• Giro Gelato
  • Giro Gelato
  • Giro Gelato
  • Giro Gelato
  • Giro Gelato
  • Giro Gelato
  • Giro Gelato
  • Giro Gelato
  • Giro Gelato

Giro Gelato

Auf der Suche nach dem besten Eis der Welt

Buch (Gebundene Ausgabe)

19,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Giro Gelato

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 19,99 €
eBook

eBook

ab 15,99 €

Beschreibung

Zum Dahinschmelzen: „Giro Gelato“ ist das Eisbuch für den Kurzurlaub zu Hause! Melanie Zanin hat sich auf die Spuren ihres Vaters begeben, der in den 1980er Jahren mit seinem VW-Bus aus Italien nach Deutschland kam und in Düsseldorf seine eigene Eisdiele aufmachte. Mit der Kamera hat sich Melanie Zanin auf die Suche nach dem besten Eis der Welt gemacht, knipste Eisdielen von Düsseldorf über München und Innsbruck bis nach Mailand und Bologna, Kinder mit schokoverschmierten Mündern, sämtliche Plastiklöffel-Varianten, die ihr in die Finger kamen, Servietten, Waffeln, Eisberge. Manuel Weyer hat zu den Sehnsuchts-Fotos 40 Eisrezepte kreiert, vom Klassiker über Exotik-Varianten bis hin zu Granitas und Sorbets. Nicht für alle Rezepte wird eine Eismaschine benötigt – so steht dem selbstgemachten Eisgenuss für daheim nichts im Wege!

Schon früh war ich selig, wenn ich ein Stracciatella-Eis in meinem Becher hatte und die großen Schokostücke in meinem Mund knackten!“, gesteht die Tochter eines italienischen Eiskonditors und bekennt sich auch gleich zu ihrer innigen Liebe zum leckeren Gelato. 1979 in Düsseldorf geboren, gestaltet und bebildert die ausgebildete Fotografin und Diplom-Grafikdesignerin heute Kochbücher und schreibt Reiseblogs sowie Reisereportagen.

Küchenmeister, Kochbuchautor, Rezeptentwickler, Food-Stylist, Food-Artist, Konzeptberater, Koch- und Grillkursveranstalter. Manuel Weyer ist ein Tausendsassa. Wie’s kam: Manuel Weyer durchlief diverse Stationen in Spitzenrestaurants im In- und Ausland, bei Johann Lafer, bei Jean Claude Bourgueil, in London und Malaysia, in der Schweiz, in Österreich, Spanien, Frankreich und den USA. Seit 2015 ist der 32-Jährige selbstständig mit manuel weyer culinary art, unterteilt in „cookart“, „grillart“ und „foodart“.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

06.04.2017

Verlag

ZS - ein Verlag der Edel Verlagsgruppe

Seitenzahl

144

Maße (L/B/H)

24,6/19,5/2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

06.04.2017

Verlag

ZS - ein Verlag der Edel Verlagsgruppe

Seitenzahl

144

Maße (L/B/H)

