Winterzauber in Manhattan

Winterzauber in Manhattan

Roman

Buch (Taschenbuch)

9,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Winterzauber in Manhattan

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,99 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Beschreibung

Die Engländerin Hayley und ihre Tochter Angel sitzen im Flieger Richtung New York, um im Big Apple Weihnachten zu feiern. Begeistert stürzen sie sich ins Abenteuer: Kutschfahrten im Central Park, Schlittschuhrunden am Rockefeller Centre und Bummel auf der 5th Avenue. Doch die Stadt, die niemals schläft, hat mehr zu bieten – und Angel hat einen Herzenswunsch: ihren Vater kennenzulernen. Während Hayley sich auf die Suche nach dem Mann macht, mit dem sie die eine folgenreiche Nacht verbrachte, läuft sie Oliver über den Weg: Milliardär und Weihnachtsmuffel – bis jetzt. Denn dieses Fest könnte auch für ihn zu einem Fest der Liebe werden ...

Mandy Baggot ist preisgekrönte Autorin romantischer Frauenunterhaltung. Sie hat eine Schwäche für Kartoffelpüree und Weißwein, für Countrymusic, Reisen – und natürlich für Weihnachten. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Töchtern in der Nähe von Salisbury.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

17.10.2016

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

576

Maße (L/B/H)

18,5/11,6/4 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

17.10.2016

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

576

Maße (L/B/H)

18,5/11,6/4 cm

Gewicht

460 g

Originaltitel

One Wish in Manhattan

Übersetzer

Ulrike Laszlo

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-442-48516-1

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

22 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

Gemütliches und ein bisschen kitschiges Weihnachtsbuch!

Marion aus Wien am 28.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Cover finde ich ganz hübsch und der Klappentext hat mich angesprochen. Ich habe mich auf eine romantische, vielleicht auch ein wenig kitschige Weihnachtsgeschichte gefreut und diese habe ich bekommen. Die Geschichte war gemütlich, romantisch und ich bin richtig gut vorangekommen mit dem Buch. Der Schreibstil war mir anfangs ein wenig zu, ich weiß nicht, plump. Daran habe ich mich aber relativ schnell gewöhnt und es wurde dann auch besser. Die Handlung fand ich eigentlich toll, vor allem, da hier ein Kind eine sehr große Rolle einnimmt. Außerdem mag das Buch mit fast 600 Seiten einem zwar dick erscheinen, aber ich finde, die Handlung braucht diesen Platz. Für mich ging es nie zu langsam voran. Da Hayley ja Angels Vater finden will, ist natürlich schon anzunehmen, dass sich das nicht so einfach gestaltet. Trotzdem wurde es nicht überdramatisiert, sondern meiner Meinung nach sehr realistisch dargestellt. Auch dass Oliver ein Milliardär ist, spielt natürlich eine Rolle aber da man Olivers Geschichte von Anfang an gekannt hat, konnte man sein Verhalten, was jemand ohne dieses Hintergrundwissen vielleicht auf sein Dasein als Milliardär zurückgeführt hätte, sehr gut nachvollziehen. Leider war ich aber nicht so bewegt von der Geschichte, wie ich es mir mit diesen Hindernissen, Problemen etc. vorgestellt hätte. Die Charaktere haben mir am allerbesten gefallen. Hayley fand ich auf den ersten Seiten ein wenig komisch, aber mit jeder Szene wurde sie mir sympathischer. Hayley ist eine junge Frau, die vieles – sogar ihren beruflichen Traum - für ihre Tochter aufgegeben und immer ihr Bestes gegeben hat. Gleichzeitig ist sie eine kleine Quasseltante und kann richtig, richtig tough sein. Auch ihre humorvolle Art mochte ich. Oliver hat mir von Anfang an leidgetan, denn er muss mit so vielem klar kommen, was man gerade als so junger Mann nicht verdient hat. Was mich angenehm überrascht hat, war auch, dass er mit seinem Geld nicht geprahlt hat. Klar, wusste man, dass er Milliardär ist und bei seinen Damenbekanntschaften hat er ein wenig übertrieben, aber bis zum Ende des Buches hin wurde er richtig bodenständig und hat seine Ängste überwunden. Angel, Hayleys Tochter, war mein persönliches Highlight was die Charaktere angeht. Auch wenn sie manchmal neunmalklug ist, kann man ihr absolut nichts böse nehmen. Angel ist intelligent, witzig und grundsätzlich ein sehr fröhliches Kind. Wenn sie etwas haben möchte, dann verhandelt sie wie eine erwachsene Person. Angel und Hayley zusammen sind einfach ein wundervolles Mutter-Tochter-Gespann. Cynthia, Olivers Mutter, Dean, Hayleys Bruder und Vernon, Deans Freund, haben mich auch beeindruckt. Sie sind alle sehr offene Menschen und unterstützten ihre Liebsten, wo sie nur können. Fazit: Eine winterliche Liebesgeschichte mit ganz wundervollen Charakteren. „Winterzauber in New York“ ist ein gemütliches und manchmal etwas klischeehaftes und kitschiges Buch, was das Herz von Romantiker*innen ein wenig dahinschmelzen lässt.

Gemütliches und ein bisschen kitschiges Weihnachtsbuch!

