Elfenfrost
Band 6

Elfenfrost

eBook

4,49 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

62750

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

08.02.2020

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

62750

Erscheinungsdatum

08.02.2020

Verlag

Via tolino media

Seitenzahl

240 (Printausgabe)

Dateigröße

994 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783739482866

Weitere Bände von uferlos: Seelengefährten

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Spannend, witzig, wunderbar!

Tilly Jones bloggt am 13.11.2020

Bewertungsnummer: 1401923

Bewertet: eBook (ePUB)

Inhalt/Meinung Mal wieder eine Geschichte von Tanja Rast. Ihr solltet langsam wissen, dass ich alle ihre Geschichten liebe und mich immer schon wahnsinnig freue, wenn ich zwischen ihren Worten abtauchen darf. Danke Tanja, dass du mir (und allen deinen anderen Leserinnen und Lesern) das ermöglichst. Außerdem solltet ihr langsam wissen, dass Fantasy nicht unbedingt mein Fall ist, ich aber hin und wieder eine Ausnahme mache. Dazu gehören eben genau die Geschichten von Tanja. Denn hier weiß ich ganz genau, was auf mich zukommt und dass ist etwas, auf das ich mich immer verlassen kann. Bei Tanja Rast gibt es immer was fürs Herz, immer was zu lachen und zu weinen und am Ende wird alles gut. Und wenn dem nicht so ist, dann ist es einfach noch nicht vorbei! Wenn ich eine neue Story von ihr anfange, ist es immer wie nach Hause kommen und das liebe ich über alles. Bei „Elfenfrost“ war das nicht anders! Hier dreht sich alles um einen Krieg zwischen Elfen und Zwerge und es sieht gar nicht gut aus für die Elfen. Zum Glück haben sie ihre Elementmagie und können sie die Zwerge zurückschlagen. Leider machen Elemente gerne mal was sie wollen und so landet das Element Eis in einem Elf und bindet sich durch Magie auch noch an einen anderen. Das lustige an der ganzen Sache (und es war wirklich witzig) ist, dass die beiden sich auf den Tod nicht ausstehen können, die Magie des Eises aber dafür sorgt, dass da große Gefühle im Spiel sind. Plötzlich und nicht sicher, ob sie noch da sind, wenn das Eis weg ist. Die Elfen in der Geschichte sind in unterschiedliche Stämme unterteilt, die sich untereinander alle nicht wirklich leiden können. Und auch wenn sie alle gemeinsam Seite an Seite kämpfen müssen, heißt das nicht, dass sie nicht dennoch ein bisschen gegen Mitglieder anderer Stämme hetzen können. So eine schöne Prügelei am Rande hat doch noch keinem geschadet, oder? Das ist übrigens auch der Grundkonflikt. Zwei Elfen aus unterschiedlichen Stämmen müssen zusammenarbeiten und da gibt es auch keine andere Option! Herrlich oder? :-D Tanja Rast versteht es wie keine Andere, witzige und humorvolle Situationen für ihre Figuren entstehen zu lassen, die so locker wirken, als wären sie wirklich passiert. Es erstaunt mich immer wieder aufs Neue, wie sie das macht. Auch Tevou und Rasgar geht es da nicht anders. Sie müssen so einiges durchleben. Hassen sich, streiten sich, prügeln sich und sind dann plötzlich über beide Ohren ineinander verliebt. Ob das echt ist? Wer weiß das schon. Die beiden müssen sich durch ein Abenteuer kämpfen, dass sie so eigentlich gar nicht wollten, um alle Elfen zu retten. Damit hätten sie nie gerechnet! Die Autorin schafft es hier mal wieder wunderbar, ihre Figuren in Situationen zu verfrachten, aus denen sie so schwer wieder herauskommen. Mir war wirklich manchmal nicht klar, wie sie das alles am Ende wieder gut hinbekommen will. Denn wenn Gefühle an Magie gebunden sind, sind sie dann echt? Es hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht, die beiden streitlustigen Elfen auf ihrem Weg zu begleiten. Die Welt, in der die zwei Leben ist fantastisch gewesen und ich hätte davon gerne mehr gesehen. Das ist doch immer das beste Zeichen, dass es geben kann, oder? Fazit „Elfenfrost“ ist eine wunderbare Geschichte über Liebe und deren Entstehung. Denn selbst wenn man glaubt, die Gefühle sind nicht echt, heißt das ja nicht, dass im Laufe der Zeit nichts entstehen kann, oder?
Melden

Spannend, witzig, wunderbar!

