• Das erschöpfte Gehirn
  • Das erschöpfte Gehirn

Das erschöpfte Gehirn

Der Ursprung unserer mentalen Energie – und warum sie schwindet - Willenskraft, Kreativität und Fokus zurückgewinnen

Buch (Taschenbuch)

18,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Die Kapazität unseres Gehirns ist begrenzt. Jeder kennt das Gefühl, dass es nach einem langen Tag schwer ist, sich zu konzentrieren, schwierige Entscheidungen zu treffen oder sich in andere hineinzuversetzen – wir leben in einer chronisch erschöpften Gesellschaft. Seit Jahren schrumpft die Kapazität unseres mentalen Akkus. Bewegungsmangel, falsche Ernährung, schädliche Stoffe in der Umwelt, fehlende oder schädliche soziale Interaktion, digitale Dauerbeschallung: Wir leben nicht unserer Natur entsprechend, was dazu führt, dass die Leistung unseres Gehirns immer weiter abnimmt.

Dr. med. Michael Nehls begibt sich auf die Suche nach der Quelle unserer mentalen Energie – und er wird fündig. So kann er erstmals zeigen, wo unser „Hirn-Akku“ sitzt, welche Funktion ihm innerhalb unseres Gehirns zukommt und was das für unser Denken bedeutet. Dr. Nehls beschreibt, welche fatalen Folgen ein schrumpfender mentaler Akku für uns, unsere Gesellschaft und zukünftige Generationen haben kann – und wie wir dem entgegenwirken können.

Der Arzt und habilitierte Molekulargenetiker Dr. med. Michael Nehls entschlüsselte die Ursachen verschiedener Erbkrankheiten an nationalen und internationalen Forschungszentren. Aufgrund seiner richtungsweisenden wissenschaftlichen Entdeckungen insbesondere im Bereich der Immunologie sowie Neurologie/Psychiatrie (u.a. gemeinsam mit zwei Nobelpreisträgern) wurde er leitender Genomforscher einer US-Firma und führte später ein deutsches Biotechnologie-Unternehmen. Heute arbeitet Michael Nehls als selbstständiger medizinischer Wissenschaftsautor und Privatdozent. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Ursachen von Zivilisationskrankheiten allgemein verständlich zu erklären, und hält Vorträge an Universitäten und auf Kongressen. Bei Heyne erschienen seine Bestseller Die Alzheimer-Lüge, Alzheimer ist heilbar und Die Formel gegen Alzheimer.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

10.01.2022

Verlag

Heyne

Seitenzahl

368

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

10.01.2022

Verlag

Heyne

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

20,5/13,4/3,3 cm

Gewicht

478 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-453-21813-0

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

8 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Geistige Nahrung gegen geistige Erschöpfung

Anna am 24.02.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie so vielen Menschen heutzutage fühle ich mich permanent abends ausgelaugt und fertig. Eine geistige Höchstleistung ist nicht mehr von mir zu erwarten, wobei mir unklar ist, woran das liegt. Bis jetzt! Der Titel des Buchs „Das erschöpfte Gehirn“ hat mich neugierig gemacht und ich habe gehofft mehr über die Hintergründe dieser Erschöpfungserscheinungen zu erfahren sowie Maßnahmen, um dem entgegenzusteuern. Und was soll ich sagen? Ich bin nicht enttäuscht worden. Der Autor Dr. med. Michael Nehls hat sehr anschaulich und verständlich die medizinischen Grundlagen erklärt, sodass auch ich als Laie gut folgen konnte. Ich fand es sehr spannend einen Einblick in diese komplexen Themengebiete zu erhalten und diese recht anspruchsvollen Abläufe nachvollziehen zu können. Aus der Darstellung der Gründe bzw. der möglichen Maßnahmen konnte ich sehr viel für mich selbst mitnehmen und hoffe dies gewissenhaft umsetzen zu können…um dann am Ende geistig nicht mehr so erschöpft zu sein ;) Mir hat das Buch sehr gut gefallen, wobei man es natürlich nicht mit einem Roman gleichsetzen kann, den man nebenbei so „runterliest“. Das Lesen hat bei mir deutlich mehr Zeit in Anspruch genommen als Belletristik, aber so konnte ich die gelesenen Informationen viel besser abspeichern und verinnerlichen.