24,6/19,5/2 cm

Gewicht

665 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-89883-665-4

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Mein Eindruck

HSL am 22.06.2017

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Kindesträume kehren zurück, wenn man dieses Buch oder die Geschichte des Herrn Renzo liest, den Papa der Autorin. Er war Eismann oder besser Gelatiere mit Leib und Seele. So entwickelte sich das Geschäft von damals, dem Eiswagen auf den Straßen, bis zur heutigen Eisdiele dem Eiscafe Venezia in Düsseldorf bei Ratingen. Auch ich höre noch immer aus den Nachbarstraßen die Glocke klingen, wenn der Eismann kam und alle Kinder zu ihm strömten und für 10 Pfennig eine grosse Kugel in der Waffeltüte kauften. Eisdielen waren ein Treff der Jugend und wurde zum Sehnsuchtsort Bella Italia. Denn die charmanten Italiener schafften für alle Generationen ein neues Lebensgefühl und für sie selbst waren es tägliche Erinnerungen an ihre verlassenen Dörfer und Städte. Beim Wiederaufbau und dem Wirtschaftswunder sorgten auch Italiener dafür das es aufwärts ging und mitunter nur mit 5 Sorten Eis. Die Idee von Melanie Zanin von Deutschland aus bis nach Italien zu reisen und auf der Spur nach dem besten Eis zu sein, finde ich großartig. Gleich auf den ersten Seiten fand ich eine Landkarte, die den Weg von Düsseldorf bis Rom beschreibt, in welchen Orten und Eisdielen die Autorin Nachforschungen betrieb, um die besten Eismacher und deren Traditionen herauszufinden. Eine tolle Geste ist es auch, das Eismacher und Eisdielenbesitzer ihre Türen öffneten und das Vertrauen entgegenbrachten, das dieses Werk entstehen konnte. Dazu bietet dieser Einband auch die Adressen der vorkommenden Eisdielen, das vom Autorenteam besucht wurden, mit der Seitenangabe der Rezepte. Mit 40 Vorschlägen, unterschiedlichster Geschmacksrichtungen wartet dieses Buch auf vom Klassiker über Exotik-Varianten bis hin zu Granitas und Sorbets. Nicht für alle Rezepte braucht man eine Eismaschine, die von Manuel Weyer kreiert wurden und so steht dem selbstgemachten Eisgenuss für daheim nichts im Wege! Besonders angetan haben es mir das Rosenblüteneis, Mokkaeis und die Safran-Eisdonuts „Herr der Ringe“, sowie die Nussnugat-Tarte. Dazu gibt es selbstverständlich verführerische Fotos und einiges an Bildmaterial. Alles super gemacht. Und nun wünsche ich allen Lesern „ buon appetito“! Welches Eis mögen Sie am liebsten?

Mein Eindruck

HSL am 22.06.2017
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Kindesträume kehren zurück, wenn man dieses Buch oder die Geschichte des Herrn Renzo liest, den Papa der Autorin. Er war Eismann oder besser Gelatiere mit Leib und Seele. So entwickelte sich das Geschäft von damals, dem Eiswagen auf den Straßen, bis zur heutigen Eisdiele dem Eiscafe Venezia in Düsseldorf bei Ratingen. Auch ich höre noch immer aus den Nachbarstraßen die Glocke klingen, wenn der Eismann kam und alle Kinder zu ihm strömten und für 10 Pfennig eine grosse Kugel in der Waffeltüte kauften. Eisdielen waren ein Treff der Jugend und wurde zum Sehnsuchtsort Bella Italia. Denn die charmanten Italiener schafften für alle Generationen ein neues Lebensgefühl und für sie selbst waren es tägliche Erinnerungen an ihre verlassenen Dörfer und Städte. Beim Wiederaufbau und dem Wirtschaftswunder sorgten auch Italiener dafür das es aufwärts ging und mitunter nur mit 5 Sorten Eis. Die Idee von Melanie Zanin von Deutschland aus bis nach Italien zu reisen und auf der Spur nach dem besten Eis zu sein, finde ich großartig. Gleich auf den ersten Seiten fand ich eine Landkarte, die den Weg von Düsseldorf bis Rom beschreibt, in welchen Orten und Eisdielen die Autorin Nachforschungen betrieb, um die besten Eismacher und deren Traditionen herauszufinden. Eine tolle Geste ist es auch, das Eismacher und Eisdielenbesitzer ihre Türen öffneten und das Vertrauen entgegenbrachten, das dieses Werk entstehen konnte. Dazu bietet dieser Einband auch die Adressen der vorkommenden Eisdielen, das vom Autorenteam besucht wurden, mit der Seitenangabe der Rezepte. Mit 40 Vorschlägen, unterschiedlichster Geschmacksrichtungen wartet dieses Buch auf vom Klassiker über Exotik-Varianten bis hin zu Granitas und Sorbets. Nicht für alle Rezepte braucht man eine Eismaschine, die von Manuel Weyer kreiert wurden und so steht dem selbstgemachten Eisgenuss für daheim nichts im Wege! Besonders angetan haben es mir das Rosenblüteneis, Mokkaeis und die Safran-Eisdonuts „Herr der Ringe“, sowie die Nussnugat-Tarte. Dazu gibt es selbstverständlich verführerische Fotos und einiges an Bildmaterial. Alles super gemacht. Und nun wünsche ich allen Lesern „ buon appetito“! Welches Eis mögen Sie am liebsten?

Unsere Kund*innen meinen

Giro Gelato

von Melanie Zanin, Manuel Weyer

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Giro Gelato
  • Giro Gelato
  • Giro Gelato
  • Giro Gelato
  • Giro Gelato
  • Giro Gelato
  • Giro Gelato
  • Giro Gelato
  • Giro Gelato