UK

Ulrich Keller

Professor Dipl.-Rpfl. Ulrich Keller lehrt Zwangsvollstreckungsrecht und Insolvenzrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin und war selbst als Rechtspfleger in Insolvenzsachen tätig. Professor Ulrich Keller publiziert zu Fragen der Zwangsverwaltung und des Insolvenzrechts.

Zuletzt erschienen

KEHE Grundbuchrecht - Kommentar

KEHE Grundbuchrecht - Kommentar

Der neue KEHE – Ihre erste Referenz beim Grundbuchrecht Das Grundbuchrecht gehört in den Notariatskanzleien zur absoluten Routine. Aber gerade bei immer wiederkehrenden Prozessen liegt der Teufel im Detail – und für diese Fälle sollten Sie den KEHE, den bewährten Kommentar zum Grundbuchrecht in einem Band, griffbereit im Regal stehen haben. Denn nicht nur das Grundbuchamt, sondern auch Ihre Mandanten erwarten einen reibungslosen Ablauf. Auf über 1.800 Seiten finden Sie in dem von Kuntze/Ertl/Herrmann/Eickmann begründeten KEHE alle relevanten Informationen zu jedem Stadium des Grundbuchverfahrens – und das ausführlich und kompetent in einem Band. Erläutert und kommentiert ist das gesamte materielle und formelle Grundstücks- und Grundbuchverfahrensrecht, einschließlich des Abdrucks von begleitenden Verordnungen und Verwaltungsanweisungen: • Einleitung zum Grundbuchverfahren und zum materiellen Grundstücksrecht • Kommentierung der Grundbuchordnung (GBO) • Kommentierung der Grundbuchverfügung (GBV) • Kommentierung der Wohnungsgrundbuchverfügung (WGV) • Kommentierung der Gebäudegrundbuchverfügung (GGV) • Kommentierung des Grundbuchbereinigungsgesetz (GBBerG) • Kommentierung des Gesetzes über Maßnahmen auf dem Gebiet des Grundbuchwesens (GBMaßnG) • Abdruck der Geschäftsordnung für Grundbuchsachen • Abdruck der Wiederherstellungsverordnung • Abdruck der Sachenrechts-Durchführungsverordnung • Abdruck der VwV Grundbuchsachen Sachsen 2023 Der neue KEHE ist topaktuell auf dem neuesten Rechtsstand Die 9. Auflage des KEHE ist topaktuell. Die Rechtsprechung ist bis Juni 2023 eingefangen, ebenso die Gesetzgebung zum Grundstücks- und Grundbuchrecht. Dazu zählen u. a.: • Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz vom 16.10.2020 (BGBl. I S. 2187) • Gesetz zur Reform des Betreuungs- und Pflegschaftsrechts vom 4.5.2021 (BGBl. I S. 882) • Gesetz zur Modernisierung des Personengesellschaftsrechts vom 10.8.2021 (BGBl. I S. 3436) • Baulandmobilisierungsgesetz vom 14.6.2021 (BGBl. I S. 1802) • Gesetz zur Modernisierung des notariellen Berufsrechts vom 25.6.2021 (BGBl. I S. 2154) Das Grundbuchrecht auf dem Weg in die Digitalisierung Auch wenn die Digitalisierung des Grundbuchwesens mit Einführung des sog. Datenbankgrundbuchs noch auf sich warten lässt: Der digitale Umbruch wirft seine Schatten voraus. In einigen Bundesländern wurde der elektronische Rechtsverkehr bereits eingeführt, in anderen ist er noch im Testbetrieb. Probleme im Zusammenhang mit dem Nachweis der Echtheit von Erklärungen oder der Vorlage von Urkunden werden sich aber kaum vermeiden lassen. Und trotzdem muss das Grundbuchverfahren rechtssicher ausgestaltet sein. Selbstverständlich berücksichtigt die Neuauflage des KEHE all diese Neuerungen. Eine ausführliche Einleitung zu grundsätzlichen Verfahrensfragen rundet den Kommentar ab. Materiell-rechtliche Fragen erläutern die Autoren nur dort, wo es für das Verständnis unerlässlich ist. Besondere Sicherheit durch breites Autorenspektrum Das Autorenteam rekrutiert sich aus verschiedenen Bereichen. So haben am neuen KEHE nicht nur Notare und Notarassessoren mitgeschrieben, sondern auch Richter und Professoren. Dabei ist jeder Autor ein ausgewiesener Experte mit jahrzehntelanger Praxiserfahrung. Der neuaufgelegte Kommentar „Grundbuchrecht" gibt Ihnen so Sicherheit in allen Zweifelsfragen. Damit Sie als Notar erfolgreich arbeiten können! Jetzt „KEHE Grundbuchrecht" sichern!
Mehr erfahren

Buch (Gebundene Ausgabe)

185,00 €

Alles von Ulrich Keller

Filtern und Sortieren

Sortierung
Kategorie
Sprachen
Preis
Reihen
Veröffentlichungsdatum
Lieferbarkeit
Einbände