Zeitvogel: Aquatraining

Zeitvogel: Aquatraining

DIE POOL-POSITION

Buch (Taschenbuch)

24,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.05.2015

Illustrator

Isabella Knoerzer

Verlag

Schönthier und Zeitvogel

Seitenzahl

172

Maße (L/B/H)

24,6/17,4/1,7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.05.2015

Illustrator

Isabella Knoerzer

Verlag

Schönthier und Zeitvogel

Seitenzahl

172

Maße (L/B/H)

24,6/17,4/1,7 cm

Gewicht

501 g

Auflage

3. völlig überarbeitete Auflage

Übersetzer

Margot Zeitvogel

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-9808844-1-9

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

ZUM Geleit
Margot Zeitvogel, das AQUATRAINING und die deutsche Skinationalmannschaft Damen

Ich kenne Margot Zeitvogel schon seit dem Frühjahr `91. Damals arbeitete ich als Nachwuchstrainer im DSV, als ich mir einen Innenbandriss zuzog. Durch Zufall kam ich an die Adresse von Margot Zeitvogel und an ihre Vorstellung, mit Wasser Trainingstherapie und Rehabilitation zu betreiben. Viele Ihrer Ansichten waren
mir zuerst fremd. Fremd deshalb, weil meine Vorstellungen über Training und deren Mittel und Methoden nicht den Horizont hatten, sich Wasser als akzeptables und auch erfolgreiches Trainingsmittel vorzustellen und einzusetzen.
Ihre Therapie verlief sehr positiv für mich, ich lernte das Element Wasser von einer ganz neuen Seite kennen. Das Wasser war einmal hart, ein anderes Mal weich. Es stellte sich je nach Trainingsaufgabe als anstrengender und permanenter Gegner oder als tragendes, wohltuendes und entspanntes Element dar.
Die Wirkung richtete sich nach der Aufgabenstellung, nach dem Trainingsziel und nach meiner Fähigkeit und meinen Fertigkeiten, mit dem Wasser umzugehen.
Nach erfolgreichem Abschluss meiner Behandlungen und meiner daraus resultierenden Überzeugung von dem Trainingsmittel »Wasser«, konnte ich Margot für die Alpine Damenmannschaft als Trainerin und Betreuerin mit speziellen Aufgaben gewinnen.
Margot wurde in den kommenden Jahren eine äußerst beliebte und wichtige Anlaufstelle für viele verletzte Sportler, aber auch für Sportler, die koordinative Fähigkeiten, Entwicklung der Kraftfähigkeiten und des Gesamtkörperzusammenschlusses verbessern mussten. Die A-Kader Athleten und die Nachwuchsathleten,
die an dem Skigymnasium und dem Alpinen Stützpunkt in Berchtesgaden angegliedert waren, hatten einmal pro Woche AQUATRAINING im Wasser und ZEITVOGEL Training an Land in der Sport- & Gesundheitspraxis WET`n DRY bei und mit Margot auf ihrem Trainingsplan.
Das Training im Wasser und mit Wasser entwickelte sich in den letzten Jahren immer weiter, viele Rehabilitationszentren und Therapeuten entdeckten den positiven Einfluss des Wassertrainings auf den Heilungsverlauf von Patienten. Es eröffnete sich ein neuer Markt und ein Wettkampf zwischen den einzelnen Therapeuten, die sich mit dem Wassertraining auseinander setzten. Bei der Weiterentwicklung
neuer Behandlungsmethoden gab es oft zeitgleiche Ergebnisse verschiedenster Therapeuten.
Für den Patienten und auch für den Sportler hängt der Erfolg jedoch nicht alleine vom theoretischen Wissen oder von praktischen Übungen des Therapeuten ab. Das Verständnis, das entsprechende feine und sensible Einfühlungsvermögen, verbunden mit einer großen Auswahl an Erfahrung, Ideen und an Trainingsübungen, so
wie die Vorstellung der individuellen Situation des Patienten, geben letztendlich den Ausschlag über erfolgreiche oder weniger erfolgreiche Behandlungen. Margot hat ein sehr großes Potential an Einfühlungsvermögen und psychologischer Unterstützung für verletzte oder defizitäre Sportler. Es gibt keine alpine Sportlerin, die nicht in der einen oder anderen Form in den letzten 22 Jahren Kontakt mit Margot hatte und auch für die Zukunft ist kein Ende unserer Zusammenarbeit geplant.
Aufgrund der extremen Verletzungshäufigkeit bei alpinen Skirennläufern und auch deren Möglichkeiten, verschiedene Rehabilitationszentren zu besuchen, habe ich mir schon oft gewünscht, das manch ein Therapeut sich einer Aus- oder Weiterbildung bei Margot unterziehen würde.
Das Wissen und die Kunst mit Wasser zu therapieren, durch und mit Margots Methode, sollte nicht nur einem kleinen Kreis elitärer Sportler und einer limitierten Anzahl an Patienten zugänglich sein.

Wolfgang Maier, Cheftrainer Damen DEUTSCHER SKIVERBAND
DAMENNATIONALMANNSCHAFT ALPIN (DSV Sportdirektor Ski Alpin)
  • Zeitvogel: Aquatraining