Matrix
Artikelbild von Matrix
Lauren Groff

1. Matrix

Matrix

Hörbuch-Download (MP3)

Matrix

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,00 €
eBook

eBook

ab 19,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 20,95 €

Beschreibung

Eine Geschichte von weiblicher Gemeinschaft und Macht. Ein Fest der Erzählfreude, der Erfindungskraft und des Intellekts. Das neue Meisterwerk von Lauren Groff.
Marie ist siebzehn Jahre alt, groß und ungelenk und nach allgemeiner Ansicht ungeeignet für die Ehe und das höfische Leben. Sie verehrt ihre Königin, Eleanore von Aquitanien, doch die verstößt sie mit einem Lächeln: Marie soll Priorin eines abgelegenen Klosters werden, irgendwo im Schlamme Englands, fern von den zärtlichen Zuwendungen ihrer Dienerin. Lebendig begraben in der Gemeinschaft verarmter, frierender, hungernder Nonnen – ausgerechnet sie, die aus einer Familie von Kriegerinnen stammt und alles andere als fromm ist. Doch in der Abgeschlossenheit des Klosters findet Marie für sich und ihre Schwestern ungeahnte Möglichkeiten von weltlichem Einfluss, Wohlstand und neuer Gemeinschaft.
»Matrix« erzählt die Geschichte einer fehlbaren Heldin: einer Frau – kriegerisch, imposant, machtbewusst, hingebungsvoll –, deren Visionen verlorengehen, wie so viele Stimmen starker Frauen im Lauf der Geschichte. Der neue, flirrend aufregende Roman von Lauren Groff erweckt sie zum Leben und beschwört die utopische Kraft weiblicher Kreativität in einer korrumpierten Welt.

Details

Verkaufsrang

1421

Sprecher

Simone Kabst

Spieldauer

9 Stunden und 14 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

1421

Sprecher

Simone Kabst

Spieldauer

9 Stunden und 14 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

01.09.2022

Verlag

Hörbuch Hamburg

Hörtyp

Lesung

Übersetzer

Stefanie Jacobs

Sprache

Deutsch

EAN

9783844931631

Das meinen unsere Kund*innen

3.7

65 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Schreckliche Sprache

xine48 am 27.09.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

An sich ist das Cover wirklich cool, passt aber meiner Meinung überhaupt nicht zum Inhalt. Dass diese Geschichte im frühen Mittelalter in einem Nonnenkloster spielt, wird weder durch das Cover noch durch den Titel deutlich... Eine der größten Schwächen, meiner Meinung nach, war der Schreibstil. Die Autorin hat einen sehr distanzierten und kalten Schreibstil, der mir überhaupt nicht gefallen hat. Die Sprache, die die Autorin genutzt hat, war einfach nur unschön. Auch ihre Beschreibungen empfand ich meistens nur als verstörend. Dass das Leben damals eher rau und grausam war, weiß ich ja, aber man hätte trotzdem versuchen können das ganze lebendiger zu beschreiben. Auch konnte ich keinerlei Verbindungen zu den Figuren und deren Beziehungen aufbauen. Wer jetzt mit wem und warum, war mir einfach egal. Da die Autorin es nicht geschafft hat die Charaktere und Beziehungen richtig aufzubauen oder wenigstens spannend zu gestalten. Marie, an sich, war eine gute und starke Protagonistin und passt eigentlich gut in die Rolle einer Heldin, aber auch sie blieb mir bis zum Schluss fremd. Auch ihre komische "Beziehung" zur Königin war mir einfach nur ein Rätsel. Und gefühlt fühlte sie sich auch zu jeder anderen hingezogen, was ich auch nicht ganz nachvollziehen konnte. Manchmal war mir einfach nicht klar, soll das jetzt eine platonische oder eine romantische Beziehung sein. Das Klosterleben und deren Ablauf fand ich einleuchtend beschrieben, aber ich weiß nicht wie realistisch diese ganzen großen Bauprojekte der Nonnen waren. Dieses Buch lässt mich sehr frustriert zurück. Fazit: Ich glaube leider nicht, dass Lauren Groff meine Autorin ist. Der Schreibstil war für mich eine Katastrophe und auch die Charaktere waren nicht genug ausgearbeitet. Daher kann ich nur 2 Sterne geben.

