Heißzeit

Heißzeit

Mit Vollgas in die Klimakatastrophe - und wie wir auf die Bremse treten

Buch (Taschenbuch)

20,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Heißzeit

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,00 €
eBook

eBook

ab 15,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

29.06.2020

Verlag

Herder

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

20,3/12,5/2,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

29.06.2020

Verlag

Herder

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

20,3/12,5/2,5 cm

Gewicht

284 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-451-38684-8

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Interessantes und faktenreiches Buch zum Klimawandel

booklover2011 am 13.10.2020

Bewertungsnummer: 1388880

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt (siehe Klappentext): Meinung: Die Fakten über den menschengemachten Klimawandel sind seit Jahrzehnten bekannt, erst recht den Unternehmen von fossilen Brennstoffen. Hauseigene Wissenschaftler:innen wussten bereits in den 1970ern von den Auswirkungen der fossilen Brennstoffe auf den Klimawandel, doch wurden die Fakten und Risiken verschwiegen für die finanziellen Interessen der Firmen, während gezielt Kampagnen geführt wurden um Maßnahmen für den Klimaschutz zu torpedieren. Dieses Vorgehen kommt einem sehr bekannt vor, denn die Tabakindustrie ist im Hinblick auf die gesundheitlichen Gefahren des Tabakkonsums ebenso vorgegangen. Die gesundheitlichen Risiken sind in Kampagnen heruntergespielt bzw. geleugnet worden und die Wahrheit dürfte heute wohl hinlänglich bekannt sein… Der Autor legt die Ursachen für den menschengemachten Klimawandel verständlich dar und belegt diese mit zahlreichen Fakten, unter anderem aus der Physik, Klimaforschung und Meteorologie. Der inhaltliche Aufbau geht vom Allgemeinen zu spezifischeren Fakten und Beispielen. Ebenso werden Parallelen zur aktuellen Corona-Pandemie gezogen, die gezeigt hat, dass die Weltgemeinschaft reagieren kann. Interessante Fakten (zur Vergangenheit) zeigen ebenfalls, dass es geht, wenn man will: Der Umstieg vom Pferd aufs Auto fand innerhalb eines Jahrzehnts statt; die Weltgemeinschaft hat gemeinsam das Problem des Ozonlochs (an-)erkannt und entsprechend reagiert. Natürlich können nicht alle Themen, die den Klimawandel beeinflussen berücksichtigt werden, aber die wichtigsten (Grund-)Inhalte werden vermittelt und mit Beispielen veranschaulicht. Alle Menschen, vor allem in der Politik und in der Wirtschaft, müssen endlich wegkommen vom Gedanken an Kurzfristigkeit (egal ob es um wirtschaftliche oder machtpolitische Interessen geht oder die Wegwerfgesellschaft) hin zur Langfristigkeit bzw. Langlebigkeit (z.B. auch von technischen Geräten, Ressourcenschonung, etc.). Ein interessantes und faktenreiches Buch zum Klimawandel, dass mit zahlreichen Fakten und Beispielen zeigt, dass es noch nicht zu spät ist zu handeln und die Weltgemeinschaft bereits gemeinsam gehandelt hat, wenn es notwendig war. Selbst ein Planet B bringt nichts, wenn sich die Denk- und Handlungsweise der Menschheit nicht ändert… 5 von 5 Sternen und eine klare Leseempfehlung, wenn man sich für das Thema interessiert. Fazit: Ein interessantes und faktenreiches Buch zum Klimawandel, dass mit zahlreichen Fakten und Beispielen zeigt, dass es noch nicht zu spät ist zu handeln und die Weltgemeinschaft bereits gemeinsam gehandelt hat. Selbst ein Planet B bringt nichts, wenn sich die Denk- und Handlungsweise der Menschheit nicht ändert…
Melden

