In 80 Tagen um die Welt

Inhaltsverzeichnis

Erstes Kapitel
Phileas Fogg und Passepartout nehmen einander als Herr und Diener an

Zweites Kapitel
Passepartout hat sein Ideal gefunden

Drittes Kapitel
Eine Unterredung mit schwerwiegenden Folgen

Viertes Kapitel
Phileas Fogg stürzt Passepartout in Verwirrung

Fünftes Kapitel
Ein neues Wertpapier taucht an der Londoner Börse auf

Sechstes Kapitel
Detektiv Fix hat allen Grund, ungeduldig zu werden

Siebtes Kapitel
Die Polizei muss einsehen, dass Pässe nutzlos sind

Achtes Kapitel
Passepartout schwatzt mehr, als gut ist

Neuntes Kapitel
Das Rote Meer und der Indische Ozean begünstigen Mr Foggs Vorhaben

Zehntes Kapitel
Passepartout muss froh sein, dass er nur seine Schuhe verliert

Elftes Kapitel
Phileas Fogg muss viel Geld für ein Reittier ausgeben

Zwölftes Kapitel
Mr Fogg und seine Reisegefährten im indischen Dschungel

Dreizehntes Kapitel
Passepartout beweist, dass der Wagemutige gewinnt

Vierzehntes Kapitel
Phileas Fogg reist durch das herrliche Ganges-Tal

Fünfzehntes Kapitel
Die Reise wird für Mr Fogg immer teurer

Sechzehntes Kapitel
Mr Fix versteht überhaupt nichts mehr

Siebzehntes Kapitel
Allerlei Überlegungen werden angestellt

Achtzehntes Kapitel
Auf dem Weg von Singapur nach Hongkong

Neunzehntes Kapitel
Passepartout setzt sich allzu sehr für seinen Herrn ein

Zwanzigstes Kapitel
Fix gerät in direkten Kontakt mit Phileas Fogg

Einundzwanzigstes Kapitel
Sturm auf hoher See

Zweiundzwanzigstes Kapitel
Passepartout ist auf sich selbst gestellt

Dreiundzwanzigstes Kapitel
Passepartout bekommt eine unmäßig lange Nase

Vierundzwanzigstes Kapitel
Die Reise über den Pazifischen Ozean

Fünfundzwanzigstes Kapitel
Ein ›Meeting‹ in San Francisco

Sechsundzwanzigstes Kapitel
Im Expresszug auf der Pazifik-Eisenbahnlinie

Siebenundzwanzigstes Kapitel
Eine Lektion in mormonischer Geschichte

Achtundzwanzigstes Kapitel
Passepartout kommt nicht zu Wort

Neunundzwanzigstes Kapitel
So etwas passiert nur auf amerikanischen Eisenbahnen

Dreißigstes Kapitel
Phileas Fogg erfüllt seine Pflicht

Einunddreißigstes Kapitel
Eine ungewöhnliche Schlittenfahrt

Zweiunddreißigstes Kapitel
Phileas Fogg im Zweikampf mit dem Pech

Dreiunddreißigstes Kapitel
Phileas Fogg zeigt sich der schwierigen Lage gewachsen

Vierunddreißigstes Kapitel
Fix bekommt seinen Lohn

Fünfunddreißigstes Kapitel
Phileas Fogg erhält einen Heiratsantrag

Sechsunddreißigstes Kapitel
Ein neuerliches Ansteigen der Aktie ›Fogg‹

Siebenunddreißigstes Kapitel
Der glückliche Ausgang der Reise

Anmerkungen
Nachbemerkung
Zeittafel

In 80 Tagen um die Welt

Buch (Taschenbuch)

10,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 4,95 €

gebundene Ausgabe

ab 4,95 €

eBook

ab 0,45 €

Hörbuch

ab 7,99 €

Hörbuch-Download

ab 4,49 €

Beschreibung

»Ich behaupte, die Reise um die Erde in 80 oder weniger als 80 Tagen, beziehungsweise in 1920 Stunden oder 115 200 Minuten machen zu können. Gilt die Wette?« Die Wette gilt! Zusammen mit seinem Diener Passepartout und 20 000 Pfund im Gepäck bricht der exzentrische Engländer Phileas Fogg von London aus in östliche Richtung auf: über Suez, Bombay, Singapur, Hongkong, durch den Stillen Ozean, quer durch die USA und zurück über den Atlantik, per Schiff, Bahn, auf einem Elefanten und an Bord eines Segelschlittens. Am Anfang läuft in Jules Vernes populärstem Abenteuerroman alles nach Plan, doch dann wird es eng, sehr eng...
Ein spannendes Rennen gegen die Zeit, bei dem es an Abenteuern und unvorhergesehenen Verzögerungen nicht mangelt. – Mit einer kompakten Biographie des Autors.

