• Parceval - Spiel mit dem Feuer
  • Parceval - Spiel mit dem Feuer
Ralf Parceval Band 3

Parceval - Spiel mit dem Feuer

Thriller

Buch (Taschenbuch)

10,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Parceval - Spiel mit dem Feuer

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung


Geiselnahme in der Elbphilharmonie. Ein einzelner Mann ist die letzte Hoffnung: Ralf Parceval!

Ralf Parceval hat fünfzehn Menschenleben auf dem Gewissen. Nach deutscher Rechtsauffassung ist er ein Mörder. Nach seiner eigenen Rechtsauffassung ist er ein Versager. Denn er hat die falschen Männer erwischt.

In der Hamburger Elbphilharmonie findet ein Benefizkonzert statt. Viele hochrangige Politiker sind angereist. Kaum haben sich die Türen hinter den Gästen geschlossen, fallen Schüsse im Gebäude. Eine Gruppe von IS-Terroristen hat alle Besucher in ihre Gewalt gebracht, stellt Forderungen. Nur ein Mann ist unentdeckt geblieben und kann sich noch frei im Gebäude bewegen. Er ist die letzte Hoffnung für die Geiseln: Ex-Bundespolizist Ralf Parceval ...

Alle Bände der Reihe:

PARCEVAL – Seine Jagd beginnt

PARCEVAL – Auf der Flucht

PARCEVAL – Spiel mit dem Feuer

»Wo im Fernsehen bei Mordopfern ein Schatten auf das Bild des Opfers fällt, um die Zuschauer nicht zu verstören, schaltet Landow noch den Scheinwerfer ein.« ("ntv.de")
»Ein absolut zeitgemäßer Hochgeschwindigkeits-Actionthriller.« ("ntv.de")
»Der Roman liefert in Buchform Popcornkino für Actionfans.« ("Westfälischer Anzeiger")
»Die Handlung, die an einem einzigen Abend spielt, ist packend, die Elbphilharmonie ist gut beschrieben.« ("NDR 90,3")
»Es unterhält (…) sehr gut.« ("NDR 90,3")
»Rasanter Thriller!« ("SUPERillu")
»Wie schon die beiden Bände zuvor punktet Chris Landow mit atemloser Spannung und richtig guten Wendungen, die den Verlauf der Story auf den Kopf stellen.« ("Dr. Eike Birck - Bielefelder")

Chris Landow ist das Pseudonym eines erfolgreichen deutschen Bestsellerautors, dessen Romane sich über eine Million Mal verkauft haben und in ein Dutzend Sprachen übersetzt wurden. Mit »Parceval« legt er die actiongeladene Thrillerreihe um Ex-Bundespolizist Ralf Parceval vor.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

18.01.2021

Verlag

Blanvalet

Seitenzahl

544

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

18.01.2021

Verlag

Blanvalet

Seitenzahl

544

Maße (L/B/H)

18,8/12,2/4,5 cm

Gewicht

435 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7341-0959-1

Weitere Bände von Ralf Parceval

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Typisch Landow - kein Tiefgang

Manfred Fürst aus Kirchbichl am 25.12.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Parceval zum Dritten. Ja ja, ist schon klar; es geht um seine Schwester Birgit und Nichte Miray. Sie sind vermisst – wurden wahrscheinlich vom IS in Afghanistan verschleppt. Er will sich mit dem Gouverneur Majib „unterhalten“, in dessen Provinz Parceval die beiden Frauen vermutet. Die Elbphilharmonie in Hamburg wird während eines Konzerts von Duzenden IS-Kriegern, eigentlich alles Terroristen überfallen. Der OberIS Walau, richtig ein Deutscher, stellt Forderungen und lässt ein paar Geiseln töten. Nicht gerechnet hat er mit Parceval, der sich „zufällig“ in der Elbphilharmonie aufhält. „Olympus has fallen“ hatte Landow dabei sicher im Kopf. Dramaturgie routiniert aufgebaut, rasanter, recht einfacher Schreibstil. Plattitüden gefällig: „Die Würfel sind gefallen, die Dinge waren in Bewegung“, „…das Beste aus Allem machen.“ Das einzig bemerkenswerte ist der ambivalente Charakter von Parceval. Auf der einen Seite trägt er die Einkaufstaschen von alten Damen und auf der anderen Seite eiskalter Killer. Das Gegenteil von hochwertiger Thriller Literatur ist die Domäne des Autors. Das ist nicht negativ gemeint. Wo immer es Käufer/Leser gibt, sind solche Bücher gerechtfertigt. Parceval 4 wartet bereits auf seine Leser.

