• Der Vorleser
  • Der Vorleser
  • Der Vorleser
Band 22953

Der Vorleser

Ausgezeichnet mit dem Evangelischen Buchpreis, Kategorie Roman, 2000 und dem WELT-Literaturpreis 1999. Roman

Buch (Taschenbuch)

13,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

13,00 €
eBook

eBook

8,99 €

Der Vorleser

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 17,95 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 12,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.01.2009

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

18/11/1,6 cm

Beschreibung

Rezension

"Bernhard Schlinks Vorleser ist neben der Blechtrommel von Günter Grass wahrscheinlich der international erfolgreichste Roman eines lebenden deutschen Schriftstellers. Eine unaufdringliche Metapher für deutsche Verstrickungen, wie überhaupt Schlink esmeisterhaft versteht, das bewußtlose Schweigen der Deutschen in den fünfziger und sechziger Jahren durch seine atmosphärisch dichte Prosa zum Reden zu bringen. Das Buch ist gescheit, geschickt gebaut und sensibel für unausgesprochene Gefühle: eine im Deutschen seltene Verbindung." (Der Tagesspiegel) "Dieser Höhenflug ist einzigartig: Hanna Schmitz und Michael Berg - wer hätte gedacht, daß die beiden einmal zu den berühmten Liebespaaren der Weltliteratur zählen würden? Bernhard Schlinks Der Vorlesermarkiert für die deutsche Literatur eine Zäsur. Erstmals seit der Blechtrommel und Siegfried Lenz' Deutschstunde gibt es wieder einen Weltbestseller made in Germany, ein Buch also, aus dem Amerikaner und Japaner, Franzosen und Inder ihr Deut schlandbild beziehen." (Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt)

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.01.2009

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

18/11/1,6 cm

Gewicht

178 g

Auflage

90. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-257-22953-0

Weitere Bände von detebe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.1

65 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Ein Schandfleck

Bewertung am 23.12.2023

Bewertungsnummer: 2093336

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es ist eine Schande, dass dieses Werk in den Schulen gelesen wird. Es hat weder literarischen Wert noch Anstand. Abgesehen davon, dass die Situation historisch überhaupt nicht realistisch sein kann, ist die sexuelle Anzüglichkeit, noch dazu mit einem Minderjährigen, zumindest moralisch verwerflich.
Melden

Ein Schandfleck

Bewertung am 23.12.2023
Bewertungsnummer: 2093336
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es ist eine Schande, dass dieses Werk in den Schulen gelesen wird. Es hat weder literarischen Wert noch Anstand. Abgesehen davon, dass die Situation historisch überhaupt nicht realistisch sein kann, ist die sexuelle Anzüglichkeit, noch dazu mit einem Minderjährigen, zumindest moralisch verwerflich.

Melden

Völlig an der Realität vorbei

Bewertung am 05.12.2023

Bewertungsnummer: 2082142

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gut, es ist eine fiktive Geschichte (und das ist gut so). Aber ich verstehe bis heute nicht, warum dieses Buch zu einer Art Pflichtlektüre in den Schulen geworden ist. Es ist völlig realitätsfern und die langweilige Geschichte an sich hat nicht einmal einen pädagogischen Wert. Vielmehr sollte das spannende Sachbuch von Ingmann: Die Aufseherin, der Fall Marianne Eßmann in den Schulen gelesen werden. Dieses beruht auf einer wahren Begebenheit. Aber das von Schlink ist einfach nur Schund.
Melden

Völlig an der Realität vorbei

Bewertung am 05.12.2023
Bewertungsnummer: 2082142
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gut, es ist eine fiktive Geschichte (und das ist gut so). Aber ich verstehe bis heute nicht, warum dieses Buch zu einer Art Pflichtlektüre in den Schulen geworden ist. Es ist völlig realitätsfern und die langweilige Geschichte an sich hat nicht einmal einen pädagogischen Wert. Vielmehr sollte das spannende Sachbuch von Ingmann: Die Aufseherin, der Fall Marianne Eßmann in den Schulen gelesen werden. Dieses beruht auf einer wahren Begebenheit. Aber das von Schlink ist einfach nur Schund.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Vorleser

von Bernhard Schlink

4.1

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von S. Kurewitz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

