Suspense
Band 24203

Suspense

oder Wie man einen Thriller schreibt

Buch (Taschenbuch)

10,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Suspense

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,00 €
eBook

eBook

ab 7,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.04.2013

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

176

Maße (L/B/H)

18/11,3/1,2 cm

Gewicht

152 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.04.2013

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

176

Maße (L/B/H)

18/11,3/1,2 cm

Gewicht

152 g

Auflage

03. Auflage

Originaltitel

Plotting and Writing Suspense Fiction

Übersetzt von

Anne Uhde

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-257-24203-4

Weitere Bände von detebe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Thomas Becker

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Thomas Becker

Thalia Hamburg – AEZ

Zum Portrait

5/5

So einfach kann es also sein!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wer mir bei Instagram folgt, hat es sicherlich schon mitbekommen: ich versuche mich an einem eigenen Buch. Das Genre? Thriller! Seit ich dieses Unterfangen begonnen habe, komme ich aus dem Recherchieren, wie man denn eigentlich ein Buch schreibt, gar nicht mehr heraus. Nachdem ich schon gefühlt jeden Podcast zum Thema Schreiben höre, habe ich nun begonnen die Buchempfehlungen, die häufig von anderen Autor:innen stammen, zu lesen. Und ganz oft begegnete mir in den Empfehlungen das Buch "Suspense oder Wie man einen Thriller schreibt" von Patricia Highsmith. Ob Sabine Thiesler in einem Interview bei Anja Niekerken oder Mathias Berg (Krimiautor) im Privaten: alle sind begeistert von diesem rund 130 Seiten starken Büchlein aus dem Diogenes Verlag. Zwar habe ich noch keinen Thriller der amerikanischen Schriftstellerin gelesen, ihre Herangehensweise an die Mammut-Aufgabe ein Buch zu schreiben war jedoch herrlich erfrischend. Mit einer Leichtigkeit berichtet Highsmith von der Entdeckung einzelner Ideen, die sie liebevoll "Keime" nennt, über die Entwicklung und Zusammenführung solcher, bis zur Expression einer zusammenhängenden Geschichte. Aber auch Zerwürfnisse innerhalb des Plots sind ein Thema. Das Besondere hier wieder: Patricia Highsmith gibt den Geschichten Zeit zu reifen, setzt sich und die Lesenden nicht unter Druck und schreibt dann kurzerhand um. "So einfach kann es also sein" denkt man schließlich nach dem Lesen und möchte wieder zurück an die Tastatur.
5/5

So einfach kann es also sein!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wer mir bei Instagram folgt, hat es sicherlich schon mitbekommen: ich versuche mich an einem eigenen Buch. Das Genre? Thriller! Seit ich dieses Unterfangen begonnen habe, komme ich aus dem Recherchieren, wie man denn eigentlich ein Buch schreibt, gar nicht mehr heraus. Nachdem ich schon gefühlt jeden Podcast zum Thema Schreiben höre, habe ich nun begonnen die Buchempfehlungen, die häufig von anderen Autor:innen stammen, zu lesen. Und ganz oft begegnete mir in den Empfehlungen das Buch "Suspense oder Wie man einen Thriller schreibt" von Patricia Highsmith. Ob Sabine Thiesler in einem Interview bei Anja Niekerken oder Mathias Berg (Krimiautor) im Privaten: alle sind begeistert von diesem rund 130 Seiten starken Büchlein aus dem Diogenes Verlag. Zwar habe ich noch keinen Thriller der amerikanischen Schriftstellerin gelesen, ihre Herangehensweise an die Mammut-Aufgabe ein Buch zu schreiben war jedoch herrlich erfrischend. Mit einer Leichtigkeit berichtet Highsmith von der Entdeckung einzelner Ideen, die sie liebevoll "Keime" nennt, über die Entwicklung und Zusammenführung solcher, bis zur Expression einer zusammenhängenden Geschichte. Aber auch Zerwürfnisse innerhalb des Plots sind ein Thema. Das Besondere hier wieder: Patricia Highsmith gibt den Geschichten Zeit zu reifen, setzt sich und die Lesenden nicht unter Druck und schreibt dann kurzerhand um. "So einfach kann es also sein" denkt man schließlich nach dem Lesen und möchte wieder zurück an die Tastatur.

Thomas Becker
  • Thomas Becker
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Karsten Rauchfuss

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Karsten Rauchfuss

Thalia Oldenburg – Schlosshöfe

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein gutes Buch für angehende Autoren, denn die Autorin gibt Einblick in ihre Arbeitsweise und dass sie nicht daneben lag, beweisen ihre Romane, die zu den Klassikern gehören!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein gutes Buch für angehende Autoren, denn die Autorin gibt Einblick in ihre Arbeitsweise und dass sie nicht daneben lag, beweisen ihre Romane, die zu den Klassikern gehören!

Karsten Rauchfuss
  • Karsten Rauchfuss
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Suspense

von Patricia Highsmith

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Suspense