Auf Erden sind wir kurz grandios

Auf Erden sind wir kurz grandios

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

24,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Auf Erden sind wir kurz grandios

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,00 €
eBook

eBook

ab 10,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

22.07.2019

Verlag

Carl Hanser Verlag

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

12,9/20,5/2,9 cm

Gewicht

391 g

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

22.07.2019

Verlag

Carl Hanser Verlag

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

12,9/20,5/2,9 cm

Gewicht

391 g

Auflage

10. Auflage

Originaltitel

On earth we're briefly gorgeous

Übersetzt von

Anne-Kristin Mittag

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-446-26389-5

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

63 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Herausragend

Bewertung am 27.01.2023

Bewertungsnummer: 1868321

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Auf Erden sind wir kurz grandios ist nicht nur einer der schönsten Buchtitel, die ich je gelesen habe, das Buch selbst ist ein Meisterwerk, was seinesgleichen sucht. Ocean Vuong beschriebt so lyrisch wie präzise die tragische Familiengeschichte dreier Figuren mit ganz verschiedenen Weltverständnissen. In einen berührenden Brief an seine analphabetische Mutter gesteht er ihr seine tiefsten Gefühle und Geheimnisse, wohl wissend, dass sie diesen Brief niemals lesen wird. Er erzählt von Lügen und von Liebe, von Verlust und Identität. Als Vermittler steht er zwischen zwei Welten: Der einen die seine Familiengeschichte beschreibt, deren Sprache er flüchtig spricht, die aber doch mehr Einfluss auf sein Leben nimmt als ihm lieb ist. Und der anderen, in der er zu leben scheint, abgeschottet von der eigenen Kultur, hingewandt zur Liebe.
Melden

Herausragend

Bewertung am 27.01.2023
Bewertungsnummer: 1868321
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Auf Erden sind wir kurz grandios ist nicht nur einer der schönsten Buchtitel, die ich je gelesen habe, das Buch selbst ist ein Meisterwerk, was seinesgleichen sucht. Ocean Vuong beschriebt so lyrisch wie präzise die tragische Familiengeschichte dreier Figuren mit ganz verschiedenen Weltverständnissen. In einen berührenden Brief an seine analphabetische Mutter gesteht er ihr seine tiefsten Gefühle und Geheimnisse, wohl wissend, dass sie diesen Brief niemals lesen wird. Er erzählt von Lügen und von Liebe, von Verlust und Identität. Als Vermittler steht er zwischen zwei Welten: Der einen die seine Familiengeschichte beschreibt, deren Sprache er flüchtig spricht, die aber doch mehr Einfluss auf sein Leben nimmt als ihm lieb ist. Und der anderen, in der er zu leben scheint, abgeschottet von der eigenen Kultur, hingewandt zur Liebe.

Melden

Experimentell und berührend

Bewertung aus Wien am 03.10.2022

Bewertungsnummer: 1798601

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Auf Erden sind wir kurz grandios" von Ocean Vuong ist der beeindruckende Debütroman eines jungen Dichters. In der Form eines Briefes an seine Mutter verarbeitet der Ich-Erzähler, keiner chronologischen Reihung gehorchend, sondern allein nach der Logik seines Poesieverständnisses vorgehend, scheinbar alles, was ihn beschäftigt: die Beziehung zu eben jener Mutter und seiner Großmutter, sein Aufwachsen in einer amerikanischen Kleinstadt, seine erste Liebe, sein erstes Mal, die Tode seiner Großmutter und unzähliger Freunde. Anders gesagt: sein Außenseiterdasein, zum einen als Immigrant und zum anderen als schwuler Junge/Mann. Um all das auf relativ wenigen Seiten darzulegen verwendet Vuong eine unfassbar dichte und bildreiche, oft auch elliptische - also von Poesie überbordende - Sprache, die einem die Sprache verschlägt. Ich habe oft an Nabokov und seine ganz eigene Sprache denken müssen, doch Vuong unterscheidet sich von diesem anderen großen Immigranten vor allem in einem: Ihm ist alles todernst. Wo Nabokov in typisch postmoderner Manier seiner feinen und oft auch nicht so feinen Ironie Platz macht, ist bei Vuong klar, dass es bei seinem Schreiben um das echte Leben geht - und um alles Grausame, was es für viele beinhaltet. Er hat damit ein unendlich berührendes Buch geschrieben, das sicherlich ein Klassiker werden wird - nicht nur der LGBTQ-Literatur.
Melden

