NSA - Nationales Sicherheits-Amt

NSA - Nationales Sicherheits-Amt

eBook

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

14,90 €
eBook

eBook

9,99 €

NSA - Nationales Sicherheits-Amt

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 14,09 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,90 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

35981

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

28.09.2018

Beschreibung

Rezension

"Ein fulminant spannender Roman mit intellektuellem Mehrwert." Denis Scheck, Druckfrisch

"Er versteht es auch brandheiße Themen aufzugreifen. Dieses Mal zeigt sich das schon beim Titel." Waiting on wednesday

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

35981

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

28.09.2018

Verlag

Bastei Lübbe

Seitenzahl

796 (Printausgabe)

Dateigröße

2251 KB

Auflage

1. Auflage 2018

Sprache

Deutsch

EAN

9783732560615

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.9

27 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Bedrückend

Bewertung am 11.04.2023

Bewertungsnummer: 1919902

Bewertet: eBook (ePUB)

Der Autor denkt die aktuelle technische Entwicklung weiter: Es gibt kein Bargeld mehr, das ganze Land wird flächendeckend von Kameras überwacht. Man kann keine Brötchen mehr kaufen und keine Bahnreise unternehmen, ohne dass das NSA, das Nationale Sicherheitsamt, davon erfährt. An sich schon eine Horrorvorstellung ... ... und die treibt Eschbach noch auf die Spitze, indem er diesen technischen Überwachungsstaat mit allen Konsequenzen ins Dritte Reich transponiert. Das Ergebnis ist spannend, beängstigend, bedrückend. Nur sehr selten hat ein Buch einen so nachhaltigen Eindruck bei mir hinterlassen.
Melden

Bedrückend

Bewertung am 11.04.2023
Bewertungsnummer: 1919902
Bewertet: eBook (ePUB)

Der Autor denkt die aktuelle technische Entwicklung weiter: Es gibt kein Bargeld mehr, das ganze Land wird flächendeckend von Kameras überwacht. Man kann keine Brötchen mehr kaufen und keine Bahnreise unternehmen, ohne dass das NSA, das Nationale Sicherheitsamt, davon erfährt. An sich schon eine Horrorvorstellung ... ... und die treibt Eschbach noch auf die Spitze, indem er diesen technischen Überwachungsstaat mit allen Konsequenzen ins Dritte Reich transponiert. Das Ergebnis ist spannend, beängstigend, bedrückend. Nur sehr selten hat ein Buch einen so nachhaltigen Eindruck bei mir hinterlassen.

Melden

Gute Idee, schlecht ausgeführt

Bewertung am 09.06.2022

Bewertungsnummer: 1727388

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich kenne bereits andere Bücher von Eschbach, die mich sehr gefesselt und berührt haben. Dieses Buch ist aber eher zufällig zu mir gekommen und hat beides bei Weitem nicht erreicht. Ich bin ehrlich gesagt etwas entsetzt. Die Idee an sich ist interessant und es wert, darüber nachzudenken. Originell fand ich die Überlegung, die ein Student in dem Buch angestellt hat, ob die Nazis ohne Internet überhaupt hätten aufsteigen können. Ich denke, wir wissen: Sie konnten durchaus. Allerdings standen mir bei den Protagonisten die Haare zu Berge! Vielleicht sollte ein Mann mit über 60 Jahren nicht versuchen, sich in die Gedankenwelt einer 20-Jährigen hineinzufühlen. Da kommt ja offenbar nur klischeebehafteter Mist bei raus. Außerdem bin ich nicht daran interessiert, Seite um Seite, Vorfall um Vorfall immer wieder den Eindruck zu erhalten, dass der Autor seinen Protagonisten seine eigenen sexuellen Wahnvorstellungen ausleben lässt. Das war schon widerwärtig irgendwie. Und auch der gute Eugen strotzte nur so vor Stereotypen. Die Dialoge waren teilweise wirklich dämlich und Spannung stellte sich leider auch nicht ein. Es war streckenweise sogar sehr langweilig, weil immer wieder dasselbe geschah. Deshalb staune ich ein wenig über die zahllosen positiven Kritiken...
Melden

