Frau im Dunkeln
Artikelbild von Frau im Dunkeln
Elena Ferrante

1. Frau im Dunkeln

Frau im Dunkeln

Hörbuch-Download (MP3)

Variante: Hörbuch-Download (2019)

Frau im Dunkeln

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,00 €
eBook

eBook

ab 10,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 14,95 €

Beschreibung

Das Erfolgsduo: Eva Mattes und Elena Ferrante
»Ich bin tot, aber es geht mir gut.«

Die 47jährige Anglistikprofessorin Leda, eine moderne, selbstbewusste Frau, fährt allein an die süditalienische Küste in den Urlaub. Doch als Leda dort der jungen Nina und ihrer dreijährigen Tochter Elena begegnet, verdüstert sich die Ferienidylle: Das fremde Familienglück weckt in Leda verdrängte Erinnerungen und die sonst so vernünftige Frau lässt sich zu einer unbegreiflichen Tat hinreißen.Gelesen von Eva Mattes.(Laufzeit: 4h 29)

Elena Ferrante hat sich mit dem Erscheinen ihres Debütromans »Lästige Liebe« 1992 für die Anonymität entschieden. Später veröffentlichte sie »Tage des Verlassenwerdens« und »Die Frau im Dunkeln«. Ihre »Neapolitanische Saga« umfasst »Meine geniale Freundin«, »Die Geschichte eines neuen Namens«, »Die Geschichte der getrennten Wege« sowie »Die Geschichte des verlorenen Kindes«. Für den vierten und letzten Band der Reihe stand sie auf der Shortlist für den Man Booker International Prize..
Eva Mattes, 1954 in Tegernsee geboren, hatte schon mit zwölf Jahren erste Auftritte im Film und am Theater. Große Filmrollen erhielt sie 1970 in Michael Verhoevens Anti-Vietnamfilm »o.k.« und 1971 in Reinhard Hauffs »Mathias Kneissl«. Für beide Filme wurde sie mit dem Bundesfilmpreis ausgezeichnet, machte damit Rainer Werner Fassbinder auf sich aufmerksam und erspielte sich unter seiner Regie ihren Ruf als eine der profiliertesten Darstellerinnen des jungen deutschen Films. Aber sie blieb dem Theater treu. 1981 etwa glänzte sie in Zadeks Shakespeare-Inszenierung »Der Widerspenstigen Zähmung«. 1994 wurde Mattes fünftes Direktoriumsmitglied am Berliner Ensemble, neben Peter Zadek, Heiner Müller, Fritz Marquardt und Peter Palitzsch. Nach dem Weggang Zadeks 1995 legte sie ihren Direktionsposten am BE nieder, blieb aber als Schauspielerin im Ensemble. Eva Mattes ermittelte jahrelang als Kommissarin Klara Blum für den Konstanzer »Tatort«. U.a. für Ihre Sprecherleistung bei Elena Ferrantes »Die Neapolitanische Saga« wurde sie 2018 sie mit dem Deutschen Hörbuchpreis für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.

Details

Sprecher

Eva Mattes

Spieldauer

4 Stunden und 28 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Eva Mattes

Spieldauer

4 Stunden und 28 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

04.03.2019

Verlag

Der Hörverlag

Hörtyp

Lesung

Übersetzer

Anja Nattefort

Sprache

Deutsch

EAN

9783844533132

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

14 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Bewertung am 06.10.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Leda verbringt den Sommer allein an der süditalienischen Küste. Ihre Zeit verbringt sie am Strand, wo ihr eine hübsche junge Frau und deren kleine Tochter auffällt. Fasziniert kreisen fortan alle Gedanken um diese, aber auch um ihre eigene Rolle als Mutter und ihr Verhältnis zu ihren bereits erwachsenen Töchtern. Einer Kurzschlusshandlung geschuldet kreuzen sich die Wege von Leda und Nina und es kommt zur Eskalation. Sehr emotional und spannend.

Bewertung am 06.10.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Leda verbringt den Sommer allein an der süditalienischen Küste. Ihre Zeit verbringt sie am Strand, wo ihr eine hübsche junge Frau und deren kleine Tochter auffällt. Fasziniert kreisen fortan alle Gedanken um diese, aber auch um ihre eigene Rolle als Mutter und ihr Verhältnis zu ihren bereits erwachsenen Töchtern. Einer Kurzschlusshandlung geschuldet kreuzen sich die Wege von Leda und Nina und es kommt zur Eskalation. Sehr emotional und spannend.

