• Die Heimat des Herzens
  • Die Heimat des Herzens
- 24%
Artikelbild von Die Heimat des Herzens
Felicity Whitmore

1. Die Heimat des Herzens

Die Heimat des Herzens

Die Frauen von Hampton Hall, Roman

Hörbuch (CD)

24% sparen

12,89 € UVP 17,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Heimat des Herzens

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,95 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 12,89 €

Beschreibung

Details

Medium

CD

Sprecher

Hannah Baus

Spieldauer

9 Stunden und 46 Minuten

Erscheinungsdatum

18.01.2022

Verlag

Steinbach sprechende bücher

Beschreibung

Details

Medium

CD

Sprecher

Hannah Baus

Spieldauer

9 Stunden und 46 Minuten

Erscheinungsdatum

18.01.2022

Verlag

Steinbach sprechende bücher

Anzahl

2

Fassung

ungekürzt

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783869746715

Weitere Bände von Die Hampton-Hall-Trilogie

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

14 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Gelungener Abschluss

Daniela Weigel am 06.04.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Vereinigte Staaten 1855 Abigail gelingt die Flucht, sie versteckt sich auf einem Schiff und hofft das der Kapitän sie nicht wieder zurück bringt. Doch sie hat Glück, in John Maroon findet sie einen verbündeten und einen wahren Freund. Mit ihm gemeinsam macht sie sich auf die Suche nach der verschwundenen Arbeitermadonna. Wird es ihr gelingen die Statue zurück nach Stockmill zu bringen ? Zur selben Zeit kämpft ihr Sohn Ebenezer daheim um seine große Liebe und die Firma, denn sein Bruder Hugo hat Pläne die Ebenezer gar nicht gefallen. Hugo versucht seine Willen mit allen Mitteln durchzusetzen und schreckt vor gar nichts zurück. Melody versucht in der Gegenwart die restlichen Tagebücher von Abigail zu finden. Was sie da zu lesen bekommen ist unglaublich. Sie finden weitere Tagebücher in denen die Geschichte von Cyrus und Nancy aufgezeichnet ist. Was ich da gelesen habe hat mich erschüttert. Sir Laurence war ein furchtbarer Mensch, und sein handeln hatte auch für nachfolgende Generationen Konsequenzen. Was Abigail in ihrem Leben erleiden musste ist unfassbar, und trotz allem gibt es für sie nach wie vor nichts wichtigeres als die Arbeiter der Baumwollfabrik. Sie ist eine sehr starke Persönlichkeit. Genau diese Eigenschaften hat Ebenezer von ihr geerbt, auch für ihn ist es wichtig das die Arbeiter gerecht behandelt werden. Er stellt deren wohl sogar über sein eigenes Glück. Ganz anders sein Bruder Hugo, er hat mir den Arbeitern nichts am Hut und denkt nur an sich. Ich bin von dieser Trilogie hin und weg. Die Autorin hat einen bildlichen, fesselnden, angenehmen Schreibstil, der mich sofort in den Bann zieht. Meine Gefühle sind teilweise Achterbahn gefahren. Ich habe mit den Protagonisten gelitten, bin teilweise geschockt der Geschichte gefolgt, und habe mich mit Abigail gefreut wenn sie endlich etwas Glück erleben durfte. Ich muss jetzt unbedingt die anderen Bücher der Autorin lesen Von mir gibt es 10 Herzen und eine absolute Leseempfehlung! 

Gelungener Abschluss

Daniela Weigel am 06.04.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Vereinigte Staaten 1855 Abigail gelingt die Flucht, sie versteckt sich auf einem Schiff und hofft das der Kapitän sie nicht wieder zurück bringt. Doch sie hat Glück, in John Maroon findet sie einen verbündeten und einen wahren Freund. Mit ihm gemeinsam macht sie sich auf die Suche nach der verschwundenen Arbeitermadonna. Wird es ihr gelingen die Statue zurück nach Stockmill zu bringen ? Zur selben Zeit kämpft ihr Sohn Ebenezer daheim um seine große Liebe und die Firma, denn sein Bruder Hugo hat Pläne die Ebenezer gar nicht gefallen. Hugo versucht seine Willen mit allen Mitteln durchzusetzen und schreckt vor gar nichts zurück. Melody versucht in der Gegenwart die restlichen Tagebücher von Abigail zu finden. Was sie da zu lesen bekommen ist unglaublich. Sie finden weitere Tagebücher in denen die Geschichte von Cyrus und Nancy aufgezeichnet ist. Was ich da gelesen habe hat mich erschüttert. Sir Laurence war ein furchtbarer Mensch, und sein handeln hatte auch für nachfolgende Generationen Konsequenzen. Was Abigail in ihrem Leben erleiden musste ist unfassbar, und trotz allem gibt es für sie nach wie vor nichts wichtigeres als die Arbeiter der Baumwollfabrik. Sie ist eine sehr starke Persönlichkeit. Genau diese Eigenschaften hat Ebenezer von ihr geerbt, auch für ihn ist es wichtig das die Arbeiter gerecht behandelt werden. Er stellt deren wohl sogar über sein eigenes Glück. Ganz anders sein Bruder Hugo, er hat mir den Arbeitern nichts am Hut und denkt nur an sich. Ich bin von dieser Trilogie hin und weg. Die Autorin hat einen bildlichen, fesselnden, angenehmen Schreibstil, der mich sofort in den Bann zieht. Meine Gefühle sind teilweise Achterbahn gefahren. Ich habe mit den Protagonisten gelitten, bin teilweise geschockt der Geschichte gefolgt, und habe mich mit Abigail gefreut wenn sie endlich etwas Glück erleben durfte. Ich muss jetzt unbedingt die anderen Bücher der Autorin lesen Von mir gibt es 10 Herzen und eine absolute Leseempfehlung! 

