Der Sturm

Der Sturm

Thriller

eBook

14,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Sturm

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
eBook

eBook

ab 14,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 18,49 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

4335

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

20.09.2022

Verlag

Aufbau Verlage GmbH

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

4335

Erscheinungsdatum

20.09.2022

Verlag

Aufbau Verlage GmbH

Seitenzahl

400 (Printausgabe)

Dateigröße

861 KB

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

The Survivors

Übersetzer

Matthias Frings

Sprache

Deutsch

EAN

9783841230423

Das meinen unsere Kund*innen

3.9

91 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Kein Thriller

Bewertung aus Madetswil am 07.10.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Uff, das war zäh … Ich mag Jane Harpers Bücher eigentlich gerne, obwohl ich sie allesamt nicht als Thriller, sondern höchstens als Spannungsromane bezeichnen würde. Die Autorin legt den Fokus stark auf zwischenmenschliche Aspekte, was ich sehr mag. Ich liebe es, wenn es zwischen den Protagonisten brodelt, wenn Leichen im Keller liegen, wenn alte Wunden aufgerissen werden. Meiner Meinung nach können Thriller auch auf diese Weise funktionieren, ohne dass es blutrünstige Szenen gibt, oder ein Serienmörder sein Unwesen treibt. Aber es braucht eine gewisse Spannung und davon konnte ich in »Der Sturm« leider keine finden. Wirklich keine. Wie immer beschreibt Jane Harper die Umgebung unglaublich plastisch. Man konnte den Sand unter den Füßen spüren und die Wellen rauschen hören. Aber man verlässt diesen Strand gefühlt nie und dümpelt zwischen Küste, dem Restaurant Surf and Turf, den Statuen »Die Überlebenden« und zwei bis drei Strandhäusern herum. Das war langweilig. Dazu kam, dass die Protagonisten allesamt blass erschienen. Es waren einfach keine interessanten Charaktere dabei. Niemand, der mich berührte, oder interessierte. Selbst zu Hauptprotagonist Kieran konnte ich keinen Zugang finden. Waren Aaron Falk in »Hitze« oder Nathan Bright in »Zu Staub« einsame Wölfe, mit Herz und Ecken und Kanten, war Kieran für mich einfach nur eine platte Schnarchnase. Die Geschichte plätschert so dahin und jede einzelne Handbewegung, jeder Schritt, jede Mimik wird akribisch genau dokumentiert. In diesen enorm detaillierten Handlungsabläufen sind jedoch handlungsrelevante Hinweise versteckt. Dinge, die man mit der Zeit womöglich überliest, weil Unwichtiges einfach viel zu genau beschrieben wird. Ich musste mehrmals zurückblättern und gewisse Stellen nochmals lesen. Es fiel mir schwer, mich zu konzentrieren. Nun denn: Irgendwann geht es dann dem Ende entgegen, die Geschichte nimmt noch etwas Fahrt auf, dann gibt es einen Showdown und fertig ist das Buch. Ich war verwirrt. Ich suchte noch nach einem Epilog, oder sonst was in der Art. Aber da war nichts. 400 Seiten lang haarsträubend detailliert, etliche Baustellen bei den Protagonisten, eine laufende Ermittlung und dann einfach ZACK – SCHLUSS! Das passt nicht zusammen. Jane Harper: Sie können das doch besser? Also, mich hat »Der Sturm« enttäuscht. Wegen des guten Schreibstils und der phantastischen Beschreibung der Umgebung, vergebe ich dennoch 3 statt 2 Sterne.

Kein Thriller

Bewertung aus Madetswil am 07.10.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Uff, das war zäh … Ich mag Jane Harpers Bücher eigentlich gerne, obwohl ich sie allesamt nicht als Thriller, sondern höchstens als Spannungsromane bezeichnen würde. Die Autorin legt den Fokus stark auf zwischenmenschliche Aspekte, was ich sehr mag. Ich liebe es, wenn es zwischen den Protagonisten brodelt, wenn Leichen im Keller liegen, wenn alte Wunden aufgerissen werden. Meiner Meinung nach können Thriller auch auf diese Weise funktionieren, ohne dass es blutrünstige Szenen gibt, oder ein Serienmörder sein Unwesen treibt. Aber es braucht eine gewisse Spannung und davon konnte ich in »Der Sturm« leider keine finden. Wirklich keine. Wie immer beschreibt Jane Harper die Umgebung unglaublich plastisch. Man konnte den Sand unter den Füßen spüren und die Wellen rauschen hören. Aber man verlässt diesen Strand gefühlt nie und dümpelt zwischen Küste, dem Restaurant Surf and Turf, den Statuen »Die Überlebenden« und zwei bis drei Strandhäusern herum. Das war langweilig. Dazu kam, dass die Protagonisten allesamt blass erschienen. Es waren einfach keine interessanten Charaktere dabei. Niemand, der mich berührte, oder interessierte. Selbst zu Hauptprotagonist Kieran konnte ich keinen Zugang finden. Waren Aaron Falk in »Hitze« oder Nathan Bright in »Zu Staub« einsame Wölfe, mit Herz und Ecken und Kanten, war Kieran für mich einfach nur eine platte Schnarchnase. Die Geschichte plätschert so dahin und jede einzelne Handbewegung, jeder Schritt, jede Mimik wird akribisch genau dokumentiert. In diesen enorm detaillierten Handlungsabläufen sind jedoch handlungsrelevante Hinweise versteckt. Dinge, die man mit der Zeit womöglich überliest, weil Unwichtiges einfach viel zu genau beschrieben wird. Ich musste mehrmals zurückblättern und gewisse Stellen nochmals lesen. Es fiel mir schwer, mich zu konzentrieren. Nun denn: Irgendwann geht es dann dem Ende entgegen, die Geschichte nimmt noch etwas Fahrt auf, dann gibt es einen Showdown und fertig ist das Buch. Ich war verwirrt. Ich suchte noch nach einem Epilog, oder sonst was in der Art. Aber da war nichts. 400 Seiten lang haarsträubend detailliert, etliche Baustellen bei den Protagonisten, eine laufende Ermittlung und dann einfach ZACK – SCHLUSS! Das passt nicht zusammen. Jane Harper: Sie können das doch besser? Also, mich hat »Der Sturm« enttäuscht. Wegen des guten Schreibstils und der phantastischen Beschreibung der Umgebung, vergebe ich dennoch 3 statt 2 Sterne.

