Liliane Susewind – Schwarze Kater bringen Glück
Liliane Susewind ab 6 Band 6

Liliane Susewind – Schwarze Kater bringen Glück

Buch (Gebundene Ausgabe)

8,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Liliane Susewind – Schwarze Kater bringen Glück

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 8,99 €
eBook

eBook

ab 7,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 9,99 €

Beschreibung


Das Mädchen, das mit den Tieren spricht:

Leseglück auf Samtpfoten für alle Liliane-Susewind-Fans ab 6 Jahren!

Schwarze Katzen bringen Pech, sagt man. Auch der schwarze Kater Mino ist überzeugt, Unglück zu bringen. Selbst Lilli kann ihm das nicht ausreden – obwohl sie mit Tieren sprechen kann! Ob es Lilli gelingt, Mino wieder glücklich zu machen?

Dieses wunderbare Abenteuer zeigt allen kleinen Tierfreunden: Am schönsten ist das Leben, wenn man es mit Freunden teilen kann.

Von Bestsellerautorin Tanya Stewner.

Mit großer Fibelschrift und fröhlich-bunten Bildern von Florentine Prechtel.

Serie bei Antolin gelistet.

Alle Bücher der Bestsellerserie ab 6 Jahren:

Liliane Susewind – Ein kleiner Esel kommt groß raus

Liliane Susewind – Ein Meerschwein ist nicht gern allein

Liliane Susewind – Viel Gerenne um eine Henne

Liliane Susewind – Ein Nilpferd auf dem Zebrastreifen

Liliane Susewind – Extra-Punkte für den Dalmatiner

Liliane Susewind – Schwarze Kater bringen Glück

Liliane Susewind – Ein kleiner Hund mit großem Herz

Liliane Susewind – Drei Waschbären sind keiner zu viel

Liliane Susewind – Ein Eichhörnchen hat's eilig

Liliane Susewind – Ein Pony mit Flausen im Kopf

Liliane Susewind – Ein Hase fällt nicht auf die Nase

Liliane Susewind – Ein Luchs legt los

Liliane Susewind – Ein Lämmchen im Wolfspelz

Liliane Susewind – Eine Freundin für den Fuchs

Liliane Susewind – Augen auf, kleine Ziege!

Weitere Bände in Vorbereitung.



Entdecke auch die Liliane-Susewind-Serie für Kinder ab 8 Jahren!

So macht auch der beschwerliche Einstieg in die Welt des Lesens Spaß und wir sind uns sicher, dass diese Reihe wohl noch lange fortgeführt wird! Buchverzückt 20170222

Tanya Stewner wurde 1974 im Bergischen Land geboren und begann bereits mit zehn Jahren, Geschichten zu schreiben. Sie studierte Literaturübersetzen, Englisch und Literaturwissenschaften in Düsseldorf, Wuppertal und London und widmet sich inzwischen ganz der Schriftstellerei. Ihre Trilogie über die Elfe »Hummelbi« hat unzählige Fans, und ihre Kinderbuchserie »Liliane Susewind« ist ein Welterfolg, der fürs Kino verfilmt wurde. Die Autorin lebt mit ihrer Familie am Rhein..
Florentine Prechtel malte schon in ihrer Kindheit die Gehwege an und studierte dann auch folgerichtig Malerei und Bildhauerei in Mönchengladbach, Karlsruhe und Freiburg. Die Neugier trieb sie übers Meer, und sie lebte in Rom, Berlin und Barcelona. Inzwischen hat sie sich mit Mann, Kind und Katz in Freiburg niedergelassen.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 6 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

23.02.2017

Illustrator

Florentine Prechtel

Verlag

Fischer Kjb

Seitenzahl

80

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 6 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

23.02.2017

Illustrator

Florentine Prechtel

Verlag

Fischer Kjb

Seitenzahl

80

Maße (L/B/H)

22,6/15,1/1,5 cm

Gewicht

325 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7373-4053-3

Weitere Bände von Liliane Susewind ab 6

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Jeder kann ein Glücksbringer sein!