Melody auf den Spuren ihrer Ahnin...

Sylvia B. aus Fredersdorf-Vogelsdorf am 06.03.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Heimat des Herzens von Felicity Whitmore Den Leser erwartet ein locker, leicht und flüssig geschriebener Roman, der spannend, geheimnisvoll und emotional ergreifend ist. Dies ist der 3. Teil einer Trilogie und spielt in mehreren Zeitebenen. Voller Erwartung verfolge ich das Leben von Abigail, der früheren Lady of Mahony. Gemeinsam mit Melody tauche ich durch alte Tagebücher in das Leben von Cyrus und seinen Kindern Louise und Josephine und ende in der Gegenwart. Melody ist ergriffen vom Schicksal ihrer Vorfahrin Abigail und scheinbar verliert sich ihre Spur. Haben sie doch viele Gemeinsamkeiten... Nun offenbaren sich mir als Leser die letzten Geheimnisse... lange Zeit war Abigail von Sir Laurence gefangen gehalten worden. In dem Captain Maroon hat sie einen wahren Freund gefunden. Er hilft ihr, nachdem Sir Laurence ihre kleine Tochter Rosemary mit sich nimmt. Gemeinsam treten sie die Heimreise nach England an. Ich nehme teil am Leben von Hugo und Ebenezer, ihren Sorgen, Ängsten und Kummer. Melody findet alte Tagebücher von Cyrus. Sir Laurence war sein Großvater. Ich werde mit seinen Schwächen konfrontiert und seine Kinder Louise und Josephine waren bis an ihr Lebensende erbitterte Feinde. Der Abschluss dieser Trilogie war für mich sehr bewegend, eindrucksvoll und zeigt von unendlichem Mut unserer Heldin: Abigail, der 4. Lady of Mahony. Kommt mit und taucht in ihre Familiengeschichte ein und erfahrt die Wahrheit über Sir Laurence und seine bösen Machenschaften.

Melody auf den Spuren ihrer Ahnin...

Sylvia B. aus Fredersdorf-Vogelsdorf am 06.03.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Heimat des Herzens von Felicity Whitmore Den Leser erwartet ein locker, leicht und flüssig geschriebener Roman, der spannend, geheimnisvoll und emotional ergreifend ist. Dies ist der 3. Teil einer Trilogie und spielt in mehreren Zeitebenen. Voller Erwartung verfolge ich das Leben von Abigail, der früheren Lady of Mahony. Gemeinsam mit Melody tauche ich durch alte Tagebücher in das Leben von Cyrus und seinen Kindern Louise und Josephine und ende in der Gegenwart. Melody ist ergriffen vom Schicksal ihrer Vorfahrin Abigail und scheinbar verliert sich ihre Spur. Haben sie doch viele Gemeinsamkeiten... Nun offenbaren sich mir als Leser die letzten Geheimnisse... lange Zeit war Abigail von Sir Laurence gefangen gehalten worden. In dem Captain Maroon hat sie einen wahren Freund gefunden. Er hilft ihr, nachdem Sir Laurence ihre kleine Tochter Rosemary mit sich nimmt. Gemeinsam treten sie die Heimreise nach England an. Ich nehme teil am Leben von Hugo und Ebenezer, ihren Sorgen, Ängsten und Kummer. Melody findet alte Tagebücher von Cyrus. Sir Laurence war sein Großvater. Ich werde mit seinen Schwächen konfrontiert und seine Kinder Louise und Josephine waren bis an ihr Lebensende erbitterte Feinde. Der Abschluss dieser Trilogie war für mich sehr bewegend, eindrucksvoll und zeigt von unendlichem Mut unserer Heldin: Abigail, der 4. Lady of Mahony. Kommt mit und taucht in ihre Familiengeschichte ein und erfahrt die Wahrheit über Sir Laurence und seine bösen Machenschaften.

Unsere Kund*innen meinen

Die Heimat des Herzens

von Felicity Whitmore

4.7

0 Bewertungen filtern

  • Die Heimat des Herzens
  • Die Heimat des Herzens