• Das erschöpfte Gehirn
  • Das erschöpfte Gehirn

Das erschöpfte Gehirn

Der Ursprung unserer mentalen Energie – und warum sie schwindet - Willenskraft, Kreativität und Fokus zurückgewinnen

Buch (Taschenbuch)

20,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

20,00 €
eBook

eBook

14,99 €

Das erschöpfte Gehirn

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 12,59 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 20,00 €
eBook

eBook

ab 14,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

3807

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

10.01.2022

Verlag

Heyne

Seitenzahl

368

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

3807

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

10.01.2022

Verlag

Heyne

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

20,2/13,4/3,5 cm

Gewicht

422 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-453-21813-0

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.1

12 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Wie kann dein Gehirn wieder auftanken?

Alexandra Graßler am 03.02.2024

Bewertungsnummer: 2122597

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das letzte Buch für dieses Jahr ist ein absolutes Highlight für mich. Dr Nehls schreibt in das erschöpfte Gehirn über ganz klare und nachvollziehbare Zusammenhänge, wieso wir keine Energie mehr haben und uns so ausgelaugt fühlen. Er schildert medizinische Zusammenhänge, wie sich unser Verhalten auf unser Gehirn auswirkt und was wir tun können, um aus dieser Erschöpfungsfalle wieder herauszukommen. Es hat viel auch damit zu tun, wie wir mit den digitalen Geräten hantieren, wie wir selbst dazu beitragen, dass Neurogenese also das Bilden neuer Gehirnzellen stattfinden kann und warum Bewegung eines der wichtigsten Elemente ist um ein gesundes Gehirn zu erhalten. Von mir gibt’s hundert von 100 Punkten. Ein sehr empfehlenswertes und lesenswertes Buch, das dir Zusammenhänge aufzeigt und dich vielleicht motivieren kann an deinem Lebensstil etwas zu ändern.
Melden

Wie kann dein Gehirn wieder auftanken?

Alexandra Graßler am 03.02.2024
Bewertungsnummer: 2122597
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das letzte Buch für dieses Jahr ist ein absolutes Highlight für mich. Dr Nehls schreibt in das erschöpfte Gehirn über ganz klare und nachvollziehbare Zusammenhänge, wieso wir keine Energie mehr haben und uns so ausgelaugt fühlen. Er schildert medizinische Zusammenhänge, wie sich unser Verhalten auf unser Gehirn auswirkt und was wir tun können, um aus dieser Erschöpfungsfalle wieder herauszukommen. Es hat viel auch damit zu tun, wie wir mit den digitalen Geräten hantieren, wie wir selbst dazu beitragen, dass Neurogenese also das Bilden neuer Gehirnzellen stattfinden kann und warum Bewegung eines der wichtigsten Elemente ist um ein gesundes Gehirn zu erhalten. Von mir gibt’s hundert von 100 Punkten. Ein sehr empfehlenswertes und lesenswertes Buch, das dir Zusammenhänge aufzeigt und dich vielleicht motivieren kann an deinem Lebensstil etwas zu ändern.

Melden

Interessant, aber...

