• Eine Frage der Chemie
  • Eine Frage der Chemie
  • Eine Frage der Chemie
  • Eine Frage der Chemie
  • Eine Frage der Chemie
  • Eine Frage der Chemie
  • Eine Frage der Chemie
  • Eine Frage der Chemie
  • Eine Frage der Chemie
  • Eine Frage der Chemie
  • Eine Frage der Chemie
  • Eine Frage der Chemie
  • Eine Frage der Chemie

Eine Frage der Chemie

Roman | Der SPIEGEL-Bestseller #1

Buch (Gebundene Ausgabe)

22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Eine Frage der Chemie

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
eBook

eBook

ab 19,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 15,99 €

Beschreibung


Elizabeth Zott wird Ihr Leben verändern!

Elizabeth Zott ist eine Frau mit dem unverkennbaren Auftreten eines Menschen, der nicht durchschnittlich ist und es nie sein wird. Doch es ist 1961, und die Frauen tragen Hemdblusenkleider und treten Gartenvereinen bei. Niemand traut ihnen zu, Chemikerin zu werden. Außer Calvin Evans, dem einsamen, brillanten Nobelpreiskandidaten, der sich ausgerechnet in Elizabeths Verstand verliebt. Aber auch 1961 geht das Leben eigene Wege. Und so findet sich eine alleinerziehende Elizabeth Zott bald in der TV-Show »Essen um sechs« wieder. Doch für sie ist Kochen Chemie. Und Chemie bedeutet Veränderung der Zustände ...

So smart wie »Damengambit«, so amüsant wie »Mrs. Maisel«

Aus dem Englischen von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann, dem Übersetzerduo von Delia Owens' "Der Gesang der Flusskrebse"

»In Elizabeth Zott verliebt man sich total. Sie ist so toll und natürlich dargestellt, dass ich sie sogar gegoogelt habe: Die muss es doch wirklich geben, habe ich gedacht! Lange habe ich nicht ein so unterhaltendes, witziges und kluges Buch gelesen wie dieses.« Elke Heidenreich



»So einen unterhaltsamen und zugleich blitzgescheiten Roman habe ich schon lange nicht mehr gelesen!« ("Kölner Stadt-Anzeiger")
»Eine unglaublich unterhaltsame Lektüre mit einer beeindruckenden Hauptfigur - feministisch, komisch, melancholisch, spannend. Kurz gesagt: ein rundum tolles Lesevergnügen!« ("Weser-Kurier")
»Die Geschichte ist so charmant, witzig und klug geschrieben, dass man letztlich glaubt, Elisabeth Zott habe es wirklich gegeben.« ("Neue Presse")
»›Eine Frage der Chemie‹ hält, was sein Bestsellerplatz verspricht.« ("Der Tagesspiegel")
»Das Buch hat auch eine ganz wichtige Aussage: (…) du hast eine Passion, steh zu dir, glaub daran, bleib dran, friss dich durch, wenn es sein muss. Das finde ich extrem aktivierend, wenn man das liest.« ("SRF 1 „Literaturclub“")
»Mit dieser Figur hat die Autorin eine Wissenschaftlerin geschaffen, die in ihrer Unbeugsamkeit, ihrer Klarheit und ihrem Drang, anderen Menschen zu dieser Klarheit zu verhelfen, begeistert.« ("Bilanz")
»Ein fesselndes Lesevergnügen mit einer sehr sympathischen, starken und unvergesslichen Heldin.« ("Pinzgauer Nachrichten")
»Ein Pageturner für eine Leseauszeit im Alltag.« ("SRF „BuchZeichen“")
»Die Autorin Bonnie Garaus versteckt ihre feministischen Ansichten hinter einem sehr heiteren, einfachen Schreibstil, dass selbst ein Macho seine Freude an diesem Feelgood-Roman hätte.« ("Film, Sound & Media")
»Ein großer, kluger literarischer Spaß – und ein anrührender Familienroman.« ("ARD „druckfrisch – Neue Bücher mit Denis Scheck“")

Details

Verkaufsrang

17

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

31.03.2022

Verlag

Piper

Seitenzahl

464

Maße (L/B/H)

21,8/14,4/3,6 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

17

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

31.03.2022

Verlag

Piper

Seitenzahl

464

Maße (L/B/H)

21,8/14,4/3,6 cm

Gewicht

563 g

Auflage

7. Auflage

Originaltitel

Lessons in Chemistry

Übersetzer

  • Ulrike Wasel
  • Klaus Timmermann

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-492-07109-3

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

136 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Jahreshighlight

Bewertung aus München am 16.08.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Lesen Sie dieses Buch. Hören Sie dieses Hörbuch. Was für eine kongeniale herzerfrischende kluge unterhaltsame überraschende Geschichte. Ich habe die Autorin auf einer Lesung persönlich kennenlernen dürfen als eine scharfsinnige und humorvolle Frau, die mit Elizabeth Zott eine Heldin geschaffen hat, wie wir sie lieben. Unkonventionell, voller Esprit. Die den Männern mal zeigt, was Frau so kann. Unbeirrbar und stark. Luise Helm liest wunderbar. Ein Jahreshighlight.

Jahreshighlight

Bewertung aus München am 16.08.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Lesen Sie dieses Buch. Hören Sie dieses Hörbuch. Was für eine kongeniale herzerfrischende kluge unterhaltsame überraschende Geschichte. Ich habe die Autorin auf einer Lesung persönlich kennenlernen dürfen als eine scharfsinnige und humorvolle Frau, die mit Elizabeth Zott eine Heldin geschaffen hat, wie wir sie lieben. Unkonventionell, voller Esprit. Die den Männern mal zeigt, was Frau so kann. Unbeirrbar und stark. Luise Helm liest wunderbar. Ein Jahreshighlight.

