Ein perfekter Freund
Band 23378

Ein perfekter Freund

Buch (Gebundene Ausgabe)

15,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Ein perfekter Freund

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 15,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 11,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

22.02.2023

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

15,2/10,1/2,8 cm

Beschreibung

Rezension

»Martin Suter gilt als Meister einer eleganten Feder, die so fein geschliffen ist, dass man die Stiche oft erst hinterher spürt.«
»Martin Suter hat die seltene Gabe, Schweres leicht erscheinen zu lassen. Er schreibt einen Bestseller nach dem anderen, die inhaltlich wie literarisch glänzen.«
»Wenn es überhaupt einen Schriftsteller gibt, dessen Feder man gern entsprungen wäre, dann ihn.«
»Martin Suter gilt als Meister einer eleganten Feder, die so fein geschliffen ist, dass man die Stiche oft erst hinterher spürt.«
»Martin Suter hat die seltene Gabe, Schweres leicht erscheinen zu lassen. Er schreibt einen Bestseller nach dem anderen, die inhaltlich wie literarisch glänzen.«
»Martin Suter ist eine der großen Figuren des Literaturbetriebs.«
»Wenn es überhaupt einen Schriftsteller gibt, dessen Feder man gern entsprungen wäre, dann ihn.«

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

22.02.2023

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

15,2/10,1/2,8 cm

Gewicht

232 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-257-26171-4

Weitere Bände von diogenes deluxe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

18 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Martin Suter at its best

Gaby aus Himberg am 26.12.2023

Bewertungsnummer: 2094606

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Martin Suter at its best! Ich liebe Suter's leichten, feinen Schreibstil, die gut gezeichneten Charaktere, die überraschenden Wendungen. Das Buch habe ich in knapp 2 Tagen ausgelesen, jede Seite macht neugierig auf die nächste. Die Story lässt Platz für eigene Spekulationen und die Fragen: Welche Bedeutung haben für mich Freundschaft, Liebe, Vertrauen? Und wie weit wäre ich bereit, für die Wahrheit zu gehen? Absolut lesenswert!
Melden

Martin Suter at its best

Gaby aus Himberg am 26.12.2023
Bewertungsnummer: 2094606
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Martin Suter at its best! Ich liebe Suter's leichten, feinen Schreibstil, die gut gezeichneten Charaktere, die überraschenden Wendungen. Das Buch habe ich in knapp 2 Tagen ausgelesen, jede Seite macht neugierig auf die nächste. Die Story lässt Platz für eigene Spekulationen und die Fragen: Welche Bedeutung haben für mich Freundschaft, Liebe, Vertrauen? Und wie weit wäre ich bereit, für die Wahrheit zu gehen? Absolut lesenswert!

Melden

Bewertung am 10.06.2023

Bewertungsnummer: 1958568

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Kein klassischer Kriminalroman und doch durchgängig spannend. Einzig das Ende hat mir nicht gefallen, ein paar Fragen blieben meiner Meinung nach offen.
Melden

Bewertung am 10.06.2023
Bewertungsnummer: 1958568
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Kein klassischer Kriminalroman und doch durchgängig spannend. Einzig das Ende hat mir nicht gefallen, ein paar Fragen blieben meiner Meinung nach offen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Ein perfekter Freund

von Martin Suter

4.4

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Kerstin Hahne

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kerstin Hahne

Thalia Bielefeld

Zum Portrait

4/5

Freund?

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als Autor spannender, aber auch sprachlich überzeugender Kriminalgeschichten, ist Martin Suter immer eine Empfehlung wert. Nachdem ich früher schon von "Small World" und dem Sog, den die Geschichte entwickelt hatte, total fasziniert war, griff ich zu "Der perfekte Freund" und fand auch diese Story überzeugend. Fabio Rossi, einJournalist , der mit Gedächtnisverlust (der letzten 50 Tage)im Krankenhaus aufwacht, muss feststellen, das das, was er bei Recherchen über sich selbst erfährt, nicht gerade einen Menschen zutage fördert, den er selber leiden könnte. Aber bis er herausfindet, was sich tatsächlich ereignet hat, ist man als Leser der Geschichte schon verfallen und sucht nach Beendigung der Lektüre gleich einen neuen Suter...
4/5

Freund?