Interessantes und faktenreiches Buch zum Klimawandel

booklover2011 am 13.10.2020
Bewertungsnummer: 1388880
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt (siehe Klappentext): Meinung: Die Fakten über den menschengemachten Klimawandel sind seit Jahrzehnten bekannt, erst recht den Unternehmen von fossilen Brennstoffen. Hauseigene Wissenschaftler:innen wussten bereits in den 1970ern von den Auswirkungen der fossilen Brennstoffe auf den Klimawandel, doch wurden die Fakten und Risiken verschwiegen für die finanziellen Interessen der Firmen, während gezielt Kampagnen geführt wurden um Maßnahmen für den Klimaschutz zu torpedieren. Dieses Vorgehen kommt einem sehr bekannt vor, denn die Tabakindustrie ist im Hinblick auf die gesundheitlichen Gefahren des Tabakkonsums ebenso vorgegangen. Die gesundheitlichen Risiken sind in Kampagnen heruntergespielt bzw. geleugnet worden und die Wahrheit dürfte heute wohl hinlänglich bekannt sein… Der Autor legt die Ursachen für den menschengemachten Klimawandel verständlich dar und belegt diese mit zahlreichen Fakten, unter anderem aus der Physik, Klimaforschung und Meteorologie. Der inhaltliche Aufbau geht vom Allgemeinen zu spezifischeren Fakten und Beispielen. Ebenso werden Parallelen zur aktuellen Corona-Pandemie gezogen, die gezeigt hat, dass die Weltgemeinschaft reagieren kann. Interessante Fakten (zur Vergangenheit) zeigen ebenfalls, dass es geht, wenn man will: Der Umstieg vom Pferd aufs Auto fand innerhalb eines Jahrzehnts statt; die Weltgemeinschaft hat gemeinsam das Problem des Ozonlochs (an-)erkannt und entsprechend reagiert. Natürlich können nicht alle Themen, die den Klimawandel beeinflussen berücksichtigt werden, aber die wichtigsten (Grund-)Inhalte werden vermittelt und mit Beispielen veranschaulicht. Alle Menschen, vor allem in der Politik und in der Wirtschaft, müssen endlich wegkommen vom Gedanken an Kurzfristigkeit (egal ob es um wirtschaftliche oder machtpolitische Interessen geht oder die Wegwerfgesellschaft) hin zur Langfristigkeit bzw. Langlebigkeit (z.B. auch von technischen Geräten, Ressourcenschonung, etc.). Ein interessantes und faktenreiches Buch zum Klimawandel, dass mit zahlreichen Fakten und Beispielen zeigt, dass es noch nicht zu spät ist zu handeln und die Weltgemeinschaft bereits gemeinsam gehandelt hat, wenn es notwendig war. Selbst ein Planet B bringt nichts, wenn sich die Denk- und Handlungsweise der Menschheit nicht ändert… 5 von 5 Sternen und eine klare Leseempfehlung, wenn man sich für das Thema interessiert. Fazit: Ein interessantes und faktenreiches Buch zum Klimawandel, dass mit zahlreichen Fakten und Beispielen zeigt, dass es noch nicht zu spät ist zu handeln und die Weltgemeinschaft bereits gemeinsam gehandelt hat. Selbst ein Planet B bringt nichts, wenn sich die Denk- und Handlungsweise der Menschheit nicht ändert…

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Heißzeit

von Mojib Latif

5.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Andreas Koch

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Andreas Koch

Thalia Bergisch Gladbach

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Trotz aller Schwierigkeiten, die Klimaziele zu erreichen, blickt der Klimaforscher Mojib Latif positiv in die Zukunft. Auf 224 Seiten kann man lesen, woran wir noch arbeiten müssen, und dass wir es immer noch selbst in der Hand haben. Komprimiert und gut zu lesen.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Trotz aller Schwierigkeiten, die Klimaziele zu erreichen, blickt der Klimaforscher Mojib Latif positiv in die Zukunft. Auf 224 Seiten kann man lesen, woran wir noch arbeiten müssen, und dass wir es immer noch selbst in der Hand haben. Komprimiert und gut zu lesen.

Andreas Koch
  • Andreas Koch
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Heißzeit

von Mojib Latif

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Heißzeit