Bewertung aus Andernach am 23.02.2017

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Liliane Susewind, das Mädchen, das mit Tieren sprechen und Pflanzen gedeihen läßt ist mit ihrem Hund Bonsai , Freund Jesajah und dessen Katze Frau von Schmidt im Garten. Frau von Schmidt hat sich eine tolle Überraschung für Lili ausgedacht: sie darf den ganzen Nachmittag mit ihrer Aufziehmaus spielen! Als Lili dankend ablehnt taucht ein hübscher schwarzer Kater namens Mino auf, der elegant die Spielmaus fängt und sie dabei beschädigt. Dies bestätigt seine Überzeugung, daß er ein Pechbringer ist, der am besten alleine bleibt, da er seinen Freunden doch nicht schaden wolle. Lili und ihre Freunde wollen ihm gerne vom Gegenteil überzeugen und erfahren dabei von der armen Katze Murmelchen die angeblich nicht genug zu fressen bekommt. Kann Lili wieder helfen? Auch der neueste Band für Erstleser von Liliane Susewind ist wieder sehr farbenfroh und ansprechend gestaltet und weckt daher schon optisch die Lust aufs Lesen. Anders als die Bände für geübte Leser, sind die 80 Seiten mit bunten Illustrationen von Florentine Prechtel geschmückt, zum Teil sogar doppelseitig. Kaum kam das Buch bei uns an, stürzte sich meine Jüngste darauf und begann. Ihre Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Die Geschichte ist wieder einfühlsam und dabei sehr witzig erzählt. Die Sprachwortschöpfungen der Tiere bringen die jungen Leser zum Kichern, aber auch zum eigenständigen Lesen, denn erraten kann man diese skurrilen Wortschöpfungen der werten Schnurr-Herrschaften nicht, man muß sie sich schon erlesen. Meine Töchter haben beide die schnurrigen Neuzugänge in Lilis Freundeskreis begeistert begrüßt (die Große konnte die Finger dann auch nicht von dem Buch lassen). Die „kaputte“ Katzenklappe, in der die stets hungrige Murmelchen stecken bleibt fanden sie mindestens ebenso lustig, wie Minos Art des Fischfangs. Aber nicht nur Tiere brauchen Freunde. Durch Murmelchens Frauchen wird den Kindern vor Augen geführt, daß man sich auch mal die älteren Nachbarn genauer anschauen sollte, ein paar Worte mit ihnen wechseln und ihnen Hilfe anbieten sollte. Eine wichtige Botschaft, daß der Kontakt mit älteren Nachbarn auch eine Bereicherung für die jüngere Generation ist. Ich finde es schön, daß Lili ihren Lesern stets Werte zu vermitteln versucht, ohne dabei aufdringlich zu sein. Natürlich findet die Geschichte auch für Pechkater Mino ein gutes Ende und so waren wir alle traurig, daß dieses schöne Erstlesebuch nach 80 bunten Seiten schon wieder zu Ende war! Das Buch ist einheitlich in fettgedruckter Fibelschrift verfasst. Durch relativ kurze Kapitel, läßt sich das Buch für geübtere Leseanfänger (ca. 2. Schuljahr) gut bewältigen, wobei gerade die großen zweiseitigen Illustrationen angenehme Verschnaufpausen und Orientierungshilfe bieten. Die Listung bei Antolin, die für viele Schulen zur Überprüfung von Lesefortschritten wichtig ist, ist ebenfalls gegeben und rundet das Gesamtkonzept für Erstleser stimmig ab. So macht auch der beschwerliche Einstieg in die Welt des Lesens Spaß und wir sind uns sicher, daß diese Reihe wohl noch lange fortgeführt wird! Wir werden ihr treu bleiben und vergeben gerne 5 von 5 Sternen für dieses süße und lustige Mädchenerstlesebuch.

Jeder kann ein Glücksbringer sein!

