• Deutschland in den Goldenen Zwanzigern
  • Deutschland in den Goldenen Zwanzigern
  • Deutschland in den Goldenen Zwanzigern
  • Deutschland in den Goldenen Zwanzigern

Deutschland in den Goldenen Zwanzigern

Von schillernden Nächten und dunklen Tagen - Ein SPIEGEL-Buch

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Deutschland in den Goldenen Zwanzigern

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 10,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.06.2021

Herausgeber

Joachim Mohr + weitere

Verlag

Penguin

Seitenzahl

256

Beschreibung

Portrait

Joachim Mohr, geboren 1962, hat Zeitgeschichte, Deutsche Literatur und Linguistik studiert. Seit 1993 ist er Redakteur beim SPIEGEL, zunächst im Ressort Innenpolitik, inzwischen schreibt er für das Ressort Geschichte. Er ist Autor und Herausgeber mehrerer Bücher, darunter die SPIEGEL/DVA-Bücher »Das Kaiserreich« (2014), »Die Weimarer Republik« (2015) und »Die Gründerzeit« (2019)..
Frank Patalong, geboren 1963, studierte Publizistik, Anglistik und Politik in Münster und Bochum. Er begann seine Karriere als freier Journalist bei Hörfunk und Zeitung. Ab 1995 arbeitete er beim Medienfachverlag Rommerskirchen, von 1999 bis 2011 war er Leiter der Netzwelt von SPIEGEL ONLINE. Patalong veröffentlichte mehrere Bücher, unter anderem zur Technik- und Wissenschaftsgeschichte. Seit 2019 ist er Redakteur bei SPIEGEL Geschichte, wo er mit Vorliebe Themen zur Sozialgeschichte betreut..
Eva-Maria Schnurr, geboren 1974, ist seit 2013 Redakteurin beim SPIEGEL und verantwortet seit 2017 die Heftreihe SPIEGEL Geschichte. Zuvor arbeitete die promovierte Historikerin als freie Journalistin, unter anderem für Zeit und Stern. Sie ist Herausgeberin zahlreicher SPIEGEL-Bücher. Zuletzt erschienen »Die Welt des Adels«, »Deutschland in den Goldenen Zwanzigern«, »Das Geheimnis des Erfolgs« (alle 2021) und »Deutschland, deine Kolonien« (2022).

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.06.2021

Herausgeber

Verlag

Penguin

Seitenzahl

256

Maße (L/B/H)

18,5/11,8/2,8 cm

Gewicht

263 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-328-10683-8

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Von schillernden Nächten und dunklen Tagen

Bewertung am 01.07.2021

Bewertungsnummer: 1521436

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die golgenden Zwanziger! Wer würde nicht gerne mal in die Welt vor 100 Jahren eintauchen und sehen, wie es damals wirklich war. Riesige Federn am Kopf, lange Zigarren, Charlie Chaplin Filme und eine Feier nach der nächsten. Aber nicht alles war in dieser Zeit so bunt, hell und fröhlich. Viele Menschen erlebten die Zwanziger ganz anders, als es immer in Büchern und Filmen dar gestellt wird. Die Autoren des Buches sprechen mit unterschiedlochen Menschen, mit Historikern wie Arne Karsting und Autoren wie Karl Schöpflin. Viele Menschen litten sehr in dieser Zeit und unmenegen starben am Drogenkonsum. Ein sehr flüssig geschriebens und faszinierendes Buch über die Zwanziger Jahre in Deutschland, die bis heute bekannt sind.
Melden

Von schillernden Nächten und dunklen Tagen

Bewertung am 01.07.2021
Bewertungsnummer: 1521436
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die golgenden Zwanziger! Wer würde nicht gerne mal in die Welt vor 100 Jahren eintauchen und sehen, wie es damals wirklich war. Riesige Federn am Kopf, lange Zigarren, Charlie Chaplin Filme und eine Feier nach der nächsten. Aber nicht alles war in dieser Zeit so bunt, hell und fröhlich. Viele Menschen erlebten die Zwanziger ganz anders, als es immer in Büchern und Filmen dar gestellt wird. Die Autoren des Buches sprechen mit unterschiedlochen Menschen, mit Historikern wie Arne Karsting und Autoren wie Karl Schöpflin. Viele Menschen litten sehr in dieser Zeit und unmenegen starben am Drogenkonsum. Ein sehr flüssig geschriebens und faszinierendes Buch über die Zwanziger Jahre in Deutschland, die bis heute bekannt sind.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Deutschland in den Goldenen Zwanzigern

4.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Sebastian Schuy

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sebastian Schuy

Thalia Mülheim – Rhein-Ruhr-Zentrum

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sie denken bei den 20ern an ausschweifende Parties, dunkle Laster und wilde Gangster-Jagd? Sie liegen nicht falsch. Aber es war auch das Jahrzehnt von Armut, Orientierungslosigkeit und Umbruch. Erleben Sie die wohl spannendste Dekade des 20. Jahrhunderts, nichts ist unmöglich!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sie denken bei den 20ern an ausschweifende Parties, dunkle Laster und wilde Gangster-Jagd? Sie liegen nicht falsch. Aber es war auch das Jahrzehnt von Armut, Orientierungslosigkeit und Umbruch. Erleben Sie die wohl spannendste Dekade des 20. Jahrhunderts, nichts ist unmöglich!

Sebastian Schuy
  • Sebastian Schuy
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Deutschland in den Goldenen Zwanzigern

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Deutschland in den Goldenen Zwanzigern
  • Deutschland in den Goldenen Zwanzigern
  • Deutschland in den Goldenen Zwanzigern
  • Deutschland in den Goldenen Zwanzigern