Die Winterprinzessin

Die Winterprinzessin

Roman

Buch (Taschenbuch)

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Winterprinzessin

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 16,99 €

Beschreibung

Phantastisch abenteuerlich

Dezember 1812. Wie ein Flüchtiger reist der vor Moskau geschlagene Napoleon durch Europa. In tiefer Nacht macht er in Weimar Station und sucht Goethe mit einem dringenden Anliegen auf … Wenige Tage später reisen die Brüder Grimm an den Hof zu Karlsruhe – mit einer Empfehlung Goethes. Der Herzog sucht einen Lehrer für sein neugeborenes Kind. Doch in Karlsruhe stoßen sie bald auf schaurige Warnungen. Wer drängt sie, von ihrem Auftrag abzulassen? Was hat es mit dem herzoglichen Sohn auf sich? Als die Brüder der Wahrheit auf den Grund gehen wollen, geraten sie selbst in tödliche Gefahr.

„Kai Meyer ist ein Zauberweltenerfinder.“ Focus

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

11.04.2017

Verlag

Aufbau TB

Seitenzahl

341

Maße (L/B/H)

20,5/13,1/2,7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

11.04.2017

Verlag

Aufbau TB

Seitenzahl

341

Maße (L/B/H)

20,5/13,1/2,7 cm

Gewicht

324 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7466-3319-0

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Gelungener Abschluss

Bücherwürmle aus Lübeck am 12.07.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Die Winterprinzessin“ - Kai Meyer —- Achtung, Band 2 einer Dilogie! —- Zur Handlung möchte ich gerne auf meinen gestrigen Beitrag zu Band 1 verweisen. :) —- Meinem Empfinden nach ein gelungener Abschluss. Dilogien gefallen mir von der Länge her ohnehin sehr gut, da ich eine schlechte Reihen-Leserin bin. Da ich eigentlich einen spürbaren Wechsel zwischen den Bänden brauche, lese ich dann erstmal was anderes und setzte die Reihe oft genug erst ein zwei Jahre später fort Dilogien kann ich direkt hintereinander lesen und abschließen. Band 2 der Geisterseher-Dilogie geht stimmig weiter, mit wieder spannenden und teils belustigenden Referenzen zu historischen Persönlichkeiten. Sehr schön band ich hier den Moment, in dem der Titel des Buches vorkam und er sich somit erklärt hat. Immer wieder ein schöner Aha-Moment.

Gelungener Abschluss

Bücherwürmle aus Lübeck am 12.07.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Die Winterprinzessin“ - Kai Meyer —- Achtung, Band 2 einer Dilogie! —- Zur Handlung möchte ich gerne auf meinen gestrigen Beitrag zu Band 1 verweisen. :) —- Meinem Empfinden nach ein gelungener Abschluss. Dilogien gefallen mir von der Länge her ohnehin sehr gut, da ich eine schlechte Reihen-Leserin bin. Da ich eigentlich einen spürbaren Wechsel zwischen den Bänden brauche, lese ich dann erstmal was anderes und setzte die Reihe oft genug erst ein zwei Jahre später fort Dilogien kann ich direkt hintereinander lesen und abschließen. Band 2 der Geisterseher-Dilogie geht stimmig weiter, mit wieder spannenden und teils belustigenden Referenzen zu historischen Persönlichkeiten. Sehr schön band ich hier den Moment, in dem der Titel des Buches vorkam und er sich somit erklärt hat. Immer wieder ein schöner Aha-Moment.

