine Nielsen

Sabine Nielsen, geb. 1952 auf Föhr, wanderte zwanzig Jahre später nach Australien aus – der Liebe wegen. Dort arbeitete sie als Lehrerin, veröffentlichte Erzählungen, Romane und Dokumentationen.
Nach Jahren des Pendelns zwischen der alten und der neuen Welt, zwischen „Land unter“ und „down under“, lebt sie heute wieder dauerhaft auf Föhr.
Die ersten drei Teile der vierbändigen Serie um die kriminalistischen Tanten sind ebenfalls im ihleo verlag erschienen („Ebbe, Flut und Tod“, „Die Frau des Marschbauern“ und „Die Villa ‚Blanke Hans‘“).

Tante Friedas Freude an Bestattungen von Sabine Nielsen

Zuletzt erschienen

Tante Friedas Freude an Bestattungen
  • Tante Friedas Freude an Bestattungen
  • Buch (Taschenbuch)

Für ihre Großnichte ist Tante Frida ein Ideal: selbständig, chic, aus der großen Stadt. Sie selbst hingegen muss auf der kleinen Insel Föhr ihrer Mutter gehorchen. Die Besuche ihrer Tante sind deshalb Ausflüge in die Erwachsenenwelt, in die Freiheit.
Erst der plötzliche Tod ihres Vaters zeigt ihr, dass die Dinge nicht so simpel sind wie gedacht, dass Schatten Licht voraussetzt. Und es ist ihre Tante, die abermals ihre praktische Lebensweisheit zeigt …

Sabine Nielsen schafft das Wunder, eine humorvolle Erzählung zu veröffentlichen, die tiefe Einsichten in die menschliche Natur mit lokalen Gegebenheiten verbindet. Das ist Literatur.

Alles von Sabine Nielsen