Spannend bis zum Schluss

Bewertung aus Leutersdorf am 01.10.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Eine Truppe Jugendlicher, die ihre Umgebung erkunden und ihren Stempel aufdrücken. Alles unschuldig und lustig. Doch dann kommt ein Sturm, der das Leben aller verändert. Das alles ist lange her. Kieran und seine Frau Mia kommen nach Hause. Der erste Gang führt sie und ihr Baby an den Strand. Dort treffen sie einen alten Freund und lernen eine junge Frau kennen. Stunden später ist die Frau tot und es kommen unangenehme Erinnerungen hoch. Denn Kieran ist schuld daran, das zwei Menschen tot sind. Und nun steht die Welt wieder still und alte Geheimnisse werden ausgeplaudert. Und das alles öffentlich im Netz in einem Forum. Die Geschichte ist sehr spannend. Tolle Lokation, tolle Charaktere und schöne Verwicklungen, die Kieran und Mia immer weiter in die Vergangenheit führen auf dem Weg zur Wahrheit. Ich fand das Buch sehr gut und kann es nur empfehlen.

Spannend bis zum Schluss

Bewertung aus Leutersdorf am 01.10.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Eine Truppe Jugendlicher, die ihre Umgebung erkunden und ihren Stempel aufdrücken. Alles unschuldig und lustig. Doch dann kommt ein Sturm, der das Leben aller verändert. Das alles ist lange her. Kieran und seine Frau Mia kommen nach Hause. Der erste Gang führt sie und ihr Baby an den Strand. Dort treffen sie einen alten Freund und lernen eine junge Frau kennen. Stunden später ist die Frau tot und es kommen unangenehme Erinnerungen hoch. Denn Kieran ist schuld daran, das zwei Menschen tot sind. Und nun steht die Welt wieder still und alte Geheimnisse werden ausgeplaudert. Und das alles öffentlich im Netz in einem Forum. Die Geschichte ist sehr spannend. Tolle Lokation, tolle Charaktere und schöne Verwicklungen, die Kieran und Mia immer weiter in die Vergangenheit führen auf dem Weg zur Wahrheit. Ich fand das Buch sehr gut und kann es nur empfehlen.

Unsere Kund*innen meinen

Der Sturm

von Jane Harper

3.9

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von A. Fischer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

A. Fischer

Thalia Brühl Markt

Zum Portrait

4/5

Vom Meer verschluckt

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Jane Harper präsentiert und hier einen eher ruhigen Thriller, der nach und nach an Kraft gewinnt. Wie das ruhige Meer , welches nach und nach zu einem Sturm heranwächst. Was Kieran zurück in sein Heimatdorf führt, ist die Demenz seines Vaters. Doch auf ihn warten Schatten der Vergangenheit und ein Sturm der erneut losbricht und Geheimnisse an Land spült, die längt vergessen geglaubt waren. Denn nur kurze Zeit nach seiner Ankunft, wird eine junge Frau tot am Strand gefunden...
4/5

Vom Meer verschluckt

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Jane Harper präsentiert und hier einen eher ruhigen Thriller, der nach und nach an Kraft gewinnt. Wie das ruhige Meer , welches nach und nach zu einem Sturm heranwächst. Was Kieran zurück in sein Heimatdorf führt, ist die Demenz seines Vaters. Doch auf ihn warten Schatten der Vergangenheit und ein Sturm der erneut losbricht und Geheimnisse an Land spült, die längt vergessen geglaubt waren. Denn nur kurze Zeit nach seiner Ankunft, wird eine junge Frau tot am Strand gefunden...

A. Fischer
  • A. Fischer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Jessika Ionov

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jessika Ionov

Mayersche Eschweiler

Zum Portrait

5/5

Spannung bis zur letzten Seite

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Mord einer Frau, der mit einem verschwinden eines anderen Mädchen, bei einem Sturm vor Jahren, in Verbindung gebracht wird. Ein Mann, der glaubt, dass der Tod seines Bruders, seine Schuld war und ein Unwetter, welches eskalierte und Katastrophen herbeigeführt hat, die bis heute Wunden mit sich tragen.
5/5

Spannung bis zur letzten Seite

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Mord einer Frau, der mit einem verschwinden eines anderen Mädchen, bei einem Sturm vor Jahren, in Verbindung gebracht wird. Ein Mann, der glaubt, dass der Tod seines Bruders, seine Schuld war und ein Unwetter, welches eskalierte und Katastrophen herbeigeführt hat, die bis heute Wunden mit sich tragen.

Jessika Ionov
  • Jessika Ionov
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der Sturm

von Jane Harper

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Sturm