Bewertung am 13.11.2023

Bewertungsnummer: 2067772

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Beginn des Buches war super interessant und voller Fachwissen. Auch merkt man, dass es dem Autor wirklich wichtig ist, die Menschen zu informieren - jeder kann selbst etwas für seine Gesundheit tun. Er spricht sich durchweg für eine natürlichere Lebensweise aus mit allem, was dazu gehört (weniger verarbeitete Lebensmittel, mehr Bewegung, weniger Medien, weniger Blaulicht ec.). Alles sollte wieder artgerechter sein. Ich stimme dem ganzen auch völlig zu und bin selbst sehr gut informiert, wie eine artgerechte Lebensweise aussieht. Deshalb ist für mich der Ernährungsteil eine absolute Katastrophe - eine vegane Ernährung, die auf jede Menge Supplements angewiesen ist, ist keinesfalls artgerecht. Hülsenfrüchte und Vollkorn sind keine artgerechten Lebensmittel (über 99 % der Zeit haben Menschen das nicht gegessen). Vollkornprodukte lösen bei den meisten Menschen den gleichen Blutzuckeranstieg aus wie nicht Vollkorn – ja das wird jeder bestätigen, der das mal misst. Vollkorn, Hülsenfrüchte und generell viele Ballaststoffe reizen auf Dauer nicht nur den Darm, sondern sorgen auch für eine schlechte Aufnahme wichtiger Nährstoffe. Tierische Produkte sind absolut notwendig in einer artgerechten Ernährung - weder der Bedarf an Proteinen (nein, das geht nicht über Hülsenfrüchte ohne, dass der Darm platzt), an Zink, Selen, Vitamin D oder Omega-3 Fettsäuren kann ohne tierische Produkte gedeckt werden noch der Bedarf an anderen wichtigen Nährstoffen wie Carnitin, Q10, Creatin, Cholin etc. Natürlich MUSS es sich um hochwertige tierische Produkte handeln - es gibt nämlich nicht nur die Massentierhaltung, sondern auch gute Qualität. Der Ernährungsteil ist sehr schlecht recherchiert - Fleisch führt nicht zu Diabetes Typ 2 (das macht gar keinen Sinn, da es sich um eine Störung des Kohlenhydratstoffwechsels handelt), Fleisch enthält auch keine Unmengen an Omega-6-Fettsäuren, sondern vor allem Omega-9 (wie im Olivenöl) und gesättigten (wie im Kokosfett, das er durchaus lobt). Auch Milch ist nur deshalb ein Problem, weil sie durch Pasteurisieren und Homogenisieren (und natürlich die Massentierhaltung) nicht mehr verträglich ist für den Menschen. Hochwertige Rohmilch(produkte) sind eine hervorragende Quelle für wichtige Vitamine und Mineralien. Es gibt Naturvölker, die täglich mehrere Liter Rohmilch trinken und sich bester Gesundheit erfreuen. Ebenso gibt es keine Naturvölker (die ja artgerecht leben und gesünder sind als der Rest der Menschen), die sich vegan ernähren. Dass er keine Ahnung von Ernährung hat, zeigt auch die Tatsache, dass er behauptet, dass ja Stiere und andere große Tiere schließlich auch ohne Protein aus Fleisch stark werden. Ich könnte mich irren, aber Stiere haben einen komplett anderen Verdauungstrakt als Menschen und können daher in ihren Darm aus Gras kurzkettige Fettsäuren herstellen - der Mensch kann das sicher nicht. Auch der Hinweis auf Vitamin A und Vitamin K aus pflanzlichen Quellen zu beziehen, ist ernährungswissenschaftlich irrsinnig. Retinol und Vitamin K2 (die Formen, die der Mensch wirklich zu sich nehmen muss) stecken nicht in Pflanzen, sondern in Innereien (Vitamin A) und Butter bzw. fermentierten Milchprodukten (K2). Nicht die Milch- und Fleischindustrie hat eine starke Lobby (das wird jeder Bauer bestätigen) sondern die großen Lebensmittelkonzerne, die hauptsächlich Getreide, Zucker, billiges Pflanzenfett - und seit neustem auch pflanzliche Proteine - verarbeiten. Weshalb sie über den Zuwachs des Veganismus durchaus viel Umsatz machen können und werden. Was die Ernährung angeht, werden im leider viele Mainstream-Argumente und nicht bewiese Claims aufgegriffen, die ihn leider letztendlich sehr unglaubwürdig erscheinen lassen. Das ist schade, denn von der Funktion des Gehirns hat er sicherlich Ahnung.
Melden

Interessant, aber...