Typisch Landow - kein Tiefgang

Manfred Fürst aus Kirchbichl am 25.12.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Parceval zum Dritten. Ja ja, ist schon klar; es geht um seine Schwester Birgit und Nichte Miray. Sie sind vermisst – wurden wahrscheinlich vom IS in Afghanistan verschleppt. Er will sich mit dem Gouverneur Majib „unterhalten“, in dessen Provinz Parceval die beiden Frauen vermutet. Die Elbphilharmonie in Hamburg wird während eines Konzerts von Duzenden IS-Kriegern, eigentlich alles Terroristen überfallen. Der OberIS Walau, richtig ein Deutscher, stellt Forderungen und lässt ein paar Geiseln töten. Nicht gerechnet hat er mit Parceval, der sich „zufällig“ in der Elbphilharmonie aufhält. „Olympus has fallen“ hatte Landow dabei sicher im Kopf. Dramaturgie routiniert aufgebaut, rasanter, recht einfacher Schreibstil. Plattitüden gefällig: „Die Würfel sind gefallen, die Dinge waren in Bewegung“, „…das Beste aus Allem machen.“ Das einzig bemerkenswerte ist der ambivalente Charakter von Parceval. Auf der einen Seite trägt er die Einkaufstaschen von alten Damen und auf der anderen Seite eiskalter Killer. Das Gegenteil von hochwertiger Thriller Literatur ist die Domäne des Autors. Das ist nicht negativ gemeint. Wo immer es Käufer/Leser gibt, sind solche Bücher gerechtfertigt. Parceval 4 wartet bereits auf seine Leser.

Stirb langsam - Made in Germany

Chrissysbooks am 28.02.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der aus dem Gefängnis ausgebrochene und zur Fahndung ausgeschriebene Ex-Bundespolizist Ralf Parceval ist weiterhin auf der Suche nach seiner in Afghanistan entführten Schwester und Nichte. In Hamburg erhofft er sich neue Hinweise von einem Informanten. Doch er tappt zunächst in eine Falle und wird später in einen Terrorakt verwickelt. In der Elbphilharmonie nehmen IS-Terroristen während eines Konzertes mehrere Geiseln. Parceval ist die letzte Hoffnung, versucht als einsamer Rächer hinter den feindlichen Linien die Bösewichte nacheinander auszuschalten und die Geiseln zu befreien. Der dritte Band „Parceval – Spiel mit dem Feuer“ ist insgesamt nicht so rasant wie der zweite Teil, aber dennoch sehr spannend. Nach Berlin und Mannheim ist jetzt Hamburg der Schauplatz der Handlung. Wie auch in den anderen Städten, ist Parceval hier gleich mitten im Geschehen und hinterlässt erneut eine blutige Spur. Er nimmt auch in diesem Teil wieder die Rolle des unverwundbaren Rächers, der auch hin und wieder mit coolen Sprüchen glänzt, ein. Insgesamt erinnert die Story sehr stark an die „Stirb langsam“-Filmreihe mit Bruce Willis. Der geheimnisvolle Autor Chris Landow hält den Spannungsbogen von den ersten Seiten an auf einem hohen Niveau und präsentiert eine actiongeladene Story mit einer nicht unerheblichen Anzahl von getöteten Personen. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig, die Beschreibungen deutlich und die Botschaften leicht verständlich. Es ist das ideale Buch für Leser, die viel Action mögen und sich nicht von erheblichen Personen- und Sachschäden abschrecken lassen. Wer also schon auf der Leinwand mit John McClane mitgefiebert hat, kommt bei diesem Buch mit Sicherheit auch auf seine Kosten.

Stirb langsam - Made in Germany

Chrissysbooks am 28.02.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der aus dem Gefängnis ausgebrochene und zur Fahndung ausgeschriebene Ex-Bundespolizist Ralf Parceval ist weiterhin auf der Suche nach seiner in Afghanistan entführten Schwester und Nichte. In Hamburg erhofft er sich neue Hinweise von einem Informanten. Doch er tappt zunächst in eine Falle und wird später in einen Terrorakt verwickelt. In der Elbphilharmonie nehmen IS-Terroristen während eines Konzertes mehrere Geiseln. Parceval ist die letzte Hoffnung, versucht als einsamer Rächer hinter den feindlichen Linien die Bösewichte nacheinander auszuschalten und die Geiseln zu befreien. Der dritte Band „Parceval – Spiel mit dem Feuer“ ist insgesamt nicht so rasant wie der zweite Teil, aber dennoch sehr spannend. Nach Berlin und Mannheim ist jetzt Hamburg der Schauplatz der Handlung. Wie auch in den anderen Städten, ist Parceval hier gleich mitten im Geschehen und hinterlässt erneut eine blutige Spur. Er nimmt auch in diesem Teil wieder die Rolle des unverwundbaren Rächers, der auch hin und wieder mit coolen Sprüchen glänzt, ein. Insgesamt erinnert die Story sehr stark an die „Stirb langsam“-Filmreihe mit Bruce Willis. Der geheimnisvolle Autor Chris Landow hält den Spannungsbogen von den ersten Seiten an auf einem hohen Niveau und präsentiert eine actiongeladene Story mit einer nicht unerheblichen Anzahl von getöteten Personen. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig, die Beschreibungen deutlich und die Botschaften leicht verständlich. Es ist das ideale Buch für Leser, die viel Action mögen und sich nicht von erheblichen Personen- und Sachschäden abschrecken lassen. Wer also schon auf der Leinwand mit John McClane mitgefiebert hat, kommt bei diesem Buch mit Sicherheit auch auf seine Kosten.

Unsere Kund*innen meinen

Parceval - Spiel mit dem Feuer

von Chris Landow

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Parceval - Spiel mit dem Feuer
  • Parceval - Spiel mit dem Feuer