Bonsai aus heimischen Gehölzen

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt:
Einheimische Bonsai und ihre Vorteile.
Stilarten und Bonsaiformen: Gestalten nach der Natur.
Felsenpflanzungen.
Bonsailandschaften.
Wäldchen und Gruppen.
Bonsaitechniken: Schneiden, Drahten, Klammern.
Künstliches Altern.
Abmoosen.
Bonsaiaufzucht: aus Baumschulpflanzen, Samen, Stecklingen.
Pflanzen aus der Natur.
Worauf bei einem Kauf zu achten ist.
Bonsaipflege: Der Standort. Überwinterung.
Gießen und Düngen.
Umtopfen und Eintopfen.
Krankheiten und Schädlinge.
Werkzeuge und Zubehör: Bonsaischalen, Bonsaitische.
Gestaltung mit einheimischen Bonsais: Ahornarten, Birke, Buche, Lärche, Fichte, Ulme, Kiefernarten, Pappel, Weißdorn, Kastanie, Wacholder, Eiche.

Bonsai aus heimischen Gehölzen

Buch (Gebundene Ausgabe)

14,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

30.01.2006

Verlag

Ulmer Eugen Verlag

Seitenzahl

112

Maße (L/B/H)

23,6/17/1,4 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

30.01.2006

Verlag

Ulmer Eugen Verlag

Seitenzahl

112

Maße (L/B/H)

23,6/17/1,4 cm

Gewicht

419 g

Auflage

3. A

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8001-5181-3

Weitere Bände von Garten-Ratgeber

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

2.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(1)

1 Sterne

(0)

Es wird nicht genug auf die Pflege der einheimischen Pflanzen eingegangen!

B!G-P!nK-3lephanT am 10.04.2007

Bewertungsnummer: 559590

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Also, ich habe schon einige Bücher über Bonsai-Lehre gelesen, doch ging daraus nicht die Pflege von winterharten bzw. einheimischen Pflanzen hervor. Ich kaufte mir also "Bonsai aus heimischen Gehölzen", da ich mir von dem Buchtitel versprach, diese Wissenslücke schließen zu können. Es wurde ausdrücklich besonderer Wert auf "Erziehung und Pflegen" von einheimischen Bonsais gelegt. Doch konnte ich beim Lesen nicht wirklich viel von diesem Grundsatz erkennen. Als erstes werden die Japanischen Grundstilarten und einige Techniken (zB. Jin) sehr knapp vorgestellt, was auch relativ gut gelungen ist, aber für ein Buch unter diesem Titel nicht notwendig ist. Mit diesen grundsätzlichen und vor allem nicht wirklich auf einheimische Arten bezogenen Methoden, lässt sich die erste Häfte des Buches beschreiben. Es wird nur kurz die Überwinterung von einheimischen Pflanzen angesprochen. Nun folgen einzeln aufgezählte, einheimische Bonsais, wobei meiner Meinung nach zu wenig Wert auf die Schale gelegt wird. Jedoch sind Grundsätze wie Schneiden und Drahten einzeln zu jedem Baum gut und ausführlich beschrieben. Bäume auf den Bildern wirken oft klein und in gewissen Maße "mickrig", Skizzen sind jedoch sehr gut gelungen! Fazit: Für Anfäger vielleicht lohnend, doch trägt das Buch den Titel "Bonsais aus heimischen Gehölzen" zu unrecht.
Melden

Es wird nicht genug auf die Pflege der einheimischen Pflanzen eingegangen!

B!G-P!nK-3lephanT am 10.04.2007
Bewertungsnummer: 559590
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Also, ich habe schon einige Bücher über Bonsai-Lehre gelesen, doch ging daraus nicht die Pflege von winterharten bzw. einheimischen Pflanzen hervor. Ich kaufte mir also "Bonsai aus heimischen Gehölzen", da ich mir von dem Buchtitel versprach, diese Wissenslücke schließen zu können. Es wurde ausdrücklich besonderer Wert auf "Erziehung und Pflegen" von einheimischen Bonsais gelegt. Doch konnte ich beim Lesen nicht wirklich viel von diesem Grundsatz erkennen. Als erstes werden die Japanischen Grundstilarten und einige Techniken (zB. Jin) sehr knapp vorgestellt, was auch relativ gut gelungen ist, aber für ein Buch unter diesem Titel nicht notwendig ist. Mit diesen grundsätzlichen und vor allem nicht wirklich auf einheimische Arten bezogenen Methoden, lässt sich die erste Häfte des Buches beschreiben. Es wird nur kurz die Überwinterung von einheimischen Pflanzen angesprochen. Nun folgen einzeln aufgezählte, einheimische Bonsais, wobei meiner Meinung nach zu wenig Wert auf die Schale gelegt wird. Jedoch sind Grundsätze wie Schneiden und Drahten einzeln zu jedem Baum gut und ausführlich beschrieben. Bäume auf den Bildern wirken oft klein und in gewissen Maße "mickrig", Skizzen sind jedoch sehr gut gelungen! Fazit: Für Anfäger vielleicht lohnend, doch trägt das Buch den Titel "Bonsais aus heimischen Gehölzen" zu unrecht.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Bonsai aus heimischen Gehölzen

von Wolfgang Kohlhepp

2.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Bonsai aus heimischen Gehölzen
  • Aus dem Inhalt:
    Einheimische Bonsai und ihre Vorteile.
    Stilarten und Bonsaiformen: Gestalten nach der Natur.
    Felsenpflanzungen.
    Bonsailandschaften.
    Wäldchen und Gruppen.
    Bonsaitechniken: Schneiden, Drahten, Klammern.
    Künstliches Altern.
    Abmoosen.
    Bonsaiaufzucht: aus Baumschulpflanzen, Samen, Stecklingen.
    Pflanzen aus der Natur.
    Worauf bei einem Kauf zu achten ist.
    Bonsaipflege: Der Standort. Überwinterung.
    Gießen und Düngen.
    Umtopfen und Eintopfen.
    Krankheiten und Schädlinge.
    Werkzeuge und Zubehör: Bonsaischalen, Bonsaitische.
    Gestaltung mit einheimischen Bonsais: Ahornarten, Birke, Buche, Lärche, Fichte, Ulme, Kiefernarten, Pappel, Weißdorn, Kastanie, Wacholder, Eiche.