Bewertung am 13.11.2023
Bewertungsnummer: 2067772
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Beginn des Buches war super interessant und voller Fachwissen. Auch merkt man, dass es dem Autor wirklich wichtig ist, die Menschen zu informieren - jeder kann selbst etwas für seine Gesundheit tun. Er spricht sich durchweg für eine natürlichere Lebensweise aus mit allem, was dazu gehört (weniger verarbeitete Lebensmittel, mehr Bewegung, weniger Medien, weniger Blaulicht ec.). Alles sollte wieder artgerechter sein. Ich stimme dem ganzen auch völlig zu und bin selbst sehr gut informiert, wie eine artgerechte Lebensweise aussieht. Deshalb ist für mich der Ernährungsteil eine absolute Katastrophe - eine vegane Ernährung, die auf jede Menge Supplements angewiesen ist, ist keinesfalls artgerecht. Hülsenfrüchte und Vollkorn sind keine artgerechten Lebensmittel (über 99 % der Zeit haben Menschen das nicht gegessen). Vollkornprodukte lösen bei den meisten Menschen den gleichen Blutzuckeranstieg aus wie nicht Vollkorn – ja das wird jeder bestätigen, der das mal misst. Vollkorn, Hülsenfrüchte und generell viele Ballaststoffe reizen auf Dauer nicht nur den Darm, sondern sorgen auch für eine schlechte Aufnahme wichtiger Nährstoffe. Tierische Produkte sind absolut notwendig in einer artgerechten Ernährung - weder der Bedarf an Proteinen (nein, das geht nicht über Hülsenfrüchte ohne, dass der Darm platzt), an Zink, Selen, Vitamin D oder Omega-3 Fettsäuren kann ohne tierische Produkte gedeckt werden noch der Bedarf an anderen wichtigen Nährstoffen wie Carnitin, Q10, Creatin, Cholin etc. Natürlich MUSS es sich um hochwertige tierische Produkte handeln - es gibt nämlich nicht nur die Massentierhaltung, sondern auch gute Qualität. Der Ernährungsteil ist sehr schlecht recherchiert - Fleisch führt nicht zu Diabetes Typ 2 (das macht gar keinen Sinn, da es sich um eine Störung des Kohlenhydratstoffwechsels handelt), Fleisch enthält auch keine Unmengen an Omega-6-Fettsäuren, sondern vor allem Omega-9 (wie im Olivenöl) und gesättigten (wie im Kokosfett, das er durchaus lobt). Auch Milch ist nur deshalb ein Problem, weil sie durch Pasteurisieren und Homogenisieren (und natürlich die Massentierhaltung) nicht mehr verträglich ist für den Menschen. Hochwertige Rohmilch(produkte) sind eine hervorragende Quelle für wichtige Vitamine und Mineralien. Es gibt Naturvölker, die täglich mehrere Liter Rohmilch trinken und sich bester Gesundheit erfreuen. Ebenso gibt es keine Naturvölker (die ja artgerecht leben und gesünder sind als der Rest der Menschen), die sich vegan ernähren. Dass er keine Ahnung von Ernährung hat, zeigt auch die Tatsache, dass er behauptet, dass ja Stiere und andere große Tiere schließlich auch ohne Protein aus Fleisch stark werden. Ich könnte mich irren, aber Stiere haben einen komplett anderen Verdauungstrakt als Menschen und können daher in ihren Darm aus Gras kurzkettige Fettsäuren herstellen - der Mensch kann das sicher nicht. Auch der Hinweis auf Vitamin A und Vitamin K aus pflanzlichen Quellen zu beziehen, ist ernährungswissenschaftlich irrsinnig. Retinol und Vitamin K2 (die Formen, die der Mensch wirklich zu sich nehmen muss) stecken nicht in Pflanzen, sondern in Innereien (Vitamin A) und Butter bzw. fermentierten Milchprodukten (K2). Nicht die Milch- und Fleischindustrie hat eine starke Lobby (das wird jeder Bauer bestätigen) sondern die großen Lebensmittelkonzerne, die hauptsächlich Getreide, Zucker, billiges Pflanzenfett - und seit neustem auch pflanzliche Proteine - verarbeiten. Weshalb sie über den Zuwachs des Veganismus durchaus viel Umsatz machen können und werden. Was die Ernährung angeht, werden im leider viele Mainstream-Argumente und nicht bewiese Claims aufgegriffen, die ihn leider letztendlich sehr unglaubwürdig erscheinen lassen. Das ist schade, denn von der Funktion des Gehirns hat er sicherlich Ahnung.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Das erschöpfte Gehirn