Ein fantastisch-historischer Meyer, den man gelesen haben sollte

Book-addicted am 16.05.2017

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen? Kai Meyer ist einer meiner liebsten Autoren und da ich mich an einige seiner Bücher nicht mehr erinnern kann (da das letzte lesen schon viel zu lange her ist), habe ich beschlossen, mal wieder ein paar seiner älteren Schätzchen auszugraben. -> Cover: Das Cover finde ich wunderschön, auch wenn ich das Symbol auf der Vorderseite auch nach dem lesen nicht wirklich zuordnen kann. Es wurde farblich und optisch passend an "Die Geisterseher" angelehnt, den Roman, der ebenfalls von den Brüdern Grimm handelt. -> Story + Charaktere: Wie schon im Vorgänger "Die Geisterseher" dreht sich die Geschichte hier um die Brüder Grimm, es ist jedoch nicht zwangsweise das Vorwissen daraus vonnöten, um das Buch zu verstehen. Dennoch sollte man "Die Geisterseher" vorher lesen, wenn man es denn lesen möchte, da man ansonsten zu sehr gespoilert wird. Dieses Mal befinden sich die Brüder Grimm in Karlsruhe, da Wilhelm Grimm ein Angebot erhielt, welches er nicht ausschlagen konnte: er soll den Sohn Napoleons unterrichten! Doch irgendwie scheint das Angebot nicht ganz koscher, warum ist den beiden jedoch noch nicht so ganz klar... Die Geschichten um die Brüder Grimm sind ein Stück Geschichte, gepaart mit jeder Menge Fantasie. Wer keinen Wert auf 100% korrekte, historische Ausführungen legt, der könnte mit diesem Buch durchaus eine spannende Lektüre gefunden haben, denn wenn "Die Winterprinzessin" eines bietet, dann ist es eine spannende Story. Altbekannte Charaktere aus den Vorgängerbänden sind ebenfalls anzutreffen, worüber ich mich ehrlich gesagt sehr gefreut habe. Auch wenn Goethe stets ein wenig merkwürdig anmutet, so ist er doch ein interessanter Zeitgenosse, den vermutlich viele von uns gerne kennengelernt hätten. Auch Jade, die Prinzessin, der die beiden Brüder begegnen, ist eine faszinierende, wenn auch etwas merkwürdige Persönlichkeit, die man gerade zu Beginn nicht recht einzuschätzen weiß. Jacob und Wilhelm Grimm zeigen sich in gewohnt Brüderlichem Zwist mit spielerischen Neckereien - und sind damit absolut sympathische Zeitgenossen, auch, wenn einem Wilhelm Grimm stets etwas näher ist. Was die Story angeht, so erhalten wir nicht nur die oben erwähnte Spannung, sondern auch historische Einflüsse, die durchaus auf wahren Tatsachen beruhen - dies ist im Nachwort nachzulesen, was ich persönlich immer ganz gerne tue, denn man erhält eine Menge Fakten zum Roman. -> Schreibstil: Geschrieben und erzählt aus der Sicht des Wilhelm Grimm, ein Grund, weswegen einem als Leser dieser Bruder wohl derjenige ist, der einem näher ist. Ein bildhafter und fesselnder Schreibstil macht die Lektüre zu einem Buch, welches man kaum noch aus der Hand legen mag. Gefällt! -> Gesamt: Insgesamt war ich von "Die Winterprinzessin" sehr angetan, sie gefiel mir fast sogar ein klein wenig besser, als der Geisterseher, auch, wenn ich nicht recht sagen kann, woran das liegt. Spannende Story, bildhafte Beschreibungen, interessante Charaktere und historische Elemente machen "Die Winterprinzessin" zu einem lesenswerten Roman, den man gerne noch ein zweites Mal in die Hand nimmt. Wertung: 5 von 5 Sterne!