Details

Verkaufsrang

24062

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.08.2021

Verlag

Reclam, Philipp

Seitenzahl

278

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

24062

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.08.2021

Verlag

Reclam, Philipp

Seitenzahl

278

Maße (L/B/H)

18,9/11,9/2,1 cm

Gewicht

280 g

Übersetzer

Gisela Geisler

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-15-020649-2

Das meinen unsere Kund*innen

4.1

16 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Tolle Geschichte im Eilschritt

Bewertung aus Aristau am 08.03.2022

Bewertet: Hörbuch-Download

Das Buch ist grandios, jedoch die Leserin zu schnell. Sie spricht zwar klar, aber in einem extrem schnellen Tempo. Dies bemerkt man auch in der Spielzeit von knapp zwei Stunden. Auch ist die Aussprache sehr monoton, dies ist extrem schade. Für den Preis ist das Hörbuch okey.

Tolle Geschichte im Eilschritt

Bewertung aus Aristau am 08.03.2022
Bewertet: Hörbuch-Download

Das Buch ist grandios, jedoch die Leserin zu schnell. Sie spricht zwar klar, aber in einem extrem schnellen Tempo. Dies bemerkt man auch in der Spielzeit von knapp zwei Stunden. Auch ist die Aussprache sehr monoton, dies ist extrem schade. Für den Preis ist das Hörbuch okey.

Reise zum Mittelpunkt der Erde

Bewertung aus Nürnberg am 22.06.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Reise zum Mittelpunkt der Erde ist ein wahnsinnig spannendes Buch. Axel, der Neffe, zweifelt immer wieder, und das mit nachvollziehbaren Gründen, an der Machbarkeit dieses Unterfangens. Der Professor ist ganz der Abenteurer und Forscher und strebt, allen Widrigkeiten zum Trotz, sein Ziel an! Wie wird es ausgehen? Was passiert? Sehr viele unerwartete Geschehnisse! Der Leser fühlt sich selbst wie ein Abenteurer, der mit den dreien mitleidet! Für meinen Geschmack wird das Buch gegen Ende hin doch etwas zu abgehoben und verrückt - deshalb gibt 4 Sterne!

Reise zum Mittelpunkt der Erde

Bewertung aus Nürnberg am 22.06.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Reise zum Mittelpunkt der Erde ist ein wahnsinnig spannendes Buch. Axel, der Neffe, zweifelt immer wieder, und das mit nachvollziehbaren Gründen, an der Machbarkeit dieses Unterfangens. Der Professor ist ganz der Abenteurer und Forscher und strebt, allen Widrigkeiten zum Trotz, sein Ziel an! Wie wird es ausgehen? Was passiert? Sehr viele unerwartete Geschehnisse! Der Leser fühlt sich selbst wie ein Abenteurer, der mit den dreien mitleidet! Für meinen Geschmack wird das Buch gegen Ende hin doch etwas zu abgehoben und verrückt - deshalb gibt 4 Sterne!

Unsere Kund*innen meinen

Die Reise zum Mittelpunkt der Erde

von Jules Verne

4.1

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Bettina Krauß

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Bettina Krauß

Thalia Neuwied

Zum Portrait

5/5

Wunderschön stimmungsvoll!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"20.000 Meilen unter dem Meer" ist einer der Klassiker schlechthin und Jules Verne hat Grundsteine für ein ganzes Genre gelegt und viele Leser, Autoren und Filmemacher inspiriert. Jetzt noch eine Ausgabe mit diesen Illustrationen in Händen zu halten, ist etwas Besonderes. Absolut gelungen!
5/5

Wunderschön stimmungsvoll!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"20.000 Meilen unter dem Meer" ist einer der Klassiker schlechthin und Jules Verne hat Grundsteine für ein ganzes Genre gelegt und viele Leser, Autoren und Filmemacher inspiriert. Jetzt noch eine Ausgabe mit diesen Illustrationen in Händen zu halten, ist etwas Besonderes. Absolut gelungen!