Tilly Jones bloggt am 13.11.2020
Bewertungsnummer: 1401923
Bewertet: eBook (ePUB)

Inhalt/Meinung Mal wieder eine Geschichte von Tanja Rast. Ihr solltet langsam wissen, dass ich alle ihre Geschichten liebe und mich immer schon wahnsinnig freue, wenn ich zwischen ihren Worten abtauchen darf. Danke Tanja, dass du mir (und allen deinen anderen Leserinnen und Lesern) das ermöglichst. Außerdem solltet ihr langsam wissen, dass Fantasy nicht unbedingt mein Fall ist, ich aber hin und wieder eine Ausnahme mache. Dazu gehören eben genau die Geschichten von Tanja. Denn hier weiß ich ganz genau, was auf mich zukommt und dass ist etwas, auf das ich mich immer verlassen kann. Bei Tanja Rast gibt es immer was fürs Herz, immer was zu lachen und zu weinen und am Ende wird alles gut. Und wenn dem nicht so ist, dann ist es einfach noch nicht vorbei! Wenn ich eine neue Story von ihr anfange, ist es immer wie nach Hause kommen und das liebe ich über alles. Bei „Elfenfrost“ war das nicht anders! Hier dreht sich alles um einen Krieg zwischen Elfen und Zwerge und es sieht gar nicht gut aus für die Elfen. Zum Glück haben sie ihre Elementmagie und können sie die Zwerge zurückschlagen. Leider machen Elemente gerne mal was sie wollen und so landet das Element Eis in einem Elf und bindet sich durch Magie auch noch an einen anderen. Das lustige an der ganzen Sache (und es war wirklich witzig) ist, dass die beiden sich auf den Tod nicht ausstehen können, die Magie des Eises aber dafür sorgt, dass da große Gefühle im Spiel sind. Plötzlich und nicht sicher, ob sie noch da sind, wenn das Eis weg ist. Die Elfen in der Geschichte sind in unterschiedliche Stämme unterteilt, die sich untereinander alle nicht wirklich leiden können. Und auch wenn sie alle gemeinsam Seite an Seite kämpfen müssen, heißt das nicht, dass sie nicht dennoch ein bisschen gegen Mitglieder anderer Stämme hetzen können. So eine schöne Prügelei am Rande hat doch noch keinem geschadet, oder? Das ist übrigens auch der Grundkonflikt. Zwei Elfen aus unterschiedlichen Stämmen müssen zusammenarbeiten und da gibt es auch keine andere Option! Herrlich oder? :-D Tanja Rast versteht es wie keine Andere, witzige und humorvolle Situationen für ihre Figuren entstehen zu lassen, die so locker wirken, als wären sie wirklich passiert. Es erstaunt mich immer wieder aufs Neue, wie sie das macht. Auch Tevou und Rasgar geht es da nicht anders. Sie müssen so einiges durchleben. Hassen sich, streiten sich, prügeln sich und sind dann plötzlich über beide Ohren ineinander verliebt. Ob das echt ist? Wer weiß das schon. Die beiden müssen sich durch ein Abenteuer kämpfen, dass sie so eigentlich gar nicht wollten, um alle Elfen zu retten. Damit hätten sie nie gerechnet! Die Autorin schafft es hier mal wieder wunderbar, ihre Figuren in Situationen zu verfrachten, aus denen sie so schwer wieder herauskommen. Mir war wirklich manchmal nicht klar, wie sie das alles am Ende wieder gut hinbekommen will. Denn wenn Gefühle an Magie gebunden sind, sind sie dann echt? Es hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht, die beiden streitlustigen Elfen auf ihrem Weg zu begleiten. Die Welt, in der die zwei Leben ist fantastisch gewesen und ich hätte davon gerne mehr gesehen. Das ist doch immer das beste Zeichen, dass es geben kann, oder? Fazit „Elfenfrost“ ist eine wunderbare Geschichte über Liebe und deren Entstehung. Denn selbst wenn man glaubt, die Gefühle sind nicht echt, heißt das ja nicht, dass im Laufe der Zeit nichts entstehen kann, oder?

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Elfenfrost

von Tanja Rast

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Elfenfrost