von Michael Nehls

4.1

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Thomas Becker

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Thomas Becker

Thalia Hamburg - AEZ

Zum Portrait

5/5

Geschrieben in einem Sound, der nicht allzu wissenschaftlich rüberkommt

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sachbücher sind nicht jedermanns Sache und auch ich tue mir zuweilen schwer. Letztendlich muss einem das Thema vollumfänglich gefallen, damit man das Buch auch vollständig liest und für gut befindet. Ein weiteres Kriterium für mich ist die Anwendbarkeit des Gelernten, also wie realistisch ist es, die neu aufgenommenen Informationen auch in der Praxis umzusetzen? In all diesen Punkten konnte mich "Das erschöpfte Gehirn - Der Ursprung unserer mentalen Energie und warum sie schwindet" überzeugen. Das Buch von Dr. med. Michael Nehls (Arzt und Molekulargenetiker) war mal wieder eines jener Bücher, die wir gemeinsam in der Familie gelesen haben. Interessante Kapitel wurden geteilt und diskutiert. Und zu entdecken gab es so einiges. Die Kernaussage besteht darin, dass wir als Menschen völlig entartet sind und unser Hirn lange schon überfordert ist mit dem Takt unseres Alltags. Bestand früher der Alltag der Menschen aus sich immer wiederholenden Ritualen, beschallen wir uns heute selbst nonstop mit neuen Eindrücken - Werbung ist daran nicht ganz unbeteiligt. Generell die moderne Mediennutzung, aber auch eine falsche Ernährung sowie unzureichende körperliche Bewegung setzen unserem Gehirn zu. Dabei sind gerade das Faktoren, die wir aktiv beeinflussen und so für die Bildung neuer Synapsen sorgen können. Das Buch ist praxisnah, ich erfuhr für mich viel Neues und konnte den Blick auf ganz banale Alltagssituationen weiten. Gerade auch zur Entwicklung des Gehirns im Kindesalter gibt es einige interessante Stellen, die einen zukünftig überlegen lassen, ob man dieses oder jenes wirklich in Anwesenheit von Kindern am Smartphone "schnell mal" erledigen möchte. Für alle, die sich generell gerne mit dem menschlichen Körper beschäftigen oder aber selbst eine geistige Erschöpfung verspüren. Geschrieben in einem Sound, der nicht allzu wissenschaftlich rüberkommt und daher nicht überfordert.
5/5

Geschrieben in einem Sound, der nicht allzu wissenschaftlich rüberkommt

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sachbücher sind nicht jedermanns Sache und auch ich tue mir zuweilen schwer. Letztendlich muss einem das Thema vollumfänglich gefallen, damit man das Buch auch vollständig liest und für gut befindet. Ein weiteres Kriterium für mich ist die Anwendbarkeit des Gelernten, also wie realistisch ist es, die neu aufgenommenen Informationen auch in der Praxis umzusetzen? In all diesen Punkten konnte mich "Das erschöpfte Gehirn - Der Ursprung unserer mentalen Energie und warum sie schwindet" überzeugen. Das Buch von Dr. med. Michael Nehls (Arzt und Molekulargenetiker) war mal wieder eines jener Bücher, die wir gemeinsam in der Familie gelesen haben. Interessante Kapitel wurden geteilt und diskutiert. Und zu entdecken gab es so einiges. Die Kernaussage besteht darin, dass wir als Menschen völlig entartet sind und unser Hirn lange schon überfordert ist mit dem Takt unseres Alltags. Bestand früher der Alltag der Menschen aus sich immer wiederholenden Ritualen, beschallen wir uns heute selbst nonstop mit neuen Eindrücken - Werbung ist daran nicht ganz unbeteiligt. Generell die moderne Mediennutzung, aber auch eine falsche Ernährung sowie unzureichende körperliche Bewegung setzen unserem Gehirn zu. Dabei sind gerade das Faktoren, die wir aktiv beeinflussen und so für die Bildung neuer Synapsen sorgen können. Das Buch ist praxisnah, ich erfuhr für mich viel Neues und konnte den Blick auf ganz banale Alltagssituationen weiten. Gerade auch zur Entwicklung des Gehirns im Kindesalter gibt es einige interessante Stellen, die einen zukünftig überlegen lassen, ob man dieses oder jenes wirklich in Anwesenheit von Kindern am Smartphone "schnell mal" erledigen möchte. Für alle, die sich generell gerne mit dem menschlichen Körper beschäftigen oder aber selbst eine geistige Erschöpfung verspüren. Geschrieben in einem Sound, der nicht allzu wissenschaftlich rüberkommt und daher nicht überfordert.

Thomas Becker
  • Thomas Becker
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Brunhilde  Pelzer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Brunhilde Pelzer

Thalia Jülich

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein recht anspruchvolles Sachbuch. Akuter Verlust unserer Gehirnleistung steht im Vordergrund und welche Möglichkeiten bestehen, dem entgegenzuwirken und ein "Artgerechtes Leben" zu leben. Sehr detailliert in alle Bereichen z.B. Ernährung, Bewegung, digitalisierte Welt .....
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein recht anspruchvolles Sachbuch. Akuter Verlust unserer Gehirnleistung steht im Vordergrund und welche Möglichkeiten bestehen, dem entgegenzuwirken und ein "Artgerechtes Leben" zu leben. Sehr detailliert in alle Bereichen z.B. Ernährung, Bewegung, digitalisierte Welt .....

Brunhilde  Pelzer
  • Brunhilde Pelzer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Das erschöpfte Gehirn

von Michael Nehls

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das erschöpfte Gehirn
  • Das erschöpfte Gehirn