Unter der Mauer

Unter der Mauer

eBook

3,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Unter der Mauer

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,99 €
eBook

eBook

ab 3,99 €

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

09.12.2019

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

09.12.2019

Verlag

Via tolino media

Seitenzahl

296 (Printausgabe)

Dateigröße

593 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783739477770

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

7 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Toller Cosy-Crime

Karmann67 aus Neckarsulm am 03.02.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

984: Die 19 jährige Michi verschwindet von heute auf morgen spurlos. Sie hinterlässt ihren Eltern und ihrer Schwerster nur eine Abschiedsbrief. Die Familie verkraftet diesen Schicksalsschlag nie. 2019: Nike muss mit ihrer Band den Proberaum in einem alten Bunker räumen. Dort findet sie Seiten eines alten Tagebuches, die sie mit nach Hause nimmt. Dort beginnt sie zu recherchieren und begibt sich damit in ungeahnte Gefahr. Das Buch ist in verschiedene Zeitebenen aufgeteilt. Einerseits wird der Alltag von Michis Familie in der DDR beschrieben, auf der anderen Seite die Recherche von Nike 35 Jahre später. Das Buch ist sehr spannend und kurzweilig geschrieben. Man kann sich sehr gut in die Story hinein versetzen. Leider kommen manche Dinge ausführlich zur Sprache, die für die Story keine Auswirkung haben. Daher auch nur 4 Sterne. Das Buch sollte man auf alle Fälle lesen, wenn man sich für die Deutsche Geschichte etwas interessiert. Man kann sehr viele Dinge viel besser nachvollziehen - gerade jetzt, da sich der Mauerfall zum 30 Mal jährt, sollte man sich die Geschehnisse nochmals in Erinnerung rufen.

Toller Cosy-Crime

Karmann67 aus Neckarsulm am 03.02.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

984: Die 19 jährige Michi verschwindet von heute auf morgen spurlos. Sie hinterlässt ihren Eltern und ihrer Schwerster nur eine Abschiedsbrief. Die Familie verkraftet diesen Schicksalsschlag nie. 2019: Nike muss mit ihrer Band den Proberaum in einem alten Bunker räumen. Dort findet sie Seiten eines alten Tagebuches, die sie mit nach Hause nimmt. Dort beginnt sie zu recherchieren und begibt sich damit in ungeahnte Gefahr. Das Buch ist in verschiedene Zeitebenen aufgeteilt. Einerseits wird der Alltag von Michis Familie in der DDR beschrieben, auf der anderen Seite die Recherche von Nike 35 Jahre später. Das Buch ist sehr spannend und kurzweilig geschrieben. Man kann sich sehr gut in die Story hinein versetzen. Leider kommen manche Dinge ausführlich zur Sprache, die für die Story keine Auswirkung haben. Daher auch nur 4 Sterne. Das Buch sollte man auf alle Fälle lesen, wenn man sich für die Deutsche Geschichte etwas interessiert. Man kann sehr viele Dinge viel besser nachvollziehen - gerade jetzt, da sich der Mauerfall zum 30 Mal jährt, sollte man sich die Geschehnisse nochmals in Erinnerung rufen.