Ein fantastisch-historischer Meyer, den man gelesen haben sollte

Book-addicted am 16.05.2017
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen? Kai Meyer ist einer meiner liebsten Autoren und da ich mich an einige seiner Bücher nicht mehr erinnern kann (da das letzte lesen schon viel zu lange her ist), habe ich beschlossen, mal wieder ein paar seiner älteren Schätzchen auszugraben. -> Cover: Das Cover finde ich wunderschön, auch wenn ich das Symbol auf der Vorderseite auch nach dem lesen nicht wirklich zuordnen kann. Es wurde farblich und optisch passend an "Die Geisterseher" angelehnt, den Roman, der ebenfalls von den Brüdern Grimm handelt. -> Story + Charaktere: Wie schon im Vorgänger "Die Geisterseher" dreht sich die Geschichte hier um die Brüder Grimm, es ist jedoch nicht zwangsweise das Vorwissen daraus vonnöten, um das Buch zu verstehen. Dennoch sollte man "Die Geisterseher" vorher lesen, wenn man es denn lesen möchte, da man ansonsten zu sehr gespoilert wird. Dieses Mal befinden sich die Brüder Grimm in Karlsruhe, da Wilhelm Grimm ein Angebot erhielt, welches er nicht ausschlagen konnte: er soll den Sohn Napoleons unterrichten! Doch irgendwie scheint das Angebot nicht ganz koscher, warum ist den beiden jedoch noch nicht so ganz klar... Die Geschichten um die Brüder Grimm sind ein Stück Geschichte, gepaart mit jeder Menge Fantasie. Wer keinen Wert auf 100% korrekte, historische Ausführungen legt, der könnte mit diesem Buch durchaus eine spannende Lektüre gefunden haben, denn wenn "Die Winterprinzessin" eines bietet, dann ist es eine spannende Story. Altbekannte Charaktere aus den Vorgängerbänden sind ebenfalls anzutreffen, worüber ich mich ehrlich gesagt sehr gefreut habe. Auch wenn Goethe stets ein wenig merkwürdig anmutet, so ist er doch ein interessanter Zeitgenosse, den vermutlich viele von uns gerne kennengelernt hätten. Auch Jade, die Prinzessin, der die beiden Brüder begegnen, ist eine faszinierende, wenn auch etwas merkwürdige Persönlichkeit, die man gerade zu Beginn nicht recht einzuschätzen weiß. Jacob und Wilhelm Grimm zeigen sich in gewohnt Brüderlichem Zwist mit spielerischen Neckereien - und sind damit absolut sympathische Zeitgenossen, auch, wenn einem Wilhelm Grimm stets etwas näher ist. Was die Story angeht, so erhalten wir nicht nur die oben erwähnte Spannung, sondern auch historische Einflüsse, die durchaus auf wahren Tatsachen beruhen - dies ist im Nachwort nachzulesen, was ich persönlich immer ganz gerne tue, denn man erhält eine Menge Fakten zum Roman. -> Schreibstil: Geschrieben und erzählt aus der Sicht des Wilhelm Grimm, ein Grund, weswegen einem als Leser dieser Bruder wohl derjenige ist, der einem näher ist. Ein bildhafter und fesselnder Schreibstil macht die Lektüre zu einem Buch, welches man kaum noch aus der Hand legen mag. Gefällt! -> Gesamt: Insgesamt war ich von "Die Winterprinzessin" sehr angetan, sie gefiel mir fast sogar ein klein wenig besser, als der Geisterseher, auch, wenn ich nicht recht sagen kann, woran das liegt. Spannende Story, bildhafte Beschreibungen, interessante Charaktere und historische Elemente machen "Die Winterprinzessin" zu einem lesenswerten Roman, den man gerne noch ein zweites Mal in die Hand nimmt. Wertung: 5 von 5 Sterne!

Unsere Kund*innen meinen

Die Winterprinzessin

von Kai Meyer

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Thomas K.

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Thomas K.

Thalia Neunkirchen - Saarpark-Center

Zum Portrait

4/5

Die Brüder Grimm geraten abermals in einen Strudel mysteriöser Ereignisse.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Thronerbe, den es nicht geben darf, ein magisches Elixier, furchterregende Schreckgestalten aus fernen Gefilden und eine ebenso schöne wie geheimnisvolle Prinzessin... Dies sind nur einige der Zutaten, mit denen Kai Meyer in diesem zweiten Roman rund um Wilhelm und Jacob Grimm aufwartet - sehr zum kurzweiligen Vergnügen des Lesers. Unbedingt ans Herz gelegt seien an dieser Stelle auch die meisterhaft inszenierten Hörspiele zu den beiden meyerschen "Grimm"-Büchern. Wahrhaft großes Kino für die Ohren.
4/5

Die Brüder Grimm geraten abermals in einen Strudel mysteriöser Ereignisse.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Thronerbe, den es nicht geben darf, ein magisches Elixier, furchterregende Schreckgestalten aus fernen Gefilden und eine ebenso schöne wie geheimnisvolle Prinzessin... Dies sind nur einige der Zutaten, mit denen Kai Meyer in diesem zweiten Roman rund um Wilhelm und Jacob Grimm aufwartet - sehr zum kurzweiligen Vergnügen des Lesers. Unbedingt ans Herz gelegt seien an dieser Stelle auch die meisterhaft inszenierten Hörspiele zu den beiden meyerschen "Grimm"-Büchern. Wahrhaft großes Kino für die Ohren.

Thomas K.
  • Thomas K.
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Winterprinzessin

von Kai Meyer

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Winterprinzessin