Schreckliche Sprache

xine48 am 27.09.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

An sich ist das Cover wirklich cool, passt aber meiner Meinung überhaupt nicht zum Inhalt. Dass diese Geschichte im frühen Mittelalter in einem Nonnenkloster spielt, wird weder durch das Cover noch durch den Titel deutlich... Eine der größten Schwächen, meiner Meinung nach, war der Schreibstil. Die Autorin hat einen sehr distanzierten und kalten Schreibstil, der mir überhaupt nicht gefallen hat. Die Sprache, die die Autorin genutzt hat, war einfach nur unschön. Auch ihre Beschreibungen empfand ich meistens nur als verstörend. Dass das Leben damals eher rau und grausam war, weiß ich ja, aber man hätte trotzdem versuchen können das ganze lebendiger zu beschreiben. Auch konnte ich keinerlei Verbindungen zu den Figuren und deren Beziehungen aufbauen. Wer jetzt mit wem und warum, war mir einfach egal. Da die Autorin es nicht geschafft hat die Charaktere und Beziehungen richtig aufzubauen oder wenigstens spannend zu gestalten. Marie, an sich, war eine gute und starke Protagonistin und passt eigentlich gut in die Rolle einer Heldin, aber auch sie blieb mir bis zum Schluss fremd. Auch ihre komische "Beziehung" zur Königin war mir einfach nur ein Rätsel. Und gefühlt fühlte sie sich auch zu jeder anderen hingezogen, was ich auch nicht ganz nachvollziehen konnte. Manchmal war mir einfach nicht klar, soll das jetzt eine platonische oder eine romantische Beziehung sein. Das Klosterleben und deren Ablauf fand ich einleuchtend beschrieben, aber ich weiß nicht wie realistisch diese ganzen großen Bauprojekte der Nonnen waren. Dieses Buch lässt mich sehr frustriert zurück. Fazit: Ich glaube leider nicht, dass Lauren Groff meine Autorin ist. Der Schreibstil war für mich eine Katastrophe und auch die Charaktere waren nicht genug ausgearbeitet. Daher kann ich nur 2 Sterne geben.

Emanzipation

Bewertung aus München am 24.09.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als Marie von ihrer großen Liebe Eleanore von Aquitanien buchstäblich verstoßen wird, nimmt sie ihr Leben in die Hand und schafft es gegen alle Widerstände ein reiches Leben zu führen. Als uneheliches Bankert stört sie das höfische Leben, und zusätzlich "gestraft" mit einem unweiblichen Äußeren, macht sich Marie auf den Weg in ein verarmtes Kloster. Sie kommt zuerst in eine Art von Hölle, da die dort lebenden Nonnen täglich um das pure Überleben kämpfen. Ganz auf sich gestellt findet sie dennoch Möglichkeiten die Umstände in gute Bahnen zu lenken, denn sie hat einen brillianten Kopf, den sie auch zu nutzen weiß. Sie schafft es mit Hilfe ihrer Mitschwestern dem Kloster im Laufe von mehreren Jahren ein gutes Auskommen zu verschaffen, und erarbeitet sich die Position der Prorin und einen guten Ruf. Als schließlich nach langer Zeit ihr einstige Liebe Eleanore von Aquitanien, das Kloster besucht, bemerkt Marie, dass diese auch nur ein fehlbarer Mensch ist. Vielleicht tat sie Marie einst einen großen Gefallen sie fort zu schicken, denn für eine begabte und fähige Frau wie Marie ist das Leben im Kloster die einzige Möglichkeit ein, im Rahmen der Möglichkeiten ihrer Zeit, erfülltes Leben zu führen. Die Weise wie die Autorin schreibt hat mich zeutweise befremdet, daher vier Sterne.