Aufklärung eines „cold case“ vor dem Hintergrund deutscher Geschichte

Bewertung aus Heidelberg am 03.02.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als die Band „Pigs and Pearls“ ihren alten Probenraum in einem ehemaligen Weltkriegsbunker räumt, findet Bandmitglied und Psychologin Nike einzelne Tagebuchseiten hinter der Wandverkleidung. Sie nimmt sie an sich und fängt an, sie zu sortieren und zu lesen. Da sie eine Geschichte hinter den Seiten vermutet, versucht sie so viel wie möglich über die Verfasserin herauszufinden. Das passiert zunächst im gegenwärtigen Zeitstrang. Daneben existiert noch ein Zeitstrang in der Vergangenheit Mitte der 80-er Jahre. Insgesamt wird in dem Buch viel Raum für Familiengeschichten eingeräumt, die mir oft zu langatmig waren. Zunächst habe ich Elemente vermisst, die das Buch zum Krimi machen. Für mein Dafürhalten beginnt der erst im letzten Drittel, weshalb ich dafür einen Punkt in der Wertung abziehe. Auch der Spannungsbogen beginnt entsprechend spät und steigt zunächst recht flach an. Die Kriminalgeschichte an sich ist eher untypisch, aber sehr originell. In ihr geht der Erzählstrang aus der Vergangenheit vollständig und logisch auf. Zum Ende hin nimmt die Erzählung an Fahrt auf, der Schluss war für mich nicht vorhersehbar. In dem Buch wird ein wichtiges Stück deutscher Geschichte verarbeitet. Das macht nachdenklich, traurig und fassungslos. Egal ob man die 80er Jahre bewußt miterlebt hat oder nach dem Mauerfall geboren wurde, das Buch leistet einen wichtigen Beitrag zum Verständnis der Geschichte. Gerade jetzt im Jahr des 30. Geburtstags des Mauerfalls ist das Thema wieder sehr aktuell. Das Cover ist passend gewählt, ein bißchen düster. Das Betongebäude darauf spielt eine zentrale Rolle in der Geschichte, egal ob man es als Hochbunker oder Mauerturm interpretiert. Der Schreibstil ist sehr angenehm flüssig. Es fanden sich so gut wie keine Schreibfehler. Ich gebe eine klare Leseempfehlung, weil die Geschichte ungewöhnlich, gut erzählt und sehr aktuell ist.

Aufklärung eines „cold case“ vor dem Hintergrund deutscher Geschichte

Bewertung aus Heidelberg am 03.02.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als die Band „Pigs and Pearls“ ihren alten Probenraum in einem ehemaligen Weltkriegsbunker räumt, findet Bandmitglied und Psychologin Nike einzelne Tagebuchseiten hinter der Wandverkleidung. Sie nimmt sie an sich und fängt an, sie zu sortieren und zu lesen. Da sie eine Geschichte hinter den Seiten vermutet, versucht sie so viel wie möglich über die Verfasserin herauszufinden. Das passiert zunächst im gegenwärtigen Zeitstrang. Daneben existiert noch ein Zeitstrang in der Vergangenheit Mitte der 80-er Jahre. Insgesamt wird in dem Buch viel Raum für Familiengeschichten eingeräumt, die mir oft zu langatmig waren. Zunächst habe ich Elemente vermisst, die das Buch zum Krimi machen. Für mein Dafürhalten beginnt der erst im letzten Drittel, weshalb ich dafür einen Punkt in der Wertung abziehe. Auch der Spannungsbogen beginnt entsprechend spät und steigt zunächst recht flach an. Die Kriminalgeschichte an sich ist eher untypisch, aber sehr originell. In ihr geht der Erzählstrang aus der Vergangenheit vollständig und logisch auf. Zum Ende hin nimmt die Erzählung an Fahrt auf, der Schluss war für mich nicht vorhersehbar. In dem Buch wird ein wichtiges Stück deutscher Geschichte verarbeitet. Das macht nachdenklich, traurig und fassungslos. Egal ob man die 80er Jahre bewußt miterlebt hat oder nach dem Mauerfall geboren wurde, das Buch leistet einen wichtigen Beitrag zum Verständnis der Geschichte. Gerade jetzt im Jahr des 30. Geburtstags des Mauerfalls ist das Thema wieder sehr aktuell. Das Cover ist passend gewählt, ein bißchen düster. Das Betongebäude darauf spielt eine zentrale Rolle in der Geschichte, egal ob man es als Hochbunker oder Mauerturm interpretiert. Der Schreibstil ist sehr angenehm flüssig. Es fanden sich so gut wie keine Schreibfehler. Ich gebe eine klare Leseempfehlung, weil die Geschichte ungewöhnlich, gut erzählt und sehr aktuell ist.

Unsere Kund*innen meinen

Unter der Mauer

von Melanie Lahmer

4.3

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Unter der Mauer