Experimentell und berührend

Bewertung aus Wien am 03.10.2022
Bewertungsnummer: 1798601
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Auf Erden sind wir kurz grandios" von Ocean Vuong ist der beeindruckende Debütroman eines jungen Dichters. In der Form eines Briefes an seine Mutter verarbeitet der Ich-Erzähler, keiner chronologischen Reihung gehorchend, sondern allein nach der Logik seines Poesieverständnisses vorgehend, scheinbar alles, was ihn beschäftigt: die Beziehung zu eben jener Mutter und seiner Großmutter, sein Aufwachsen in einer amerikanischen Kleinstadt, seine erste Liebe, sein erstes Mal, die Tode seiner Großmutter und unzähliger Freunde. Anders gesagt: sein Außenseiterdasein, zum einen als Immigrant und zum anderen als schwuler Junge/Mann. Um all das auf relativ wenigen Seiten darzulegen verwendet Vuong eine unfassbar dichte und bildreiche, oft auch elliptische - also von Poesie überbordende - Sprache, die einem die Sprache verschlägt. Ich habe oft an Nabokov und seine ganz eigene Sprache denken müssen, doch Vuong unterscheidet sich von diesem anderen großen Immigranten vor allem in einem: Ihm ist alles todernst. Wo Nabokov in typisch postmoderner Manier seiner feinen und oft auch nicht so feinen Ironie Platz macht, ist bei Vuong klar, dass es bei seinem Schreiben um das echte Leben geht - und um alles Grausame, was es für viele beinhaltet. Er hat damit ein unendlich berührendes Buch geschrieben, das sicherlich ein Klassiker werden wird - nicht nur der LGBTQ-Literatur.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Auf Erden sind wir kurz grandios

von Ocean Vuong

4.6

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Laura Kist

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Laura Kist

Thalia Karlsruhe

Zum Portrait

5/5

Ein moderner Klassiker

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Roman, wie ihn nur ein Poet schreiben kann – elegant und wortgewaltig. Eine Geschichte über Immigration, Familientrauma und die erste Liebe, zeitgleich aber auch über das Heilen, Wachsen und Miteinandersein. Berührend, roh und ehrlich. Meisterhaft geschrieben.
5/5

Ein moderner Klassiker

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Roman, wie ihn nur ein Poet schreiben kann – elegant und wortgewaltig. Eine Geschichte über Immigration, Familientrauma und die erste Liebe, zeitgleich aber auch über das Heilen, Wachsen und Miteinandersein. Berührend, roh und ehrlich. Meisterhaft geschrieben.

Laura Kist
  • Laura Kist
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Georges Laventure

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Georges Laventure

Thalia Frankenthal

Zum Portrait

5/5

Ein sprachliches Kunstwerk

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Literaturwissenschaftler haben den Ruf gut im analysieren und kritisieren zu sein, aber selbst große Mängel beim Schreiben aufzuweisen. Der Literaturwissenschaftler und Lyriker Ocean Vuong zeigt in seinem Debütroman, dass dieses Vorurteil nicht immer zutreffend ist. So kafkaesk der Plot wirkt, dass ein junger Mann Briefe ( der Roman selbst) an seine Mutter schreibt, die eine Analphabetin ist, so genial ist die Verknüpfung von historischen ( Vietnamkrieg), politischen ( Migration ) und persönlichen ( Homosexualität) Themen in lyrischer moderner Sprache.
5/5

Ein sprachliches Kunstwerk

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Literaturwissenschaftler haben den Ruf gut im analysieren und kritisieren zu sein, aber selbst große Mängel beim Schreiben aufzuweisen. Der Literaturwissenschaftler und Lyriker Ocean Vuong zeigt in seinem Debütroman, dass dieses Vorurteil nicht immer zutreffend ist. So kafkaesk der Plot wirkt, dass ein junger Mann Briefe ( der Roman selbst) an seine Mutter schreibt, die eine Analphabetin ist, so genial ist die Verknüpfung von historischen ( Vietnamkrieg), politischen ( Migration ) und persönlichen ( Homosexualität) Themen in lyrischer moderner Sprache.

Georges Laventure
  • Georges Laventure
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Auf Erden sind wir kurz grandios

von Ocean Vuong

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Auf Erden sind wir kurz grandios