Bewertung aus Andernach am 23.02.2017
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Liliane Susewind, das Mädchen, das mit Tieren sprechen und Pflanzen gedeihen läßt ist mit ihrem Hund Bonsai , Freund Jesajah und dessen Katze Frau von Schmidt im Garten. Frau von Schmidt hat sich eine tolle Überraschung für Lili ausgedacht: sie darf den ganzen Nachmittag mit ihrer Aufziehmaus spielen! Als Lili dankend ablehnt taucht ein hübscher schwarzer Kater namens Mino auf, der elegant die Spielmaus fängt und sie dabei beschädigt. Dies bestätigt seine Überzeugung, daß er ein Pechbringer ist, der am besten alleine bleibt, da er seinen Freunden doch nicht schaden wolle. Lili und ihre Freunde wollen ihm gerne vom Gegenteil überzeugen und erfahren dabei von der armen Katze Murmelchen die angeblich nicht genug zu fressen bekommt. Kann Lili wieder helfen? Auch der neueste Band für Erstleser von Liliane Susewind ist wieder sehr farbenfroh und ansprechend gestaltet und weckt daher schon optisch die Lust aufs Lesen. Anders als die Bände für geübte Leser, sind die 80 Seiten mit bunten Illustrationen von Florentine Prechtel geschmückt, zum Teil sogar doppelseitig. Kaum kam das Buch bei uns an, stürzte sich meine Jüngste darauf und begann. Ihre Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Die Geschichte ist wieder einfühlsam und dabei sehr witzig erzählt. Die Sprachwortschöpfungen der Tiere bringen die jungen Leser zum Kichern, aber auch zum eigenständigen Lesen, denn erraten kann man diese skurrilen Wortschöpfungen der werten Schnurr-Herrschaften nicht, man muß sie sich schon erlesen. Meine Töchter haben beide die schnurrigen Neuzugänge in Lilis Freundeskreis begeistert begrüßt (die Große konnte die Finger dann auch nicht von dem Buch lassen). Die „kaputte“ Katzenklappe, in der die stets hungrige Murmelchen stecken bleibt fanden sie mindestens ebenso lustig, wie Minos Art des Fischfangs. Aber nicht nur Tiere brauchen Freunde. Durch Murmelchens Frauchen wird den Kindern vor Augen geführt, daß man sich auch mal die älteren Nachbarn genauer anschauen sollte, ein paar Worte mit ihnen wechseln und ihnen Hilfe anbieten sollte. Eine wichtige Botschaft, daß der Kontakt mit älteren Nachbarn auch eine Bereicherung für die jüngere Generation ist. Ich finde es schön, daß Lili ihren Lesern stets Werte zu vermitteln versucht, ohne dabei aufdringlich zu sein. Natürlich findet die Geschichte auch für Pechkater Mino ein gutes Ende und so waren wir alle traurig, daß dieses schöne Erstlesebuch nach 80 bunten Seiten schon wieder zu Ende war! Das Buch ist einheitlich in fettgedruckter Fibelschrift verfasst. Durch relativ kurze Kapitel, läßt sich das Buch für geübtere Leseanfänger (ca. 2. Schuljahr) gut bewältigen, wobei gerade die großen zweiseitigen Illustrationen angenehme Verschnaufpausen und Orientierungshilfe bieten. Die Listung bei Antolin, die für viele Schulen zur Überprüfung von Lesefortschritten wichtig ist, ist ebenfalls gegeben und rundet das Gesamtkonzept für Erstleser stimmig ab. So macht auch der beschwerliche Einstieg in die Welt des Lesens Spaß und wir sind uns sicher, daß diese Reihe wohl noch lange fortgeführt wird! Wir werden ihr treu bleiben und vergeben gerne 5 von 5 Sternen für dieses süße und lustige Mädchenerstlesebuch.

Unsere Kund*innen meinen

Liliane Susewind – Schwarze Kater bringen Glück

von Tanya Stewner

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Natalie Sommer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Natalie Sommer

Thalia Osnabrück

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Lilli räumt mit Vorurteilen auf, auf eine ganz zuckersüße Art und Weise. Es macht ganz viel Spaß, dieses Buch zu lesen. Schön groß geschrieben und viele Bilder dabei.
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Lilli räumt mit Vorurteilen auf, auf eine ganz zuckersüße Art und Weise. Es macht ganz viel Spaß, dieses Buch zu lesen. Schön groß geschrieben und viele Bilder dabei.

Natalie Sommer
  • Natalie Sommer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler

Thalia Versandfiliale West

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Für Leseanfänger und zum Vorlesen: Die bunt bebilderten Geschichten um Liliane Susewind für Kinder ab 6 sind ein Spaß für Groß (Vorleser) und Klein (Erstleser).
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Für Leseanfänger und zum Vorlesen: Die bunt bebilderten Geschichten um Liliane Susewind für Kinder ab 6 sind ein Spaß für Groß (Vorleser) und Klein (Erstleser).

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler
  • Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Liliane Susewind – Schwarze Kater bringen Glück

von Tanya Stewner

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Liliane Susewind – Schwarze Kater bringen Glück