Gute Idee, schlecht ausgeführt

Bewertung am 09.06.2022
Bewertungsnummer: 1727388
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich kenne bereits andere Bücher von Eschbach, die mich sehr gefesselt und berührt haben. Dieses Buch ist aber eher zufällig zu mir gekommen und hat beides bei Weitem nicht erreicht. Ich bin ehrlich gesagt etwas entsetzt. Die Idee an sich ist interessant und es wert, darüber nachzudenken. Originell fand ich die Überlegung, die ein Student in dem Buch angestellt hat, ob die Nazis ohne Internet überhaupt hätten aufsteigen können. Ich denke, wir wissen: Sie konnten durchaus. Allerdings standen mir bei den Protagonisten die Haare zu Berge! Vielleicht sollte ein Mann mit über 60 Jahren nicht versuchen, sich in die Gedankenwelt einer 20-Jährigen hineinzufühlen. Da kommt ja offenbar nur klischeebehafteter Mist bei raus. Außerdem bin ich nicht daran interessiert, Seite um Seite, Vorfall um Vorfall immer wieder den Eindruck zu erhalten, dass der Autor seinen Protagonisten seine eigenen sexuellen Wahnvorstellungen ausleben lässt. Das war schon widerwärtig irgendwie. Und auch der gute Eugen strotzte nur so vor Stereotypen. Die Dialoge waren teilweise wirklich dämlich und Spannung stellte sich leider auch nicht ein. Es war streckenweise sogar sehr langweilig, weil immer wieder dasselbe geschah. Deshalb staune ich ein wenig über die zahllosen positiven Kritiken...

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

NSA - Nationales Sicherheits-Amt

von Andreas Eschbach

3.9

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Kerstin Harding

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kerstin Harding

Thalia Hamburg – AEZ

Zum Portrait

5/5

Beklemmend realistisch!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gewohnt routiniert spielt Andreas Eschbach in diesem Roman die Idee durch, wie es wohl wäre, wenn die Nationalsozialisten im Dritten Reich die Computertechnologie der Gegenwart gehabt hätten! Gespentisch und sehr beklemmend! Regt definitiv zum Nachdenken an!
5/5

Beklemmend realistisch!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gewohnt routiniert spielt Andreas Eschbach in diesem Roman die Idee durch, wie es wohl wäre, wenn die Nationalsozialisten im Dritten Reich die Computertechnologie der Gegenwart gehabt hätten! Gespentisch und sehr beklemmend! Regt definitiv zum Nachdenken an!

Kerstin Harding
  • Kerstin Harding
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Christopher Schnell

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Christopher Schnell

Jenaer Universitätsbuchhandlung Thalia – EKZ Neue Mitte

Zum Portrait

4/5

Mit Tiefgang!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es ist und bleibt Missbrauch. Jene Daten, die gesammelt werden, werden wir Menschen irgendwann einmal missbrauchen. Es geht um den eigenen Nutzen, auch wenn dieser noch so nachvollziehbar erscheint, weil man sich mit dem Zugang zu Daten seiner Mitmenschen besser gegen ein totalitäres Datenregime wehren könnte? Ein derart fesselndes und verstörendes Buch, was nicht nur Grenzen zwischen Fiktion und Realität immer und immer wieder verwischt und dadurch so nahe geht, sondern eben auch viel Wahres spricht.
4/5

Mit Tiefgang!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es ist und bleibt Missbrauch. Jene Daten, die gesammelt werden, werden wir Menschen irgendwann einmal missbrauchen. Es geht um den eigenen Nutzen, auch wenn dieser noch so nachvollziehbar erscheint, weil man sich mit dem Zugang zu Daten seiner Mitmenschen besser gegen ein totalitäres Datenregime wehren könnte? Ein derart fesselndes und verstörendes Buch, was nicht nur Grenzen zwischen Fiktion und Realität immer und immer wieder verwischt und dadurch so nahe geht, sondern eben auch viel Wahres spricht.

Christopher Schnell
  • Christopher Schnell
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

NSA - Nationales Sicherheits-Amt

von Andreas Eschbach

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • NSA - Nationales Sicherheits-Amt