Marion aus Wien am 28.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Cover finde ich ganz hübsch und der Klappentext hat mich angesprochen. Ich habe mich auf eine romantische, vielleicht auch ein wenig kitschige Weihnachtsgeschichte gefreut und diese habe ich bekommen. Die Geschichte war gemütlich, romantisch und ich bin richtig gut vorangekommen mit dem Buch. Der Schreibstil war mir anfangs ein wenig zu, ich weiß nicht, plump. Daran habe ich mich aber relativ schnell gewöhnt und es wurde dann auch besser. Die Handlung fand ich eigentlich toll, vor allem, da hier ein Kind eine sehr große Rolle einnimmt. Außerdem mag das Buch mit fast 600 Seiten einem zwar dick erscheinen, aber ich finde, die Handlung braucht diesen Platz. Für mich ging es nie zu langsam voran. Da Hayley ja Angels Vater finden will, ist natürlich schon anzunehmen, dass sich das nicht so einfach gestaltet. Trotzdem wurde es nicht überdramatisiert, sondern meiner Meinung nach sehr realistisch dargestellt. Auch dass Oliver ein Milliardär ist, spielt natürlich eine Rolle aber da man Olivers Geschichte von Anfang an gekannt hat, konnte man sein Verhalten, was jemand ohne dieses Hintergrundwissen vielleicht auf sein Dasein als Milliardär zurückgeführt hätte, sehr gut nachvollziehen. Leider war ich aber nicht so bewegt von der Geschichte, wie ich es mir mit diesen Hindernissen, Problemen etc. vorgestellt hätte. Die Charaktere haben mir am allerbesten gefallen. Hayley fand ich auf den ersten Seiten ein wenig komisch, aber mit jeder Szene wurde sie mir sympathischer. Hayley ist eine junge Frau, die vieles – sogar ihren beruflichen Traum - für ihre Tochter aufgegeben und immer ihr Bestes gegeben hat. Gleichzeitig ist sie eine kleine Quasseltante und kann richtig, richtig tough sein. Auch ihre humorvolle Art mochte ich. Oliver hat mir von Anfang an leidgetan, denn er muss mit so vielem klar kommen, was man gerade als so junger Mann nicht verdient hat. Was mich angenehm überrascht hat, war auch, dass er mit seinem Geld nicht geprahlt hat. Klar, wusste man, dass er Milliardär ist und bei seinen Damenbekanntschaften hat er ein wenig übertrieben, aber bis zum Ende des Buches hin wurde er richtig bodenständig und hat seine Ängste überwunden. Angel, Hayleys Tochter, war mein persönliches Highlight was die Charaktere angeht. Auch wenn sie manchmal neunmalklug ist, kann man ihr absolut nichts böse nehmen. Angel ist intelligent, witzig und grundsätzlich ein sehr fröhliches Kind. Wenn sie etwas haben möchte, dann verhandelt sie wie eine erwachsene Person. Angel und Hayley zusammen sind einfach ein wundervolles Mutter-Tochter-Gespann. Cynthia, Olivers Mutter, Dean, Hayleys Bruder und Vernon, Deans Freund, haben mich auch beeindruckt. Sie sind alle sehr offene Menschen und unterstützten ihre Liebsten, wo sie nur können. Fazit: Eine winterliche Liebesgeschichte mit ganz wundervollen Charakteren. „Winterzauber in New York“ ist ein gemütliches und manchmal etwas klischeehaftes und kitschiges Buch, was das Herz von Romantiker*innen ein wenig dahinschmelzen lässt.

Lesenswert

Bewertung aus Essen am 03.01.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein sehr schönes Buch , welches mir und meiner Tochter sehr gut gefallen hst. Die Story sehr lebendig und witzig geschrieben

Lesenswert

Bewertung aus Essen am 03.01.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein sehr schönes Buch , welches mir und meiner Tochter sehr gut gefallen hst. Die Story sehr lebendig und witzig geschrieben

Unsere Kund*innen meinen

Winterzauber in Manhattan

von Mandy Baggot

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Hannelore Wolter

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Hannelore Wolter

Thalia Erlangen

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ach ja. Viel Liebe, Herzschmerz und Happyend- eine solide Mischung für einen kalten Winterabend Kakao und Sofa und loslegen!!
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ach ja. Viel Liebe, Herzschmerz und Happyend- eine solide Mischung für einen kalten Winterabend Kakao und Sofa und loslegen!!

Hannelore Wolter
  • Hannelore Wolter
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Lisa Leibrandt

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lisa Leibrandt

Thalia Brandenburg - Sankt-Annen-Galerie

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine wahnsinnig talentierte Autorin was Weihnachtstitel angeht! Ihre Protagonisten sind echte Menschen mit echten Problemen und dennoch einfach witzig und so gut nachzuvollziehen. Angel ist definitiv meine Lieblingsperson!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine wahnsinnig talentierte Autorin was Weihnachtstitel angeht! Ihre Protagonisten sind echte Menschen mit echten Problemen und dennoch einfach witzig und so gut nachzuvollziehen. Angel ist definitiv meine Lieblingsperson!

Lisa Leibrandt
  • Lisa Leibrandt
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Winterzauber in Manhattan

von Mandy Baggot

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Winterzauber in Manhattan