Bettina Krauß
  • Bettina Krauß
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Konstanze Ehrhardt

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Konstanze Ehrhardt

Thalia Pirna

Zum Portrait

5/5

Hauch der Faszination

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In seinem Buch schafft es Jules Vernes ein absolut faszinierendes, spannendes Abenteuer zu beschreiben, eine Expedition die noch niemand ausser in den Seiten seines Buch unternommen hat. Es gelingt ihm den Leser in ein Abenteuer zu verwickeln, von dem er noch nie zu träumen gewagt hat. Viel Spass beim Lesen!
5/5

Hauch der Faszination

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In seinem Buch schafft es Jules Vernes ein absolut faszinierendes, spannendes Abenteuer zu beschreiben, eine Expedition die noch niemand ausser in den Seiten seines Buch unternommen hat. Es gelingt ihm den Leser in ein Abenteuer zu verwickeln, von dem er noch nie zu träumen gewagt hat. Viel Spass beim Lesen!

Konstanze Ehrhardt
  • Konstanze Ehrhardt
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

20.000 Meilen unter dem Meer

von William O'Connor, Jules Verne

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • In 80 Tagen um die Welt
  • Erstes Kapitel
    Phileas Fogg und Passepartout nehmen einander als Herr und Diener an

    Zweites Kapitel
    Passepartout hat sein Ideal gefunden

    Drittes Kapitel
    Eine Unterredung mit schwerwiegenden Folgen

    Viertes Kapitel
    Phileas Fogg stürzt Passepartout in Verwirrung

    Fünftes Kapitel
    Ein neues Wertpapier taucht an der Londoner Börse auf

    Sechstes Kapitel
    Detektiv Fix hat allen Grund, ungeduldig zu werden

    Siebtes Kapitel
    Die Polizei muss einsehen, dass Pässe nutzlos sind

    Achtes Kapitel
    Passepartout schwatzt mehr, als gut ist

    Neuntes Kapitel
    Das Rote Meer und der Indische Ozean begünstigen Mr Foggs Vorhaben

    Zehntes Kapitel
    Passepartout muss froh sein, dass er nur seine Schuhe verliert

    Elftes Kapitel
    Phileas Fogg muss viel Geld für ein Reittier ausgeben

    Zwölftes Kapitel
    Mr Fogg und seine Reisegefährten im indischen Dschungel

    Dreizehntes Kapitel
    Passepartout beweist, dass der Wagemutige gewinnt

    Vierzehntes Kapitel
    Phileas Fogg reist durch das herrliche Ganges-Tal

    Fünfzehntes Kapitel
    Die Reise wird für Mr Fogg immer teurer

    Sechzehntes Kapitel
    Mr Fix versteht überhaupt nichts mehr

    Siebzehntes Kapitel
    Allerlei Überlegungen werden angestellt

    Achtzehntes Kapitel
    Auf dem Weg von Singapur nach Hongkong

    Neunzehntes Kapitel
    Passepartout setzt sich allzu sehr für seinen Herrn ein

    Zwanzigstes Kapitel
    Fix gerät in direkten Kontakt mit Phileas Fogg

    Einundzwanzigstes Kapitel
    Sturm auf hoher See

    Zweiundzwanzigstes Kapitel
    Passepartout ist auf sich selbst gestellt

    Dreiundzwanzigstes Kapitel
    Passepartout bekommt eine unmäßig lange Nase

    Vierundzwanzigstes Kapitel
    Die Reise über den Pazifischen Ozean

    Fünfundzwanzigstes Kapitel
    Ein ›Meeting‹ in San Francisco

    Sechsundzwanzigstes Kapitel
    Im Expresszug auf der Pazifik-Eisenbahnlinie

    Siebenundzwanzigstes Kapitel
    Eine Lektion in mormonischer Geschichte

    Achtundzwanzigstes Kapitel
    Passepartout kommt nicht zu Wort

    Neunundzwanzigstes Kapitel
    So etwas passiert nur auf amerikanischen Eisenbahnen

    Dreißigstes Kapitel
    Phileas Fogg erfüllt seine Pflicht

    Einunddreißigstes Kapitel
    Eine ungewöhnliche Schlittenfahrt

    Zweiunddreißigstes Kapitel
    Phileas Fogg im Zweikampf mit dem Pech

    Dreiunddreißigstes Kapitel
    Phileas Fogg zeigt sich der schwierigen Lage gewachsen

    Vierunddreißigstes Kapitel
    Fix bekommt seinen Lohn

    Fünfunddreißigstes Kapitel
    Phileas Fogg erhält einen Heiratsantrag

    Sechsunddreißigstes Kapitel
    Ein neuerliches Ansteigen der Aktie ›Fogg‹

    Siebenunddreißigstes Kapitel
    Der glückliche Ausgang der Reise

    Anmerkungen
    Nachbemerkung
    Zeittafel