Spannend und sehr gut geschrieben

Bewertung aus Stallikon am 13.01.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Abermals ist es Elena Ferrante gelungen, uns mitzureißen in die menschlichen Abgründe, hier in Form der Hauptdarstellerin, welche durch einen skurrilen und selbst verschuldeten Vorfall gezwungen wird, sich ihrer eigenen Vergangenheit zu stellen. Als Mutter hat sie, wie alle Mütter, Fehler gemacht, und die Autorin schildert uns dies schonungslos. Sehr lohnenswerte Lektüre!

Spannend und sehr gut geschrieben

Bewertung aus Stallikon am 13.01.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Abermals ist es Elena Ferrante gelungen, uns mitzureißen in die menschlichen Abgründe, hier in Form der Hauptdarstellerin, welche durch einen skurrilen und selbst verschuldeten Vorfall gezwungen wird, sich ihrer eigenen Vergangenheit zu stellen. Als Mutter hat sie, wie alle Mütter, Fehler gemacht, und die Autorin schildert uns dies schonungslos. Sehr lohnenswerte Lektüre!

Unsere Kund*innen meinen

Frau im Dunkeln

von Elena Ferrante

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Verena Flor

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Verena Flor

Thalia Hagen

Zum Portrait

4/5

Wahrnehmung

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine wahrlich meisterhafte Erzählung, die Ferrante hier entstehen lässt. Man ist gebannt von der Atmosphäre, der diskursiven Betrachtung einer Geschichte und der Protagonistin, die all das verkörpert. Sprachlich war ich, wie gewohnt, wirklich begeistert. Lesenswert!
4/5

Wahrnehmung

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine wahrlich meisterhafte Erzählung, die Ferrante hier entstehen lässt. Man ist gebannt von der Atmosphäre, der diskursiven Betrachtung einer Geschichte und der Protagonistin, die all das verkörpert. Sprachlich war ich, wie gewohnt, wirklich begeistert. Lesenswert!

Verena Flor
  • Verena Flor
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Claudia Engelmann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Claudia Engelmann

Thalia Korbach

Zum Portrait

5/5

Die Dinge, die wir selbst nicht verstehen, sind am schwierigsten zu erzählen...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Leda ist eine Frau im besten Alter, beruflich erfolgreich. Die sich im Sommer einen Badeurlaub an der italienischen Küste gönnt. Unbeschwerte Wochen am Strand, versorgt mit Lektüre und Arbeit, genießt sie das sonnige Dasein. Bis eines Tages eine junge Frau mit ihrer Tochter in dieses Urlaubsleben tritt, und alles ändert sich. Leda tut etwas ganz und gar Unbegreifliches, und ab diesem Zeitpunkt durchlebt sie ihre eigene Vergangenheit, ihr Leben mit und ohne ihre beiden Töchter, wird von ihren Schuldgefühlen eingeholt und den Gedanken an die Entscheidungen, die sie treffen musste, um nicht unterzugehen. Ein großartiges und eindringliches Buch über eine Frau in einer Männerwelt, die sich traut, eine „Rabenmutter“ zu sein, um sich selbst nicht zu verlieren. Aktueller denn je...
5/5

Die Dinge, die wir selbst nicht verstehen, sind am schwierigsten zu erzählen...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Leda ist eine Frau im besten Alter, beruflich erfolgreich. Die sich im Sommer einen Badeurlaub an der italienischen Küste gönnt. Unbeschwerte Wochen am Strand, versorgt mit Lektüre und Arbeit, genießt sie das sonnige Dasein. Bis eines Tages eine junge Frau mit ihrer Tochter in dieses Urlaubsleben tritt, und alles ändert sich. Leda tut etwas ganz und gar Unbegreifliches, und ab diesem Zeitpunkt durchlebt sie ihre eigene Vergangenheit, ihr Leben mit und ohne ihre beiden Töchter, wird von ihren Schuldgefühlen eingeholt und den Gedanken an die Entscheidungen, die sie treffen musste, um nicht unterzugehen. Ein großartiges und eindringliches Buch über eine Frau in einer Männerwelt, die sich traut, eine „Rabenmutter“ zu sein, um sich selbst nicht zu verlieren. Aktueller denn je...

Claudia Engelmann
  • Claudia Engelmann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Frau im Dunkeln

von Elena Ferrante

0 Rezensionen filtern

  • Frau im Dunkeln