Dark Matter. Der Zeitenläufer

Roman

Blake Crouch

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,00 €

Accordion öffnen
  • Dark Matter. Der Zeitenläufer

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Goldmann
  • Dark Matter. Der Zeitenläufer

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    16,00 €

    Goldmann

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 11,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

»Bist du glücklich?« Das ist das Letzte, was Jason Dessen hört, bevor ein maskierter Mann ihn niederschlägt. Als er wieder zu sich kommt, begrüßt ihn ein Fremder mit den Worten: »Willkommen zurück, alter Freund.« Doch Jason ist nicht in sein eigenes Leben zurückgekehrt, sondern in eines, das hätte sein können. Ohne seine geliebte Frau, ohne seinen Sohn, dafür auf dem Höhepunkt einer glänzenden Karriere als Wissenschaftler. Aber ist dies alles real? Und vor die Wahl gestellt – was will er wirklich vom Leben: Liebe oder Erfolg? Es beginnt eine ebenso gefährliche wie atemberaubende Reise durch Raum und Zeit ...

»Brillant. Ein unvergessliches Buch. Blake Crouch hat etwas ganz Neues erfunden.«

Produktdetails

Verkaufsrang 37980
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 15.07.2019
Verlag Goldmann
Seitenzahl 416
Maße (H) 18,8/12,9/3 cm
Gewicht 365 g
Originaltitel Dark Matter
Übersetzer Klaus Berr
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-48397-6

Das meinen unsere Kund*innen

4.2/5.0

21 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Ein Pageturner mit einer außergewöhnlichen Handlung!

Eine Kundin/ein Kunde am 13.03.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Dark matter-Der Zeitenläufer" ist vom Anfang bis zum Ende unglaublich spannend! Obwohl ich dieses Genre normalerweise nicht lese und ich daher sehr skeptisch war, hat mir das Buch sehr gut gefallen. Es ist ein absoluter Pageturner! Kaum hat man angefangen zu lesen, möchte man gar nicht mehr aufhören! Der Schreibstil des Autors ist flüssig und angenehm. Der Protagonist Jason war mir sehr sympathisch. Ich konnte mich gut in ihn hineinversetzen und habe mit ihm mitgezittert, obwohl seine Erlebnisse sehr schräg und unvorstellbar sind. Die Idee hinter dem Buch ist sehr originell. Die Handlung ist, meiner Meinung nach, recht kompliziert und verwirrend. Daher brauchte ich viel Konzentration beim Lesen. Das Ende fand ich sehr gut gelöst und wirkte für mich logisch. „Dark matter" ist ein Buch welches zum Nachdenken anregt gleich mehrere Messages hinterlässt. Mein einziger Kritikpunkt ist der Titel. „Der Zeitenläufer" passt überhaupt nicht zur Handlung! Es gibt niemanden, der in diesem Buch durch die Zeit reist! Jason reist durch verschiedene Universen, doch bleibt immer in seiner Zeit. Er kann weder in die Zukunft noch in die Vergangenheit reisen! Warum nun dieser Titel gewählt wurde, ist für mich völlig unverständlich. Da dies nichts an meinem Lesevergnügen geändert hat, werde ich trotzdem 5 Punkte vergeben. Fazit: Ein Pageturner! Vom Anfang bis zum Ende packend! Eine außergewöhnliche Idee! Regt zum Nachdenken an! Der Titel passt überhaupt nicht!

5/5

Ein Pageturner mit einer außergewöhnlichen Handlung!

Eine Kundin/ein Kunde am 13.03.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Dark matter-Der Zeitenläufer" ist vom Anfang bis zum Ende unglaublich spannend! Obwohl ich dieses Genre normalerweise nicht lese und ich daher sehr skeptisch war, hat mir das Buch sehr gut gefallen. Es ist ein absoluter Pageturner! Kaum hat man angefangen zu lesen, möchte man gar nicht mehr aufhören! Der Schreibstil des Autors ist flüssig und angenehm. Der Protagonist Jason war mir sehr sympathisch. Ich konnte mich gut in ihn hineinversetzen und habe mit ihm mitgezittert, obwohl seine Erlebnisse sehr schräg und unvorstellbar sind. Die Idee hinter dem Buch ist sehr originell. Die Handlung ist, meiner Meinung nach, recht kompliziert und verwirrend. Daher brauchte ich viel Konzentration beim Lesen. Das Ende fand ich sehr gut gelöst und wirkte für mich logisch. „Dark matter" ist ein Buch welches zum Nachdenken anregt gleich mehrere Messages hinterlässt. Mein einziger Kritikpunkt ist der Titel. „Der Zeitenläufer" passt überhaupt nicht zur Handlung! Es gibt niemanden, der in diesem Buch durch die Zeit reist! Jason reist durch verschiedene Universen, doch bleibt immer in seiner Zeit. Er kann weder in die Zukunft noch in die Vergangenheit reisen! Warum nun dieser Titel gewählt wurde, ist für mich völlig unverständlich. Da dies nichts an meinem Lesevergnügen geändert hat, werde ich trotzdem 5 Punkte vergeben. Fazit: Ein Pageturner! Vom Anfang bis zum Ende packend! Eine außergewöhnliche Idee! Regt zum Nachdenken an! Der Titel passt überhaupt nicht!