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als Autor spannender, aber auch sprachlich überzeugender Kriminalgeschichten, ist Martin Suter immer eine Empfehlung wert. Nachdem ich früher schon von "Small World" und dem Sog, den die Geschichte entwickelt hatte, total fasziniert war, griff ich zu "Der perfekte Freund" und fand auch diese Story überzeugend. Fabio Rossi, einJournalist , der mit Gedächtnisverlust (der letzten 50 Tage)im Krankenhaus aufwacht, muss feststellen, das das, was er bei Recherchen über sich selbst erfährt, nicht gerade einen Menschen zutage fördert, den er selber leiden könnte. Aber bis er herausfindet, was sich tatsächlich ereignet hat, ist man als Leser der Geschichte schon verfallen und sucht nach Beendigung der Lektüre gleich einen neuen Suter...

Kerstin Hahne
  • Kerstin Hahne
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Julia Busik

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Julia Busik

Thalia Stuttgart-Vaihingen – Schwabengalerie

Zum Portrait

3/5

50 Tage seines Lebens fehlen. Wer war er in der Zeit?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Fabio Rossi wacht auf und wundert sich. Er ist im Krankenhaus. Wie kam er da hin? Nach und nach stellt er fest, dass ihm die Erinnerung an die letzten 50 Tage fehlen. Er macht sich auf die Suche und stellt fest, dass er die Person, die er in den letzten 50 Tagen war, nicht wieder erkennt. Fabio betrog seine Freundin, traf sich mit Leuten, die er normalerweise verabscheute und kündigte aus heiterem Himmel. Irgendwas kann da doch nicht stimmen und so macht er sich auf die Suche nach sich selbst. Oder eher: Was in den letzten 50 Tagen in ihn gefahren ist. Ein netter Krimi, der Fabios Spuren auf der Suche nach sich selbst begleitet. Während er immer mehr Ungereimtheiten findet, fragt man sich doch selber: Was bringt einen Menschen dazu, so eine Wendung zu vollziehen? Wer zwar gerne auf die Suche mit einem Protagonisten geht, jedoch auf Blut und Brutalität verzichtet, so ist er mit dem perfekten Freund doch richtig. Gut zu lesen, da es flüssig und schlüssig geschrieben ist. Martin Suter verfolgt auch hier seine typischen Charaktere, was einen in eine Bequemlichkeit rutschen lässt, da man sich seinen Teil schon denken kann (Die wunderschöne Partnerin, die den Protagonisten ablenkt. Der sturköpfige Protagnist, der seinen Willen haben muss, auch wenn die Beweise zu was anderem weisen, etc)
3/5

50 Tage seines Lebens fehlen. Wer war er in der Zeit?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Fabio Rossi wacht auf und wundert sich. Er ist im Krankenhaus. Wie kam er da hin? Nach und nach stellt er fest, dass ihm die Erinnerung an die letzten 50 Tage fehlen. Er macht sich auf die Suche und stellt fest, dass er die Person, die er in den letzten 50 Tagen war, nicht wieder erkennt. Fabio betrog seine Freundin, traf sich mit Leuten, die er normalerweise verabscheute und kündigte aus heiterem Himmel. Irgendwas kann da doch nicht stimmen und so macht er sich auf die Suche nach sich selbst. Oder eher: Was in den letzten 50 Tagen in ihn gefahren ist. Ein netter Krimi, der Fabios Spuren auf der Suche nach sich selbst begleitet. Während er immer mehr Ungereimtheiten findet, fragt man sich doch selber: Was bringt einen Menschen dazu, so eine Wendung zu vollziehen? Wer zwar gerne auf die Suche mit einem Protagonisten geht, jedoch auf Blut und Brutalität verzichtet, so ist er mit dem perfekten Freund doch richtig. Gut zu lesen, da es flüssig und schlüssig geschrieben ist. Martin Suter verfolgt auch hier seine typischen Charaktere, was einen in eine Bequemlichkeit rutschen lässt, da man sich seinen Teil schon denken kann (Die wunderschöne Partnerin, die den Protagonisten ablenkt. Der sturköpfige Protagnist, der seinen Willen haben muss, auch wenn die Beweise zu was anderem weisen, etc)

Julia Busik
  • Julia Busik
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Ein perfekter Freund

von Martin Suter

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ein perfekter Freund