Geistige Nahrung gegen geistige Erschöpfung

Anna am 24.02.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie so vielen Menschen heutzutage fühle ich mich permanent abends ausgelaugt und fertig. Eine geistige Höchstleistung ist nicht mehr von mir zu erwarten, wobei mir unklar ist, woran das liegt. Bis jetzt! Der Titel des Buchs „Das erschöpfte Gehirn“ hat mich neugierig gemacht und ich habe gehofft mehr über die Hintergründe dieser Erschöpfungserscheinungen zu erfahren sowie Maßnahmen, um dem entgegenzusteuern. Und was soll ich sagen? Ich bin nicht enttäuscht worden. Der Autor Dr. med. Michael Nehls hat sehr anschaulich und verständlich die medizinischen Grundlagen erklärt, sodass auch ich als Laie gut folgen konnte. Ich fand es sehr spannend einen Einblick in diese komplexen Themengebiete zu erhalten und diese recht anspruchsvollen Abläufe nachvollziehen zu können. Aus der Darstellung der Gründe bzw. der möglichen Maßnahmen konnte ich sehr viel für mich selbst mitnehmen und hoffe dies gewissenhaft umsetzen zu können…um dann am Ende geistig nicht mehr so erschöpft zu sein ;) Mir hat das Buch sehr gut gefallen, wobei man es natürlich nicht mit einem Roman gleichsetzen kann, den man nebenbei so „runterliest“. Das Lesen hat bei mir deutlich mehr Zeit in Anspruch genommen als Belletristik, aber so konnte ich die gelesenen Informationen viel besser abspeichern und verinnerlichen.

Gehirn im Wandel

Jennifer am 21.02.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Arzt und Molekulargenetiker Dr. Michael Nehls ist ein Kenner auf dem Gebiet der modernen Zivilisationskrankheiten und hat bereits im In- und Ausland mit renommierten Forschern zusammengearbeitet. Vor allem die zunehmenden Degeneration des menschlichen Gehirns im Bereich der Hippocampi beschäftigt ihn. Im vorliegenden Buch setzt er sich mit der sog. Frontalhirnschwäche auseinander, die zu schnellerer Erschöpfung, minimierter geistiger Leistungsfähigkeit und langfristig zur Herausbildung von Alterskrankheiten wie Alzheimer und Depression in jungen Jahren führe. Um dem Schrumpfen der Hippocampi entgegenzuwirken, brauche es hingegen nicht viel. Die richtige Ernährung (viel Omega 3), kontinuierliche Bewegung gepaart mit neuen Erfahrungen bzw. Herausforderungen machen Neurogenese, also die Bildung von Nervenzellen, auch im Erwachsenenalter möglich. Letzteres fand ich ungemein aufschlussreich, da ich immer dachte, dass sich das Hirn ab 25 Jahren nicht mehr weiterentwickelt und aufgebaute Vernetzungen/Synapsen sich zurückbilden. Doch das Gegenteil ist der Fall, wenn man wieder mehr auf sich und das ursprüngliche Menschsein jenseits von Fast Food, medialer Dauerberieselung und Dauersitzen am Arbeitsplatz achtet. Hierbei spielt Nährstoffmangel eine elementare Rolle. Nun sind diese Erkenntnisse nicht neu, wenn man sich wie ich schon längere Zeit mit dem menschlichen Gehirn im Wandel der Zeit beschäftigt. Doch die luzide wie fundierte Art und Weise von Nehls' Darstellung imponiert mir, weil sie trotz so mancher medizinischer Fachbegriffe verständlich daherkommt und damit ungemein weiterbildet. Und sein Fachwissen ist immens. Zudem fand ich es sehr erfrischend, dass der Autor persönliche Anekdoten aus seiner Kindheit und Studienzeit in seine wissenschaftlichen Ausführungen einfließen ließ. Kurzum, die Lektüre des 368-Seiten-Werks war spannend und lehrreich zugleich.

