Geschichte Sozialer Arbeit II

Inhaltsverzeichnis

I. Vorwort
Carola Kuhlmann

II. Texte
Thomas von Aquin (1266): Das Almosen
Juan Luis Vives (1526): Über die Unterstützung der Armen
Thomas R. Malthus (1798): Die einzig wirksame Methode, die Lage der Armen zu verbessern
Karl Marx, Friedrich Engels (1848): Manifest der Kommunistischen Partei
Johann Hinrich Wichern (1849): Allgemeines über die innere Mission
Henriette Schrader-Breymann (1868): Geistige Mütterlichkeit
Herman Nohl (1926): Die geistigen Energien der Jugendwohlfahrtsarbeit und die Sozialpädagogik in der Wohlfahrtspflege
Alice Salomon (1926): Zur Theorie des Helfens
Hermann Althaus (1937): Vom Wesen nationalsozialistischer Volkswohlfahrt
Gordon Hamilton (1937): Grundbegriffe des Casework
Klaus Mollenhauer (1966): Zur Bestimmung von Sozialpädagogik und Sozialarbeit in der Gegenwart
Walter Hollstein (1973): Sozialarbeit im Kapitalismus
Marianne Meinhold (1973): Kritik der Sozialen Einzelhilfe
Hans Thiersch (1978): Alltagshandeln und Sozialpädagogik

Zu den Autoren

Geschichte Sozialer Arbeit II

Textbuch

Buch (Kunststoff-Einband)

9,80 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

In diesem Buch sind wichtige Quellen zur Geschichte Sozialer Arbeit zusammengestellt. Von Thomas von Aquins Almosenlehre aus dem 13. Jahrhundert über Wicherns Aufruf zur „Inneren Mission“ bis hin zu Texten zur „antikapitalistischen Sozialarbeit“ und zur „Alltagsorientierung“ der 1980er Jahre werden insgesamt vierzehn Positionen zu Fragen von sozialer Ungleichheit und sozialer Hilfe vorgestellt, die jeweils für eine Epoche stehen (wie der Text von Hermann Althaus zur national-sozialistischen Volksp? ege) oder für eine bestimmte professionelle Position (wie der Text von Gordon Hamilton zum „Casework“). Die Texte sind vom Umfang her so geschnitten, dass sie als Grundlage und zum Einstieg in Diskussionen im Rahmen von Seminarveranstaltungen und Fortbildungen im Bereich der Sozialen Arbeit dienen. Das neue gestufte Studienmodell der Bachelor- und Masterstudiengänge verlangt von Studierenden und Lehrenden neue Lehr- und Lernformen und ein präzises zeitliches und inhaltliches Studienmanagement I Einführende, kompakte Grundlagenliteratur für relevante Themenbereiche der Sozialen Arbeit ist ein dringendes Erfordernis I Die Bücher führen in die Grundlagen eines Themenbereiches ein, stellen Zusammenhänge her, beschreiben Probleme und Herausforderungen Die Reihe GRUNDLAGEN SOZIALER ARBEIT wird herausgegeben von Professor Dr. Günter J. Friesenhahn (Hochschule Koblenz) und Professor Dr. Andreas Thimmel (Fachhochschule Köln).

Prof. Dr. phil. Carola Kuhlmann ist seit 2003 Professorin für Erziehungswissenschaft an der Evangelischen Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe in Bochum und Privatdozentin der Universität Münster. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Jugendhilfe, insb. Erzieherische Hilfen, Geschichte und Theorieder Sozialen Arbeit, Soziale Arbeit und Geschlecht sowie internationaler Vergleich von Sozialer Arbeit.

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

30.11.2007

Herausgeber

Carola Kuhlmann

Verlag

Wochenschau

Seitenzahl

192

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

30.11.2007

Herausgeber

Carola Kuhlmann

Verlag

Wochenschau

Seitenzahl

192

Maße (L/B/H)

18,5/11,9/1,2 cm

Gewicht

176 g

Reihe

Grundlagen Sozialer Arbeit

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-89974-392-0

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Geschichte Sozialer Arbeit II
  • I. Vorwort
    Carola Kuhlmann

    II. Texte
    Thomas von Aquin (1266): Das Almosen
    Juan Luis Vives (1526): Über die Unterstützung der Armen
    Thomas R. Malthus (1798): Die einzig wirksame Methode, die Lage der Armen zu verbessern
    Karl Marx, Friedrich Engels (1848): Manifest der Kommunistischen Partei
    Johann Hinrich Wichern (1849): Allgemeines über die innere Mission
    Henriette Schrader-Breymann (1868): Geistige Mütterlichkeit
    Herman Nohl (1926): Die geistigen Energien der Jugendwohlfahrtsarbeit und die Sozialpädagogik in der Wohlfahrtspflege
    Alice Salomon (1926): Zur Theorie des Helfens
    Hermann Althaus (1937): Vom Wesen nationalsozialistischer Volkswohlfahrt
    Gordon Hamilton (1937): Grundbegriffe des Casework
    Klaus Mollenhauer (1966): Zur Bestimmung von Sozialpädagogik und Sozialarbeit in der Gegenwart
    Walter Hollstein (1973): Sozialarbeit im Kapitalismus
    Marianne Meinhold (1973): Kritik der Sozialen Einzelhilfe
    Hans Thiersch (1978): Alltagshandeln und Sozialpädagogik

    Zu den Autoren