Camping mit Todesfolge

Camping mit Todesfolge

Camping Krimi

Buch (Taschenbuch)

13,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Camping mit Todesfolge

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 9,49 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

22.04.2021

Verlag

Emons Verlag

Seitenzahl

272

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

22.04.2021

Verlag

Emons Verlag

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

13,2/20,1/2,3 cm

Gewicht

319 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7408-1132-7

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Urlaubstour durch Hessen mit ungeahnten Nebenwirkungen

katikatharinenhof am 23.04.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kathrins Herz ist schwer, denn die Campingtour mit ihrem geliebten Oldtimer-Wohnmobil nach Rotenburg an der Fulda hat einen traurigen Hintergrund. Den Hochzeitstag kann sie seit acht Jahren nämlich nicht mehr mit ihrem geliebten Mann verbringen, der bei einer Gchäftsreise auf See verunglückt und für tot erklärt wurde. Aber diese Auszeit auf dem vertrauten Campingplatz am Ufer der Fulda ist anders, denn Kathrin bekommt plötzlich sehr persönliche Geschenke von einem Unbekannten, die mit GPS-Koordinaten versehen sind und sie quer durch Hessen führen. Kathrin ahnt nicht, dass der Tod ab sofort mitfährt... Man merkt von der ersten Seite an, dass H. K Anger ihre Liebe zum Campen hier voll auslebt und einige der schönsten Stellplätze in ihrer (und meiner) hessischen Heimat als Schauplätze des Grauens einbezieht. Die idyllischen Landschaften werden immer mehr mit einem Gemisch aus Angst, Bespitzelung, perfiden Plänen und Rachegelüsten durchzogen und so zur perfekten Kulisse für einen Täter, der vor nichts zurückschreckt. Kathrins Angst springt aus den Seiten direkt auf den Leser über und man schaut sich unweigerlich mehrmals bei Lesen um, hört auf jedes Geräusch im heimischen Wohnzimmer oder auf der Terrasse und bekommt so das Gefühl, selbst vom Unbekannten ins Visier genommen und beobachtet zu werden. Für den gelungenen Wechsel von Anspannung und Entspannung sorgen die kurzen Aufenthalte an der Wetterauer Seenplatte, am Inheidener See oder der Bummel durch Wetzlars Altstadt. Hier genieße ich die kleine Auszeit im Rosengärtchen, höre das Wasser der Lahn über das Wehr rauschen, wenn ich über die Alte Lahnbrücke schlendere und den Blick zum Dom über die Colchester-Anlage schweifen lasse. Die Autorin hat wirklich das Gespür für die kleinen und roßen Sehenswürdigkeiten der hessischen Ortschaften und bindet diese geschickt in die Handlung mit ein. Geheimnisvolle "Mitreisende", die immer wieder wie zufällig Kathrins Weg kreuzen bereichern ebenso den spannenden Verlauf wie Beagle Leo oder die kurzen Bekanntschaften, die Kathrin auf den WoMo-Stellplätzen macht. Bis zum Showdown auf dem Baumwipfelpfad am Edersee ist der Spannungsbogen immer recht fest gezurrt und hält den Leser in Schach - bei der Auflösung des Ganzen trägt mir die Schreibende allerdings ein bisschen zu dick auf und lässt so ein wenig Unglaubwürdigkeit in ihren wirklich sehr guten Camping-Krimi einfließen. Ansonsten ein echt spannendes Lesevergnügen mit einem guten Plot, interessanten Figuren und dem Gefühl, einen aufregend Urlaubstrip mit Nebenwirkungen quer durch Hessen zu genießen.

Urlaubstour durch Hessen mit ungeahnten Nebenwirkungen

katikatharinenhof am 23.04.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kathrins Herz ist schwer, denn die Campingtour mit ihrem geliebten Oldtimer-Wohnmobil nach Rotenburg an der Fulda hat einen traurigen Hintergrund. Den Hochzeitstag kann sie seit acht Jahren nämlich nicht mehr mit ihrem geliebten Mann verbringen, der bei einer Gchäftsreise auf See verunglückt und für tot erklärt wurde. Aber diese Auszeit auf dem vertrauten Campingplatz am Ufer der Fulda ist anders, denn Kathrin bekommt plötzlich sehr persönliche Geschenke von einem Unbekannten, die mit GPS-Koordinaten versehen sind und sie quer durch Hessen führen. Kathrin ahnt nicht, dass der Tod ab sofort mitfährt... Man merkt von der ersten Seite an, dass H. K Anger ihre Liebe zum Campen hier voll auslebt und einige der schönsten Stellplätze in ihrer (und meiner) hessischen Heimat als Schauplätze des Grauens einbezieht. Die idyllischen Landschaften werden immer mehr mit einem Gemisch aus Angst, Bespitzelung, perfiden Plänen und Rachegelüsten durchzogen und so zur perfekten Kulisse für einen Täter, der vor nichts zurückschreckt. Kathrins Angst springt aus den Seiten direkt auf den Leser über und man schaut sich unweigerlich mehrmals bei Lesen um, hört auf jedes Geräusch im heimischen Wohnzimmer oder auf der Terrasse und bekommt so das Gefühl, selbst vom Unbekannten ins Visier genommen und beobachtet zu werden. Für den gelungenen Wechsel von Anspannung und Entspannung sorgen die kurzen Aufenthalte an der Wetterauer Seenplatte, am Inheidener See oder der Bummel durch Wetzlars Altstadt. Hier genieße ich die kleine Auszeit im Rosengärtchen, höre das Wasser der Lahn über das Wehr rauschen, wenn ich über die Alte Lahnbrücke schlendere und den Blick zum Dom über die Colchester-Anlage schweifen lasse. Die Autorin hat wirklich das Gespür für die kleinen und roßen Sehenswürdigkeiten der hessischen Ortschaften und bindet diese geschickt in die Handlung mit ein. Geheimnisvolle "Mitreisende", die immer wieder wie zufällig Kathrins Weg kreuzen bereichern ebenso den spannenden Verlauf wie Beagle Leo oder die kurzen Bekanntschaften, die Kathrin auf den WoMo-Stellplätzen macht. Bis zum Showdown auf dem Baumwipfelpfad am Edersee ist der Spannungsbogen immer recht fest gezurrt und hält den Leser in Schach - bei der Auflösung des Ganzen trägt mir die Schreibende allerdings ein bisschen zu dick auf und lässt so ein wenig Unglaubwürdigkeit in ihren wirklich sehr guten Camping-Krimi einfließen. Ansonsten ein echt spannendes Lesevergnügen mit einem guten Plot, interessanten Figuren und dem Gefühl, einen aufregend Urlaubstrip mit Nebenwirkungen quer durch Hessen zu genießen.

Unsere Kund*innen meinen

Camping mit Todesfolge

von H. K. Anger

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Camping mit Todesfolge