WOW! Was für ein tolles Buch!

Dani am 07.08.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Elke Heidenreich's Beschreibung bringt es für mich auf den Punkt: "In Elizabeth Zott verliebt man sich total. Sie ist so toll und natürlich dargestellt, dass ich sie sogar gegoogelt habe: Die muss es doch wirklich geben, habe ich gedacht! Lange habe ich nicht ein so unterhaltendes, witziges und kluges Buch gelesen wie dieses.“ Elke Heidenreich

WOW! Was für ein tolles Buch!

Dani am 07.08.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Elke Heidenreich's Beschreibung bringt es für mich auf den Punkt: "In Elizabeth Zott verliebt man sich total. Sie ist so toll und natürlich dargestellt, dass ich sie sogar gegoogelt habe: Die muss es doch wirklich geben, habe ich gedacht! Lange habe ich nicht ein so unterhaltendes, witziges und kluges Buch gelesen wie dieses.“ Elke Heidenreich

Unsere Kund*innen meinen

Eine Frage der Chemie

von Bonnie Garmus

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Christine Schneider

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Christine Schneider

Wittwer-Thalia Leonberg

Zum Portrait

4/5

Hier stimmt die Chemie

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Elisabeth verfolgt mit Durchsetzungsvermögen ihren Traum Wissenschaftlerin zu werden. Die meisten Steine, die ihr in den Weg gelegt werden, räumt sie mit Biss und einer gehörigen Portion Schlagfertigkeit weg. Neidvoll blicken die Kollegen und Kolleginnen des Hastings auf ihr persönliches Glück, das sie in Calvin Evans findet. Doch das Schicksal meint es nicht lange gut mit ihr. Das erste mal in ihrem Leben weiß Elisabeth nicht, wie es für sie weitergehen soll. Und dann stellt sie fest, dass sie ein Kind erwartet. Nach einem weiteren Versuch als Wissenschaftlerin am Hastings, findet sie sich als Moderatorin einer Kochshow wieder. Wird Elisabeth jetzt den Traum von der Wissenschaftlerin in ihr endgültig begraben? Doch bis dahin krempelt sie schon mal das Bild der braven Hausfrau der 60er Jahre um und macht sich damit nicht unbedingt bei allen beliebt. Mit Elisabeth Zott hat Bonnie Garmus eine Figur geschaffen, die sicher viele Leserinnen inspiriert, auf jeden Fall aber gut unterhält.
4/5

Hier stimmt die Chemie

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Elisabeth verfolgt mit Durchsetzungsvermögen ihren Traum Wissenschaftlerin zu werden. Die meisten Steine, die ihr in den Weg gelegt werden, räumt sie mit Biss und einer gehörigen Portion Schlagfertigkeit weg. Neidvoll blicken die Kollegen und Kolleginnen des Hastings auf ihr persönliches Glück, das sie in Calvin Evans findet. Doch das Schicksal meint es nicht lange gut mit ihr. Das erste mal in ihrem Leben weiß Elisabeth nicht, wie es für sie weitergehen soll. Und dann stellt sie fest, dass sie ein Kind erwartet. Nach einem weiteren Versuch als Wissenschaftlerin am Hastings, findet sie sich als Moderatorin einer Kochshow wieder. Wird Elisabeth jetzt den Traum von der Wissenschaftlerin in ihr endgültig begraben? Doch bis dahin krempelt sie schon mal das Bild der braven Hausfrau der 60er Jahre um und macht sich damit nicht unbedingt bei allen beliebt. Mit Elisabeth Zott hat Bonnie Garmus eine Figur geschaffen, die sicher viele Leserinnen inspiriert, auf jeden Fall aber gut unterhält.

Christine Schneider
  • Christine Schneider
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Heike Ulrich

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Heike Ulrich

Mayersche Aachen

Zum Portrait

5/5

Die frühen 1960er Jahre. Erzählt aus der Erfahrung einer Frau,Mutter,Geliebten und Wissenschaftlerin

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Roman, der einen fesselt von der ersten bis zur letzten Seite. Alleine und unverheiratet ein Kind großzuziehen, dass ist in den frühen 1960er Jahren fast nicht möglich. Und dabei sich gegen die zu dieser Zeit vorrherrschende männliche Dominanz zu behaupten schir unmöglich. Aber eine hervorragende Wissenschaftlerin geht ihren Weg und gibt vielen Frauen Mut ihren ureigenen Weg zu folgen. Ich warte gespannt auf den nächsten Roman von Bonnie Garmus.
5/5

Die frühen 1960er Jahre. Erzählt aus der Erfahrung einer Frau,Mutter,Geliebten und Wissenschaftlerin

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Roman, der einen fesselt von der ersten bis zur letzten Seite. Alleine und unverheiratet ein Kind großzuziehen, dass ist in den frühen 1960er Jahren fast nicht möglich. Und dabei sich gegen die zu dieser Zeit vorrherrschende männliche Dominanz zu behaupten schir unmöglich. Aber eine hervorragende Wissenschaftlerin geht ihren Weg und gibt vielen Frauen Mut ihren ureigenen Weg zu folgen. Ich warte gespannt auf den nächsten Roman von Bonnie Garmus.

Heike Ulrich
  • Heike Ulrich
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Eine Frage der Chemie

von Bonnie Garmus

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Eine Frage der Chemie
  • Eine Frage der Chemie
  • Eine Frage der Chemie
  • Eine Frage der Chemie
  • Eine Frage der Chemie
  • Eine Frage der Chemie
  • Eine Frage der Chemie
  • Eine Frage der Chemie
  • Eine Frage der Chemie
  • Eine Frage der Chemie
  • Eine Frage der Chemie
  • Eine Frage der Chemie
  • Eine Frage der Chemie