Gehirn im Wandel

Jennifer am 21.02.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Arzt und Molekulargenetiker Dr. Michael Nehls ist ein Kenner auf dem Gebiet der modernen Zivilisationskrankheiten und hat bereits im In- und Ausland mit renommierten Forschern zusammengearbeitet. Vor allem die zunehmenden Degeneration des menschlichen Gehirns im Bereich der Hippocampi beschäftigt ihn. Im vorliegenden Buch setzt er sich mit der sog. Frontalhirnschwäche auseinander, die zu schnellerer Erschöpfung, minimierter geistiger Leistungsfähigkeit und langfristig zur Herausbildung von Alterskrankheiten wie Alzheimer und Depression in jungen Jahren führe. Um dem Schrumpfen der Hippocampi entgegenzuwirken, brauche es hingegen nicht viel. Die richtige Ernährung (viel Omega 3), kontinuierliche Bewegung gepaart mit neuen Erfahrungen bzw. Herausforderungen machen Neurogenese, also die Bildung von Nervenzellen, auch im Erwachsenenalter möglich. Letzteres fand ich ungemein aufschlussreich, da ich immer dachte, dass sich das Hirn ab 25 Jahren nicht mehr weiterentwickelt und aufgebaute Vernetzungen/Synapsen sich zurückbilden. Doch das Gegenteil ist der Fall, wenn man wieder mehr auf sich und das ursprüngliche Menschsein jenseits von Fast Food, medialer Dauerberieselung und Dauersitzen am Arbeitsplatz achtet. Hierbei spielt Nährstoffmangel eine elementare Rolle. Nun sind diese Erkenntnisse nicht neu, wenn man sich wie ich schon längere Zeit mit dem menschlichen Gehirn im Wandel der Zeit beschäftigt. Doch die luzide wie fundierte Art und Weise von Nehls' Darstellung imponiert mir, weil sie trotz so mancher medizinischer Fachbegriffe verständlich daherkommt und damit ungemein weiterbildet. Und sein Fachwissen ist immens. Zudem fand ich es sehr erfrischend, dass der Autor persönliche Anekdoten aus seiner Kindheit und Studienzeit in seine wissenschaftlichen Ausführungen einfließen ließ. Kurzum, die Lektüre des 368-Seiten-Werks war spannend und lehrreich zugleich.

Unsere Kund*innen meinen

Das erschöpfte Gehirn

von Michael Nehls

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Thomas Becker

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Thomas Becker

Thalia Hof

Zum Portrait

5/5

Geschrieben in einem Sound, der nicht allzu wissenschaftlich rüberkommt

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sachbücher sind nicht jedermanns Sache und auch ich tue mir zuweilen schwer. Letztendlich muss einem das Thema vollumfänglich gefallen, damit man das Buch auch vollständig liest und für gut befindet. Ein weiteres Kriterium für mich ist die Anwendbarkeit des Gelernten, also wie realistisch ist es, die neu aufgenommenen Informationen auch in der Praxis umzusetzen? In all diesen Punkten konnte mich "Das erschöpfte Gehirn - Der Ursprung unserer mentalen Energie und warum sie schwindet" überzeugen. Das Buch von Dr. med. Michael Nehls (Arzt und Molekulargenetiker) war mal wieder eines jener Bücher, die wir gemeinsam in der Familie gelesen haben. Interessante Kapitel wurden geteilt und diskutiert. Und zu entdecken gab es so einiges. Die Kernaussage besteht darin, dass wir als Menschen völlig entartet sind und unser Hirn lange schon überfordert ist mit dem Takt unseres Alltags. Bestand früher der Alltag der Menschen aus sich immer wiederholenden Ritualen, beschallen wir uns heute selbst nonstop mit neuen Eindrücken - Werbung ist daran nicht ganz unbeteiligt. Generell die moderne Mediennutzung, aber auch eine falsche Ernährung sowie unzureichende körperliche Bewegung setzen unserem Gehirn zu. Dabei sind gerade das Faktoren, die wir aktiv beeinflussen und so für die Bildung neuer Synapsen sorgen können. Das Buch ist praxisnah, ich erfuhr für mich viel Neues und konnte den Blick auf ganz banale Alltagssituationen weiten. Gerade auch zur Entwicklung des Gehirns im Kindesalter gibt es einige interessante Stellen, die einen zukünftig überlegen lassen, ob man dieses oder jenes wirklich in Anwesenheit von Kindern am Smartphone "schnell mal" erledigen möchte. Für alle, die sich generell gerne mit dem menschlichen Körper beschäftigen oder aber selbst eine geistige Erschöpfung verspüren. Geschrieben in einem Sound, der nicht allzu wissenschaftlich rüberkommt und daher nicht überfordert.
5/5