S. Kurewitz

Thalia Göttingen

Zum Portrait

4/5

Stoff zum Nachdenken

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Bernhard Schlinks "Vorleser" ist trotz seines geringen Umfangs ein Buch mit vielen Gesichtern. In ihm vereinigen sich die Geschichten einer ungewöhnlichen Liebe, mit der NS-Vergangenheit der Deutschen und ihren schicksalhaften Auswirkungen auf das Leben Einzelner. Literarisch perfekt angelegt, steuert die Handlung auf das wohl einzig denkbare Ende zu, das Moral und Gerechtigkeit zulassen. Dennoch wird die juristische Frage, ob man vergangene Taten mit heutigen Maßstäben bemessen kann, noch lange aktuell bleiben.
4/5

Stoff zum Nachdenken

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Bernhard Schlinks "Vorleser" ist trotz seines geringen Umfangs ein Buch mit vielen Gesichtern. In ihm vereinigen sich die Geschichten einer ungewöhnlichen Liebe, mit der NS-Vergangenheit der Deutschen und ihren schicksalhaften Auswirkungen auf das Leben Einzelner. Literarisch perfekt angelegt, steuert die Handlung auf das wohl einzig denkbare Ende zu, das Moral und Gerechtigkeit zulassen. Dennoch wird die juristische Frage, ob man vergangene Taten mit heutigen Maßstäben bemessen kann, noch lange aktuell bleiben.

S. Kurewitz
  • S. Kurewitz
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Rico Kmiecz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Rico Kmiecz

Thalia Saalfeld

Zum Portrait

4/5

Das Buch ist besser als der Film?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Verfilmung zu “der Vorleser” wurde innerhalb meiner Schulzeit behandelt und ist mir in bleibender Erinnerung geblieben. Um dem Vorurteil nachzugehen, ob “das Buch immer besser ist als der Film”, habe ich nun die Lektüre von Bernhard Schlink nachgeholt. ACHTUNG SPOILER! Es wird eine Liebeserzählung des 15-jährigen Ich-Erzählers Michael mit der 20 Jahre älteren Hanna erzählt. Wie sich später herausstellt, arbeitet Hanna als KZ-Aufseherin. Sieben Jahre später sieht Michael Hanna wieder, allerdings innerhalb eines Kriegsverbrecherprozesses. Bernhard Schlink lässt den Leser die Ereignisse und Darstellungen selbst einordnen und moralisiert nicht, er lädt damit zum Diskutieren ein. Ist das Buch nun besser als der Film? Nein, beide Medien haben ihre Stärken. Das Buch besticht allerdings mit dem Einblick in die Gefühlswelt und den Gedanken des Protagonisten, was im Medium Film nicht möglich ist.
4/5

Das Buch ist besser als der Film?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Verfilmung zu “der Vorleser” wurde innerhalb meiner Schulzeit behandelt und ist mir in bleibender Erinnerung geblieben. Um dem Vorurteil nachzugehen, ob “das Buch immer besser ist als der Film”, habe ich nun die Lektüre von Bernhard Schlink nachgeholt. ACHTUNG SPOILER! Es wird eine Liebeserzählung des 15-jährigen Ich-Erzählers Michael mit der 20 Jahre älteren Hanna erzählt. Wie sich später herausstellt, arbeitet Hanna als KZ-Aufseherin. Sieben Jahre später sieht Michael Hanna wieder, allerdings innerhalb eines Kriegsverbrecherprozesses. Bernhard Schlink lässt den Leser die Ereignisse und Darstellungen selbst einordnen und moralisiert nicht, er lädt damit zum Diskutieren ein. Ist das Buch nun besser als der Film? Nein, beide Medien haben ihre Stärken. Das Buch besticht allerdings mit dem Einblick in die Gefühlswelt und den Gedanken des Protagonisten, was im Medium Film nicht möglich ist.

Rico Kmiecz
  • Rico Kmiecz
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der Vorleser

von Bernhard Schlink

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Vorleser
  • Der Vorleser
  • Der Vorleser