Mord auf Entzug

Mord auf Entzug

Kriminalroman

Buch (Taschenbuch)

12,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

12,90 €

Mord auf Entzug

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,90 €
eBook

eBook

ab 7,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.02.2017

Verlag

Buch&media

Seitenzahl

292

Maße (L/B/H)

19/12/2,1 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.02.2017

Verlag

Buch&media

Seitenzahl

292

Maße (L/B/H)

19/12/2,1 cm

Gewicht

313 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-86906-917-3

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein unterhaltsamer Krimi

leseratte1310 am 02.04.2017

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Katharsis unter der Leitung von Severin Tobler ist ein Klinik für süchtige Promis. Nun ist Tobler tot und Kommissarin Irene Rosen wird auf den Fall angesetzt. Unterstützt wird sie dabei von Andrea Popolo, dem Neuen in der Abteilung. Die Beiden treffen bei den Ermittlungen auf die Patienten der Klinik, die allesamt sehr eigenwillig sind. Das Buch liest sich locker flockig. Allerdings gibt es eine ganze Reihe von Personen, die zum großen Teil auch noch unter einem Alias auftreten, so dass man eine Weile braucht, sie alles auseinander zu halten. Es gibt eine Reihe von Personen, die einen guten Grund haben, Tobler zu ermorden, doch wer hat in letztendlich ins Jenseits befördert? Die Charaktere sind etwas überzogen dargestellt und es werden viele Klischees bedient. Aber gerade das macht diesen Krimi so unterhaltsam. Irene Rosen hat keine Glück bei den Männern, so dass ihre Dates alle unbefriedigend enden. Sie hat eine sehr sarkastische Art an sich. Das sie persönlich in den Fall involviert ist, macht die Sache für sie nicht einfach. Daher muss Andrea Popolo undercover ermitteln. Er ist ein ziemlich korrekter Typ, daher fällt es ihm anfangs nicht leicht, den verwöhnten Industriellensohn darzustellen. Mir ist es bis zum Schluss nicht gelungen, Täter und Motiv herauszufinden, denn immer wieder gibt es Wendungen, die mich in die Irre führten. Wer humorvolle Krimis mag, wird dieses Buch mögen.

Ein unterhaltsamer Krimi

leseratte1310 am 02.04.2017
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Katharsis unter der Leitung von Severin Tobler ist ein Klinik für süchtige Promis. Nun ist Tobler tot und Kommissarin Irene Rosen wird auf den Fall angesetzt. Unterstützt wird sie dabei von Andrea Popolo, dem Neuen in der Abteilung. Die Beiden treffen bei den Ermittlungen auf die Patienten der Klinik, die allesamt sehr eigenwillig sind. Das Buch liest sich locker flockig. Allerdings gibt es eine ganze Reihe von Personen, die zum großen Teil auch noch unter einem Alias auftreten, so dass man eine Weile braucht, sie alles auseinander zu halten. Es gibt eine Reihe von Personen, die einen guten Grund haben, Tobler zu ermorden, doch wer hat in letztendlich ins Jenseits befördert? Die Charaktere sind etwas überzogen dargestellt und es werden viele Klischees bedient. Aber gerade das macht diesen Krimi so unterhaltsam. Irene Rosen hat keine Glück bei den Männern, so dass ihre Dates alle unbefriedigend enden. Sie hat eine sehr sarkastische Art an sich. Das sie persönlich in den Fall involviert ist, macht die Sache für sie nicht einfach. Daher muss Andrea Popolo undercover ermitteln. Er ist ein ziemlich korrekter Typ, daher fällt es ihm anfangs nicht leicht, den verwöhnten Industriellensohn darzustellen. Mir ist es bis zum Schluss nicht gelungen, Täter und Motiv herauszufinden, denn immer wieder gibt es Wendungen, die mich in die Irre führten. Wer humorvolle Krimis mag, wird dieses Buch mögen.

Vier Promis und ein Mord!!!!