Emanzipation

Bewertung aus München am 24.09.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als Marie von ihrer großen Liebe Eleanore von Aquitanien buchstäblich verstoßen wird, nimmt sie ihr Leben in die Hand und schafft es gegen alle Widerstände ein reiches Leben zu führen. Als uneheliches Bankert stört sie das höfische Leben, und zusätzlich "gestraft" mit einem unweiblichen Äußeren, macht sich Marie auf den Weg in ein verarmtes Kloster. Sie kommt zuerst in eine Art von Hölle, da die dort lebenden Nonnen täglich um das pure Überleben kämpfen. Ganz auf sich gestellt findet sie dennoch Möglichkeiten die Umstände in gute Bahnen zu lenken, denn sie hat einen brillianten Kopf, den sie auch zu nutzen weiß. Sie schafft es mit Hilfe ihrer Mitschwestern dem Kloster im Laufe von mehreren Jahren ein gutes Auskommen zu verschaffen, und erarbeitet sich die Position der Prorin und einen guten Ruf. Als schließlich nach langer Zeit ihr einstige Liebe Eleanore von Aquitanien, das Kloster besucht, bemerkt Marie, dass diese auch nur ein fehlbarer Mensch ist. Vielleicht tat sie Marie einst einen großen Gefallen sie fort zu schicken, denn für eine begabte und fähige Frau wie Marie ist das Leben im Kloster die einzige Möglichkeit ein, im Rahmen der Möglichkeiten ihrer Zeit, erfülltes Leben zu führen. Die Weise wie die Autorin schreibt hat mich zeutweise befremdet, daher vier Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Matrix

von Lauren Groff

3.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Karin Harmel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Karin Harmel

Thalia Bielefeld

Zum Portrait

4/5

Frühe Visionen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Marie bewundert Eleonore von Aquitanien. Doch diese steckt ihren größten Fan in ein heruntergekommenes Kloster. Doch statt sich ihrem Schicksal zu ergeben, stürzt Marie sich in die Arbeit. Erst, um Eleonore zu beeindrucken und dann mehr und mehr , um die Gemeinschaft der Frauen zu schützen, bewahren und zu stärken. Dabei setzt sie ihre Visionen konsequent um, ohne Rücksicht auf vorherrschende Meinungen. Fast schon utopisch, stellt dann doch am Ende Frage, was bleibt. Für Hilary Mantel - Leser
4/5

Frühe Visionen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Marie bewundert Eleonore von Aquitanien. Doch diese steckt ihren größten Fan in ein heruntergekommenes Kloster. Doch statt sich ihrem Schicksal zu ergeben, stürzt Marie sich in die Arbeit. Erst, um Eleonore zu beeindrucken und dann mehr und mehr , um die Gemeinschaft der Frauen zu schützen, bewahren und zu stärken. Dabei setzt sie ihre Visionen konsequent um, ohne Rücksicht auf vorherrschende Meinungen. Fast schon utopisch, stellt dann doch am Ende Frage, was bleibt. Für Hilary Mantel - Leser

Karin Harmel
  • Karin Harmel
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Bettina Mohler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Bettina Mohler

Thalia Soest

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Geschichte einer Gruppe von Nonnen, welche im 11.Jhdt unter der Leitung der vom Hofe verbannten Marie ihr armes Kloster in eine Insel der weiblichen Kreativität und Selbstbestimmung formt und zu Reichtum führt. Sie werden Nonnen mit neuen Augen sehen. Sakrale Frauenpower!
4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Geschichte einer Gruppe von Nonnen, welche im 11.Jhdt unter der Leitung der vom Hofe verbannten Marie ihr armes Kloster in eine Insel der weiblichen Kreativität und Selbstbestimmung formt und zu Reichtum führt. Sie werden Nonnen mit neuen Augen sehen. Sakrale Frauenpower!

Bettina Mohler
  • Bettina Mohler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Matrix

von Lauren Groff

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Matrix