4/5

Ein furioses Gedankenspiel als packender Thriller

NiWa am 05.10.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Bist du glücklich?“ Noch während Jason Dessen diese Frage hört, wird er niedergeschlagen und die Welt verdunkelt sich. Beim Aufwachen begrüßt ihn ein Fremder freundschaftlich, und er merkt rasch, dass sich etwas in der Welt verschoben hat. Oder ist er sich gar nicht mehr in seiner Realität? „Dark Matter. Der Zeitenläufer“ ist ein Wissenschafts-Thriller von Blake Crouch, der durch fesselnde Gedankenspiele, einer rasanten Story und wirren Wendungen zum Pageturner wird. Jason Dessen ist ein zufriedener Durchschnittstyp. Er ist glücklich verheiratet und ein stolzer Vater, während er am hiesigen College als Physikprofessor lehrt. Zwar stellt er sich manchmal die Frage, was gewesen wäre, wenn er die Forschung nicht aufgegeben hätte, doch aller Ruhm der Welt wäre ihm seine Familie nicht wert. Dann wird er entführt, niedergeschlagen und erwacht in einem fremden Labor, das er nicht einordnen kann. Träumt er einen bösen Traum oder ist er aus einem Traum in der Realität erwacht? Recht viel mehr will ich über die Handlung nicht verraten, weil es zu sehr spoilern würde. Der Thriller beginnt nur wenige Momente lang ruhig, und nimmt unverzüglich ein rasantes Tempo auf. Blake Crouch peitscht den Leser über die Seiten, öffnet neue Welten, springt ins Ungewisse und lässt die Hände nach dem Vertrauten tasten, während das Universum rundherum erzittert. Basis für Crouchs Thriller ist eine physikalische Theorie, die er etliche Schritte weiterspinnt und in die Realität versetzt. Dabei kitzelt er die Hirnwindungen, lässt die Synapsen erstrahlen und regt auf allen Ebenen zum Nachdenken an. „Ich werde den Gedanken nicht los, dass wir mehr sind als nur die Summe unserer Entscheidungen, dass gerade all die Wege, die wir hätten einschlagen können, ein Teil unserer Identität sind.“ (S. 401) Der temporeiche Stil ist von Überraschungen, sich überschlagenden Ereignissen und einem Hang zum Äußersten geprägt. Crouch setzt seinen Gedankengang konsequent um und besticht mit dem geradlinigen Weg, der gleichzeitig Serpentinen und scharfe Kurven bietet, die dem Leser durch ein packendes Abenteuer führen. Ich mag Crouchs Ideen und seinen Stil recht gern. Mittlerweile habe ich schon mehrere Bücher von ihm gelesen, was hier möglicherweise ein kleiner Nachteil war. Vom Gefühl her hatte ich geahnt, wie es um die Hintergründe und Zusammenhänge steht, was dann nicht mehr ganz so schockierend gewesen ist. Insgesamt hat mich Blake Crouch in ein furioses Gedankenspiel versetzt, das aufgrund der actionreichen Einschübe extrem zu fesseln weiß. Ich denke, wer den Autor bereits kennt, dem wird stellenweise die Überraschung fehlen. Dennoch ist es ein packender Thriller, der die Seiten fliegen lässt.