Lisa0312 am 14.03.2017

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kommissarin Irene Rosen und ihr neuer Kollege Andrea Popolo übernehmen den Fall des ermordeten Severin Tobler,Besitzer einer noblen Entzugsklinik am Starnberger See für Reiche und Promis. Tobler wurde mit einem Stich ins Herz und seltsamen Zeichen auf der Haut tot aufgefunden. Zum Zeitpunkt des Mordes,beherbergt die Klinik eine gealterte Diva,ein drogensüchtiges Model, einen Schriftsteller mystischer Thriller und einen Popsänger dem die gesamte Damenwelt zu Füßen liegt. Die resolute und sarkastische Kommissarin hat kein leichtes Spiel mit den Promis, auch wenn diese sich nicht untereinander nicht leiden können halten sie gegen Irene Rosen zusammen. Daraufhin beschließt die Kommissarin den neuen Kollegen Popolo als Undercover-Agenten in die Klinik einzuschleusen um sich ein bisschen bei den Promis umzuhören. Meine Meinung: Ich bin super in die Geschichte gekommen, der Schreibstil ich locker flockig und somit flüssig zu lesen. Der Autor hat es geschafft,einen spannenden Krimi, mit viel Humor,guter alter Ermittlungsarbeit und wo keine Langeweile aufkommt mich zu überzeugen. Die Charaktere sind alle sehr gut beschrieben und in Irene Tobler konnte ich mich gut hineinversetzen. Die Promis sind einfach Klasse und ich hatte durch die Beschreibung des jeweiligen Promis immer das Gefühl,der kommt mir doch bekannt vor. Ich hatte auch bis zu einem bestimmten Zeitpunkt,der schon ziemlich am Ende des Buches kam keine Ahnung wer denn jetzt der Täter war. Mir hat auch noch gut gefallen das der Autor am Schluss dem Leser noch einen kleinen Einblick gewährt was in dem Leben der Charaktere noch passiert ist. Eine absolute Lese Empfehlung!!!!

Vier Promis und ein Mord!!!!

Lisa0312 am 14.03.2017
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kommissarin Irene Rosen und ihr neuer Kollege Andrea Popolo übernehmen den Fall des ermordeten Severin Tobler,Besitzer einer noblen Entzugsklinik am Starnberger See für Reiche und Promis. Tobler wurde mit einem Stich ins Herz und seltsamen Zeichen auf der Haut tot aufgefunden. Zum Zeitpunkt des Mordes,beherbergt die Klinik eine gealterte Diva,ein drogensüchtiges Model, einen Schriftsteller mystischer Thriller und einen Popsänger dem die gesamte Damenwelt zu Füßen liegt. Die resolute und sarkastische Kommissarin hat kein leichtes Spiel mit den Promis, auch wenn diese sich nicht untereinander nicht leiden können halten sie gegen Irene Rosen zusammen. Daraufhin beschließt die Kommissarin den neuen Kollegen Popolo als Undercover-Agenten in die Klinik einzuschleusen um sich ein bisschen bei den Promis umzuhören. Meine Meinung: Ich bin super in die Geschichte gekommen, der Schreibstil ich locker flockig und somit flüssig zu lesen. Der Autor hat es geschafft,einen spannenden Krimi, mit viel Humor,guter alter Ermittlungsarbeit und wo keine Langeweile aufkommt mich zu überzeugen. Die Charaktere sind alle sehr gut beschrieben und in Irene Tobler konnte ich mich gut hineinversetzen. Die Promis sind einfach Klasse und ich hatte durch die Beschreibung des jeweiligen Promis immer das Gefühl,der kommt mir doch bekannt vor. Ich hatte auch bis zu einem bestimmten Zeitpunkt,der schon ziemlich am Ende des Buches kam keine Ahnung wer denn jetzt der Täter war. Mir hat auch noch gut gefallen das der Autor am Schluss dem Leser noch einen kleinen Einblick gewährt was in dem Leben der Charaktere noch passiert ist. Eine absolute Lese Empfehlung!!!!

Unsere Kund*innen meinen

Mord auf Entzug

von Werner Gerl

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Mord auf Entzug