Geschrieben in einem Sound, der nicht allzu wissenschaftlich rüberkommt

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sachbücher sind nicht jedermanns Sache und auch ich tue mir zuweilen schwer. Letztendlich muss einem das Thema vollumfänglich gefallen, damit man das Buch auch vollständig liest und für gut befindet. Ein weiteres Kriterium für mich ist die Anwendbarkeit des Gelernten, also wie realistisch ist es, die neu aufgenommenen Informationen auch in der Praxis umzusetzen? In all diesen Punkten konnte mich "Das erschöpfte Gehirn - Der Ursprung unserer mentalen Energie und warum sie schwindet" überzeugen. Das Buch von Dr. med. Michael Nehls (Arzt und Molekulargenetiker) war mal wieder eines jener Bücher, die wir gemeinsam in der Familie gelesen haben. Interessante Kapitel wurden geteilt und diskutiert. Und zu entdecken gab es so einiges. Die Kernaussage besteht darin, dass wir als Menschen völlig entartet sind und unser Hirn lange schon überfordert ist mit dem Takt unseres Alltags. Bestand früher der Alltag der Menschen aus sich immer wiederholenden Ritualen, beschallen wir uns heute selbst nonstop mit neuen Eindrücken - Werbung ist daran nicht ganz unbeteiligt. Generell die moderne Mediennutzung, aber auch eine falsche Ernährung sowie unzureichende körperliche Bewegung setzen unserem Gehirn zu. Dabei sind gerade das Faktoren, die wir aktiv beeinflussen und so für die Bildung neuer Synapsen sorgen können. Das Buch ist praxisnah, ich erfuhr für mich viel Neues und konnte den Blick auf ganz banale Alltagssituationen weiten. Gerade auch zur Entwicklung des Gehirns im Kindesalter gibt es einige interessante Stellen, die einen zukünftig überlegen lassen, ob man dieses oder jenes wirklich in Anwesenheit von Kindern am Smartphone "schnell mal" erledigen möchte. Für alle, die sich generell gerne mit dem menschlichen Körper beschäftigen oder aber selbst eine geistige Erschöpfung verspüren. Geschrieben in einem Sound, der nicht allzu wissenschaftlich rüberkommt und daher nicht überfordert.

Thomas Becker
  • Thomas Becker
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Sina Ellmann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sina Ellmann

Thalia Soest

Zum Portrait

3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Sachbuch mit interssanten Themen, leider war es überhaupt nicht meins. Der Autor hat sicherlich ein sehr kompetentes medizinisches Hintergrundwissen, aber das Buch ist mir insgesamt zu negativ geprägt.
3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Sachbuch mit interssanten Themen, leider war es überhaupt nicht meins. Der Autor hat sicherlich ein sehr kompetentes medizinisches Hintergrundwissen, aber das Buch ist mir insgesamt zu negativ geprägt.

Sina Ellmann
  • Sina Ellmann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das erschöpfte Gehirn

von Michael Nehls

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das erschöpfte Gehirn
  • Das erschöpfte Gehirn