4/5

Ein furioses Gedankenspiel als packender Thriller

NiWa am 05.10.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Bist du glücklich?“ Noch während Jason Dessen diese Frage hört, wird er niedergeschlagen und die Welt verdunkelt sich. Beim Aufwachen begrüßt ihn ein Fremder freundschaftlich, und er merkt rasch, dass sich etwas in der Welt verschoben hat. Oder ist er sich gar nicht mehr in seiner Realität? „Dark Matter. Der Zeitenläufer“ ist ein Wissenschafts-Thriller von Blake Crouch, der durch fesselnde Gedankenspiele, einer rasanten Story und wirren Wendungen zum Pageturner wird. Jason Dessen ist ein zufriedener Durchschnittstyp. Er ist glücklich verheiratet und ein stolzer Vater, während er am hiesigen College als Physikprofessor lehrt. Zwar stellt er sich manchmal die Frage, was gewesen wäre, wenn er die Forschung nicht aufgegeben hätte, doch aller Ruhm der Welt wäre ihm seine Familie nicht wert. Dann wird er entführt, niedergeschlagen und erwacht in einem fremden Labor, das er nicht einordnen kann. Träumt er einen bösen Traum oder ist er aus einem Traum in der Realität erwacht? Recht viel mehr will ich über die Handlung nicht verraten, weil es zu sehr spoilern würde. Der Thriller beginnt nur wenige Momente lang ruhig, und nimmt unverzüglich ein rasantes Tempo auf. Blake Crouch peitscht den Leser über die Seiten, öffnet neue Welten, springt ins Ungewisse und lässt die Hände nach dem Vertrauten tasten, während das Universum rundherum erzittert. Basis für Crouchs Thriller ist eine physikalische Theorie, die er etliche Schritte weiterspinnt und in die Realität versetzt. Dabei kitzelt er die Hirnwindungen, lässt die Synapsen erstrahlen und regt auf allen Ebenen zum Nachdenken an. „Ich werde den Gedanken nicht los, dass wir mehr sind als nur die Summe unserer Entscheidungen, dass gerade all die Wege, die wir hätten einschlagen können, ein Teil unserer Identität sind.“ (S. 401) Der temporeiche Stil ist von Überraschungen, sich überschlagenden Ereignissen und einem Hang zum Äußersten geprägt. Crouch setzt seinen Gedankengang konsequent um und besticht mit dem geradlinigen Weg, der gleichzeitig Serpentinen und scharfe Kurven bietet, die dem Leser durch ein packendes Abenteuer führen. Ich mag Crouchs Ideen und seinen Stil recht gern. Mittlerweile habe ich schon mehrere Bücher von ihm gelesen, was hier möglicherweise ein kleiner Nachteil war. Vom Gefühl her hatte ich geahnt, wie es um die Hintergründe und Zusammenhänge steht, was dann nicht mehr ganz so schockierend gewesen ist. Insgesamt hat mich Blake Crouch in ein furioses Gedankenspiel versetzt, das aufgrund der actionreichen Einschübe extrem zu fesseln weiß. Ich denke, wer den Autor bereits kennt, dem wird stellenweise die Überraschung fehlen. Dennoch ist es ein packender Thriller, der die Seiten fliegen lässt.

Unsere Kund*innen meinen

Dark Matter. Der Zeitenläufer

von Blake Crouch

4.2/5.0

21 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Simone Büchner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Simone Büchner

Thalia Coburg

Zum Portrait

4/5

Was wäre wenn?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

College-Professor Jason Dessen isst mit seiner Familie zu Abend. Als er anschließend das Haus verlässt, um Eis zu besorgen, wird er von einem maskierten Fremden überfallen. Wieder zu sich kommend, findet er sich in einem anderen Leben wieder und beschreitet den Weg, den er vor Jahren für sich ausgeschlossen hat. Auf der Suche nach Antworten, möchte er mehr als alles andere sein, von dem Fremden gestohlenes Leben, zurück. Er beginnt durch Raum und Zeit zu reisen. Ein absolut spannender und actiongeladener Science-Thriller, bei dem mich die Frage umgetrieben hat: Was wäre, wenn wir in die Zukunft blicken könnten und die Möglichkeit erhielten, uns für einen anderen als den zuvor eingeschlagenen Weg zu entscheiden, wie würde unser Leben dann verlaufen? Vielleicht ist es ganz gut, dass dies nicht möglich ist…
4/5

Was wäre wenn?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

College-Professor Jason Dessen isst mit seiner Familie zu Abend. Als er anschließend das Haus verlässt, um Eis zu besorgen, wird er von einem maskierten Fremden überfallen. Wieder zu sich kommend, findet er sich in einem anderen Leben wieder und beschreitet den Weg, den er vor Jahren für sich ausgeschlossen hat. Auf der Suche nach Antworten, möchte er mehr als alles andere sein, von dem Fremden gestohlenes Leben, zurück. Er beginnt durch Raum und Zeit zu reisen. Ein absolut spannender und actiongeladener Science-Thriller, bei dem mich die Frage umgetrieben hat: Was wäre, wenn wir in die Zukunft blicken könnten und die Möglichkeit erhielten, uns für einen anderen als den zuvor eingeschlagenen Weg zu entscheiden, wie würde unser Leben dann verlaufen? Vielleicht ist es ganz gut, dass dies nicht möglich ist…

Simone Büchner
  • Simone Büchner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Anke Matthes

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anke Matthes

Thalia Dessau - Rathaus-Center

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hammer! Die "Was wäre, wenn...Möglichkeiten" auf einem ganz hohem Level erzählt. Rasant, spannend und bis zum Ende absolut fesselnd!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hammer! Die "Was wäre, wenn...Möglichkeiten" auf einem ganz hohem Level erzählt. Rasant, spannend und bis zum Ende absolut fesselnd!

Anke Matthes
  • Anke Matthes
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Dark Matter. Der Zeitenläufer

von Blake Crouch

0 Rezensionen filtern


  • artikelbild-0